Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Vor dem Kochen staubsaugen rentiert sich eh nicht. (Tara)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
30. April 2017, 20:36:17
Erweiterte Suche  
News: Vor dem Kochen staubsaugen rentiert sich eh nicht. (Tara)

Neuigkeiten:

|8|5|Vom 8. bis 14. Mai müssen Bohnen und Gurken in den Boden hinein.

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 57   nach unten

Autor Thema: unfaßbares über mauersegler  (Gelesen 98110 mal)

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20451
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re:unfaßbares über mauersegler
« Antwort #30 am: 27. April 2008, 23:14:56 »

Ich rechne nicht vor einer Woche mit den ersten Mauerseglern.
Gespeichert
5

Der Aufenthalt in postfaktischen Paralleluniversen kann Ihrer Gesundheit schaden.

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6922
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re:unfaßbares über mauersegler
« Antwort #31 am: 27. April 2008, 23:16:03 »

sind schon da! der erste ist heute über Potsdam drüber weg
Gespeichert

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20451
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re:unfaßbares über mauersegler
« Antwort #32 am: 27. April 2008, 23:18:39 »

sind schon da! der erste ist heute über Potsdam drüber weg

Was???? Wirklich? :D
Na dann werde ich mal die nächsten Tage viel in den Himmel gucken. Sie sammeln sich ja immer erst und drehen ihre Runden sehr hoch oben, tagelang, bis sie den ersten Anlauf bzw. Anflug auf die Nistplätze machen. Dann wird es wieder munter unterm Dach.
Gespeichert
5

Der Aufenthalt in postfaktischen Paralleluniversen kann Ihrer Gesundheit schaden.

Swift_w

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 951
    • MauerseglerKlausRoggel
Re:unfaßbares über mauersegler
« Antwort #33 am: 04. Mai 2008, 20:15:08 »

Sie sind wieder da, die "Meister der Lüfte"

Hallo Vogelfreunde,

bin neu hier im Forum.
Wir haben selbst 2 besetzte einsehbare Mauersegler-Nistkammern an unserem Haus. :)
Der erste Mauersegler hat seit 25.4.08 in seiner Kammer übernachtet.
Seit 3.5. sind beide Paare in beiden Kammern komplett. :D
Die Nistplatzbesitzer fliegen jetzt in dieser Phase abends ca. 20 bis 20:30 Uhr ein zur Übernachtung und rücken morgens ca. 8:30 bis 9 Uhr je nach Wetter den ganzen Tag aus.

http://www.turmfalken.de/falken/swift_rd.htm

VG
Swift_w



Gespeichert
Mauersegler - die Meister der Lüfte

Luna

  • Gast
Re:unfaßbares über mauersegler
« Antwort #34 am: 04. Mai 2008, 20:36:39 »

bei mir (Toggenburg CH) sind sie seit gestern morgen, 03.05. 8.16 zu hören und zu sehen, sie sind mit rund 27 Stunden Verspätung zum Vorjahr angekommen.

Ich sammle bereits fleissig Insekten, falls Ende August ein junger Mauersegler ein paar Tage aufgepäppelt werde muss
Gespeichert

Zuschauerin

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 166
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:unfaßbares über mauersegler
« Antwort #35 am: 04. Mai 2008, 20:52:37 »

Ich sammle bereits fleissig Insekten, falls Ende August ein junger Mauersegler ein paar Tage aufgepäppelt werde muss

Jetzt bin ich aber mal neugierig: Du bewahrst Insekten (welche?) monatelang auf? Tot oder lebendig? ;D
Gespeichert

Luna

  • Gast
Re:unfaßbares über mauersegler
« Antwort #36 am: 04. Mai 2008, 21:14:37 »


 jede Art von fliegenden Insekten, wie sie der Mauersegler normalerweise in der Luft zu sich nimmt, die werden erst tiefgefroren, vacuumiert und bei bei Bedarf aufgetaut, mit wenig Wasser püriert, ein junger Mauersegler braucht pro Tag rund 40 Gramm Insekten
Gespeichert

Zuschauerin

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 166
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:unfaßbares über mauersegler
« Antwort #37 am: 04. Mai 2008, 21:29:53 »

Luna, ich bin mir sicher, die jungen Mauersegler sind auch begeistert von deinen Kochkünsten. Ich denke gerade an den "Was gab es heute"-Thread. Aber im Ernst, soviel Einsatz für Tiere finde ich bewunderswert.

