Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wenns noch im Frühjahr friert und schneit, ist Streit im Forum nicht mehr weit.  ::)  ;D  (Daniel - reloaded, 2013)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
29. März 2017, 05:22:58
Erweiterte Suche  
News: Wenns noch im Frühjahr friert und schneit, ist Streit im Forum nicht mehr weit.  ::)  ;D  (Daniel - reloaded, 2013)

Neuigkeiten:

|7|4|Jetzt habe ich als allererstes mal nach Hosta "Tattoo" gegoogelt. Dieses Forum macht wuschig.  >:(  Hübsch isse ja. (marygold)

Seiten: 1 ... 11 12 [13]   nach unten

Autor Thema: Clematis und Rosen  (Gelesen 23476 mal)

laguna

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 950
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: Clematis und Rosen
« Antwort #180 am: 01. Februar 2017, 23:43:12 »

Bei mir wächst die Romantica so unbändig, daß ich sie jetzt nach mehrmaligem Umpflanzen an eine Gartenfreundin verschenkt habe.
Dort kommt sie an einen langen und hohen Zaun und kann sich austoben.
Gespeichert
Rosige Grüße von laguna

realp

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1982
  • Neuenburgersee / Schweiz 8a
Re: Clematis und Rosen
« Antwort #181 am: 02. Februar 2017, 13:06:18 »

Danke elis. Ein Verjüngungsschnitt der Rose war schon vorgesehen und die Romantika lasse ich  dann mal auf 1 Meter stehen. Ich würde auch keine Viticellas mehr direkt in eine Rose pflanzen. Einer leidet immer. Aber das sind uralte Sünden...
Gespeichert

elis

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8507
  • Klimazone 6b Niederbayern, Raum Landshut
Re: Clematis und Rosen
« Antwort #182 am: 03. Februar 2017, 00:49:04 »

Danke elis. Ein Verjüngungsschnitt der Rose war schon vorgesehen und die Romantika lasse ich  dann mal auf 1 Meter stehen. Ich würde auch keine Viticellas mehr direkt in eine Rose pflanzen. Einer leidet immer. Aber das sind uralte Sünden...

Das ist wohl wahr ;). Wenn ich an meine Fehler denke......

lg. elis
Gespeichert
Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen,
aber keine Bildung den natürlichen Verstand.

Arthur Schopenhauer

Steingartenfan

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 631
  • BayerischerWald, Zone 6a,500m ü. NN
    • Hobbysteingarten
Re: Clematis und Rosen
« Antwort #183 am: 03. Februar 2017, 13:59:18 »

@Elis + @Realp Ich würde auch keine Viticellas mehr direkt in eine Rose pflanzen. Einer leidet immer. Aber das sind uralte Sünden...

Bei mir harmonieren die Kletterrose "Musimara" und die Clematis " General Sikorski " schon seit einigen Jahren bestens. Kann nicht feststellen, daß die eine Pflanze die andere nicht mag ;D! Gut die " Musimara " ist ja auch eine Kletterrose und der General wird nur ca. 1,50m hoch!


« Letzte Änderung: 03. Februar 2017, 14:02:33 von Steingartenfan »
Gespeichert
Ich liebe Alpine Pflanzen und Sempervivum!
" Steingartenpflanzen bereiten Freude Pur ! "

Bellis65

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 793
  • Baden-Württemberg Klimazone 6a/b, 630m
Re: Clematis und Rosen
« Antwort #184 am: 27. Februar 2017, 16:11:10 »

Habe auch die Erfahrung machen müssen "Clematis frißt Rose" und schweren Herzens die Rose ('Honorine de Brabant') aus dieser Kombi entfernt. Obwohl sie keine zierlich, schwachwüchsige Rose ist, konnte sie auf Dauer der 'Poliyh Spirit' nicht standhalten.
Die Zeit fehlt mir auch ständig manuell eingreifen zu müssen und so trennten sich die Wege der beiden.
Mir geht es da wie Elis, zu Rosen nur noch Integrifolias, da ist das Kräfteverhältnis besser gewahrt.
« Letzte Änderung: 27. Februar 2017, 16:12:48 von Bellis65 »
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20778
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Clematis und Rosen
« Antwort #185 am: 27. Februar 2017, 16:18:38 »

Och, wenn die Rose nur kräftig genug ist, dann geht das.
Probiers mal mit Mme. Plantier oder ähnlichem Kaliber.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Bellis65

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 793
  • Baden-Württemberg Klimazone 6a/b, 630m
Re: Clematis und Rosen
« Antwort #186 am: 27. Februar 2017, 16:37:48 »

Mme Plantier steht hier auch. Die halte ich aber eher als große Strauch- denn als Kletterrose. Direkt vergesellschaftet mit einer Clemi ist sie nicht. Mit Abstand stehen aber eine Madamme Julia Correvon und eine Mandschurica.

Meine "uralte"  Sympathie zum Beispiel verträgt sich hervorragend mit der Clemi Blue Angel' da muss ich nicht eingreifen und die eine vor der anderen beschützen. Aber die Blue Angel ist an ihrem Standort hier auch längst nicht so wüchsig und vereinnahmend wie die Polish Spirit.

Eine weitere Viticella Rosen Kombi habe ich noch. Die Clemi Prince Charles und die Guirlande d'Amour. Bisher klappt es noch, mal sehen wie lange.

Die anderen Viticellas toben sich in Bäumen oder an Rankgerüsten aus. Die Rosen stehen mit Abstand dabei.

Eine weitere Kombi die ich auflösen musste war die Rose Louise Odier und die Clemi 'Durandii', obwohl diese ja keine Viticella ist. Sie hatte die Louise im Würgegriff. Bin gespannt wie sich die Clemi nach der Umpflanzung heuer macht.
Gespeichert

uliginosa

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7032
  • Carpe diem!
Re: Clematis und Rosen
« Antwort #187 am: 27. Februar 2017, 17:03:00 »

Habe auch die Erfahrung machen müssen "Clematis frißt Rose" und schweren Herzens die Rose ('Honorine de Brabant') aus dieser Kombi entfernt. Obwohl sie keine zierlich, schwachwüchsige Rose ist, konnte sie auf Dauer der 'Poliyh Spirit' nicht standhalten.
....

Meine Polish Spirit steht zwischen Gertrude Jekyll und Laguna. Oder eigentlich zwischen New Dawn und Laguna - die beiden haben sich zu richtigen Monstern entwickelt. Ich muss mal gucken, ob PS überhaupt noch lebt. Und Gertrude hat auch nur einzeone spirrelige Triebe. Ich habe die Rosen an einer Pergola auf 1,5 m gesetzt und je eine Clematis dazwischen. D.h., neben New Dawn steht noch Prince Charles. Letztes Jahr hat er noch gelebt. In der Reihe kann sich nur Grandiflora sanguinea sehr gut und Entel gut behaupten. Hier im Trockengebiet sind die Rosen klar im Vorteil ...

Gespeichert
Viele Grüße aus dem Trockengebiet, Uli

Bellis65

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 793
  • Baden-Württemberg Klimazone 6a/b, 630m
Re: Clematis und Rosen
« Antwort #188 am: 27. Februar 2017, 17:55:05 »

Ja, Standortbedingungen spielen eine beachtliche Rolle.  :)
Hier habe ich humosen Lehm der die Feuchtigkeit gut hält.
Dafür habe ich im Winter gerne das Problem mit der Winternässe. Habe dadurch schon mehr Pflanzen verloren als durch frostige Temperaturen.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 11 12 [13]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de