Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Manchmal muß sich ein Garten sogar von seinem Gärtner erholen. ;)  (partisanengärtner)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. Mai 2017, 03:48:13
Erweiterte Suche  
News: Manchmal muß sich ein Garten sogar von seinem Gärtner erholen. ;)  (partisanengärtner)

Neuigkeiten:

|23|1|Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen. (Erich Kästner)

Seiten: 1 ... 99 100 [101] 102 103 ... 110   nach unten

Autor Thema: Asimina triloba - Papau - Pawpaw  (Gelesen 244664 mal)

Paw paw

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2240
  • Schwäbischer Wald, 423m ü. NN
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #1500 am: 17. Februar 2017, 07:56:00 »

Meine letzten Samen waren ja auch von gekauften Früchten. 11 Stück habe ich für mich behalten, den Rest weiter gegeben.
Wie schon geschrieben, habe ich das Erscheinen der Keimwurzel abgewartet, bevor ich sie in die Erde gelegt habe. Zum einen war ich neugierig und wollte nicht in der Erde rumpuhlen müssen. Zudem wollte ich nicht mehr Tetrapacks als nötig herrichten. Von den 11 Samen haben 10 gekeimt. Im 2. Jahr sind 2 Sämlinge plötzlich eingegangen. Als ich beim Ersten, den ich aus der Erde nahm, noch Leben in der Wurzel vorfand, habe ich den schnell wieder getopft. Mal schaun, ob es im Frühjahr noch einen Austrieb gibt.
Diese Seite habe ich schon mehrfach verlinkt. Daran habe ich mich orientiert und die Anweisung so gut es geht befolgt. Nur Zusatzwärme oder Beleuchtung war nicht machbar. An die Düngeempfehlung habe ich mich auch gehalten. Gedüngt habe ich, sobald sich oberirdisch was getan hat.
Gespeichert

Яib-Esel

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 871
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #1501 am: 17. Februar 2017, 09:29:35 »

Ich habe letztes Jahr die Samen in einfache 200 ml Partyplastikbecher gepflanzt. Wie ich es weiter oben schon beschrieben habe, bekam ich Probleme bei der Keimung. Sie bildeten Wurzeln und das war's. Bei einem Samen vertrocknete die Verbindung zwischen Wurzel und Samen aus, es bildete sich an der Bruchstelle Kallus, bildete dann Blätter und bis zum Herbst hatte hatte sich dann eine  ca. 3 cm große Pflanze mit ca. zwei brauchbaren Knospen entwickelt.

Gegen Weihnachten habe ich diese Pflanze dann wieder aus der Winterruhe geweckt. Es zeigte sich dass nur ein Auge austreiben wollte. jetzt habe ich eine ca. 5 cm Pflanze :)

Der zweite Samen hat wie der erste, nur eine Wurzel gebildet. Nach einem Jahr in diesem Stadium, so gegen Weihnachten 2016, starb die Verbindung zwischen Wurzel und Samen wieder ab, es bildete sich Kallus und nun kann man zwei kleine Blätter sehen. :)

Dem dritten Samen erging es nicht anders wie dem zweiten, nur dass die Verbindung zwischen Wurzel und Samen noch lebt.  Ich stülpte eine Tüte über den Topf, mit der Hoffnung, dass die erhöhte Luftfeuchtigkeit die Keimung vereinfacht. Dies wollte aber nicht funktionieren, so dass ich die Samenhülle vom Samen abgeschält habe. Mal gucken was passiert. 

Ja, wie man aus dem Text lesen kann, befinden bzw. befanden sich die Samen nicht in der Erde. Vier von ihnen sind in der Erde eingegangen. :(

Ich habe für dieses Jahr Samen geschenkt bekommen. Diese lasse ich im Kühlschrank vor keimen. Dabei habe ich die Samen in leicht feuchter Kokoserde, in einer Gefriertüte, gelegt. Das hat sich bisher immer als gut  erwiesen. Es gibt nur wenig Schimmel-Gefahr.
Gespeichert

Paw paw

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2240
  • Schwäbischer Wald, 423m ü. NN
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #1502 am: 17. Februar 2017, 10:06:04 »

Rib-Esel, was verstehst du unter, im Kühlschrank vorkeimen zu lassen?
Die Samen keimen nicht im Kühlschrank. Die Samen dürfen nie austrocknen und brauchen zum Abbau der Keimhemmung eine Kühlphase von ca. 100 Tagen, um dann bei reichlich Wärme keimen zu können.
Gespeichert

Яib-Esel

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 871
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #1503 am: 17. Februar 2017, 10:47:50 »

Rib-Esel, was verstehst du unter, im Kühlschrank vorkeimen zu lassen?

