Garten-pur Logo Willkommen, Gast. Bitte Login oder Registrieren.
24.07.2014 04:17:58 Uhr
garten-pur Home | Forum | Galerie | Hilfe | Suche | GSuche | Login | Registrieren
News: Die meisten jagen so sehr dem Genuß nach, daß sie an ihm vorbeilaufen.  (Søren Kierkegaard)

Forum Garten-pur  |  Garten- und Umwelt  |  Pflanzengesundheit (Moderatoren: Nina, Garten-pur Team)  |  Thema: phosphorbetonter Dünger « previous next »
Seiten: [1] | nach unten Antwort | Über Antworten benachrichtigen | Senden Sie dieses Thema | Drucken
   Autor  Thema: phosphorbetonter Dünger  (Gelesen 3654 mal)
callis
Gast

phosphorbetonter Dünger
« am: 28.05.2006 00:26:06 Uhr »
Antwort mit Zitat

Immer wieder höre ich mal, man solle den Pflanzen einige Zeit vor der Blüte phosphorbetonten Dünger geben, das fördere die Blühkraft.
Was ist denn ein phosphorbetonter Dünger?
Wie hoch muß dabei der P-Wert gegenüber N und K sein?
Und gibt es phosphorbetonten Dünger im Handel?
Gespeichert
fips
Master Member
*****

Offline

Einträge: 2224



Klimazone 7a
(400 m ü. NN)




Profil anzeigen
Re:phosphorbetonter Dünger
« Antwort #1 am: 28.05.2006 01:23:37 Uhr »
Antwort mit Zitat


Dünger mit Guano ist phosphatreich und verspricht mehr Obst, Gemüse und das setzt logischerweise auch Blüten voraus...
Gibts von vielen Anbietern.

Mairol-Blühdünger nehme ich schon ewig,
Compo ist auch bekannt.
In der Landwirtschaft oder Gartenbau wurde Thomasmehl , Superphosphat, usw. eingesetzt für besseren Ertrag .
Blühdünger haben z.B. NPK  8-12-6
Gespeichert
callis
Gast

Re:phosphorbetonter Dünger
« Antwort #2 am: 28.05.2006 09:40:06 Uhr »
Antwort mit Zitat

Zitat:
Blühdünger haben z.B. NPK  8-12-6

Danke, fips, das ist ein Anhaltspunkt, wenn P z.B. 2x so hoch wie K und 1,5x so hoch wie N ist.
« Letzte Änderung: 28.05.2006 09:40:29 Uhr von callis » Gespeichert
Gartenlady
Master Member
*****

Offline

Einträge: 16265



Klimazone 7b
(230 m ü. NN)




Profil anzeigen
Re:phosphorbetonter Dünger
« Antwort #3 am: 28.05.2006 10:37:19 Uhr »
Antwort mit Zitat

Wir hatten vor ein paar Wochen ein Seminar über Pflanzenernährung und dabei gelernt (was ich auch früher schon mal gehört habe), dass in Deutschland alle Böden phosphorüberdüngt sind, daher Phosphorgaben eigentlich überflüssig sind. Uns wurde ein Dünger empfohlen der ein N-P-K Verhältnis von 1: 0,5: 1,5 hat, in Holland gibt es solche Dünger. Kalium fehlt häufig in den Böden.

Im Rosarium Dortmund wird (oder wurde, weiß nicht, ob ich auf dem neuesten Stand bin) mit Hornspäne und Kalimagnesia gedüngt, Phosphor wird nur alle 3 Jahre gegeben.
Gespeichert
fips
Master Member
*****

Offline

Einträge: 2224



Klimazone 7a
(400 m ü. NN)




Profil anzeigen
Re:phosphorbetonter Dünger
« Antwort #4 am: 29.05.2006 14:25:18 Uhr »
Antwort mit Zitat


Habe gerade mal nachgesehen, was auf dem MAIROL-Blühdünger draufsteht :
Nährsalz 6% N  - 20% P²-O 5  - 30% K² O  -  1% MgO, Vitamine und Phytohormone.

