Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Pessimisten sind Menschen, die sich über den Lärm beklagen, wenn das Glück bei ihnen anklopft. (Unbekannt)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. August 2017, 10:00:05
Erweiterte Suche  
News: Pessimisten sind Menschen, die sich über den Lärm beklagen, wenn das Glück bei ihnen anklopft. (Unbekannt)

Neuigkeiten:

|21|10|Manche Leute sind gerade noch aufgeklärt genug, um an Gespenster nicht zu glauben, aber immerhin imZweifel, ob nicht vor hundert Jahren noch welche existiert haben. (Arthur Schnitzler)

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 79   nach unten

Autor Thema: Fundstücke und Schätze aus der Erde  (Gelesen 111555 mal)

fars

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14728
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #15 am: 04. Juli 2006, 11:29:56 »

Die im Erdreich gefundene und mich einen Tennisarm kostende Sandsteinstufe wurde kurzerhand in eine kleine Gartenbank umfunktioniert. Da sie stark bemoost ist, kann sie nur beim trockenem Wetter genutzt werden.
Gespeichert

toto

  • Gast
Re:Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #16 am: 04. Juli 2006, 11:35:21 »

dies dürfte einen Sensenblatt sein - habe es beim Buddeln gefunden und es "erstmal" hingestellt.... erstmal heißt, der Wein hat es schon in Beschlag genommen.
Gespeichert

toto

  • Gast
Re:Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #17 am: 04. Juli 2006, 11:36:29 »

was dies ist, weiß ich nicht: zwei Ösen hängen zusammen ( in "tieferen" Erdschichten bei meinen "geologischen" Grabungen... :D )
Gespeichert

toto

  • Gast
Re:Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #18 am: 04. Juli 2006, 11:37:09 »

und noch ein Ziegel mit Inschrift...., gefunden beim Abriß...
Gespeichert

toto

  • Gast
Re:Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #19 am: 04. Juli 2006, 11:38:33 »

hier etwas vom Pacific - Treibholz.
Gespeichert

toto

  • Gast
Re:Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #20 am: 04. Juli 2006, 11:43:57 »

wenn ich jetzt die Feldsteine aus dem Endmoränengebiet hier knipsen soll, muß ich passen - das ganze Grundstück ist damit zu ;D
Gespeichert

Osmoxylon

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 118
  • Ich liebe diese Form! ;-p
Re:Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #21 am: 04. Juli 2006, 12:15:35 »

was dies ist, weiß ich nicht: zwei Ösen hängen zusammen ( in "tieferen" Erdschichten bei meinen "geologischen" Grabungen... :D )



Toto, das Teil ist zwar sehr verrottet und schwer erkennbar, aber könnte das nicht ein"vorsintflutliches" Gebiss für eine Trense sein? Vielleicht wurden ja im vorletzten Jahrhundert oder so die Gebisse aus Eisen hergestellt?
Gespeichert
Gruß
Osmoxylon

Osmoxylon

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 118
  • Ich liebe diese Form! ;-p
Re:Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #22 am: 04. Juli 2006, 12:35:51 »

Wir stoßen recht häufig beim Buddeln auf uralten Bauschutt, den unsere diversen Vorbesitzer uns "aufmerksamerweise" hinterlassen haben. >:(

Auch auf alte Fundament und Mauerreste eines Gebäudes sind wir schon gestoßen. Merkwürdigerweise ist an der Stelle aber auf sämtlichen Bauzeichnungen kein Gebäude vermerkt.

Und wenn Steine eine Währung wären, könnte man uns im wahrsten Sinne des Wortes "steinreich" nennen, wir leben nämlich auch auf einer Endmoräne. Was wir hier schon an Steinen in sämtlichen Größen freigelegt und ausgebuddelt haben...

