Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ein guter Purler beweist Contenance bis in die Abendstunden. (Thomas zum Forumstreffen im Vorgebirge 2014 ;) )
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. März 2017, 14:37:19
Erweiterte Suche  
News: Ein guter Purler beweist Contenance bis in die Abendstunden. (Thomas zum Forumstreffen im Vorgebirge 2014 ;) )

Neuigkeiten:

|4|5|Also, die Blüte ist vorbei wenn das gelb weg ist und die Pflanze grün wird.  ;) (Daniel - reloaded)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Linksammlung alte botanische Bildtafeln und Handschriften  (Gelesen 13899 mal)

Andi H.

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 135
  • Blümchen blau...
    • Persönliche Homepage
Linksammlung alte botanische Bildtafeln und Handschriften
« am: 08. Februar 2004, 20:29:16 »

Da der Bedarf recht deutlich wurde, werden hier Fundstücke aus dem Web gesammelt, die gescannte Bilder historischer Florenwerke enthalten.

Viel Spaß damit, und - die Sammlung darf ruhig noch wachsen ;)
Bitte aber um Verständnis, dass ich die Postings nach ihrer "Übernahme" in die Liste (unter Erwähnung des Finders/der Finderin) entfernen werde. So bleibt hoffentlich alles übersichtlich ::)


Antiquariaat Jan Meemelink
Zitat
Welcome to my website.
It gives a survey of the subjects I am dealing with: flower, garden and botanical books and prints in the widest sense.
By clicking the pictures you can get a better idea of the books and prints offered. If you want to inspect them personally,
please make an appointment.
Gefunden von: pjoter petrowitsch


Deutsche Pomologie: Birnen (Hrsg. W. Lauche)
Zitat
In der zweiten Hälfte des neunzehnten Jahrhunderts schrieb Wilhelm Lauche (1827 - 1883) die sechsbändiger Bücherfolge:
"Deutsche Pomologie", Chromolithographische Abbildung, Beschreibung und Kulturanweisung der empfehlenswertesten Sorten Äpfel, Birnen, Kirschen, Pflaumen, Apricosen, Pfirsiche und Weintrauben, nach Ermittlungen des Deutschen Pomologenvereins.

Die Bücher sind für das Studium alter Obstsorten, die noch immer gefunden werden, von wesentlicher Bedeutung. Die Abbildungen sind von höchster Qualität und zeigen, in Gegensatz zu sonstigen Obstbüchern, auch die Blüten sehr detailliert. Das sind wichtige Merkmale zum Sortenbestimmung.
Die Beschreibungen sind sehr vollständig. Ausser detaillierte Merkmale der Frucht werden auch Reife und Nützung beschrieben. Die merkmale des Baumes (Wachsungsweise und die Eignung für Leitformen, Form der Triebe, Augen und Blätter) werden ausführlich behandelt. Klima und Bodenförderungen werden erwahnt. Wenn angebracht werden Schnittanweisungen gegeben.
Lauches Arbeit ist nicht nur für Deutschland wichtig. Manche Obstsorten sind über grössere Teile von Europa verbreitet worden. Birnen originierten oft in Belgien oder Frankreich.
Gefunden von: Ismene


Dioskurides "Materia Medica" (1. Jh. AD)
Zitat
Die aus fünf Büchern bestehende "Materia Medica" von Pedanius Dioskurides gilt als das wichtigste und einflussreichste antike Werk zu den Arzneimitteln. Es ist eine Sammlung von Monographien zu über 1000 Arzneimitteln. Das Werk entstand im 1. Jh. nach Chr. und bildete bis ins 16. Jh. die Grundlage für die Beschäftigung mit Arzneimitteln aus der Pflanzen- und Tierwelt und den Mineralien. Die grossen Kräuterbücher der Neuzeit, von Autoren wie Tabernaemontanus oder Leonhard Fuchs basieren auf der Materia Medica.
Gefunden von: Günther


Henriette's Herbal Homepage - Classic Herbal Texts
Gefunden von: pjoter petrowitsch