Eignet sich für Pflanzen in Töpfen und Kästen sehr gut.
Bei ausgepflanzten Blumen und Sträuchern werden die Salze evtl.im Boden stärker angereichert, oder woher kommt die erwähnte Überdüngung mit Phosphor ?

lg
Fips
Gespeichert
sol
Gast

Re:phosphorbetonter Dünger
« Antwort #5 am: 29.05.2006 14:33:41 Uhr »
Antwort mit Zitat

Durchschnittlicher Gartenkompost ist ebenfalls phosphatlastig. Was im Gemüsegarten ein Problem sein kann (Phosphorüberschuss), könnte also - rechtzeitig ausgebracht (ist ja organisch und braucht Zeit) - im Staudenbeet Blüten bringen.
Gespeichert
Gartenlady
Master Member
*****

Offline

Einträge: 16265



Klimazone 7b
(230 m ü. NN)




Profil anzeigen
Re:phosphorbetonter Dünger
« Antwort #6 am: 29.05.2006 16:23:07 Uhr »
Antwort mit Zitat

Phosphor reichert sich im Boden an, wird nicht ausgewaschen. Es ist aber auch nicht egal, wenn zu viel davon vorhanden ist, wichtig ist ein Gleigewicht der Hauptnährstoffe N-P-K

In Kübelpflanzenerde gibt es diesen Überschuss natürlich nicht, deshalb brauchen Kübelpflanzen, besonders Blühpflanzen, natürlich eine ausreichende Phosphordüngung.
Gespeichert
haweha
Full Member
***

Offline

Einträge: 465




Herr, schmeiß' Hirn vom Himmel!

Profil anzeigen | eMail
Re:phosphorbetonter Dünger
« Antwort #7 am: 02.06.2006 17:55:01 Uhr »
Antwort mit Zitat

Phosphor reichert sich im Boden an, wird nicht ausgewaschen.
Danke Gartenlady:
Ganz wichtiger Hinweis *Einbläu*

Ich habe mir mal ene Liste von optimierten Nährlösungen, für 10 ganz verschiedenartige Plantz' beguckt:

Ob- Grün- oder Blütenpflanze, oder Gemüüs'; die Bedürfnisse sind in Wirklichkeit ganz ähnlich:
Ziemlich viel Stickstoff (als Nitrat);
wenig Phosphor (als Phosphat)
sehr viel Kalium (Kaliumion)
Ich persönlich halte es für eine völlige Überzeichnung, das mit dem besonderen Phosphatbedarf, "zum Blühen" nämlich- und geboren ist das Ganze aus der Idee, dass in den Pflanzenteilen, die zur generativen Vermehrung  vorgesehen sind, auch besonderst stark das Erbmaterial, phosphathaltige Nukleinsäuren nämlich angereichert sind. Einfach übertrieben das.

Zuviel Phosphat im Boden legt bekannlichermaßen einige Spurenelemente FEST (macht se unverfügbar für die Plantz'

Worauf ich viel mehr Augenmerk richten tät' wäre die Versorgung des Bodens mit Calcium und Magnesium!! 

Vollwasserlösliche Düngesalze enthalten (inzwischen auch) ordentlich Magnesium.

Flüssigdünger dagegen (oft) nicht!

Calcium führt man mit dem Leitungswasser zu, oder man gibt Blaukorn (Nitrophoska), aus dem der unlösliche Kalk allmählich durch die Bodenatmung in eine lösliche Form überführt wird.

Liebe Grüße
Hans-Werner
Gespeichert

QUI TACET CONSENTIRE VIDETUR
fips
Master Member
*****

Offline

Einträge: 2224



Klimazone 7a
(400 m ü. NN)




Profil anzeigen
Re:phosphorbetonter Dünger
« Antwort #8 am: 02.06.2006 18:55:57 Uhr »
Antwort mit Zitat


Bist halt doch ein kluges Kerlchen...

lg,Fips
Gespeichert
haweha
Full Member
***

Offline

Einträge: 465




Herr, schmeiß' Hirn vom Himmel!

