Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Komisch, wenn ich in eine bestimmte Gegend fahre, steht mein Auto plötzlich auf dem Parkplatz der Gärtnerei  Ich meine, bei Tieren gibts das ja, daß die wissen, wo sie hingehören etc., aber bei Autos? (Sternrenette)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
31. März 2017, 02:23:37
Erweiterte Suche  
News: Komisch, wenn ich in eine bestimmte Gegend fahre, steht mein Auto plötzlich auf dem Parkplatz der Gärtnerei  Ich meine, bei Tieren gibts das ja, daß die wissen, wo sie hingehören etc., aber bei Autos? (Sternrenette)

Neuigkeiten:

|2|5|"Och, so vorübergehend kann man die Minze da bestimmt hinpflanzen"  :-X  ;D  (Zitat aus dem Thread "Gartentrottel")

Seiten: [1] 2 3   nach unten

Autor Thema: Japanische Pflaume, Susine, p. salicina  (Gelesen 9810 mal)

Mäusemaus

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 188
Japanische Pflaume, Susine, p. salicina
« am: 21. März 2008, 09:58:09 »

Hallo, weiss einer etwas über japanische Pflaumen? Wie ist der Geschmack? Wie ist der Pflegeaufwand?
Vielen Dank im Vorraus.

LG
Mäusemaus
Gespeichert

bristlecone

  • Gast
Re:Japanische Pflaume
« Antwort #1 am: 21. März 2008, 10:30:57 »

Mit "Japanische Pflaume" wird bei uns meist Prunus mume bezeichnet ("Ume-Pflaume"), manchmal auch "Japanische Aprikose" genannt.
Bei uns wird sie eigentlich nur als früh blühender Zierstrauch gehalten, im Handel ist meistens die rot blühende Sorte "Beni Shidore" (Schreibweise der Sorte variiert).
Im "Arboretum" wurde sie auch gerade erwähnt, schau mal hier in Post Nr. 4.
Soweit ich weiß, ist der Fruchtansatz bei uns eher bescheiden, und die Früchte sollen recht dünnfleischig sein. Eigene Erfahrungen mit Früchten habe ich aber bisher nicht.
« Letzte Änderung: 21. März 2008, 10:33:15 von bristlecone »
Gespeichert

Gurke

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 509
  • Wer keinen Plan hat, sollte einfach nix schreiben.
Re:Japanische Pflaume
« Antwort #2 am: 21. März 2008, 10:37:43 »

Ich denke hier ist eher Prunus salicina gemeint.
Eine sehr leckere Pflaume (ich mag sonst keine Pflaumen) von der ich mir letztes Jahr ein Bäumchen selbst veredelt habe, es blüht gerade.
Gespeichert

ivan mitschurin

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 361
Re:Japanische Pflaume
« Antwort #3 am: 21. März 2008, 10:38:52 »

Ich dachte bei Japanischer Pflaume eher an Prunus salicina.... ??? - welche ja eher krankheitsanfällig sein soll!

Hoppla, da war die Gurke schneller! ;D
« Letzte Änderung: 21. März 2008, 10:39:30 von ivan mitschurin »
Gespeichert
Beste Grüße!

bristlecone

  • Gast
Re:Japanische Pflaume
« Antwort #4 am: 21. März 2008, 10:43:06 »

Ein gutes Beispiel, wo der wissenschaftliche Name hilft, Doppeldeutigkeiten zu vermeiden.
« Letzte Änderung: 21. März 2008, 11:08:17 von bristlecone »
Gespeichert

Gurke

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 509
  • Wer keinen Plan hat, sollte einfach nix schreiben.
Re:Japanische Pflaume
« Antwort #5 am: 21. März 2008, 10:45:11 »

Ach echt eher anfällig?
Das wäre natürlich schade aber lecker ist sie und bleibt lange am Baum hängen. Ganz reif mag ich sie aber weniger.

Ich werds einfach mal testen.
Gespeichert

ivan mitschurin

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 361
Re:Japanische Pflaume
« Antwort #6 am: 21. März 2008, 10:47:28 »

Also ich hab diesen Hinweis zur Anfälligkeit aus einem Artikel im Gartenhaus (vor eingen Jahren...)!
Gespeichert
Beste Grüße!

Mäusemaus

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 188
Re:Japanische Pflaume
« Antwort #7 am: 25. März 2008, 18:20:54 »

Hallo, ich wollte nicht so viel Verwirrung stiften :o, leider war bei "Artländer" im Shop keine lat. Bezeichnung dabei. Die Pflaume heisst Kometa, und wird als sehr robust beschrieben.
Stimmt das denn nicht? ??? ??? ???

LG
Mäusemaus
Gespeichert

chribrink

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
  • Vom Rosenvirus befallen
Re:Japanische Pflaume
« Antwort #8 am: 25. März 2008, 19:13:14 »

Hallo,
habe auch zwei japanische Pflaumen (Susinen), Sorten "Black Amber" und "Friar". Sie blühen auch gerade. Über die Früchte kann ich noch nichts sagen, die Bäume sind noch zu jung. Das zweite Bäumchen habe ich mir noch vor 2 Wochen gekauft, weil die Prunus salicina nicht selbstfruchtend sind. Leider wurde beim Kauf des ersten Bäumchen nicht darauf hingewiesen. Im Internet habe ich diese Information nur im englischsprachigen Raum gefunden. Nun hoffe ich, dass die Blüten nicht verfrieren und die Pflaumen ausreifen. Wohne übrigens in Ostwestfalen und habe die Bäumchen über die Baumschule Krämer in einem Gartencenter bezogen. Wer hat noch weitere Infos zu japanischen Pflaumen?

