Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen.  Konfuzius
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. August 2017, 00:35:00
Erweiterte Suche  
News: Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen.  Konfuzius

Neuigkeiten:

|8|7|Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.  (Bertolt Brecht)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 9   nach unten

Autor Thema: Müll dürfte es eigentlich gar nicht geben  (Gelesen 6652 mal)

Solanin

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 367
  • Mach das Beste draus!
    • Garten und mehr....
Re:Müll dürfte es eigentlich gar nicht geben
« Antwort #30 am: 30. November 2006, 09:52:32 »

Übrigens erkennt man solche wilde Ablagerungsstellen im Wald schon im weiteren Umkreis, weil sich Kulturpflanzen die absolut nicht in einen Wald gehören, vielleicht noch nicht mal in unsere heimische Natur, plötzlich auftreten. So haben wir unsere Vinca minor nicht vom Gärtner sondern aus dem Wald. Gesehen habe ich schon Ziermais u.a. Ziergräser. Vielleicht wächst ja bald ein Quittenbaum am Wegesrand ;D :D.
« Letzte Änderung: 30. November 2006, 09:54:45 von Solanin »
Gespeichert
Gruß Solanin

Gart

  • Gast
Re:Müll dürfte es eigentlich gar nicht geben
« Antwort #31 am: 30. November 2006, 10:03:42 »

Als Verbraucher sind die Möglichkeiten zur Müllvermeidung schon nicht sehr gross. Immerhin hat man ab und zu doch die Wahl zwischen stark und weniger verpackten Waren, etwa bei Lebensmitteln oder Kosmetika.

Elektronikfachmärkte könnten den Kunden z.B. gepolsterte Mehrwegboxen ausleihen, in denen die empfindlichen geräte nach hause getragen werden könnten. Solche Boxen wären auch im Handel eine Alternative zum Polystyrol-Müll. Viel Potential zur Müllvermeidung liegt aber - wie gesagt - in der Konstruktion der Produkte. Alles, was demontiert und wiederverwertet werden kann ist besser als waren, die an ihrem Lebensende einfach verbrannt werden, weil sie aus einem verschweissten oder verklebten Materialmix bestehen..
Gespeichert

fars

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14728
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Müll dürfte es eigentlich gar nicht geben
« Antwort #32 am: 30. November 2006, 10:19:53 »

ich denke man kann überschüssiges Obst und Gemüse immer leicht loswerden, ein Zettel an irgendein schwarzes Brett sollte doch auch im ländlichen Raum genügen, oder?

In welchem Land lebst du?
Überall und nicht nur hier bei mir liegen die Streuobstwiesen voll mit Fallobst. Sonst nicht so freigiebige Bauern küssen dir die Hände, wenn du diese Mengen aufsammelst.

Quitten, gemeinhin als Edelobst bezeichnet, sind schon ein seltenerer Fall. Das bedeutet aber auch, dass die kenntnisse über die Verwendungsmöglichkeiten von Q. nicht allzu sehr verbreitet sind. Ich selber mag keine Quitten und werde nur der Blüten halber im kommenden Jahr ein Q.-Bäumchen setzen. Was ich mit den Früchten mache, weiß ich noch nicht.

@ Querkopf
Dass sich Waldbrände aus wild abgelagerten Grünabfällen entwickelt haben sollen, ist mir neu. Allerdings verursacht sonstiger Müll, insbesondere Glas und Glasscherben hin und wieder Waldbrände. Oder sind unsere eigenen Komposthaufen etwa auch "Brandbomben" ?

@Solanin
Die Umweltverschmutzung in der ehemaligen DDR mit heuten Müllproblemen zu vergleichen wäre aber eine arge Verzerrung der Realität.
Gespeichert

Solanin

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 367
  • Mach das Beste draus!
    • Garten und mehr....
Re:Müll dürfte es eigentlich gar nicht geben
« Antwort #33 am: 30. November 2006, 11:22:47 »

Zitat von fars
Zitat
Die Umweltverschmutzung in der ehemaligen DDR mit heuten Müllproblemen zu vergleichen wäre aber eine arge Verzerrung der Realität.
Etwas genauer bitte. Wie meinst du das? In welchem Land lebst (lebtest) du? Ich hatte damals z.B. noch keine Allergie.
« Letzte Änderung: 30. November 2006, 11:26:00 von Solanin »
Gespeichert
Gruß Solanin

Solanin

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 367
  • Mach das Beste draus!
    • Garten und mehr....
Re:Müll dürfte es eigentlich gar nicht geben
« Antwort #34 am: 30. November 2006, 11:37:58 »

