Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Solange man nach Wollmäusen noch suchen muss, lohnt das Putzen nicht wirklich. (Fromme-Helene)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
19. August 2017, 07:38:52
Erweiterte Suche  
News: Solange man nach Wollmäusen noch suchen muss, lohnt das Putzen nicht wirklich. (Fromme-Helene)

Neuigkeiten:

|2|9|Löse das Problem, nicht die Schuldfrage.  Japanisches Sprichwort

Seiten: [1] 2 3 ... 68   nach unten

Autor Thema: Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln  (Gelesen 173461 mal)

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3336
Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« am: 20. Februar 2009, 19:57:57 »

Bitte in diesen Thread nur solche Beiträge posten, die zum Thema des Threads passen.

Ansonsten bitte in den passenden Thementhread wechseln.

Zurück zur Übersicht: Wein- und Tafeltrauben
« Letzte Änderung: 21. Februar 2009, 14:32:44 von Dietmar »
Gespeichert

Apfelfreund

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1589
  • Man geht niemals zweimal in den selben Garten
    • www.obstbaumfreund.de
Re:Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #1 am: 22. Februar 2009, 21:31:22 »

Also, wer von Euch hat denn dieses Jahr schon mal Reben veredelt? Welche Ergebnisse liegen vor? Und wie habt Ihr es gemacht?

Ich habe Unterlagsreben und Edelreiser mit der Omegazange verbunden, in Rebenwachs eingetaucht und in einer Plastikflasche mit Blumenerde befüllt gesteckt und in meinem Aquarium versenkt. Ich hoffe, daß die 27° optimal für das Verwachsen von Unterlage und Edelauge sind sowie gleichzeitig Wurzeln gebildet werden. Den Wurzelbereich habe ich vorher in Bewurzelungssubstrat getaucht.

Mal sehen, was sich so in 2 Wochen tut. (Abfallende Trauben werden von den Fischen vertilgt... ;D)

Gespeichert
Ich freue mich auf jede Eurer Antworten und es ist mir eine Freude Euch zu antworten

JörgHSK

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 584
  • Südhang des Haarstranges-200m Blick ins Sauerland
Re:Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #2 am: 23. Februar 2009, 13:06:59 »

das habe ich auch noch nicht gehört, das man das so machen kann.

Ich habe letztes Jahr Ende Juli in Greifswald rotfrüchtige und rotblättrige Reben mit nach NRW genommen. Ich hatte ja nur einen Zweig, hatte den 3 Tage mit dem Auto hin und her gefahren. Zuhause angekommen, schnell okuliert, und die sind angegangen
Gespeichert

Apfelfreund

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1589
  • Man geht niemals zweimal in den selben Garten
    • www.obstbaumfreund.de
Re:Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #3 am: 23. Februar 2009, 17:44:16 »

Hallo Jörg, das ist auch mein erster Versuch, ich denke aber, daß ich damit die Bedingungen beim professionellen Veredeln von Weinreben weitestgehend nachahme.

Jörg, wie hast Du die denn okuliert? Es gibt doch keine Rinde zum wegklappen wie bei Apfelbäumen. Berichte mal.
« Letzte Änderung: 23. Februar 2009, 20:37:36 von Apfelfreund »
Gespeichert
Ich freue mich auf jede Eurer Antworten und es ist mir eine Freude Euch zu antworten

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3336
Re:Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #4 am: 27. Februar 2009, 16:57:45 »

Nun taut der letzte Schnee und die Temperaturen klettern auf gigantische 3 ... 4 Grad.

Gleich sitzt man wieder wie auf Kohlen, weil man an den Rebschnitt denkt - falls es noch etwas zum Schneiden gibt.

Habt Ihr schon angefangen?
Gespeichert

max.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8355
Re:Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #5 am: 27. Februar 2009, 17:19:27 »

kelterreben schon längst geschnitten aber noch nicht gebogen, tafelreben sind demnächst dran.
Gespeichert

Apfelfreund

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1589
  • Man geht niemals zweimal in den selben Garten
    • www.obstbaumfreund.de
Re:Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #6 am: 27. Februar 2009, 17:52:29 »

Ich werde in einer Woche schneiden, dann habe ich die entsprechend hohe Leiter :D
Gibt es bei Praktika für 149 Euro von 269 Euro heruntergesetzt. Zehnsprossige Trittleiter mit zusätzlichen 10 Sprossen zum Ausschieben; für die ganz hohen Triebe........
« Letzte Änderung: 27. Februar 2009, 21:08:02 von Apfelfreund »
Gespeichert
Ich freue mich auf jede Eurer Antworten und es ist mir eine Freude Euch zu antworten

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3336
Re:Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #7 am: 27. Februar 2009, 18:24:13 »

@Apfelfreund

Ich hoffe für die, dass Du Deine Reben nicht an einem Mammutbaum hochziehst (Diese gibt es ja als Samen und Jungpflanzen hier zu kaufen). Dann reicht eine zehnsprossige Trittleiter nicht weit.

