Garten-pur Logo Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.
19.12.2014 16:43:44 Uhr
garten-pur Home | Forum | Galerie | Hilfe | Suche | GSuche | Login | Registrieren
News: Die neuen Grüntöne: Abschied

Forum Garten-pur  |  Pflanzenwelt  |  Arboretum (Moderatoren: macrantha, cornishsnow, Garten-pur Team)  |  Thema: was ist'n das für ein Strauch? -> Ribes sanguineum - Blutjohannesbeere « previous next »
Seiten: [1] | nach unten Antwort | Über Antworten benachrichtigen | Senden Sie dieses Thema | Drucken
   Autor  Thema: was ist'n das für ein Strauch? -> Ribes sanguineum - Blutjohannesbeere  (Gelesen 3719 mal)
superdino
Gast

was ist'n das für ein Strauch? -> Ribes sanguineum - Blutjohannesbeere
« am: 01.05.2006 19:02:26 Uhr »
Antwort mit Zitat

Hallo,

hat jmd. eine Idee, was das für ein Strauch ist? Die Blüten schauen schön aus, tolle Farbe, und haben einen sehr guten Duft, nach Beeren und etwas orientalischem, kann es nicht genau zuordnen. Würd mir gerne auch so einen Strauch in unseren Garten holen.

Großansicht:


Noch eins:


Und die Blüten in Großansicht:

« Letzte Änderung: 03.05.2006 01:16:37 Uhr von bernhard » Gespeichert
Darena
Master Member
*****

Offline

Einträge: 1296



Klimazone 7a
(300 m ü. NN)




Profil anzeigen
Re:was ist'n das für ein Stauch?
« Antwort #1 am: 01.05.2006 19:08:50 Uhr »
Antwort mit Zitat

vielleicht Ribes sanguineum, die Blutjohannisbeere?

kuck mal da!

lg, Darena
« Letzte Änderung: 01.05.2006 19:09:44 Uhr von Darena » Gespeichert

lg, Darena


-------------------------------------------


Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe. - Rainer Maria Rilke
sarastro
Master Member
*****

Offline

Einträge: 11779



Klimazone 7a
(350 m ü. NN)


Carpe diem!

Profil anzeigen | WWW | eMail
Re:was ist'n das für ein Stauch?
« Antwort #2 am: 01.05.2006 19:09:47 Uhr »
Antwort mit Zitat

genau
Gespeichert

Staudengrüße aus dem Innviertel
Silvia
Master Member
*****

Offline

Einträge: 5116



Klimazone 7b
(200 m ü. NN)




Profil anzeigen
Re:was ist'n das für ein Stauch?
« Antwort #3 am: 01.05.2006 19:14:38 Uhr »
Antwort mit Zitat

Es gibt sie auch in hellrosa. Sie duften recht intensiv, aber nicht unangenehm.

Meine blühern noch nicht. Zu kalt. 
Gespeichert

Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.
sarastro
Master Member
*****

Offline

Einträge: 11779



Klimazone 7a
(350 m ü. NN)


Carpe diem!

Profil anzeigen | WWW | eMail
Re:was ist'n das für ein Stauch?
« Antwort #4 am: 01.05.2006 19:17:05 Uhr »
Antwort mit Zitat

Ja, erst weit südlich von Göttingen fing letzte Woche der Frühling an!
Gespeichert

Staudengrüße aus dem Innviertel
superdino
Gast

Re:was ist'n das für ein Strauch?
« Antwort #5 am: 01.05.2006 19:51:49 Uhr »
Antwort mit Zitat

danke

das ist er. Der duftet sehr gut.. ich liebe diesen Duft. Ist in nem Garten von nem Freund, die wußten nicht, was das für a Strauch ist..

Muß mal gukken jetzt, ob der auch Beeren macht, und ob ich den wo bestellen kann.

danke nochmal
Günther
Gespeichert
bernhard
Master Member
*****

Offline

Einträge: 4197



Klimazone 6b
(550 m ü. NN)




Profil anzeigen | WWW
Re:was ist'n das für ein Strauch? -> Ribes sanguineum - Blutjohannesbeere
« Antwort #6 am: 03.05.2006 01:14:48 Uhr »
Antwort mit Zitat

ist jedenfalls ribes sanguineum .... wobei ich spontan auf die sehr schöne und weit verbreitete selektion "king edward VII" getippt hätte.
« Letzte Änderung: 03.05.2006 01:18:35 Uhr von bernhard » Gespeichert

Konstruktiven Gruß,
Bernhard
kerstinx
Jr. Member
**

Offline

Einträge: 72




Niedersachsen

Profil anzeigen
Re:was ist'n das für ein Strauch? -> Ribes sanguineum - Blutjohannesbeere
« Antwort #7 am: 03.05.2006 20:15:49 Uhr »
Antwort mit Zitat

Hallo Günther,
unserer macht ein paar Beeren, aber Nix, was man essen kann. Momentan ist an dem Strauch ein tierisches Gebrumm, es sind immer mindestens ein halbes Dutzend Hummeln am Werk.
Solltest Du in jeder Baumschule bekommen.