Kurt Stüber - Online Library
Zitat
Kurt Stübers online library soll historische biologische Texte und Bildmaterialien umfassen. Gesucht sind vergriffene und urheberrechtsfreie Werke, die vollständig elektronisch zur Verfügung gestellt werden können. Die Werke können aus allen biologischen Disziplinen stammen (Botanik, Zoologie, Genetik, Evolutionslehre, Ökologie etc.). Gesucht sind ferner wissenschaftliche Nachlässe aus den genannten Gebieten (Exkursionsberichte, Diasammlungen, unveröffentlichte Manuskripte, Handzeichnungen etc.) die entweder vom Autor oder von den Erben für diesen Zweck freigegeben worden sind. Hierdurch sollen wertvolle wissenschaftliche Ergebnisse und Sammlungen bewahrt werden und vor allem jedem Interessierten zur Verfügung stehen. Selbstverständlich wird bei allen Werken auf die Urheberschaft und die Eigentümer der Werke ingewiesen.
Gefunden von: Nina, denisoliver, riesenweib u. v. a. ;)

Von hier u. a. auch zu erreichen:[/size]


Leonhart Fuchs "Primi de stirpium historia..." (1545)
Zitat
7 p. l., 516 p. of plates (part col.) 17 ½ cm.
Copy from the Historical Library, Cushing/Whitney Medical Library, Yale University, donated by Harvey Cushing.
The digital version of Fuch's Botany of 1545 was created by Richard Siderits, M.D. The volume consists of a dedicatory letter, an alphabetical index (table of contents) listing plant names, and 516 woodcuts of plants, some colored. All pages have been scanned at very high resolution with a color scanner. Files are large, typically about 800K. Each image represents two pages of the book.
Gefunden von: Günther


Rare Books from the Missouri Botanical Garden Library
Zitat
This web site, presented by the Missouri Botanical Garden Library and the Andrew W. Mellon Foundation, features 74 digitized volumes from our Rare Book collection. Our goal is to digitize and preserve beautifully illustrated and botanically significant books in our private holdings in order to make them available to an international audience. This project will result in a large database of botanical and gardening illustrations and text available to scholars, gardeners, and book enthusiasts through this web site.
Gefunden von: pjoter petrowitsch


Tabernaemontanus "Neuw vollkommentlich Kreuterbuch" (1625)
Gefunden von: Günther
« Letzte Änderung: 24. Februar 2009, 15:39:26 von Andi H. »
Gespeichert

Knusperhäuschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8021
  • Hochtaunus, Hessen
Re:Linksammlung alte botanische Bildtafeln und Handschriften
« Antwort #1 am: 11. Mai 2007, 16:16:20 »

Die Galerie Joel Oppenheimer bietet eine große Vielfalt Naturkundlicher Bildtafeln an. Der umfangreiche virtuelle Katalog läd zum ausgiebigen Stöbern ein!
http://www.audubonart.com/
Gespeichert
Warum bin ich eigentlich gerade nicht im Garten?

Crispa †

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2195
Re:Linksammlung alte botanische Bildtafeln und Handschriften
« Antwort #2 am: 11. Mai 2007, 17:51:50 »

Kopien aus alter Obstliteratur insbesondere Beschreibungen alter Obstsorten erhält man hier:

http://www.bund-lemgo.de/obstsortenlisten.html

Entsprechende Sorte aus den Inhaltsverzeichnissen raussuchen und anrufen!
Gespeichert
Liebe Grüsse Crispa

Laila

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 164
Re:Linksammlung alte botanische Bildtafeln und Handschriften
« Antwort #3 am: 17. August 2007, 17:31:24 »

Hallo!

Da der Bedarf recht deutlich wurde, werden hier Fundstücke aus dem Web gesammelt, die gescannte Bilder historischer Florenwerke enthalten.

Vielleicht wäre auch noch folgendes Projekt der Uni Heidelberg interessant:

Bücher zur Architektur und Gartenkunst – digital

Auszug der Kurzbeschreibung:

Zitat
Zu den Beständen des Sondersammelgebietes Kunstgeschichte der UB Heidelberg gehört auch ein umfangreicher und sehr bedeutender Komplex von mehreren hundert Büchern zur Architektur und Gartenkunst aus der Zeit des späten 15. Jahrhunderts bis zum frühen 19. Jahrhundert, der im Lauf der Zeit vollständig digitalisiert und via Internet kostenfrei zugänglich gemacht werden soll.