Gespeichert

Luna

  • Gast
Re:unfaßbares über mauersegler
« Antwort #38 am: 04. Mai 2008, 21:57:16 »


... es braucht gar nicht so viel, dieser Jungvogel war nach 4 Tagen flugtauglich, die meisten sind nach zwei Tagen so weit
Gespeichert

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20451
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re:unfaßbares über mauersegler
« Antwort #39 am: 05. Mai 2008, 09:10:43 »

Das ist eine gute Idee, Luna. Vielleicht sollte ich das auch mal machen, ich weiß nur nicht, ob die Akzeptanz meiner Familie so weit geht. ;)
Die Mauersegler sind meistens schon fast flugtauglich, wenn sie aus dem Nest fallen. Manche machen auch einfach Fehler beim ersten Flugversuch und kommen dann nicht mehr hoch - wie alle Mauersegler.
Gespeichert
5

Der Aufenthalt in postfaktischen Paralleluniversen kann Ihrer Gesundheit schaden.

bea

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2731
Re:unfaßbares über mauersegler
« Antwort #40 am: 05. Mai 2008, 13:32:03 »


 jede Art von fliegenden Insekten, wie sie der Mauersegler normalerweise in der Luft zu sich nimmt, die werden erst tiefgefroren, vacuumiert und bei bei Bedarf aufgetaut, mit wenig Wasser püriert, ein junger Mauersegler braucht pro Tag rund 40 Gramm Insekten
Das kannst du auch einfacher und effektiver haben ;):
Im Anglergeschäft Fliegenmaden (Pinkies=Lucilia sericata) kaufen, in ein hohes Glas zusammen mit Sägespäne geben, damit sie trocken bleiben und sich verpuppen können. Das Glas mit einem Stück Fliegengaze oder Stoff und einem Gummiband verschliessen. Sicherheitshalber kann man das Glas noch in eine Schale mit Rand, die ebenfalls mit Sägespäne (ca 1cm hoch) gefüllt ist, stellen, falls manche Maden es doch schaffen, aus dem Glas zu entkommen. Bei Raumtemperatur halten(nicht in die Sonne stellen!), bis die Fliegen schlüpfen - dauert 8-10 Tage, je nach Temperatur. Nach 2 Tagen sind alle Fliegen geschlüpft. Dann das Gefäss in den Tiefkühler und nach einigen Stunden die Fliegen mit einer Pinzette oder einem Löffel in eine anderes Gefäss sammeln. Holzspäne und Puppenhüllen können auf den Kompost.

LG, Bea
Gespeichert

Eva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8927
  • OÖ Nähe Linz 6b
Re:unfaßbares über mauersegler
« Antwort #41 am: 05. Mai 2008, 16:19:10 »

Samstag war bei uns im Labor eine Schwalbe.
Wir hatten wegen dem Sonnenschein die Türe offen stehen, da ist sie wohl reingeraten.
Sie hat sich alle Ecken und Kanten genau angesehen, wahrscheinlich auf der Suche nach einem Nistplatz. Irgendwann hat sie dann schon gemerkt, dass da Leute sind, und dass sie wieder raus will aber zu den Fenstern nicht rauskommt, aber sie war viel behender und weniger panisch als andere Vögel, die ich schon mal in der Wohnung hatte, und die sich vor lauter "nix wie weg" beinahe den Schädel eingerannt hätten.

So ne Schwalbe auf dem computer macht schon was her :D. Aber jetzt ist sie wieder weg.
« Letzte Änderung: 05. Mai 2008, 16:19:46 von Eva »
Gespeichert
ich habe noch keine Internetdiskussion gesehen, die einen Sieger hatte (Quelle: Klartext Hund Blog)

Swift_w

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 951
    • MauerseglerKlausRoggel
Re:unfaßbares über mauersegler
« Antwort #42 am: 05. Mai 2008, 19:31:39 »

Mauersegler-Ansiedlung

Hallo Seglerfans,

hier in diesem schönen Forum gibt es ja einige Fans, die es mit Mauerseglern zu tun haben, :D
z.B. mit Findlingen, Pfleglingen, Seglerstart, Seglerkolonien in der Nachbarschaft oder sogar Nester am eigenen Haus.

Leider nehmen gute Seglernistplätze an Gebäuden immer mehr ab durch Renovierungen.

