Garten-pur Logo Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.
18.09.2014 23:42:08 Uhr
garten-pur Home | Forum | Galerie | Hilfe | Suche | GSuche | Login | Registrieren
News: Wer so tut, als bringe er die Menschen zum Nachdenken, den lieben sie. Wer sie wirklich zum Nachdenken bringt, den hassen sie.  Aldous Huxley


Forum Garten-pur  |  Pflanzenwelt  |  Klettergarten (Moderatoren: Re-Mark, macrantha, Garten-pur Team)  |  Thema: Gloriosa « previous next »
Seiten: [1] | nach unten Antwort | Über Antworten benachrichtigen | Senden Sie dieses Thema | Drucken
   Autor  Thema: Gloriosa  (Gelesen 7663 mal)
bea
Master Member
*****

Offline

Einträge: 2718



Klimazone 8a
(259 m ü. NN)




Profil anzeigen
Gloriosa
« am: 28.03.2004 12:43:55 Uhr »
Antwort mit Zitat

Hallo!
Vor 2 Tagen habe ich zwei Gloriosa Knollen?, Zwiebeln?, Rhizome? oder wie auch immer, geschenkt bekommen, mit der Bemerkung ich solle sie halten wie Dahlien, aber im Topf.
Geht das wirklich so? Was habt ihr für Erfahrungen? Auf was muss man achten betr. Schädlingen und Krankheiten?

LG Bea
Gespeichert
Silvia
Master Member
*****

Offline

Einträge: 5074



Klimazone 7b
(200 m ü. NN)




Profil anzeigen
Re:Gloriosa
« Antwort #1 am: 28.03.2004 12:57:41 Uhr »
Antwort mit Zitat

Hallo Bea,

so viel weiß ich nicht über sie bzw. habe keine persönlichen Erfahrungen. Aber Gloriosa ist eine Knollenpflanze und nicht winterhart. Sie kommt aus dem tropischen Afrika und Asien. Deshalb solltest du sie in einen Topf pflanzen und ihr eine Kletterhilfe zur Verfügung stellen.

Als Tropenpflanze wird sie viel Luftfeuchtigkeit benötigen. Im Sommer ist das kein Problem, aber im Winter muss zusätzlich dafür gesorgt werden, weil die Luft im Winter meist sehr trocken ist. Sie ist übrigens giftig.

LG Silvia
Gespeichert

Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.
bea
Master Member
*****

Offline

Einträge: 2718



Klimazone 8a
(259 m ü. NN)




Profil anzeigen
Re:Gloriosa
« Antwort #2 am: 28.03.2004 13:12:00 Uhr »
Antwort mit Zitat

Gut zu wissen, dass sie giftig ist!

Ich wollte sie eigentlich garnicht über den Winter drinnen haben, weil ich keinen Platz dafür habe.
Die Bekannte von der ich sie bekommen habe schneidet sie im Herbst ab und bewahrt sie bei den Dahlien im Keller auf. Im April pflanzt sie sie wieder in einen Topf.

LG Bea
Gespeichert
brennnessel
Gast

Re:Gloriosa
« Antwort #3 am: 28.03.2004 13:16:07 Uhr »
Antwort mit Zitat

Ich hatte früher öfter mal Gloriosen - sind so hübsche Kletterpflanzen! Hoffentlich hast du Rhizomstücke mit einem Auge bekommen, die brechen nämlich auf dem Transportweg so leicht ab. Musste deswegen damals bei der holländischen Versandfirma einige Mal reklamieren.
Man muss sie in flache Schalen so ca. 3cm tief planzen, die Triebspitze kann nahe an der Oberfläche sein. Ich brachte diese hübschen Kinder allerdings nachher kaum mehr zum Blühen, weil das alte Rhizomstück immer irgendwie abstarb, dafür aber etliche kleine bildete. Diese brachte ich dann nie mehr bis zur Blüte.... Ich versuchte es öfter wieder, weil mir diese prächtige Pflanze so gefiel!
Nach der Blüte zieht die Pflanze ein und im Frühjahr soll man sie wieder antreiben - so lautete die "Gebrauchsanweisung" ....
LG  Lisl
Gespeichert
bea
Master Member
*****

Offline

Einträge: 2718



Klimazone 8a
(259 m ü. NN)




Profil anzeigen
Re:Gloriosa
« Antwort #4 am: 28.03.2004 13:29:21 Uhr »
Antwort mit Zitat

Zitat von: brennnessel am 28.03.2004 13:16:07 Uhr
Man muss sie in flache Schalen so ca. 3cm tief planzen, die Triebspitze kann nahe an der Oberfläche sein.

