Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Pfirsichdiät ist der Orangendiät klar vorzuziehen, schon wegen der Haut. (Lehm)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. Juli 2017, 06:42:10
Erweiterte Suche  
News: Pfirsichdiät ist der Orangendiät klar vorzuziehen, schon wegen der Haut. (Lehm)

Neuigkeiten:

|12|6|Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt. (Gotthold Ephraim Lessing)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 49   nach unten

Autor Thema: Frosch, Kröte, Molch und Co  (Gelesen 71009 mal)

Irisfool

  • Gast
Re:Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #30 am: 22. August 2008, 17:17:42 »

Alles Grasfrosch, roro! Oder küss ihn mal, wenn du es nicht glaubst...... ;D ;D ;D ;D ;)
Gespeichert

rorobonn †

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #31 am: 22. August 2008, 17:20:07 »

...also wenn ich alle grasfrösche in meinem garten küssen würde, dann würde ich noch zum prinzen mutieren :o ;D
(ok, die light-ausführung ohne extras)
 :D :D
 ;)
wieso sind grasfrösche eigentlich mal grau und schwer vom körper, mal grazil und hellbeige und dann wieder gefleckt hell dunkel und recht gross?????
ich doof auf dem gebiet ::)
« Letzte Änderung: 22. August 2008, 17:20:45 von rorobonn »
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)

Irisfool

  • Gast
Re:Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #32 am: 22. August 2008, 17:23:18 »

Liegt wohl an der Umgebung, ich nehme an Camouflage oder so? Meine sind grün mit schwarzen Flecken, sehr dunkelgrün wenn sie aus dem kalten Wasser kommen und immer heller werdend, wenn sie in der Sonne sitzen.
Gespeichert

rorobonn †

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #33 am: 22. August 2008, 17:55:57 »

ob es auch mit dem alter zu tun hat?
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #34 am: 22. August 2008, 21:15:04 »



Du meinst, denen fallen die Flecken aus?

Ich kann mir vorstellen, daß es noch einen Unterschied zwischen den Geschlechtern gibt.
Meine Teichfrösche sind anfangs des Jahres so dunkel wie die Teichfolie und werden dann in dem Maß, wie alles zuwächst, ständig grüner.
Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

rorobonn †

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #35 am: 22. August 2008, 21:34:31 »

tja, ich habe ganzjährig alle farben und formen bei mir vertreten ::)
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)

Irisfool

  • Gast
Re:Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #36 am: 22. August 2008, 21:37:59 »

ich vermute, warum die Frösche bei dir so bleich sind, sie erstarren vor Ehrfurcht vor deiner "Göttin" 8) :-X :-X binschonweg.....
Gespeichert

rorobonn †

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 16456
  • ...einfach einmal lachen!
Re:Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #37 am: 22. August 2008, 21:39:45 »

 ;D ;D ;D ;D ;D
Gespeichert
"Viele Menschen würden eher sterben als denken. Und in der Tat: Sie tun es!" (Bertrand Russell)

thegardener

  • Gast
Re:Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #38 am: 24. August 2008, 01:18:27 »

Noch zu Marygold: Molche überwintern auch als Larven im Wasser. Ich habe letztes Jahr beim Teich säubern einige im Kescher gehabt und der dortige Gartennachbar ist praktischer Weise Experte für Amphibien, nach seiner Aussage ist das nicht ungewöhnlich. Vielleicht kannst Du im Herbst die verbleibenden Larven in einen Teich umsiedeln?
Gespeichert

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20872
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re:Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #39 am: 24. August 2008, 13:38:31 »

Noch zu Marygold: Molche überwintern auch als Larven im Wasser. Ich habe letztes Jahr beim Teich säubern einige im Kescher gehabt und der dortige Gartennachbar ist praktischer Weise Experte für Amphibien, nach seiner Aussage ist das nicht ungewöhnlich. Vielleicht kannst Du im Herbst die verbleibenden Larven in einen Teich umsiedeln?

