Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Solange man nach Wollmäusen noch suchen muss, lohnt das Putzen nicht wirklich. (Fromme-Helene)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. August 2017, 07:39:32
Erweiterte Suche  
News: Solange man nach Wollmäusen noch suchen muss, lohnt das Putzen nicht wirklich. (Fromme-Helene)

Neuigkeiten:

|16|7|Die Menschen verstehen nicht, welch große Einnahmequelle in der Sparsamkeit liegt.  (Marcus Tullius Cicero)

Seiten: [1] 2 3 ... 515   nach unten

Autor Thema: Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)  (Gelesen 1182390 mal)

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3336
Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« am: 20. Februar 2009, 19:56:05 »

Bitte in diesen Thread nur solche Beiträge posten, die zum Thema des Threads passen.

Ansonsten bitte in den passenden Thementhread wechseln.

Zurück zur Übersicht: Wein- und Tafeltrauben
« Letzte Änderung: 21. Februar 2009, 14:28:04 von Dietmar »
Gespeichert

flammeri

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 685
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #1 am: 21. Februar 2009, 21:33:59 »

Hallo zusammen,
ich seh, da waren einige von Euch ganz fleißig :-*
Die letzte Rebenlieferung soll sich bald auf die Socken machen, etwas von der Witterung abhängig...
Ich habe noch im alten Thread gelesen, daß Euch die Sorte Galachad nicht aus dem Kopf geht ;)
Wir bekommen wahrscheinlich als Entschädigung für die lange Wartezeit eine, wenn alles klappt.
LG Lisa
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #2 am: 21. Februar 2009, 21:36:39 »

bei der gelegenheit: mein herzliches dankeschön an dietmar, der sich mit der organisation der threads viel arbeit gemacht hat.
Gespeichert

Christina

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6366
  • Odenwälder Weininsel 7a 206 m ü. NN
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #3 am: 21. Februar 2009, 21:43:45 »

wunderbar!

Aber entweder bin ich zu blöd oderirgendwas stimmt nicht, Wenn ich auf den Schnitt u. Erziehungslink klicke komme ich nur wieder zu Übersicht ???
« Letzte Änderung: 21. Februar 2009, 21:44:40 von aurikel »
Gespeichert
Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz dieser Welt verändern.  (Sprichwort der Xhosa)

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3336
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #4 am: 21. Februar 2009, 23:32:55 »

@aurikel

Bei mir klappt der Link im Hauptthread.

Wenn Du allerdings im Thementhread auf meinen Link "Wein- und Tafeltrauben" klickst, kommst Du wieder in den Hauptthread, also in das Inhaltsverzeichnis.

@max

Ich fürchte, ich habe Dich und andere Moderatoren (auch hinter den Kulissen) mächtig genervt, aber ich wollte das nicht, sondern die Sache voran bringen.

Der ganz große Wurf ist uns leider nicht gelungen, aber ich denke, mit dieser Lösung wurde das Maximale herausgeholt, wozu ich als Software-Laie fähig war.

Bei uns gibt es das Sprichwort:

"Der Spatz in der Hand ist besser als die Taube auf dem Schuppendach!"
Gespeichert

pinat

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 952
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #5 am: 22. Februar 2009, 09:41:48 »

Hallo,

ich habe bisher einen Weinstock am Haus, die Sorte Solara. Mit Solara bin ich zufrieden, ich möchte mir in diesem Frühjahr noch 4 weitere Sorten kaufen.
Sie sollten pilzresistent sein, ich möchte neben meiner bisherigen blauen Sorte auch helle und rosa. Und meine Kinder wollen möglichst wenige Kerne.
Klimazone 6b. Was könnt Ihr empfehlen?
Gespeichert
Viele Grüße
pinat

Siebenstein

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 480
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #6 am: 22. Februar 2009, 10:43:53 »

@pinat
Wenn Du leckere neue Sorten ausprobieren willst, dann nimm Arkadia oder Frumoasa alba als helle Sorten. Als blaue Sorte ist nach wie vor Muscat bleu zu empfehlen - oder die kernlose Venus. Als rosafarbene kernlose Sorte empfehle ich wieder mal die Vanessa - für Kinder absolut ideal!
Gespeichert

Werner987

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1151
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #7 am: 22. Februar 2009, 13:41:39 »

Esther ist eine kernarme, widerstandsfähige sehr zeitige sorte mit schönem roten herbstlaub. die trauben sind sehr lecker.
weitere blaue tafeltrauben sind Galanth und Muscat Garnier. der geschmack ist ähnlich wie bei Muscat Bleu, jedoch mit geringerer neigung zum verrieseln.