Damit die "faszinierenden Superflieger" und Insektenfresser nicht eines Tages fast ganz aus unseren Städten und Gemeinden verschwinden, wird u.a. immer wieder von Vereinen zu Segler-Nistkasten-Aktionen aufgerufen.
Die Mauersegler vertilgen jede Menge Mücken, sind sehr saubere Tiere und machen so gut wie keinen Dreck an Gebäudefassaden
(im Gegensatz zu Mehlschwalben; da kann man natürlich Kotauffangbretter ca. O, 5 m drunter montieren u. das Problem ist auch fast ganz gelöst).
Außerdem bekommen Segler-Koloniebesitzer oft eine tolle Flugschau geboten, wenn Trupps von Mauerseglern mit ihren rasanten Formationsflügen vorbeibrausen; besonders an sommerlichen Tagen morgens
und abends. ;D

Wir selbst haben 3 künstlich angelegte, einsehbare Mauersegler-Nistkammern und ein Natur-Seglernest an unserem Haus seit einigen Jahren.
In 2006 und 2007 waren 2 Kammern besetzt; das Naturnest leider nicht.

Fotos:

http://img233.imageshack.us/img233/9206/pict0036og8.jpg

Jungsegler, ca. 30 Tage alt; das 2. Ei war taub in 2005

http://img253.imageshack.us/img253/600/pict0149qg3.jpg

Jungsegler mit Stumpelflügeln und weißen Federsäumen.


Hier mal Links zu Seglerseiten und Ansiedlungsaktionen, hoffentlich für einige Vogelfreunde interessant:

http://www.mauersegler.klausroggel.de/intro.htm


Wer gerne Mauersegler als "afrikanische Untermieter" ansiedeln möchte, hat jetzt bis Ende April / Anfang Mai noch die Möglichkeit Nistkästen oder integrierte Nistkammern/Seglerbohrungen anzubringen, besonders wenn er ein Gerüst am Haus hat und geeignete Stellen.

Viele Grüße
Swift_w
« Letzte Änderung: 05. Mai 2008, 19:32:32 von Swift_w »
Gespeichert
Mauersegler - die Meister der Lüfte

Swift_w

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 951
    • MauerseglerKlausRoggel
Re:unfaßbares über mauersegler
« Antwort #43 am: 09. Mai 2008, 21:29:26 »

Erstes Mauersegler-Ei

Hallo zusammen,

heute am 9.5.08 um ca. 17 Uhr entdeckte ich ein einzelnes Segler-Ei im Grasnest der einsehbaren Nistkammer Nr. 2.
"Ei der Daus". :D

Unser Mauersegler-Paar "Tarzan und Jane" liegt gut im "Rennen". ;D

Beide Altvögel waren ausgeflogen und ließen das Ei bei diesen sommerlichen Temperaturen auch bis jetzt 19 Uhr alleine;
kein Problem.
Im Abstand von 2 Tagen wird laut Theorie und meinen Beobachtungen das 2. Ei gelegt; hoffentlich noch eine drittes.
Erst wenn das Gelege komplett ist wird permanent gebrütet, damit der Altersunterschied der Jungen gering wird.
Seglerweibchen und -männchen wechseln sich ca. alle 3 Stunden ab;
sie brütet zu ca. 60 %, er zu ca. 40 % laut Forschung.

Der Ausflug der Jungsegler wird dann fast genau 2 Monate nach der Ei-Ablage sein;
d.h. ca. 13. Juli in diesem Fall.

VG
Swift_w
Gespeichert
Mauersegler - die Meister der Lüfte

Swift_w

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 951
    • MauerseglerKlausRoggel
Re:unfaßbares über mauersegler
« Antwort #44 am: 09. Mai 2008, 21:49:55 »

Das ist eine gute Idee, Luna. Vielleicht sollte ich das auch mal machen, ich weiß nur nicht, ob die Akzeptanz meiner Familie so weit geht. ;)
Die Mauersegler sind meistens schon fast flugtauglich, wenn sie aus dem Nest fallen. Manche machen auch einfach Fehler beim ersten Flugversuch und kommen dann nicht mehr hoch - wie alle Mauersegler.

Hallo oile, hallo zusammen,

Mauersegler-Nestlinge stürzen in den letzten Wochen nur dann ab, wenn sie an weniger geeigneten Nistplätzen sich zu weit an abschüssige Kanten wagen oder unter heißen Südseiten-Dächern auf der Suche nach Abkühlung halt an solche gefährlichen Stellen gelangen.

Aus unseren einsehbaren Nistkammern (Segler-Langloch 32 x 65 mm ca. 2 - 3 cm über dem Kastenboden) sind seit 20 Jahren noch nie Jungsegler vorzeitig rausgestürzt ! :)
Das ist auch bei Segler-Nistkästen genauso, die nach dem gleichen Prinzip gebaut sind.

VG
Swift_w
Gespeichert
Mauersegler - die Meister der Lüfte
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 57   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de