Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wenns noch im Frühjahr friert und schneit, ist Streit im Forum nicht mehr weit.  ::)  ;D  (Daniel - reloaded, 2013)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
29. März 2017, 05:14:24
Erweiterte Suche  
News: Wenns noch im Frühjahr friert und schneit, ist Streit im Forum nicht mehr weit.  ::)  ;D  (Daniel - reloaded, 2013)

Neuigkeiten:

|13|11|Glück widerfährt dir nicht - Glück findet der, der danach sucht. (Aus Ägypten)

Amazon-Link für Helleborus 1485-1905
Seiten: 1 ... 70 71 [72]   nach unten

Autor Thema: Mein neuestes Gartenbuch!  (Gelesen 134451 mal)

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8252
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Mein neuestes Gartenbuch!
« Antwort #1065 am: 07. März 2017, 23:38:01 »

...
Ich sperre mich nur gegen die Empfehlung,ein zukünftiges, als Garten genutztes Landstück über solch einen Zeitraum anzuschauen und
die kräftezehrenden Folgen nicht aufzuzeigen.

Ich verstehe nicht ganz, was du mit kräftezehrenden Folgen meinst?
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9636
  • lehm first!
Re: Mein neuestes Gartenbuch!
« Antwort #1066 am: 08. März 2017, 07:56:38 »

also ich habe das hier gelesen (und verstanden):

... Ja,auf was sollte ich da wohl warten?Ob sich da eher Brombeergestrüpp oder Himbeergesträuch durchsetzt,oder doch eher Ackerwinde,Disteln oder die Weißdornsämlinge? ...

und im weiteren:

Zitat
... Aber dann ereilen die Gesetzmäßigkeiten der Natur in Form der oben beschriebenen Pflanzen (wollen wir sie wirklich Schläfer nennen?)
das von Menschenhand gelenkte Werk,egal mit welcher neuen oder alten Ideologie untermauert.
Gärtnern ohne Mühe anpreisen ist so,wie Kindern vormachen zu wollen,dass Seifenblasen ewig halten. ...
Gespeichert
lustgärtner und hedonist – das original seit 2007

moin

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8252
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Mein neuestes Gartenbuch!
« Antwort #1067 am: 08. März 2017, 09:33:45 »

Tja, und ich verstehe Nova Liz da so, daß sie da an 2 verschiedenen Punkten Kritik übt:
1.:
...
Allein schon diese abgedroschene Nummer,man solle sich doch ein geplantes Gartenstück zunächst einmal über ein Jahr nur anschauen,regt mich nach wie vor auf.Ja,auf was sollte ich da wohl warten?Ob sich da eher Brombeergestrüpp oder Himbeergesträuch durchsetzt,oder doch eher Ackerwinde,Disteln oder die Weißdornsämlinge?

Zum Punkt 1 schrieb sie dann noch:
...
Ich sperre mich nur gegen die Empfehlung,ein zukünftiges, als Garten genutztes Landstück über solch einen Zeitraum anzuschauen und
die kräftezehrenden Folgen nicht aufzuzeigen.

Und 2.:
...Ein neu angelegtes Gartenbeet sieht immer in den ersten Jahren gut aus.Mit den entsprechend durchsetzungsfähigen Pflanzen sogar mit wenig Pflege.
Aber dann ereilen die Gesetzmäßigkeiten der Natur in Form der oben beschriebenen Pflanzen (wollen wir sie wirklich Schläfer nennen?)
das von Menschenhand gelenkte Werk,egal mit welcher neuen oder alten Ideologie untermauert.
Gärtnern ohne Mühe anpreisen ist so,wie Kindern vormachen zu wollen,dass Seifenblasen ewig halten.
...

Mich interessiert, was genau die kräftezehrenden Folgen des ersten Punktes sind, die man nicht hat, wenn man sofort loslegt - zumindest verstehe ich es so.

In einem Jahr werden auch hartnäckige Wurzelunkräuter einen Brache-Garten nicht überrennen und für mich bedeutet die Beobachtungsempfehlung auch nicht, absolute Untätigkeit, denn z.B. Brombeeren und Brennnesseln stört man wesentlich empfindlicher, wenn man sie mit viel Laub und möglichst viel Wurzel im Sommer aus dem Boden sticht oder hebelt.
Bei Ackerwinde oder Ackerdistel würde ich auch im Sommer die chemische Glyphosat-Keule zücken, weil viel Laub das Mittel am besten wirken lässt und eine nicht-chemische Bekämpfung ein jahrelanger Sisyphos-Kampf wird.

Fängt man sofort an zu buddeln und pflanzen, sobald man einen Garten besitzt, läuft man das Risiko, gerade hartnäckige Wurzelunkräuter zu verteilen oder sie sich in die Wurzelballen von neu gepflanzten Stauden und Gehölzen zu holen.