Muss ich sie dann legen? 
Meine sind über 10cm lang, sie haben schon ganz dicke rosafarbene Augen

LG Bea
Gespeichert
Matthias
Gast

Re:Gloriosa
« Antwort #5 am: 28.03.2004 13:30:24 Uhr »
Antwort mit Zitat

Ich hatte die Ruhmeskrone schon im Zimmer (als Kletterpflanze) und auch im Sommer im Garten. Meine Gartenachbarin hat jedes Jahr einige Gloriosa im Freiland ausgepflanzt, die auch dort sehr reichlich blühen. Sollte es sich bei deiner Ruhmeskrone um Gloriosa rothschildiana handeln dann kannst du sie außer in Töpfen, auch ab Mitte Mai an einem warmen und geschützten Ort im Freiland auspflanzen. Die Knollen werden der Länge nach und ziemlich flach unter der Erdoberfläche ausgepflanzt, dabei aufpassen dass die empfindliche Knospe nicht beschädigt wird. Eine Knolle mit beschädigter Knospe ist wertlos und treibt nicht mehr aus. Kultur wie Dahlien, die Knollen sind nicht winterhart. Gelagert werden die Knollen in trockenem Torf oder Sand bei +15° C. Bei Topfkultur giesst man die Ruhmeskrone ab Ende September nicht mehr, lässt die Blätter braun werden, schneidet dann bis auf ca. 5-10 cm über der Erde zurück. Dabei bleibt die Knolle dann im Topf, dieser wird ebenfalls trocken und bei +15° C überwintert.
Gespeichert
bea
Master Member
*****

Offline

Einträge: 2718



Klimazone 8a
(259 m ü. NN)




Profil anzeigen
Re:Gloriosa
« Antwort #6 am: 28.03.2004 13:41:00 Uhr »
Antwort mit Zitat

Hallo Matthias,
Ob sie Gloriosa rothschildiana heisst, weiss ich nicht aber ich werde sie wegen Engerlingen und Wühlmäusen sicher nur im Topf halten. Wenn ich eine grosse Knollenernte im Herbst bzw kommenden Frühjahr habe, werde ichs nächstes Jahr mal mit Freilandpflanzung versuchen. Mit nur 2 Knollen ist es mir jetzt zu riskant.

Zitat von: Matthias am 28.03.2004 13:30:24 Uhr
Die Knollen werden der Länge nach und ziemlich flach unter der Erdoberfläche ausgepflanzt, dabei aufpassen dass die empfindliche Knospe nicht beschädigt wird.

Also legen, und nicht aufrecht in die Erde?
Das Auge sitzt aber nicht seitlich, sondern, wenn man die Knolle senkrecht hält, nach oben zeigend. Aber vielleicht gehört es so und es wächst dann einfach im rechten Winkel nach oben aus der Erde raus.

LG Bea
Gespeichert
Matthias
Gast

Re:Gloriosa
« Antwort #7 am: 28.03.2004 13:53:14 Uhr »
Antwort mit Zitat

Hallo Bea,

bei Topfkultur nicht zu kleine und zu leichte Töpfe vewenden. Ein kleines Rankspalier muß mit am oder in den Topf gebracht werden, an dem sich die Triebe der Pflanze dann festhalten kann. G. rothschildiana (diese Sorte ist am meisten im Handel vertreten), wird bis 2 Meter hoch. Im Sommer kannst du sie an einen sonnigen Platz auf der Terasse pflanzen. Wöchentlich während der Wachstumszeit mit einem flüssigem Volldünger gießen.

Die Knolle flach (max. 5 cm unter die Erde) legen - der Austrieb der Knospe nimmt schon den gewünschten Weg nach oben.
Gespeichert
bea
Master Member
*****

Offline

Einträge: 2718



Klimazone 8a
(259 m ü. NN)




Profil anzeigen
Re:Gloriosa
« Antwort #8 am: 29.06.2004 23:16:56 Uhr »
Antwort mit Zitat

Meine Gloriosa hat die ersten beiden Blüten! So was wunderschönes!
Ich habe sie in einem 40cm Tontopf mit selbstgebautem Bambusspalier. Als Erde habe ich 2/3Tonsubstrat und 1/3Kompost verwendet. Da spare ich mir das düngen. Die 2. Knolle hatte eine kleine Beschädigung am Auge, wirklich ganz winzig, aber es hat ausgereicht, dass sie nicht wachsen wollte.
Die lebende Knolle hatte sich vorletzte Woche etwas aus der Erde herausgearbeitet, hab einfach wieder Erde darüber.
LG Bea
Gespeichert
Leuco
Newbie
*

Offline

Einträge: 22



Klimazone 7a
(0 m ü. NN)


Platzmangel: Grund aber kein Hindernis!

Profil anzeigen | WWW
Re:Gloriosa
« Antwort #9 am: 13.03.2006 14:05:07 Uhr »
Antwort mit Zitat

Hallo!