Zitat von fars
Zitat
In welchem Land lebst du?
Überall und nicht nur hier bei mir liegen die Streuobstwiesen voll mit Fallobst. Sonst nicht so freigiebige Bauern küssen dir die Hände, wenn du diese Mengen aufsammelst.
Meiner Ansicht nach ist das weniger ein Umweltproblem, als ein Problem unserer verwöhnten Überflussgesellschaft. Die Apfelsine von sonstwoher herangekarrt ist uns lieber als ein Apfel vom Nachbarbauern. Fars kennst du wirklich Bauern die dir die Hände küssen wenn du was aufsammelst? Ich kenne hier edliche die ihre Bäume nicht pflegen und beernten, aber aufsammeln darf man da auch nix, nicht mal für die Tafel. Da lässt man es doch lieber vergammeln eh man es verschenkt an jeden dahergelaufenen. Dieses Jahr habe ich in einigen Plantagen sogar Verbotsschilder gesehen. Der "Matsch" ist jetzt noch unter den Bäumen. Übrigens auch ein Problem in den Kleingartenanlagen. Wir haben eine junge Fam. in der Anlage die nie ihre zwei Apfelbäume (sehr gute Sorten) beernten. Die Fruchtmumien hängen mitunter bis in das nächste Frühjahr dran, was für ein Krankheitsherd auch. Die Fam. hat zwei Kinder und ich kenne kein Kind, dass nicht gern Apfelmus oder Apfelkompott, Bratäpfel usw. isst. Macht aber Arbeit das Ganze.
Gespeichert
Gruß Solanin

fars

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14728
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Müll dürfte es eigentlich gar nicht geben
« Antwort #35 am: 30. November 2006, 11:38:32 »

Nun, die Allergie-Zunahme in den Neuen Bundesländern ist ja wohl - nach der überwiegenden Lehrmeinung - auf zuviel Hygiene und psychosomatische Gründe zurückzuführen.

Die Luft- und Gewässerverschmutzung in der DDR war in manchen Regionen dramatisch. Die Weiße Elster war schwarz. Wie die Luft darüber. Die riesigen Viehbestände wurden durch intensivsten Einsatz von Medikamenten gesund gehalten. Die Folgebelastungen aus dem Uranbergbau sind bis heute nicht lösbar.

Dagegen sind unsere heutigen Restmüllprobleme ein Klacks.
Gespeichert

fars

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14728
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Müll dürfte es eigentlich gar nicht geben
« Antwort #36 am: 30. November 2006, 11:44:45 »

Fars kennst du wirklich Bauern die dir die Hände küssen wenn du was aufsammelst?

Aber ja doch! Nur gefragt werden wollen sie, damit sie es steuern/überwachen können. Hast du mal eine Streuobstwiese gesehen, in die ein paar "Großfamilien" eingefallen sind? Ich würde auch nicht Hinz und Kunz auf meine Wiese lassen, um anschließend abgerissene Zweige aufzusammeln, weil die Äpfel oben in der Baumkrone lohnender aussahen oder mit Stangen abgeschlagen wurden.

Unter dem Baum ein einziger Obstbrei, weil es eben doch zu mühsam ist, aus dem Fallobst das unbeschädigte Obst herauszulesen.

Alles hat seine zwei Seiten.
Gespeichert

Solanin

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 367
  • Mach das Beste draus!
    • Garten und mehr....
Re:Müll dürfte es eigentlich gar nicht geben
« Antwort #37 am: 30. November 2006, 11:54:48 »

Zitate von fars
Zitat
Nun, die Allergie-Zunahme in den Neuen Bundesländern ist ja wohl - nach der überwiegenden Lehrmeinung - auf zuviel Hygiene und psychosomatische Gründe zurückzuführen.
Die "überwiegende Lehrmeinung" ist mir doch etwas zu schwammig. Ich habe einen med. Beruf und arbeite heute im landwirtschaftlichen Bereich. Man kennt heute auslösende Allergene und kennt vielleicht den Mechanismus. Fakt ist aber niemand weiß genau warum die Allergien immer mehr zunehmen. Ich habe da meine eigene Meinung dazu, aber das führt hier zu weit.