Viele Grüße
Kerstin
Gespeichert
Lilo
Gast

Re:was ist'n das für ein Strauch? -> Ribes sanguineum - Blutjohannesbeere
« Antwort #8 am: 03.05.2006 20:25:07 Uhr »
Antwort mit Zitat

Günther, von Ribes kann man sehr gut Stecklinge machen, sie bewurzeln schnell und zuverlässig. Bestimmt überlässt dir dein Freund einige Zweiglein.

LG Lilo
Gespeichert
superdino
Gast

Re:was ist'n das für ein Strauch? -> Ribes sanguineum - Blutjohannesbeere
« Antwort #9 am: 03.05.2006 20:31:12 Uhr »
Antwort mit Zitat

Lilo,

ich bin ja Anfänger, das erste Mal was mit Stecklingen hab ich vor 3 Wochen versucht, da hab ich ein paar Äste von einer Palmweide abgeschnitten und sie bei mir im Garten im Halbschatten in den Boden gesteckt
Soweit zu meinen Kenntnissen

Wie dick müssten denn die Stecklinge vom Strauch sein? Meinst die kann ich nur in den Boden stecken, oder sind die a bissl anspruchsvoller? Wächst der Strauch rel. schnell?

Grüße,
Günther
Gespeichert
mujtuun
Jr. Member
**

Offline

Einträge: 153



Klimazone 8a
(0 m ü. NN)




Profil anzeigen
Re:was ist'n das für ein Strauch? -> Ribes sanguineum - Blutjohannesbeere
« Antwort #10 am: 03.05.2006 21:45:38 Uhr »
Antwort mit Zitat

Hallo Günther,

ich bin auch alles andere als ein Gartenfachmann. Aber die Blutjohannisbeere wie auch andere Johannisbeeren kannst du sehr einfach mit Stecklingen vermehren. Das macht richtig Spaß, da es fast so leicht geht wie mit Weiden.

Ich mache es immer so: einen nicht zu alten Zweig abschneiden. Am besten einen vom letzten Jahr, der gerade verholzt ist. Dann ein etwa 20 cm - 30 cm langes Stück herausschneiden. Das untere Ende schräg anschneiden (größere Oberfläche zur besseren Wasseraufnahme), das obere Ende gerade. Alle Blätter, die später unter der Erde sein würden, vorsichtig mit den Fingernägeln abkneifen (ich weiß nicht, ob das die Profis auch machen oder einen Nervenzusammenbruch dabei kriegen würden, wenn sie es sehen würden ). Dann den Zweig so in die Erde stecken, dass etwa 2-3 Knospen oberhalb der Erde noch zu sehen sind. Ich nehme meistens dafür einen Topf mit Blumenerde, die ich dann sorgfältig feucht, nicht nass, halte. Bislang ist es mir noch nicht gelungen, einen Steckling von einer Johannisbeere NICHT zum Anwachsen zu bewegen. Sobald der Steckling richtig gut austreibt, kannst du ihn dann in den Garten pflanzen. Es ist aber auch nicht schlecht, erst ein "ordentliches" Pflänzchen im Topf heranzuziehen.

Wahrscheinlich kommt es gar nicht so auf die Details an (ob man gerade oder schräg schneidet, ob man Blumenerde verwendet, ...). Diese Stecklinge von der Blutjohannisbeere sind wirklich "anfängerfreundlich"! Auf Bewurzelungspulver o.ä. kannst du verzichten, das ist für diesen Fall unnötig.

Zur "Wachstumsgeschwindigkeit": Im Frühjahr 2005 habe ich einen Steckling einer Blutjohannisbeere eingesetzt. Die Pflanze ist mittlerweile mit leichter Düngung (Kompost und ganz wenig mineralischer Dünger) etwa 40 cm hoch, hat 5 Triebe und blüht diesem Jahr schon.

Vielleicht hat ja ein Fachmann dazu auch noch Kommentare, ich bin wie gesagt, ein ziemlicher Laie. (Kritische und schonungslose  Kommentare zu meinen Ausführungen sind durchaus erwünscht!)

Viele Grüße (und viel Erfolg!)
Karl
« Letzte Änderung: 03.05.2006 21:49:44 Uhr von mujtuun » Gespeichert
Seiten: [1] | nach oben Antwort | Über Antworten benachrichtigen | Senden Sie dieses Thema | Drucken 
Forum Garten-pur  |  Pflanzenwelt  |  Arboretum (Moderatoren: macrantha, cornishsnow, Garten-pur Team)  |  Thema: was ist'n das für ein Strauch? -> Ribes sanguineum - Blutjohannesbeere « previous next »
Gehe zu: 


Login mit Username, Passwort und Session Länge

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
Garten-pur.de
Seite erstellt in 0.189 Sekunden.