Ich verstehe darunter folgendes:
Das ist meine Vorgehensweise. Sie ist allgemein gehalten. Bei Saatgut mit speziellen Bedürfnissen, muss die Vorgehensweise jeweils abgeändert werden. Z.B. Darf man Pawpaw-Samen nie trocknen. Das Saatgut würde dann absterben.

USK 18 

Getrocknete Samen werden 1-2 Tage gewässert und dann in leicht feuchter Kokoserde, in einer geschlossenn Tüte, im Kühlschrank so lange gelagert bis sie keimen. Frische Samen werden direkt in die Erde gegeben. Einmal in der Woche wird geguckt ob sie Keimen oder ob es Schimmel gibt. Für mich ist dass eine sehr einfache und sichere Methode Samen sicher zu Keimen zu bringen. Vor einer halben Woche habe ich z.B. Speierling-Samen aus dem Kühlschrank geholt. Sie fingen zu keimen. 70-80% waren am keimen. ich erwarte, dass die andern auch noch keimen werden.

Da ist es nicht so schlimm, wenn man die Samen mal ne Woche vergisst. :)

Ob das Keimen im Kühlschrank bei Pawpaw geht, weiß ich nicht. Es funktioniert aber bei Mandel, Pflaume, Aprikose, Apfel, Scheinquitte, Speierling und und und (Bei mir immerhin ;) ) Ich weiß, dass die Pawpaw-Samen nicht trocknen dürfen, daher habe ich sie in leicht feuchter Kokoserde, in einer geschlossenen Tüte, eingeschlagen, damit sie nicht trocknen.
« Letzte Änderung: 17. Februar 2017, 14:59:56 von Rib-Esel »
Gespeichert

Paw paw

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2240
  • Schwäbischer Wald, 423m ü. NN
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #1504 am: 17. Februar 2017, 11:00:09 »

Leider wird der von mir verlinkte Text selten gelesen, wie es scheint. Deshalb hier der wesentlich Teil zur Keimung:

Zitat
Pawpaw keimt sehr langsam, aber es ist nicht schwierig diese zur Keimung zu bringen wenn
die folgenden Hinweise beachtet werden. Die Samen dürfen nicht austrocknen, da dies die
unreifen, schlafenden Keime zerstört. Wenn Samen 3 Tage bei Raumtemperatur
austrocknen, kann die Keimrate weniger als 20 % betragen. Um die Keimung zu
veranlassen, müssen die Samen in feuchtem und kaltem Umfeld für 70-100 Tage stratifiziert
werden. Dies kann zum einen durch eine Aussaat im Freien im Herbst mit anschließender
Überwinterung geschehen. Die Samen keimen im folgenden Jahr im späten Juli bis späten
August. Die andere Möglichkeit ist die Stratifikation im Kühlschrank vorzunehmen. Die
Samen werden zusammen mit feuchtem (nicht nassem) Torfmoos (Spaghnum) in eine
Kunststofftüte gesteckt und im Kühlschrank bei 0-4° C stratifiziert. Das Moos verhindert
dabei, daß die Samen schimmeln, faulen oder austrocknen. Zwischendurch überprüft man
die Saat auf Schimmel und Fäulnis oder auch ob diese noch feucht genug sind. Bei
Schimmelbildung kann mit einem Fungizid oder einer Chinolsollösung behandelt werden.
Nach 90-120 Tagen sollten die Samen dem Kühlschrank entnommen und ausgesät werden.
Vorausgesetzt daß eine Schimmelbildung und eine Austrocknung ausgeschlossen ist,
können Samen über mehrere Jahre im Kühlschrank aufbewahrt werden, ohne
nennenswerten Verlust der Keimfähigkeit zu erleiden.
Zur Keimung werden die Samen etwa 25 mm tief in luftige Erde (ph 5,5- 7) gesteckt und bei
25 - 30° C zum Keimen gebracht. Ein Anritzen der Samenhülle ist nicht nötig. Kühlere
Temperaturen verlangsamen die Keimung erheblich. Im Durchschnitt dauert es 18 bis 24
Tage bis die Keimung erfolgt. Zunächst durchbricht die Primärwurzel, die Radicula, die Testa
(Samenhülle) und verankert so den Sämling im Boden (ca. 30 cm tief) Nach 50-60 Tagen
erscheint der Primärtrieb. Die Cotyledonen (Keimblätter) verbleiben im Erdreich, weshalb
diese Keimung als hypogäische Keimung bezeichnet wird.
Gespeichert

