Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Idealismus eines Menschen wächst mit der Entfernung zum Problem. (John Galsworthy, 1867-1933)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. Mai 2017, 18:07:46
Erweiterte Suche  
News: Der Idealismus eines Menschen wächst mit der Entfernung zum Problem. (John Galsworthy, 1867-1933)

Neuigkeiten:

|27|11|Jede einstellige Niederlage ist ein Sieg. (Kolibri)

Seiten: [1] 2 3 4   nach unten

Autor Thema: Lavendel vermehren  (Gelesen 21009 mal)

Sybille

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 160
Lavendel vermehren
« am: 02. August 2004, 10:38:54 »

Ich hab jetzt ein bißchen gegoogelt, aber sehr widersprüchliche Aussagen gefunden. Einmal heißt es die Aussaat wäre schwierig, man soll lieber Stecklinge machen, in einem andere Artikel steht genau das Gegenteil ??? Wie sind denn Eure Erfahrungen?

Meine Kollegin hat nämlich Lavendel auf ihrem Balkon, der von Juni bis zum Herbst blüht!! Davon hab ich ja noch nie gehört (was ja nichts bedeuten muß... ;)) Leider weiß sie die Sorte nicht. Aber seit sie ihn vorm Schlafzimmer hat, bleiben die Schnaken weg.

Ich hab zwar selbst Lavendel aber der blüht nur im Juli/August. Deshalb würde ich gerne was von ihrem schnorren und wüßte deshalb gerne wie das am besten geht, ohne ihre Pflanzen zu sehr zu plündern ;)

Viele Grüße
Sybille
« Letzte Änderung: 02. August 2004, 10:52:46 von Sybille »
Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Lavendel vermehren
« Antwort #1 am: 02. August 2004, 10:46:52 »



Die Vermehrungsfreudigkeit hängt von den Standortbedingungen, aber auch von Arten und Sorten ab.
Wo der Samen nach der Blüte gut ausreifen kann, vermehrt sich Lavendel hier abartig. Der Kiesweg am Haus ist jeden Frühling voller Sämlinge, im Garten kann man häufig gleich unter den Mutterpflanzen Babies entdecken.
Sämlinge sind allerdings immer Kreuzungen, sie sehen nicht unbedingt aus wie die Mutterpflanze. Wenn man da sicher gehen will (und in kühleren Gegenden, wo Samen nicht ausreifen) , kann man Lavendel sehr gut über Rißlinge vermehren. Dazu werden kurze Zweigstückchen mit verholzter Basis abgerissen, oben gestutzt und in ein lockeres, kalkhaltiges Substrat getopft, oder gleich neben der Mutterpflanze eingepflanzt. Sie wurzeln nach kurzer Zeit. Diese Klone sehen dann im Prinzip alle gleich aus.



Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

Sybille

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 160
Re:Lavendel vermehren
« Antwort #2 am: 02. August 2004, 10:56:12 »

Hallo Susanne,

danke für die superschnelle Antwort. Dann werd ich sie mal bitten, ein paar Stengelchen für mich auzureißen. Vielleicht hab ich ja Glück und sie gehen an.
Hast Du eine Ahnung, welche Sorte das sein könnte? Ich kann mich jetzt gar nicht dran erinnern, irgendwo im September noch Lavendel in den Gärten gesehen zu haben...

Viele Grüße
Sybille
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5393
Re:Lavendel vermehren
« Antwort #3 am: 02. August 2004, 10:59:48 »

Mein Lavendel blüht eigentlich auch den ganzen Sommer. Am fettesten sind die eher trocken stehenden Exemplare in voller Sonne. Sie vermehren sich auch überall von selbst, sogar in den Steinfugen.

Nun habe ich im bot. Garten in Meran Samen von weißem Lavendel gefunden. Ob ich den einfach in die Erde stopfe?

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Lavendel vermehren
« Antwort #4 am: 02. August 2004, 11:06:11 »



Nicht zu tief...
Nur Erde aufkratzen, Samen draufschmeißen, angießen.


Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

Sybille

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 160
Re:Lavendel vermehren
« Antwort #5 am: 02. August 2004, 11:06:11 »

Aha ! Tja meine 3 Lavendelpflanzen stehen auch vollsonnig auf dem Terrassenhang und werden nie gegossen. Aber die sind jetzt gerade am Verblühen. Vermehrt haben sie sich bis jetzt auch noch nicht (stehen das 2. Jahr glaub ich) Na wer weiß, vielleicht schwingen sie sich ja dieses Jahr zu einer Nachblüte auf ;-)

Irgendwie hab ich beim googeln was über Kälte gelesen, die der Samen erstmal bräuchte, ich weiß es aber nicht mehrgenau, weil ich ja was über Stecklinge lesen wollte... aber hier gibts bestimmt genug Leute, die es schon mal versucht haben

Viele Grüße
Sybille
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5393
Re:Lavendel vermehren
« Antwort #6 am: 02. August 2004, 11:14:22 »

Also, über Kälte steht in meinem RHS nichts bei Vermehrung. Nur: Im Frühjahr in kalte Kästen säen oder im Sommer halbverholzte Stecklinge nehmen.

