Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen.  (Erich Kästner)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. Juni 2017, 20:39:15
Erweiterte Suche  
News: Man kann auf seinem Standpunkt stehen, aber man sollte nicht darauf sitzen.  (Erich Kästner)

Neuigkeiten:

|16|11|Paßbilder sind die Rache des Fotografen. (Joachim Ringelnatz)

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: Hilfe!Wasserpumpe für den Brunnen  (Gelesen 7932 mal)

Paw paw

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2315
  • Schwäbischer Wald, 423m ü. NN
Re: Hilfe!Wasserpumpe für den Brunnen
« Antwort #15 am: 06. Juli 2016, 22:39:43 »

Es kommt darauf an, wie Du wässern willst. Für den Hausgarten würde ich eine Tauchpumpe nehmen und die in den Brunnen hängen. Sobald der Brunnen leer ist, schaltet sich die Pumpe über einen Schwimmschalter ab.

Eine Tauchpumpe hängt bei mir in der Regentonne. Nur viel Druck bringt die nicht. Ob das für die Länge und Höhe ausreichend ist, bezweifle ich.

Zur Zeit haben wir für unsere Wasserversorgung im Haus auch eine Kreiselpumpe mit Druckschalter im Einsatz, weil die im Haus einen Schaden hat. Die Kreiselpumpe steht bei unserer Quelle, 60 m vom Haus entfernt und befüllt dort den Versorgungsschlauch. Der Druck reicht für alle 3 Stockwerke aus.
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28157
    • mein Park
Re: Hilfe!Wasserpumpe für den Brunnen
« Antwort #16 am: 06. Juli 2016, 22:43:37 »

Müsste eine Tauchpumpe mit Schwimmschalter auf dem Boden des Brunnens stehen?

Nein, die kann man an eine Schnur hängen. Natürlich sollte es bei 7 Meter Höhenunterschied eine etwas kräftigere Pumpe sein.
Gespeichert
Sommer ist Mist.

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8756
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Hilfe!Wasserpumpe für den Brunnen
« Antwort #17 am: 06. Juli 2016, 22:47:36 »

Es gibt TauchDRUCKpumpen, hab ich grad ergoogelt, aber da käme es dann wohl wieder auf die 3 Angaben an.
Bei einer Tauchpumpe müsste ich aber auch nochmal extra einen Druckschalter montieren, damit sie anspringt, wenn ich die Brause öffne.
@Paw Paw: wie laut ist so eine Kreiselpumpe denn ungefähr?
Kreiselpumpe im Schuppen hatte mir der Sanitärmensch auch geraten.
Welches Modell mit welchen technischen Angaben habt ihr denn?
« Letzte Änderung: 06. Juli 2016, 22:49:53 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

celli

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 961
  • Versuch macht kluch
    • LV-Osteoporose-e.V.
Re: Hilfe!Wasserpumpe für den Brunnen
« Antwort #18 am: 06. Juli 2016, 22:52:01 »

Bei der Kreiselpumpe sehe ich Probleme, wenn der Brunnen trocken läuft.
Gespeichert
Ich bin nicht faul, sondern hochmotiviert nichts zu tun.

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8756
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Hilfe!Wasserpumpe für den Brunnen
« Antwort #19 am: 06. Juli 2016, 22:54:40 »

Der Sanitärmensch meinte, daß die eine integrierte Abschaltung hätten bei Trockenlauf?
Ich hatte zuerst an eine Tiefbrunnenpumpe gedacht, da meinte er, daß die schnell hin ist, wenn das Wasser alle ist.
« Letzte Änderung: 06. Juli 2016, 23:00:02 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28157
    • mein Park
Re: Hilfe!Wasserpumpe für den Brunnen
« Antwort #20 am: 06. Juli 2016, 22:59:33 »

Das gibt es natürlich auch. Allerdings muss man eine Pumpe normalerweise wieder auffüllen, wenn sie trocken gelaufen ist. Das kann nerven.
Gespeichert
Sommer ist Mist.

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8756
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Hilfe!Wasserpumpe für den Brunnen
« Antwort #21 am: 06. Juli 2016, 23:03:48 »

Ich bin auch schon über "selbstansaugende" Kreiselpumpen gestolpert, da hätte man das Problem ja nicht, soweit ich das verstanden habe.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Paw paw

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2315
  • Schwäbischer Wald, 423m ü. NN
Re: Hilfe!Wasserpumpe für den Brunnen
« Antwort #22 am: 06. Juli 2016, 23:25:55 »

Gartenplaner, die Pumpe ist nicht laut. Das Teil ist schon mindestens 10 Jahre alt. Morgen schau ich nach.
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8756
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Hilfe!Wasserpumpe für den Brunnen
« Antwort #23 am: 06. Juli 2016, 23:29:31 »