Яib-Esel

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 871
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #1505 am: 17. Februar 2017, 11:07:30 »

Die Anleitung kannst du fasst 1 zu 1 zu vielen anderen Samen übernehemen und bezieht sich haptsächlich auf die Stratifikation. Ähnliches kann man auch für Aprikosen und Co lesen. Bei Tropenpflanzen kann man das, was ich mache, nicht tun, das weiß ich. Aber was bei Pfirsich, Aprikose und Speierling geht, dass kann sehr wohl auch bei Pawpaw gehen. Ich erwarte immerhin ein besseres Ergebnis al im letzten Jahr, wo ich die Dinger direkt in die Erde geschmissen habe.

Ich will damit nicht sagen dass das von dir falsch ist, sondern dass viele Wege nach Rom führen. Jeder Weg hat seine Vor- und Nachteile
« Letzte Änderung: 17. Februar 2017, 11:23:20 von Rib-Esel »
Gespeichert

Paw paw

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2240
  • Schwäbischer Wald, 423m ü. NN
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #1506 am: 17. Februar 2017, 11:44:31 »

Meine eigenen Erfahrungen sind bescheiden. Gerade um nicht unnötige Fehler zu begehen habe ich nach Infos gesucht und bin bei der KSU hängen geblieben. Wenn ich dort lese, welche Versuche und Vergleiche  über Jahre unternommen worden sind, die Ergebnisse veröffentlicht und nachlesbar sind, habe ich keinen Anlass die Ergebnisse und Empfehlungen anzuzweifeln. Ein Beispiel: Wenn sie schreiben, dass die Samen durch Trocknen absterben, schon nach  3 Tagen trocken bei Raumtemperatur nur noch 20% keimfähig sind, dann glaub ich das. Ich muss dann nicht ausprobieren, ob monatelang trocken aufbewahrter Samen mit wässern doch noch zum Leben erweckt werden kann. Da bin ich sicher, dass diese Samen ziemlich tot sind.

Bei Aprikosen, Pfirsichen, Äpfeln usw. kann man lesen, dass die schon im Kühlschrank zum Keimen kommen, hab ich auch selbst erlebt. Von Asiminas habe ich das noch nie gelesen.

Aber, jeder wie er es mag. Ich mag es, den sicheren Weg zu gehen.
Gespeichert

Яib-Esel

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 871
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #1507 am: 17. Februar 2017, 11:52:02 »

Nein, du missverstehst mich. Ich habe nie gesagt dass man die Pawpawsamen trocknen soll bzw. dass ich das gemacht habe bzw. dass man das kann. Das war nur eine allgemeine Anleitung zur Vorgehensweise von Saatgut, was man getrocknet bekommt und bei dem man das machen kann.
Asimina trockne ich nie und habs nie gemacht und damit liege ich bei dir. Das kann man nicht machen, dass weiß ich. Ich will sie nur im Kühlschrank keimen lassen.

PS: Ich habe meine Antwort, Nr. 1503, extra modifiziert.  :)
« Letzte Änderung: 17. Februar 2017, 12:14:27 von Rib-Esel »
Gespeichert

Яib-Esel

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 871
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #1508 am: 17. Februar 2017, 15:18:18 »

FEHLERCODE: 0132
« Letzte Änderung: 17. Februar 2017, 18:11:40 von Rib-Esel »
Gespeichert

mfgnemesis

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #1509 am: 17. Februar 2017, 16:31:55 »

200ml Partybecher sind wohl ein bisschen knapp bemessen....  ;)
Beim stöbern auf youtube gerade gefunden:
« Letzte Änderung: 17. Februar 2017, 16:35:26 von mfgnemesis »
Gespeichert

Paw paw

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2240
  • Schwäbischer Wald, 423m ü. NN
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #1510 am: 17. Februar 2017, 17:11:58 »

200ml Partybecher sind wohl ein bisschen knapp bemessen....  ;)
Beim stöbern auf youtube gerade gefunden:

Ja, die Wurzel wächst rasant und über der Erde ist fast nichts zu sehen.