[...]

Die ebenfalls international gesammelten Druckwerke zur Gartenkunst umfassen neben repräsentativen Stichserien und Musterentwürfen zum Gartenbau, zur Gartengestaltung sowie zur Gartenarchitektur von der Zeit der Renaissance bis zum frühen 19. Jahrhundert auch thematisch verwandte Publikationen, wie Pflanzenbücher und Kalender, Dissertationen sowie Monographien zum Gartenrecht und zur Gartengeschichte.

Ich stöbere dort immer mal wieder und find's einfach super interessant.

Laila
Gespeichert

Paulownia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3842
Re:Linksammlung alte botanische Bildtafeln und Handschriften
« Antwort #4 am: 17. August 2007, 19:38:08 »

Ein toller Link :D

Danke Laila
Gespeichert
LG Margrit
"Willst du wertvolle Dinge sehen, so brauchst du nur dorthin zu blicken, wohin die grosse Menge nicht sieht" (Laotse)

ann-katrhin

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3
Re:Linksammlung alte botanische Bildtafeln und Handschriften
« Antwort #5 am: 19. August 2010, 14:46:34 »

Echt interessant. Danke vielmals
Gespeichert

ratibida

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 282
Re:Linksammlung alte botanische Bildtafeln und Handschriften
« Antwort #6 am: 17. Oktober 2010, 16:31:45 »

Ich war gerade ganz aus dem Häuschen über den "von mir" entdeckten Stüber-Link - aber wie ich sehe, war ich nicht die erste, die ihn gefunden hat ;)

Habe also mal in meiner Liste gestöbert und dies hier gefunden:

Das New Kreüterbuch von Leonhart Fuchs: http://imgbase-scd-ulp.u-strasbg.fr/displayimage.php?album=24&pos=0&visiblePos=1 (Der Link zu Fuchs im Originalpost funktioniert übrigens nicht mehr ???)

Das Vollständige Materialien-Lexicon von Nicolai Lemery: http://www.zeno.org/Lemery-1721 (Links unter der Überschrift anklicken)

Die Abb. aus Thomés Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz: http://caliban.mpiz-koeln.mpg.de/thome/Alphabetical_list.html

Ich hoffe, dass ich jetzt nichts doppelt genannt habe - ich mag halbe Antworten nicht gern unbaufsichtigt lassen ;)

ratibida
Gespeichert

bubble

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
Re:Linksammlung alte botanische Bildtafeln und Handschriften
« Antwort #7 am: 22. April 2011, 08:29:25 »

Hallo,
nicht nur Botanik sonder Biologie (historisch & modern) generell:
www.biolib.de
Gespeichert

Knusperhäuschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8021
  • Hochtaunus, Hessen
Re:Linksammlung alte botanische Bildtafeln und Handschriften
« Antwort #8 am: 22. April 2011, 09:18:34 »

Eher zum wilden Stöbern, denn zur gezielten Suche:

Wenn man etwas bei Google Bücher stöbert (vollständige Ansicht und evtl. beim Erscheinungsjahr 19. Jahrhundert anklicken), findet man auch viele eingescannte Schätzchen,
z.B.:
Kreuterbuch, Adam Lonitzer, Peter Uffenbach, 1630

Landwirthschaft eines gewanderten Bauren, Gottfried Christian Bohn, 1795

Vermischte Physicalisch-Botanisch- Oeconomische Abhandlungen, Band 1, Johann Gottlieb Gleditsch, 1765

Man muss nur wissen, was man sucht, manchmal genügt oft eine Quellenangabe anderswo.

Oder man stöbert ungezielt querbeet mit einem eher etwas altertümlichen Ausdruck der in ähnlich alten Fundstücken verwendet wird.
Gespeichert
Warum bin ich eigentlich gerade nicht im Garten?

MrsM

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
    • gardenofsenses.jimdo.com
Re:Linksammlung alte botanische Bildtafeln und Handschriften
« Antwort #9 am: 04. März 2015, 20:29:17 »

Projekt der Bayerischen Staatsbibliothek München u.a. Botanik

http://www.digitale-sammlungen.de/index.html?c=sammlungen_kategorien&l=de
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de