Wie würde das jetzt in der Natur ablaufen? Die Samen fallen im Sommer einfach auf die Erde und keimen dann irgendwann. Mit wenig Erde abdecken hört sich demnach logisch an. So mache ich das jetzt auch mal. :)

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Sybille

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 160
Re:Lavendel vermehren
« Antwort #7 am: 02. August 2004, 11:29:04 »

Hier hab ichs nochmal

http://www.swr.de/kaffee-oder-tee/tipps-tricks/gruener-daumen/2003/07/25/

Da steht, daß um die Keimruhe aufzuheben, ein Temperaturwechsel erforderlich ist.

Da wir aber geduldige Gärtner sind, die sich freuen, wenn im Frühjahr was keimt, ist es wohl nicht von Bedeutung ;-) Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe....

Ich würde es auch so machen, wie Susanne sagt ;-)
Gespeichert

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5393
Re:Lavendel vermehren
« Antwort #8 am: 02. August 2004, 11:33:06 »

Na ja, ich kann sie ja ein paar Tage in den Kühlschrank legen. Schaden wird es sicherlich nicht. Oder?

Wird es in Meran im Winter kalt? Sie haben dort im bot. Garten ein beheizbares Lotusbecken. Die Heizung wurde aber bisher noch nicht gebraucht.

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

Sybille

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 160
Re:Lavendel vermehren
« Antwort #9 am: 02. August 2004, 11:52:14 »

Wahrscheinlich machts ihm nichts, nehm ich an (Angaben ohne Gewähr ;-) vielleicht meldet sich Susanne ja noch mal
Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Lavendel vermehren
« Antwort #10 am: 02. August 2004, 12:06:14 »

Wenn ihr Info zu Aussaatbedingungen für Stauden sucht, empfehle ich euch, mal auf der Jelitto-Seite nachzusehen. Für Lavendel gilt fast durchgehend Aussaatanleitung 9.
Welche Aussaatanleitung gilt, steht im Staudenverzeichnis hinter der entsprechenden Art.
Wenn die Links nicht funktionieren sollten, müßt ihr über die Hauptseite 'rein gehen.

Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.

Silvia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5393
Re:Lavendel vermehren
« Antwort #11 am: 02. August 2004, 12:08:52 »

Aaah, danke! :D

LG Silvia
Gespeichert
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst.

donpedro

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 25
Re:Lavendel vermehren
« Antwort #12 am: 17. Juni 2008, 00:14:01 »

Hallo!

... ich bin ganz neu registriert bei dieser tollen Site und hab zu dem bereits 4 Jahre altem Thema eine Zusatzfrage und nehme Bezug auf die Antwort von Susanne vom 2.08.04 ca. 10:46:
Welche Zweigstücke mit verholzter Basis kann man zur Vermehrung am Besten verwenden (mit aufgegangenen Blüten?) bzw. wann in etwa soll man diese "Rißlinge" am Besten topfen und soll man gleich mehrere Rißlinge gemeinsam eintopfen? Wie soll ich die Rißlinge aus der Mutterpflanze raus operieren? Heißt das konkret: Die Zweige werden mit Blüte unten am Ansatz abgerissen und oben wird die Blüte abgeschnitten?
Zusatzinfo: ich bin absolut kein Gärtner, aber nachdem ich einen Garten geerbt habe, beschäftige ich mich gerne damit - so viel es meine Zeit erlaubt ... Lavendel begeistert mich wegen dem Duft und weil sie auch ein sehr schönes Bild ergeben!
Bin schon neugierig, ob ich eine Reaktion bekomme - dafür gleich ein Danke im Voraus ;D
« Letzte Änderung: 17. Juni 2008, 00:16:56 von donpedro »
Gespeichert

Lenchen

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 526
Re:Lavendel vermehren
« Antwort #13 am: 17. Juni 2008, 00:22:28 »

...Hast Du eine Ahnung, welche Sorte das sein könnte? Ich kann mich jetzt gar nicht dran erinnern, irgendwo im September noch Lavendel in den Gärten gesehen zu haben...

Viele Grüße
Sybille
Ich habe die Sorte 'Munstead', die immer von Juni bis in den Oktober blüht.
Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:Lavendel vermehren
« Antwort #14 am: 17. Juni 2008, 00:44:47 »


Willkommen im Forum, donpedro!
Schön, daß du dich schon eingelesen hast. :D

Ich würde im Frühjahr vor der Blüte oder in Frühherbst nach der Blüte kleine ein- bis zweijährige Seitenzweige abreißen und neben die Mutterpflanze in den Boden stecken. Zu alt sollte das Holz nicht sein, sonst wurzelt es nicht, und wenn es zu jung ist, besteht eher Fäulnisgefahr. Eventuelle Blüten (es treibt ja nicht jeder Seitenzweig welche) würde ich abzupfen, ebenso die untersten Blättchen.
Wenn du eine lavendelfreundliche Erdmischung herstellen kannst (gute Drainage, nicht sauer), dann kannst du auch in Töpfe pflanzen. Mußt halt nur aufpassen, daß das Substrat nicht zu feucht wird.

Wo sich Lavendel an einem Standort wohlfühlt, versät er sich auch gut selbst. Nur sehen die Rißlinge halt alle aus wie die Mutterpflanze, während Sämlinge aus Kreuzungen entstehen.


Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.
Seiten: [1] 2 3 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de