Ich bin neu hier und arbeite mich langsam durch die Themen durch.
Jetzt habe ich dieses Gefunden und da ich selbst eine Gloriosa habe kann ich hier mal nachfragen.
Brauchen Ruhmeskronen viel Dünger?
Was ich selbst aus Erfahrung herausbekommen hab, ist das sie genügend Licht für eine Blüte brauchen. Zumindest wollte meine Letztes Jahr nicht Blühen, da sie recht dunkel stand und auch zu früh angetrieben wurde. Die Knollen waren dann auch dementsprechend Klein.
Vor ca. einer Woche hab ich die Knollen wieder eingesetzt und mitlerweile ist ein Trieb schon ungefähr 15 cm groß und wächst sehr schnell. Von den anderen ist noch kein Lebenszeichen.
Ich hoffe das ich sie dieses Jahr wieder zum Blühen bringe.

Gruss Leuco
Gespeichert

Hello darkness, my old friend.
Phalaina
Moderatoren
Master Member
*****

Offline

Einträge: 6782



Klimazone 7b
(108 m ü. NN)




Profil anzeigen
Re:Gloriosa
« Antwort #10 am: 16.03.2006 10:00:17 Uhr »
Antwort mit Zitat

Hallo Leuco,

Gloriosa ist eine sehr licht- und wärmebedürftige Pflanze. Sie treibt, wie hier schon beschrieben, aus einem waagerecht liegenden, wandernden Rhizom aus. Wichtig ist eine ausgewogene und reichliche Düngung, damit in dem sich neubildenden Rhizomteilen genügend Nährstoffe eingelagert werden für Austrieb des Folgejahres.
Gespeichert
Biobella
Gast

Re:Gloriosa
« Antwort #11 am: 16.03.2006 10:49:28 Uhr »
Antwort mit Zitat


Ich pflanze meine Gloriosa-Rhizome Ende April in tiefe Töpfe mit einer Mischung aus Kies und Lehm, ohne Düngerzugabe, etwa 10 cm tief. Erst wenn sie rauskommen, gebe ich etwas Ökodünger (Oscorna animalin oder Mannahum) auf die Oberfläche. Sie werden täglich gegossen, stehen an einem Platz mit etwa 6 Stunden Sonne täglich (wenn sie denn scheint). Sie wachsen jedes Jahr gut 150 cm hoch, blühen üppig und verdoppeln ihre Rhizomgröße.

« Letzte Änderung: 16.03.2006 10:50:36 Uhr von Biobella » Gespeichert
Leuco
Newbie
*

Offline

Einträge: 22



Klimazone 7a
(0 m ü. NN)


Platzmangel: Grund aber kein Hindernis!

Profil anzeigen | WWW
Re:Gloriosa
« Antwort #12 am: 01.04.2006 20:56:58 Uhr »
Antwort mit Zitat

Habe heute bei meiner Gloriosa Blütenknospen entdeckt, anscheinend passt ihr alles, zwar habe ich nur von zwei Rizomen (mit vier knospen) einen Trieb aber der Blüht wenigstens.
Werd sie brav füttern damit sie mehr wird.
Gespeichert

Hello darkness, my old friend.
silkeric
Newbie
*

Offline

Einträge: 1






Profil anzeigen
Re:Gloriosa
« Antwort #13 am: 06.05.2006 18:16:19 Uhr »
Antwort mit Zitat

Hallo,

ich habe im Frühling drei kleine Rhizome (Länge ca. 5 cm) einer Gloriosa  zusammen in einen großen Topf gepflanzt. Das war mein erster Versuch mit dieser Pflanze. Sie standen schön sonnig, haben viel Wasser bekommen, ohne daß es länger im Untersetzer gestanden hätte, gedüngt wurde auch und sind prächtig gewachsen. Sind ca. einen Meter hoch geworden. Nur Blätter, von Blüten keine Spur, aber es waren ja, wie gesagt, auch nur recht kleine Rhizome. Dann bekam die erste Pflanze braune Flecken auf den Blättern. Da ich dachte, es handele sich eventuell um Verbrennungen, weil sie mit Fortschreiten des Jahres doch sehr sonnig standen, habe ich den Topf an einen Ort gestellt, an dem sie nicht mehr die Mittagssonne abgebekommen haben. Das hat aber nichts genützt. Mittlerweile ist mir eine Pflanze völlig weggetrocknet und die anderen beiden haben auch diese Flecken bekommen. Kann mir vielleicht jemand sagen, was sie haben oder was ich falsch gemacht habe? Ich hatte sie recht früh im Jahr eingepflanzt, aber sie werden sich doch nicht schon zur Winterruhe zurückgezogen haben, oder? Wäre schön, wenn mir jemand weiterhelfen könnte!
Gespeichert
Seiten: [1] | nach oben Antwort | Über Antworten benachrichtigen | Senden Sie dieses Thema | Drucken 
Forum Garten-pur  |  Pflanzenwelt  |  Klettergarten (Moderatoren: Re-Mark, macrantha, Garten-pur Team)  |  Thema: Gloriosa « previous next »
Gehe zu: 


Login mit Username, Passwort und Session Länge

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
Garten-pur.de
Seite erstellt in 0.179 Sekunden.