Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Fahre nicht aus der Haut, wenn du kein Rückgrat hast.  (Stanislaw Jerzy Lec)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. Juli 2017, 22:47:08
Erweiterte Suche  
News: Fahre nicht aus der Haut, wenn du kein Rückgrat hast.  (Stanislaw Jerzy Lec)

Neuigkeiten:

|21|10|Manche Leute sind gerade noch aufgeklärt genug, um an Gespenster nicht zu glauben, aber immerhin imZweifel, ob nicht vor hundert Jahren noch welche existiert haben. (Arthur Schnitzler)

Seiten: 1 ... 25 26 [27] 28   nach unten

Autor Thema: Lonicera kamtschatica - Maibeere  (Gelesen 87552 mal)

kaliz

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 541
Re: Lonicera kamtschatica - Maibeere
« Antwort #390 am: 12. Mai 2017, 22:32:17 »

Ich werde mal darauf achten. Danke für die Info.
Gespeichert

Waldgärtner

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 157
Re: Lonicera kamtschatica - Maibeere
« Antwort #391 am: 15. Mai 2017, 20:22:37 »

Ich habe heute die ersten drei Beeren gegessen :)
Bitter, säuerlich, aber mit (Heidel-)Beeren-Aroma.

Sorte weiß ich leider nicht genau, die Etiketten sind beim Umzug verschütt gegangen.


Gestern und heute konnte ich auch von den anderen Sorten ein paar Beeren probieren:
Die Sorten mit den verschwundenen Etiketten (Blue Velvet, Eisbär, Kalinka) nehmen sich geschmacklich und von der Größe/Form her nix.
Da merk ich keine Unterschiede. Ausschließen, dass alles eine Sorte ist, kann ich nicht. Allerdings spricht die (etwas) unterschiedliche Reifezeit dagegen.

Eine deutliche Verbesserung ist dagegen die Sorte "Blue Star".
Die Beeren sind deutlich dicker, sieht vom Blütenansatz her aus, als wären zwei "zusammengewachsen". Der Geschmack ist ebenfalls besser, fast gar nicht bitter.
Könnten auch noch was hängen bleiben, aber so oft komme ich nicht in den Garten. Was ich direkt esse, holt niemand anders  ;D


Gespeichert

Tester32

  • Jr. Member
  • **
  • Online Online
  • Beiträge: 150
  • Geschmack ist King
Re: Lonicera kamtschatica - Maibeere
« Antwort #392 am: 16. Mai 2017, 17:02:26 »

Zum Thema Essen. Es empfiehlt sich, die Sorten nach dem blau werden noch hängen zu lassen, viele Sorten brauchen dann noch bis zu 2 Wochen um mehr Zucker und evtl. auch Aroma zu bilden. Aber auch an Vogelschutz denken!
Gespeichert

Tester32

  • Jr. Member
  • **
  • Online Online
  • Beiträge: 150
  • Geschmack ist King
Re: Lonicera kamtschatica - Maibeere
« Antwort #393 am: 17. Mai 2017, 18:00:55 »

Eine nützliche Sorteninfo: meine Vermutung, dass Lubera nordamerikanische Sorten verkauft, war teilweise richtig. Diese Sorten wie z.B. Blue Sea, Blue Moon und Blue Hokkaido wurden von Jim Gilbert ausgesucht. Ausgesucht, nicht gezüchtet. Jim Gilbert ist kein Züchter, er sucht nach interessanten Sorten weltweit.
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2292
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Lonicera kamtschatica - Maibeere
« Antwort #394 am: 18. Mai 2017, 21:08:50 »

Heute habe ich tatsächlich das erste Mal so etwas wie Zucker in einer Maibeere gespürt: Sorte Tomiczka, die könnte mein Favorit werden, zumal sie sicher noch besser wird, wenn man sie noch etwas hängen lässt. Jedefalls war sie heute deutlich hsüßer und milder als die ebenfalls heute gepflückten Docz Velikan, Strezhewczanka und Wolschebniza, die aber sicher auch noch besser werden.
Gespeichert
Placet experiri.

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9953
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7a, ca. 250m ü. NN
Re: Lonicera kamtschatica - Maibeere
« Antwort #395 am: 22. Mai 2017, 10:46:58 »

ich hab seit diesem jahr die sorten blue velvet, blue sea, czarna, czelabinka und eine unbekannte großfrüchtige. von der großfrüchtigen konnte ich schon ein paar beeren probieren. die restlichen wollte ich nun noch eine weile hängen lassen um sie mit mehr süße zu probieren (obwohl sie mir auch "sauer" sehr gut schmecken.) tja..heute morgen waren die reifen beeren weg....  >:( tippe auf vögel...
hier noch ein foto der letzten tage.

die anderen sorten sind noch nicht reif bzw. haben teilweise dieses jahr noch nicht geblüht.

wer lust hat kann mal hier rein schauen. ein russisches video über maibeeren. leider versteh ich kein wort...aber "erntevideos" gehen immer finde ich  ;)
« Letzte Änderung: 22. Mai 2017, 10:55:17 von Aella »
Gespeichert
Wer anderen eine Blume sät, blüht selber auf

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2292
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Lonicera kamtschatica - Maibeere
« Antwort #396 am: 22. Mai 2017, 22:17:21 »

Vielleicht mal russische Seiten auf Schadsoftware überprüfen, bevor man links zu ihnen postet-?
« Letzte Änderung: 22. Mai 2017, 22:18:54 von b-hoernchen »
Gespeichert
Placet experiri.

Aella

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9953
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7a, ca. 250m ü. NN
Re: Lonicera kamtschatica - Maibeere
« Antwort #397 am: 23. Mai 2017, 08:09:06 »

Vielleicht mal russische Seiten auf Schadsoftware überprüfen, bevor man links zu ihnen postet-?