Wunderbar, danke dafür!
Ich brauch einfach mal Eckdaten von einer Pumpe von genau so jemandem wie dir, der über 60m 3Stockwerke mit normalem Wasserdruck versorgen kann, was für eine Förderhöhe, Fördermenge und Ansaughöhe da angegeben ist.
ich werd aus den Diagrammen einfach nicht schlau, die es ja im Netz zu diesen Parametern zur Genüge gibt.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Paw paw

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2315
  • Schwäbischer Wald, 423m ü. NN
Re: Hilfe!Wasserpumpe für den Brunnen
« Antwort #24 am: 07. Juli 2016, 12:41:43 »

Hallo Gartenplaner, hast eine PM.
Gespeichert

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5942
Re: Hilfe!Wasserpumpe für den Brunnen
« Antwort #25 am: 07. Juli 2016, 12:58:23 »

Auch selbstansaugende Pumpen muß man erst mal füllen. Jedenfalls die welche ich bisher gesehen hab.
Habe ein paar Jahre lang bei uns solche "Kreiselpumpen" verwendet und es letztendlich satt gehabt, dass man immer hinter undichten Fussventilen (die halten dasa Wasser in der Ansaugleitung) und anderem undichtem Krempel hinterherrennt. Dazu müssen sie im Winter abgebaut werden, weil die bei Frost kaputt gehen könnten.

Seit Jahren hängt nun eine Tiefbrunnenpumpe drin und Ruhe ist. Die bringt bis zu 6 Bar Druck, friert nicht ein und läuft immer wiedr Problemlos an. Wobei unser Brunnen nie versiegt. Also Trockenlauf kein Problem ist.
Druckschalter hab ich keinen, sondern nur eine Funksteckdose. D.h. wenn nötig nehme ich den Funkschalter mit und schalte dann ein. Aber wenn die mal 5 Minuten ohne Durchsatz arbeitet, schadet das auch nix.
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben/Raum Ulm

Paw paw

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2315
  • Schwäbischer Wald, 423m ü. NN
Re: Hilfe!Wasserpumpe für den Brunnen
« Antwort #26 am: 07. Juli 2016, 14:26:11 »

Hier gibt es gut verständliche Infos zu Tiefbrunnenpumpen.
Gespeichert

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8756
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Hilfe!Wasserpumpe für den Brunnen
« Antwort #27 am: 07. Juli 2016, 18:11:48 »

Vielen Dank schonmal für eure Beiträge!
Auch der Link ist zum ersten Mal einer, der mir ansatzweise erklären kann, wieviel mein zukünftige Pumpe leisten können sollte.


Allerdings wird darin eine Kreiselpumpe als schwächer als eine Tiefbrunnenpumpe angeführt, wohingegen die Tiefbrunnenpumpe zu häufiges Öffnen und Schließen nicht mag, vor allem nicht mit einem elektronischen Druckschalter, der nicht einstellbar ist, besser ein mechanischer, bei dem man den Schließdruck unterhalb des Maximaldrucks, den die Pumpe leisten kann, einstellen kann.
Am besten wäre aber wohl ein Druckbehälter, der neben gleichmäßigem Druck beim Gießen auch ein zu häufiges An- und Ausschalten der Pumpe verhindert - aber gibts das unabhängig von ner Pumpe?
Ich dachte, solche Tanks wären nur an Hauswasserwerken dran?


@Amur: läuft denn bei der Tiefbrunnenpumpe das Wasser im Rohr, welches von der Pumpe hochkommt, zurück, wenn sie abschaltet?
Der Sanitärmensch meinte eben auch zur Tiefbrunnenpumpe, dass man die im Herbst abbauen müsste, zumindest das Rohr.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5942
Re: Hilfe!Wasserpumpe für den Brunnen
« Antwort #28 am: 07. Juli 2016, 20:55:14 »

Kommt drauf an ob du in der Druckleitung ein Rückschlagventil einbaust oder nicht. Bei mir läuft die leer. Die hängt zusammen mit der Pumpe für die Wärmepumpe im Brunnenschacht und ich werde den Teufel tun und den jeden Herbst und Frühjahr aufmachen.
Wenn du einen Brunnen mit viel Dreck hast, dann kann der durch das Zurücklaufen aufgewirbelt werden.
So ein Steuerteil hätt ich noch rumliegen von Gardena. Gibts auch separat. Ich war eben aufgrund des fehlenden Druckbehälters nie glücklich damit weil immer irgendwo ein Leck war und die Pumpe dadurch immer ansprang. Jetzt verwende ich wie oben erwähnt einen Funkschalter. Viel einfacher und funzt bestens.
Gute Tiefbrunnenpumpen sind sehr leistungsfähig und bringne bei mir auf jeden Fall mehr Wasser und Druck als die Wasserleitung von der Gemeinde. Wobei da ein Druckminderer davor hängt.
 
« Letzte Änderung: 07. Juli 2016, 20:56:58 von Amur »
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben/Raum Ulm
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de