Kennt außerdem jemand die Pflaume Fortuna? - Habe sie eben in einem Baumarkt, der mit O anfängt, gekauft. Die Informationen auf dem Begleitzettel sind verwirrend. Sie wird als Prunus domestica "Fortuna" bezeichnet. Die Abbildung gleicht einer japanischen Pflaume. Wer weiß mehr hierzu? Im www habe ich noch nicht viel gefunden, außer dass es eventuell auch eine Kreuzung Pflaume/Pfirsich sein könnte.
Hoffe auf weitere Infos,
Christina
Gespeichert

andreasNB

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1668
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Japanische Pflaume
« Antwort #9 am: 26. März 2008, 13:22:05 »

@Mäusemaus,

Wieso Staub aufwirbeln ? ;)
So entdeckt man immer wieder neues !

Ich habe mal mit dem Namen 'Kometa' und Prunus gegoggelt.

Hier wird sie zu Prunus domestica gerechnet:
http://www.leaderplus.de/data/0003A91696A811E6899E6521C0A8D816.0.pdf

Hier taucht noch der Zusatz "Kubanskya Kometa" auf.
http://www.genres.de/CF/bosr/suche/acc_details.cfm?id_accession=80004497&sprache=2

Und hier wird sie als Kreuzung von "(Primus cerasifera x Prunus salicina, originated in Russia, Kuban)" geführt.
http://www3.acadlib.lv/greydoc/Rubauska_disertacija/Rubauskis_ang.doc

Die angebotene Sorte 'Kometa' scheint also keine Prunus mume zu sein.
Denn unter Prunus mume 'Kometa' finden sich keine Info'S bei Tante Google.

Viele Grüße
Andreas

PS: Selber habe ich keine P.mume. Kenne bisher nur die Nutzung der Früchte als Schnaps und zu medizinischen Zwecken. Glaube zumindest das mal so gelesen zu haben.
Gespeichert

Mäusemaus

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 188
Re:Japanische Pflaume
« Antwort #10 am: 28. März 2008, 12:33:32 »

Vielen Dank an alle, weiß jemand wo ich Susinen in Franken kaufenkann?
Die Gärtnerei Krämer ist leider in NRW und hat keinen Online-Shop.

LG
Mäusemaus
Gespeichert

Crispa †

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2195
Re:Japanische Pflaume
« Antwort #11 am: 28. März 2008, 13:14:45 »

Ich weiß eigentlich garnicht ob die Obstbaumschule Krämer Japanische Pflaumen hat, aber versenden tun sie Ihre Gehölze. Es ist enorm was dort für eine Kompetens in Sachen Obst- und Fruchtgehölze vorhanden ist. Außer den im Internet stehenden Gehölzen gibt es auch noch eine Voratsliste. Hier noch einmal die Adresse.
Gespeichert
Liebe Grüsse Crispa

chribrink

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7
  • Vom Rosenvirus befallen
Re:Japanische Pflaume
« Antwort #12 am: 29. März 2008, 00:05:33 »

Krämer hat die oben erwähnten Sorten "Black Amber" und "Friar" im Angebot. Außerdem eine riesige Auswahl anderer Obstsorten, insbesondere auch neuere Apfel-Züchtungenl, z.B. die Re- und Pi-Sorten aus Pillnitz. War übrigens noch vorgestern da.
Wußte allerdings nicht, dass sie auch versenden.
Christina
Gespeichert

Nynke

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 34
Japanische pflaumen
« Antwort #13 am: 03. August 2009, 11:23:19 »

Hallo,
Ich habe zuletzt Früchte der japanischen Pflaume (Prunus salicina) gekostet, und fand sie ziemlich gut, saftig und süß. Der Baum scheint gesund zu wachsen, ich wohne in den Niederlanden (Zone 8), und sie scheinen gut zu wachsen. Sie blühen früh und reifen im Juli. Sie sind größer als die Europäische Pflaume.

Ich kann am Google nur wenige Informationen finden aus den Niederlanden / Deutschland. Wer von euch kennt die japanische Pflaume, und wie findet man sie?
Welche Rassen wachsen hier seit zwanzig Jahren im europa? (in Bezug auf eine ältere Baum, dass wir gefunden haben)

Gespeichert

paulche

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 625
Re:Japanische pflaumen
« Antwort #14 am: 03. August 2009, 21:40:08 »

Ich habe auch einen kleinen Baum der japanischen Pflaume (Sorte Kometa). Sie sind gerade reif. Sie schmecken viel besser als im Geschäft. Die Susinen aus dem Geschäft sind etwas wäsriger/saftiger. Meine japanischen Pflaumen haben festeres Fruchtfleisch und schmecken fast wie Pfirsische. In der Baumschule wurde mir geraten die Schlehe Reto als Befruchter dazu zu kaufen. Diese Pflaume gehört zu meinen Erfolgserlebnissen in meinem Garten.
« Letzte Änderung: 06. August 2009, 11:05:28 von paulche »
Gespeichert
viele Grüße

Paul

aus dem hessischen Tal der Loganaha (Lahn)
Seiten: [1] 2 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de