Wahrscheinlich mache ich irgendetwas falsch. Ich brauche für den Rebschnitt keine Leiter, im Gegenteil - ich werde wohl einige Reben wegen der Frostschäden auf 2 Augen zurückschneiden müssen, um den Stamm neu aufzubauen.
Gespeichert

Apfelfreund

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1589
  • Man geht niemals zweimal in den selben Garten
    • www.obstbaumfreund.de
Re:Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #8 am: 27. Februar 2009, 18:55:42 »

Dietmar, so sah es bei mir im August 08 aus. Die Reben sind dann noch tüchitg gewachsen. Mein Garten ist klein, aber hoch.....
Die höchste Stelle des Spalieres ist 3,50 m.
« Letzte Änderung: 27. Februar 2009, 19:34:32 von Apfelfreund »
Gespeichert
Ich freue mich auf jede Eurer Antworten und es ist mir eine Freude Euch zu antworten

Apfelfreund

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1589
  • Man geht niemals zweimal in den selben Garten
    • www.obstbaumfreund.de
Re:Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #9 am: 27. Februar 2009, 18:56:24 »

Dietmar, und oben sah es dann so aus: Ganz oben wachsen sogar Äpfel zwischen den Trauben. Spezielle Züchtung von mir :D
« Letzte Änderung: 27. Februar 2009, 19:02:08 von Apfelfreund »
Gespeichert
Ich freue mich auf jede Eurer Antworten und es ist mir eine Freude Euch zu antworten

Apfelfreund

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1589
  • Man geht niemals zweimal in den selben Garten
    • www.obstbaumfreund.de
Re:Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #10 am: 27. Februar 2009, 18:59:19 »

Dietmar, oder so:
« Letzte Änderung: 27. Februar 2009, 19:00:11 von Apfelfreund »
Gespeichert
Ich freue mich auf jede Eurer Antworten und es ist mir eine Freude Euch zu antworten

Siebenstein

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 480
Re:Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #11 am: 27. Februar 2009, 19:47:21 »

Ich bin zur Zeit auch am Schneiden. Hab' aber erstmal probeweise ein paar Augenschnitte gemacht. Ab und zu ist mal ein Hauptauge schwarz - aber vielleicht ist das auch in normalen Jahren so. Das muss nicht unbedingt Frostschaden sein. Jedenfalls ist es für mich nicht beunruhigend. Bei uns sind die ersten Winzer schon am Niederziehen - naja, wenn man 5 oder 6 Hektar Rebfläche hat, muss man beizeiten anfangen.
Ich jedenfalls schneide ganz normal - also wie in jedem Jahr.
Gespeichert

jakob

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1110
    • www.big-trauben.de.to
Re:Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #12 am: 27. Februar 2009, 20:05:14 »

Dietmar, oder so:


Apfelfreumd!
Zeigen die Bläter Magnesium mangel,auf dem Bild?

Und dein Spolier ist Klasse!!
Gespeichert

Apfelfreund

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1589
  • Man geht niemals zweimal in den selben Garten
    • www.obstbaumfreund.de
Re:Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #13 am: 27. Februar 2009, 21:14:02 »

Hallo Jakob,
ja, ich glaube auch, daß Magnesiummangel vorhanden ist. Auch an einer anderen Stelle des Gartens hat meine Muscat bleu diese Anzeichen noch viel mehr. Danke für den Tip, vielleicht sollte ich dieses Jahr mit Dünger ein wenig gegen steuern.
Gespeichert
Ich freue mich auf jede Eurer Antworten und es ist mir eine Freude Euch zu antworten

JörgHSK

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 584
  • Südhang des Haarstranges-200m Blick ins Sauerland
Re:Weinbau: Erziehung, Schnitt, Veredeln
« Antwort #14 am: 28. Februar 2009, 16:02:32 »

Hallo

Das ging schon, die Rinde ist ja da, nur ganz dünn. Man muss ziemlich vorsichtig sein. Ehrlichgesagt hatte ich da gar nicht so dran gedacht, ich hatte die frischen Reiser und dachte "die musst du haben". Es gibt da auch kein Holzschildchen, da muss man das Mark drinlassen. Eine von vier Veredelungen ist nicht angegangen.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 68   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de