Zitat
Die Luft- und Gewässerverschmutzung in der DDR war in manchen Regionen dramatisch. Die Weiße Elster war schwarz. Wie die Luft darüber. Die riesigen Viehbestände wurden durch intensivsten Einsatz von Medikamenten gesund gehalten. Die Folgebelastungen aus dem Uranbergbau sind bis heute nicht lösbar.
Das sind alles Probleme die es auf der ganzen Welt gibt oder gab. Der Rhein ist nicht der sauberste Fluss, der Ruhrpott ist sprichwörtlich für schlechte Luft und Umweltprobleme, "Gammelfleisch", "Rinderwahnsinn, Salmonellen.........
Ich bin froh dass man das endlich erkannt hat und jetzt mehr für den Umweltschutz gemacht wird. In unserer Elbe ist der Lachs und der Biber zurück. Aber es muss noch mehr getan werden von jedem einzelnen. Wenn du schon mal vor so einer Mülldeponie gestanden hast, weißt du dass das kein Klacks ist. Da bist du erst mal vom Anblick geschockt ehe es dir den Atem raubt.
Gespeichert
Gruß Solanin

fars

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14728
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Müll dürfte es eigentlich gar nicht geben
« Antwort #38 am: 30. November 2006, 12:17:25 »

Bist du schon mal im Ruhrpott gewesen, Solanin? Ich kenne ihn noch, als es dort so aussah wie in Bitterfeld oder Leuna. Der Ruhrpott wurde "von staatswegen" saniert und weil die Zustände sich als unhaltbar erwiesen. Das war aber bereits in den 60er Jahren. Bei der DDR leider erst nach der Wende. Vorher hat der Staat dort alles in Kauf genommen.

Da du ja im landwirtschaftlichen Bereich arbeitest, wirst du die Altlasten und die früheren Methoden bestens kennen. Ich hatte kurz nach der Wende beruflich mit Tierärzten zu tun und Vorträge in der Nähe von Sömmerda in einer tierärztlichen Ausbildungsstätte gehalten. Man hat mir dort seinerzeit von dem Kauf der berühmten thüringer Wurst abgeraten.

Aber das alles ist längst Geschichte.

Ebenso der Rhein. Er ist zwar nicht sauber, aber immerhin so weit gebessert, dass die Fischvielfalt erheblich zugenommen hat.

Ich will die Zustände hier nicht verniedlichen. Viele Probleme sind ungelöst. Vor allem die Endlagerung der Kernbrennstoffe.
Gespeichert

Gart

  • Gast
Re:Müll dürfte es eigentlich gar nicht geben
« Antwort #39 am: 30. November 2006, 12:29:19 »

Schreibt mir hier nun ja keinen Müll! Es geht ja grad drum, ihn zu vermeiden.
Gespeichert

fars

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14728
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Müll dürfte es eigentlich gar nicht geben
« Antwort #40 am: 30. November 2006, 12:40:13 »

Selber schuld. Der thread wird jetzt zugemüllt ;D
Gespeichert

Solanin

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 367
  • Mach das Beste draus!
    • Garten und mehr....
Re:Müll dürfte es eigentlich gar nicht geben
« Antwort #41 am: 30. November 2006, 12:44:28 »

Genau, von wo nach wohin werden denn die Brennstäbe transportiert?
Fars du kennst dich ja bestens aus in jeglicher Materie. 8)Ich trenn meinen Müll trotzdem weiter, so wie ich das schon immer mache. :)
« Letzte Änderung: 30. November 2006, 12:44:48 von Solanin »
Gespeichert
Gruß Solanin

Moniis

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 413
  • LG, Moniis
Re:Müll dürfte es eigentlich gar nicht geben
« Antwort #42 am: 30. November 2006, 12:46:55 »

Viel Potential zur Müllvermeidung liegt aber - wie gesagt - in der Konstruktion der Produkte. Alles, was demontiert und wiederverwertet werden kann ist besser als waren, die an ihrem Lebensende einfach verbrannt werden, weil sie aus einem verschweissten oder verklebten Materialmix bestehen..

Ebenfalls zur Müllvermeidung würde beitragen, dass Geräte nicht schon nach relativ kurzer Zeit entsorgt werden müssen, weil es keine Ersatzteile für eine Reparatur gibt. Darüber habe ich mich schon häufiger geärgert.

LG, Moniis
Gespeichert

fars

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14728
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Müll dürfte es eigentlich gar nicht geben
« Antwort #43 am: 30. November 2006, 13:00:35 »

Ich trenn meinen Müll trotzdem weiter, so wie ich das schon immer mache. :)


Aber das machen wir doch hier alle (unterstelle ich mal) :o
Gespeichert

Raphaela

  • Gast
Re:Müll dürfte es eigentlich gar nicht geben
« Antwort #44 am: 30. November 2006, 13:14:47 »

Zitat von Querkopf: " ...weil solche "wilden" Komposthaufen sich im Sommer gerne mal selbst entzünden und dann oft ganze Bäume flambiert werden " - Das passiert recht schnell wenn man noch nassen/feuchten Rasenschnitt in dicken Schichten lagert. Hätte auch fast mal den Philadelphus vor dem Komposthaufen abgefackelt, seitdem weiß ich das ;)
Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 9   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de