Wäre eigentlich ein Thema für einen eigenen Thread - Empfehlungen aus Gartenbüchern und wie sie gesehen werden bzw. funktionieren oder eben nicht.
« Letzte Änderung: 08. März 2017, 09:45:44 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Myosotis51

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Re: Mein neuestes Gartenbuch!
« Antwort #1068 am: 08. März 2017, 10:10:37 »

Vielleicht irritiert es ja den Leser, daß eine Vorgehensweise, die als normal gelten sollte (Lebensbedingungen der Pflanzen vorher! beachten und bei der Pflanzung berücksichtigen) und eigentlich in der Zielgruppe dieses Buches vorausgesetzt werden kann, hier als avantgardistische, ja revolutionäre Sichtweise angeboten wird. Der Leser, dem diese Erkenntnisse neu sind, wird dann  allerdings mit  vielen anderen Teilen des Buches Probleme bekommen. Denn hier erfährt er entweder so triviale Ratschläge wie "Trauen Sie sie doch mal was ganz anderes!" oder er taucht in die Feinheiten des Kerzenknöterich-Sortiments. Zwischen diesen beiden Ebenen des Wissens wird leider kaum vermittelt, weswegen das Buch unklar in seiner Zielsetzung ist. Das ist erst nur irritierend und dann nervt es zunehmend.
Gespeichert

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27768
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Mein neuestes Gartenbuch!
« Antwort #1069 am: 08. März 2017, 11:54:28 »

herzlich willkommen im Forum!
Gespeichert
"We should all be feminists" - Chimamanda Ngozi Adichie 12. April 2013

"This Is What a Feminist Looks Like" Barack Obama 4. August 2016

"I work toward the liberation of women but I'm not feminist. I'm just a woman," Buchi Emecheta died aged 72 on 25 January 2017

MarkusG

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 481
  • Weinbauklima, nur ca. 450l/qm
Re: Mein neuestes Gartenbuch!
« Antwort #1070 am: 08. März 2017, 19:10:39 »

Hallo Myosotis,

ich hatte eigentlich vor, die Diskussion nicht mehr weiterzuführen, da ich glaubte, das Meinige dazu gesagt zu haben. Aber: Kompliment, Du hast es wirklich sehr gut auf den Punkt gebracht!

Vielleicht magst Du Dich noch an passender Stelle etwas vorstellen, sonst ist es seltsam, mit Dir zu diskutieren.  :)

Gruß
Markus
Gespeichert

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9636
  • lehm first!
Re: Mein neuestes Gartenbuch!
« Antwort #1071 am: 09. März 2017, 07:42:50 »

@ gartenplaner: du beantwortest dir deine frage selbst (hervorhebungen von mir).

Tja, und ich verstehe Nova Liz da so,
Zitat
... ein Jahr nur anschauen ...

Mich interessiert, was genau die kräftezehrenden Folgen des ersten Punktes sind, die man nicht hat, wenn man sofort loslegt ...

.... und für mich bedeutet die Beobachtungsempfehlung auch nicht, absolute Untätigkeit, denn z.B. Brombeeren und Brennnesseln stört man wesentlich empfindlicher, wenn man sie mit viel Laub und möglichst viel Wurzel im Sommer aus dem Boden sticht oder hebelt.
Bei Ackerwinde oder Ackerdistel würde ich auch im Sommer die chemische Glyphosat-Keule zücken, weil viel Laub das Mittel am besten wirken lässt und eine nicht-chemische Bekämpfung ein jahrelanger Sisyphos-Kampf wird. ...

stechen, hebeln, herbizid ausbringen – das ist nicht wirklich das, was üblicherweise unter "nur anschauen" verstanden wird, denke ich.
« Letzte Änderung: 09. März 2017, 07:44:25 von zwerggarten »
Gespeichert
lustgärtner und hedonist – das original seit 2007

moin

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8252
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Mein neuestes Gartenbuch!
« Antwort #1072 am: 09. März 2017, 10:54:54 »

Und wenn man sofort loslegt ist es auf einer Brache nicht kräftezehrend?
Aber ist auch egal, ist hier eh OT
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

*Falk*

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3241
Re: Mein neuestes Gartenbuch!
« Antwort #1073 am: 22. März 2017, 15:15:59 »

Gerade hat die "Postfrau" geklingelt und brachte "Schattenstauden: Die dunkle Seite Ihres Gartens"  :D

Gespeichert
Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist,
habe ich beschlossen, glücklich zu sein
(Voltaire)
Falk

Hausgeist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 14216
  • Brandenburg|7a|187m
    • offene Gärten
Re: Mein neuestes Gartenbuch!
« Antwort #1074 am: 22. März 2017, 18:37:17 »

Hier kommt sie erst morgen und bringt dann hoffentlich auch "Bienenfreundlich Gärtnern" mit.  :)
Gespeichert
Stauden- und Gehölzjunkie
Meine Beiträge dienen lediglich der Unterhaltung. Ein eventueller Wissenszuwachs beim Leser ist unbeabsichtigt und erfolgt ggf. rein zufällig.

bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3422
  • Südlicher Oberrhein, WHZ 8a/7b 42
Re: Mein neuestes Gartenbuch!
« Antwort #1075 am: 22. März 2017, 18:41:21 »

Bienchenfreundlich?
Gespeichert
Nicht schon wieder!

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10005
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re: Mein neuestes Gartenbuch!
« Antwort #1076 am: 22. März 2017, 20:45:18 »

 :D Bin schon auf euer Urteil gespannt!

Ja, so heißen meine beiden neuen Bücher: "Bienenfreundlich Gärtnern" und "Schattenstauden".
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

Heidschnucke

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 730
Re: Mein neuestes Gartenbuch!
« Antwort #1077 am: 22. März 2017, 20:49:26 »

Ich bin von beiden Büchern begeistert!
Gespeichert
Grüße aus der Lüneburger Heide
Seiten: 1 ... 70 71 [72]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de