Profil anzeigen | eMail
Re:phosphorbetonter Dünger
« Antwort #9 am: 02.06.2006 19:06:47 Uhr »
Antwort mit Zitat

Wen meinst Du?!

Ich kann jedenfalls auf diese zweifelhafte Art eines Komplimentes gerne verzichten;
vielleicht fällt Dir aber (noch) was zur Sache ein?!
Gespeichert

QUI TACET CONSENTIRE VIDETUR
fips
Master Member
*****

Offline

Einträge: 2224



Klimazone 7a
(400 m ü. NN)




Profil anzeigen
Re:phosphorbetonter Dünger
« Antwort #10 am: 02.06.2006 19:15:43 Uhr »
Antwort mit Zitat


Hallo Hans-Werner

ich wollte dich keinesfalls verletzen oder sonst was...
Ich bin nur immer wieder überrascht, wie gut du dich in diesen Themen auskennst und wollte eigentlich nur damit sagen, man kann immer wieder etwas dazu lernen.
Wenn alle alles wüßten, , wär's bestimmt bald langweilig...

Lg,Fips
Gespeichert
haweha
Full Member
***

Offline

Einträge: 465




Herr, schmeiß' Hirn vom Himmel!

Profil anzeigen | eMail
Re:phosphorbetonter Dünger
« Antwort #11 am: 02.06.2006 19:35:44 Uhr »
Antwort mit Zitat

..empfohlen, der ein N-P-K Verhältnis von 1 : 0,5 : 1,5 hat

Würde, liebe Gartenlady, einer "handlicheren" Verhältnisformel von N:P:K, (damit meint man: Berechnet als N:P2O5:K2O) von 2 : 1 : 3 entsprechen, und kuckemalda, die "normaleren"  (ausgewogener zusammengesetzten) Nährsalze von Compo / "Hakaphos" nähern sich in der Tat diesem Verhältnis an, und se enthalten noch zusätzlich 2 bis 3% Mg (als MgO berechnet).

http://www.compo-profi.de/produkte/3232.php?PHPSESSID=3e01de6e7aca2ddcb54e29be8...

Insbesondere bei gutester Versorgung mit Kaliumion ist die zusätzliche Zufuhr von Magnesiumion wichtig, denn Kalium wird von der Pflanzenwurzel in Konkurrenz zu Magnesiumion aufgenommen. Das bedeutet: Ein Kaliumreicher Dünger sollte unbedingt immer auch Magnesium enthalten, will er sich "Voll-Dünger" schimpfen.

« Letzte Änderung: 02.06.2006 19:50:42 Uhr von haweha » Gespeichert

QUI TACET CONSENTIRE VIDETUR
Gartenlady
Master Member
*****

Offline

Einträge: 16265



Klimazone 7b
(230 m ü. NN)




Profil anzeigen
Re:phosphorbetonter Dünger
« Antwort #12 am: 02.06.2006 20:01:29 Uhr »
Antwort mit Zitat

Auf Zusatz von Magnesium in Dünger würde ich auch achten, ist meistens auch drin, aber Hakaphos spezial ist mir noch nicht begegnet, ich habe überhaupt noch keinen  Dünger mit dem empfohlenen Verhältnis (wobei ich durchaus in der Lage bin, die erforderliche Berechnung durchzuführen      ) in den umliegenden Gartencentern gefunden, wohl aber in einem Holländischen.

Ich persönlich dünge im Garten vorwiegend mit Hornspäne und Kalimagnesia, Volldünger nehme ich vorwiegend für Pflanzen in Töpfen.
Gespeichert
Seiten: [1] | nach oben Antwort | Über Antworten benachrichtigen | Senden Sie dieses Thema | Drucken 
Forum Garten-pur  |  Garten- und Umwelt  |  Pflanzengesundheit (Moderatoren: Nina, Garten-pur Team)  |  Thema: phosphorbetonter Dünger « previous next »
Gehe zu: 


Login mit Username, Passwort und Session Länge

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by YaBB SE
© 2001-2004, YaBB SE Dev Team. All Rights Reserved.
Garten-pur.de
Seite erstellt in 0.168 Sekunden.