2014 habe ich diese Erfahrung gemacht und hier mit Foto gepostet.
Gespeichert

Paw paw

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2240
  • Schwäbischer Wald, 423m ü. NN
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #1511 am: 17. Februar 2017, 17:28:01 »

Hier ist jemand, der es mir gleich tut:
https://m.youtube.com/watch?v=O633KwknJVc
Das Video habe ich mir angeschaut. Nur, er tut dir nichts gleich. Er hat als einziges bei der KSU um Samen angefragt. Diese Sämlinge bekam er so zugeschickt. Vermutungen hat er angestellt, ob die Samen während dem Versand gekeimt wären. Das kann nicht sein. Ansonst empfiehlt er, jeder Interessierte soll bei der KSU um Samen bitten. Im Begleittext hat er noch den Link zu der Aussaat-Anleitung der KSU und deren Adresse.

Um nochmal Missverständnisse zu vermeiden, du bist davon überzeugt, dass auch die Asiminas im Kühlschrank keimen. Richtig so? Und unter Keimung verstehen wir beide das Gleiche. Die Keimwurzel wächst aus dem Samen und ist erkennbar, oder? Wie viel Zeit hast du für dein Experiment veranschlagt?
Gespeichert

Яib-Esel

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 871
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #1512 am: 17. Februar 2017, 18:09:47 »

Ich denke dass die Keimung im Kühlschrank möglich ist, was ich aber nicht weiß. wir verstehen unter dem Begriff Keimung das selbe. Ich habe wohl das Video falsch verstanden. Das Experiment geht max. ein Jahr. Ich weiß aber nicht was an meinen Texten so kompliziert gewesen sein soll und warum du sie so in den Wind geschlagen hast? Gibt es denn irgendwo Punkte die dagegen sprechen.?
« Letzte Änderung: 17. Februar 2017, 18:59:59 von Rib-Esel »
Gespeichert

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4550
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #1513 am: 17. Februar 2017, 20:07:02 »

Gekeimt haben die immer toll, aber die Sämlinge sind später oft eingegangen oder nicht mehr gewachsen.
« Letzte Änderung: 17. Februar 2017, 22:14:09 von cydorian »
Gespeichert

Paw paw

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2240
  • Schwäbischer Wald, 423m ü. NN
Re: Asimina triloba - Papau - Pawpaw
« Antwort #1514 am: 17. Februar 2017, 21:16:34 »

Ich weiß aber nicht was an meinen Texten so kompliziert gewesen sein soll und warum du sie so in den Wind geschlagen hast? Gibt es denn irgendwo Punkte die dagegen sprechen.?

Ich finde hier wird zu oft undifferenziert, ungenau und unbelegt gepostet.

Wenn hier im Asimina-Thread von einem Anfänger gefragt wird, wie wir es mit der Aussaat machen, kann ich doch nicht sinngemäß schreiben: frischer Samen wird gleich gesät und getrockneter erst gewässert. Und selber denkt man bei getrocknetem Samen an was auch immer für Gewächse nur nicht an Asiminas, weil da weiß man ja eigentlich, dass die dann tot sind. So ungenau darf man nicht antworten. (Inzwischen hast du korrigiert)
Genauso wenig kann man schreiben, dass die Samen bereits im Kühlschrank keimen. Dafür gibt es keine Beweise, nur gegenteilige Infos. Wenn man es trotzdem selbst versuchen will, nur zu. Aber dann muss man es auch als Versuch benennen und nicht wie eine Tatsache darstellen.
Zitat
Vorausgesetzt daß eine Schimmelbildung und eine Austrocknung ausgeschlossen ist,
können Samen über mehrere Jahre im Kühlschrank aufbewahrt werden, ohne
nennenswerten Verlust der Keimfähigkeit zu erleiden.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 99 100 [101] 102 103 ... 110   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de