Wirklich? Ich dachte, sie müssten um diese Zeit schon längst das Larvenstadium hinter sich gelassen haben. Als Jugendliche habe Molche gezüchtet. Die hatten im Spätsommer immer einen absolut unwiderstehlichen Wanderdrang. Ich erinnere mich an dramatische Suchaktionen in der ganzen Wohnung ::) .
Gespeichert
2

Der Aufenthalt in postfaktischen Paralleluniversen kann Ihrer Gesundheit schaden.

thegardener

  • Gast
Re:Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #40 am: 24. August 2008, 21:52:33 »

Oile, wenn Du die gezüchtet hast waren es vermutlich Feuerbauchmolche japanischer Herkunft? Die sind nicht an so tiefe Winter angepasst wie die einheimischen. Bei den einheimischen habe ich die großen Larven im Frühjahr auch wieder gesehen, das klappt also. Ich kann mir auch vorstellen das es für die Winzlinge nach der Metamorphose heikel ist noch so viel Energie für die Winterruhe an Land einzulagern. Die im Wasser verbleibenden Larven sind da eine gute "Reserve" und starten im nächsten Jahr mit Vorsprung.
Gespeichert

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20872
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re:Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #41 am: 25. August 2008, 06:59:04 »

Nein Julian,
das waren schlichte einheimische Teichmolche. Ich habe sie *AscheaufmeinHaupt* im Larvenstadium aus einem Tümpel gefischt und aufgezogen (gezüchtet ist also nicht ganz richtig). Von denen, die ich rechtzeitig in den Garten gebracht hatte und denen ich die Möglichkeit zum Überwintern geboten hatte (Laubhaufen in einer geschützten Ecke), tauchten einige im darauffolgenden Frühjahr tatsächlich wieder auf - total ausgemergelt und sehr schwach. Winterschlaf ist eben auch anstrengend.
Gespeichert
2

Der Aufenthalt in postfaktischen Paralleluniversen kann Ihrer Gesundheit schaden.

Conni

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5047
Re:Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #42 am: 25. August 2008, 18:10:53 »

Immer mal wieder treff ich so ein hübsches Tier (und freu mich)...
Gespeichert

Conni

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5047
Re:Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #43 am: 26. August 2008, 16:46:48 »

Noch ne Kröte, so schön dick !
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13549
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:Frosch, Kröte, Molch und Co
« Antwort #44 am: 14. Februar 2009, 18:07:19 »

Da die Laichzeit der Teichmolche sich ziemlich lange hinzieht und auch die Ernährung eine Rolle spielt. Sind im Herbst noch welche zu finden die noch nicht metamorphiert sind. Die Natur arbeitet mit viel Ausschuß. Wenn der Winter mild ist und oder das Gewässer tief genug gehts im zweiten Jahr weiter. Unter normalen Umständen gehen die kleinen bis Ende August /Anfang September (auch früher) an Land
Bei optimaler Überwinterung sind sie allerdings nicht mager im Frühjahr.
Die alten kann man manchmal vereinzelt sogar bis August im Wasser finden. Außerdem gibt es da noch so einen Effekt (ganz selten) der Neotenie heißt. Diese Larven verwandeln sich nicht und sterben bei unseren einheimischen Molchen gewöhnlich als Larven im ersten oder zweiten Jahr, allerdings ziemlich groß.
Bei mir sind schon bei Nahrungsmangel 1,5 cm lange Teichmolchkinder im Spätsommer an Land gegangen. Wie die allerdings überwintern weiß ich nicht. Hab allerdings im Frühjahr solche Zwerge unter Steinen gefunden. Die brauchen allerdings mindestens noch ein bis zwei Jahre um zur Hochzeit zurück zu kommen.
Wenn ihr mal einen Molch verletzt findet also Bein oder Schwanz amputiert erlöst ihn nicht die können das gut regenerieren. Auch Unterkiefer große Teile von einem Auge schaffen sie. Vorausgesetzt das Tier ist nicht schrecklich abgemagert.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 49   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de