 ??? der link geht zu youtube!
Gespeichert
Wer anderen eine Blume sät, blüht selber auf

Tester32

  • Jr. Member
  • **
  • Online Online
  • Beiträge: 150
  • Geschmack ist King
Re: Lonicera kamtschatica - Maibeere
« Antwort #398 am: 23. Mai 2017, 11:32:53 »

tja..heute morgen waren die reifen beeren weg....  >:( tippe auf vögel...

Ich tippe auch auf Vögel. Das kann leider ganz schnell gehen,  :( Vögel können die Kamtschatkabeeren in nur einem Tag "abernten".
Gespeichert

Tester32

  • Jr. Member
  • **
  • Online Online
  • Beiträge: 150
  • Geschmack ist King
Re: Lonicera kamtschatica - Maibeere
« Antwort #399 am: 23. Mai 2017, 11:38:15 »

Vielleicht mal russische Seiten auf Schadsoftware überprüfen, bevor man links zu ihnen postet-?

Yutube ist amerkianisch. Übrigens die Sorte ab 1:40, bei der Autoren die Ernte durch Abschütteln vorführen, ist Deine Tomiczka.  :) Wenn die gut ausgereift ist, kann man sie so abschütteln. Ich finde die Methode praktisch. Im professionellen Anbau ernten Russen bei dieser Sorte mit der Abschüttelmethode täglich bis zu 40-45 Kilo.
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2292
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Lonicera kamtschatica - Maibeere
« Antwort #400 am: 23. Mai 2017, 18:55:06 »

Ich bekam eine Warnmeldung. Kann auf youtube kein Schadprogramm versteckt sein?

Aber die Tomiczka würde ich mir vielleicht noch einmal bestellen; und die Balaleika eher nicht mehr, die bleibt anscheinend ohne Süße und bitter. Zur einen heißt es bei Wildobstschnecke "reich tragende russische Zuchtsorte...", zur anderen "russiche Ertragssorte der Sibirischen Blaubeere".
Gespeichert
Placet experiri.

Waldgärtner

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 157
Re: Lonicera kamtschatica - Maibeere
« Antwort #401 am: 26. Mai 2017, 08:33:43 »

tja..heute morgen waren die reifen beeren weg....  >:( tippe auf vögel...

Ich tippe auch auf Vögel. Das kann leider ganz schnell gehen,  :( Vögel können die Kamtschatkabeeren in nur einem Tag "abernten".

Deshalb esse ich meine immer direkt, sobald sie blau sind und gut lösen.
Wie gesagt: Was ich esse, holt sonst niemand ;)

Netzen ginge natürlich auch, aber da bin ich zu faul.
Gespeichert

Яib-∃səl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1094
Re: Lonicera kamtschatica - Maibeere
« Antwort #402 am: 26. Mai 2017, 08:42:00 »

Die Amseln sind gerne hinter den Beeren her. Wer Amseln ha, der braucht Netze.
Gespeichert

floXIII

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 415
  • Südtirol
Re: Lonicera kamtschatica - Maibeere
« Antwort #403 am: 27. Mai 2017, 17:55:57 »

Hier meine einzige Beere für dieses Jahr, auf euren Rat vorsorglich mit einem Netz gesichert. Ob es sich um Blue Sea oder Blue Moon handelt weiß ich leider nicht. Anfang dieser Woche ist sie von einem auf den anderen Tag blau umgefärbt. Wie lange sollte ich sie noch ca. hängen lassen? Möchte meine aller erste Maibeere nicht unreif essen  ;)
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2292
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Lonicera kamtschatica - Maibeere
« Antwort #404 am: 30. Mai 2017, 19:18:35 »

Steht sie denn vollsonnig? Dann würde ich sagen mindestens eine Woche, eher sogar 10 - 14 Tage nach dem Umfärben stehen lassen*. Leg' was drunter, damit sie nicht in den Mulch fällt und von den Würmern verfuttert wird.
Aber du bist nicht der einzige, der auf die von Lubera versprochenen Großerträge wartet. Blue Moon und Blue Sea stehen bei mir seit Sommer 2015; Lakomka, Wolschebniza (+ diverse andere sibirische Sorten) seit März 2016 und tragen deutlich besser. Liegt's an der späteren Blüte der japanischen Sorten - und damit daran, dass die Pollenvielfalt, die ich bei den frühblühenden Russen habe, bei den Japanern nicht gegeben ist?

Wie dem auch sei - hier im klimatisch nicht so begünstigten Norden der Alpen sind die Japaner sowieso "nur" Junibeeren - damit fehlt für mich das Hauptargument sie anzubauen. Wenn Maibeeren, "Erstbeeren", wie auch immer, dann will ich frühe Früchte, um die schrecklich lange Zeit ohne Obst aus dem eigenen Garten abzukürzen. Geschmacklich finde ich sowieso die Tomiczka unübertroffen, habe gerade wieder ein paar gegessen - richtig lecker, angenehm aromatisch, mit Süße, ohne die herbe, bittere Säuerlichkeit anderer Sorten. Ich bleib bei den Russen... .

*Edit: Da ist ein Südtirol-Abschlag (für das wärmere Klima) inbegriffen. Ich würde für's raue Germanien zwei bis drei Wochen nach dem Umfärben veranschlagen - am besten ernten, wenn sie bereits abzufallen beginnen... .
« Letzte Änderung: 30. Mai 2017, 20:33:34 von b-hoernchen »
Gespeichert
Placet experiri.
Seiten: 1 ... 25 26 [27] 28   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de