die kernlosen, hellen trauben von Primus und Millenium (Botrus) wurden im forum positiv bewertet. Juliana, Druschba, Palatina...mit kernen.

eine sehr wohlschmeckende, kernlose, rosa sorte ist Suffolk Red, allerdings mit neigung zum verrieseln.
Nelly, Ganita, Decora...mit kernen.

schau am besten mal in die linksammlung Weinbau: Bezugsquellen und Links . dort findest du die angebote einiger rebschulen.
Gespeichert

pinat

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 952
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #8 am: 22. Februar 2009, 17:53:03 »

Vielen Dank an Werner und Siebenstein für die Empfehlungen.
Ein wenig sollte ich vielleicht auch drauf schauen, dass nicht alle zur gleichen Zeit reifen. Jetzt werde ich mal bei den Anbietern nach den von Euch vorgeschlagenen Sorten suchen.
« Letzte Änderung: 22. Februar 2009, 17:53:31 von pinat »
Gespeichert
Viele Grüße
pinat

Marsch_Düne

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 299
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #9 am: 22. Februar 2009, 21:01:59 »

Hallo Weinbauern und Winzer,

ich habe mit dem Garten auch Augustella und Nero übernommen.
Scheinen irgendwie Standartsorten zu sein.
Aber was habe ich am Ende eines normalen, feuchten, norddeutschen Sommers groß zu erwarten?
Außer Mehltau? ;D
Würdet ihr die Sorten lassen? Schließlich sind sie schon da.
Oder wird das eh nichts?

Gruß
Marsch_Düne
Gespeichert

Werner987

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1151
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #10 am: 22. Februar 2009, 23:31:01 »

Nero besitzt eine hohe resistenz. nachteilig könnte der sehr zeitige austrieb (spätfrostgefahr) und die etwas dichtbeerigen trauben sein.
ich würde der sorte wenigstens ein jahr beobachtung und ernte zugestehen.
der pilzdruck lag 2008 m.e. über dem durchschnitt der letzten jahre. ::)
wenn der weinstock vom vorgänger im schnitt vernachlässigt wurde wäre mindestens eine spritzung mit psm angebracht.

der Gelbe Augusteller (von Botrus) ist auch widerstandsfähig gegenüber mehltau.
die trauben schmecken nach muskat und sind fruchtig, knackig.
es ist je nach herkunft möglich, daß bei dir eine andere sorte steht, die auch ab august reift. die namen sind teilweise mehrfach vergeben worden und nicht immer eindeutig! (Äugstler z.b....)
Gespeichert

mime7

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 637
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #11 am: 23. Februar 2009, 08:39:23 »

Vielen Dank an Werner und Siebenstein für die Empfehlungen.
Ein wenig sollte ich vielleicht auch drauf schauen, dass nicht alle zur gleichen Zeit reifen. Jetzt werde ich mal bei den Anbietern nach den von Euch vorgeschlagenen Sorten suchen.

Hallo,
Himrod ist sehr früh, widerstandsfähig, weiss, kernlos und wird von meinen Kindern geliebt. Allerdings eher kleinfrüchtig.
New York etwas später, auch weiss widerstandsfähig und kernlos.
Auch Venus mögen sie ganz gern, deutlich nach New York, rot, widerstandsfähig und kernlos.

Gruss.

Gespeichert

pinat

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 952
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #12 am: 23. Februar 2009, 18:12:06 »

Danke mime7!
Werde wohl mehr als 4 Pflanzstandorte brauchen.
Gespeichert
Viele Grüße
pinat

Marsch_Düne

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 299
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #13 am: 24. Februar 2009, 19:10:05 »

Hallo Werner987,

Danke für Deine Auskünfte.
Dann werde ich es mit den beiden Sorten erstmal versuchen.

Gruß
Marsch_Düne
Gespeichert

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3336
Re:Tafeltrauben (Sorten und Anbauerfahrungen)
« Antwort #14 am: 27. Februar 2009, 18:28:03 »

Im Herbst soll es in Deutschland (Franken) wieder ein paar neue Sorten geben, z.B. Piroschka, Husajne chalgi, Karoleva, Strashinski, Wostorg, Muramez, Chevchenko ... . Von einigen Sorten habe ich das schon gewusst bzw. kannte die Absicht, aber von anderen nicht.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 515   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de