Als Kind fand ich es immer sehr aufregend, wenn Opa seinen Garten umbuddelte, und diverses Spielzeug meiner Mutter und ihrer Geschwister ans Tageslicht kam. Kleine Puppenhauspüppchen und dazugehöriges winziges Puppengeschrirr, Blechautos, Murmeln usw.
Gespeichert
Gruß
Osmoxylon

Pimpinella

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1299
  • Mizzitanta spinosissima var. splendens
Re:Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #23 am: 04. Juli 2006, 12:37:41 »

Kennt hier einer den unglaublichen Roman Ulverton von Adam Thorpe? Das ist die in Episoden erzählte Geschichte eines südenglischen Dorfes, und da tauchen ständig Dinge aus der Erde wieder auf, die zuvor verloren gegangen sind. Sehr lesenswert, im Original aber eigentlich nur für Muttersprachler. Aber es gibt eine hervorragende Übersetzung.
Gespeichert

carola.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3974
Re:Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #24 am: 04. Juli 2006, 19:43:13 »

Mein neuster Fund. Dieser Knochen hier:
« Letzte Änderung: 04. Juli 2006, 19:45:33 von caro. »
Gespeichert

toto

  • Gast
Re:Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #25 am: 05. Juli 2006, 10:34:02 »

was dies ist, weiß ich nicht: zwei Ösen hängen zusammen ( in "tieferen" Erdschichten bei meinen "geologischen" Grabungen... :D )
Toto, das Teil ist zwar sehr verrottet und schwer erkennbar, aber könnte das nicht ein"vorsintflutliches" Gebiss für eine Trense sein? Vielleicht wurden ja im vorletzten Jahrhundert oder so die Gebisse aus Eisen hergestellt?

Wahnsinn - Du könntest Recht haben, den ne Menge Hufeisen vom Minihufeisen zum Riesenhufeisen habe ich auch schon gefunden! Dann wäre hier früher mal ne Ranch gewesen ???
Gespeichert

knorbs

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12973
Re:Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #26 am: 05. Juli 2006, 10:53:45 »

zum thema fundstücke hab ich auch ein nettes geschichtchen...nach dem kauf unseres grundstücks half die ganze familie bei der sanierung des hauses mit. mein vater war mit dem ausheben eines leitungsgrabens zwischen nebengebäude + haus beschäftigt. die früheren eigentümer hatten offenbar die angewohnheit, ihren abfall in der erde zu versenken (das gebiet war früher nicht an das kommunale hausmüllsystem angeschlossen). ständig stieß man beim graben auf scherben etc. als er so buddelte, stieß er auf eine glasflache. sie war nicht zerbrochen + hatte bocksbeutelform, aber wesentlich kleiner, als man sie von den fränkischen bocksbeutelflaschen so kennt. auch war es aus weißglas. er wollte es schon auf einen schutthaufen werfen, kratzte aber noch den anhaftenden dreck weg, weil das glas einen schriftzug aufwies. dabei handelte es sich nicht etwa um reste eines etiketts, sondern die buchstaben waren im glas geformt. sowas sieht man heute nicht mehr, muss also eine ältere flasche gewesen sein....tja was soll ich sagen...da stand doch tatsächlich unser familienname drauf ;D ...und der ist so häufig nicht...schicksalshaft möchte man meinen....der garten war quasi für mich bestimmt 8)
« Letzte Änderung: 05. Juli 2006, 11:02:34 von knorbs »
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe

toto

  • Gast
Re:Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #27 am: 05. Juli 2006, 11:00:39 »

Mein neuster Fund. Dieser Knochen hier:

Eindeutig ein Röhrenknochen, Markknochen, wie man ihn gelegentlich Hunden zum "Lutschen" gibt. Vorteil: von so einem Knochen kann wenig absplittern, der Hund kann sich nicht verletzten - aber man sieht am Rand deutlich Spuren des Nagens des Hundes. Genauso sehen meine "gesammelten Röhrenknochen", die der Hund in Bearbeitung hatte, auch aus.
Gespeichert

Nina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14238
  • Alles wird gut!
    • garten-pur
Re:Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #28 am: 05. Juli 2006, 11:55:43 »

Ist ja Wahnsinn, was hier alles zu Tage kommt! :o :D

Das Treibholz hast du aber nicht ausgebuddelt Toto, oder? ;D
Der Ziegel ist ja auch klasse!

Fars, Deine "Bank" ist ja traumhaft! :D

Knorbs Deine Geschichte ist ja schräg. Oder war eure Familie mal als Schnapsbrenner tätig? ;)
Gespeichert

toto

  • Gast
Re:Fundstücke und Schätze aus der Erde
« Antwort #29 am: 05. Juli 2006, 11:58:20 »

@nina - das Treibholz hab ich hier untergeschummelt, kofferweise hergeschleppt - wunderbar!
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 79   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de