Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich bin der festen Überzeugung, daß Werkzeug und Gartengeräte leben. In unbeobachteten Augenblicken fangen diese an die Umgebung zu erkundigen und manchmal sind sie ganz auf und davon. (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. Juli 2017, 14:52:16
Erweiterte Suche  
News: Ich bin der festen Überzeugung, daß Werkzeug und Gartengeräte leben. In unbeobachteten Augenblicken fangen diese an die Umgebung zu erkundigen und manchmal sind sie ganz auf und davon. (Staudo)

Neuigkeiten:

|19|8|Solange man nach Wollmäusen noch suchen muss, lohnt das Putzen nicht wirklich. (Fromme-Helene)

Seiten: 1 2 [3]   nach unten

Autor Thema: Französische Feldwespe (Polistes dominulus)  (Gelesen 6036 mal)

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7242
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re: Französische Feldwespe (Polistes dominulus)
« Antwort #30 am: 04. Juni 2017, 08:01:35 »

Danke Malvegil. Eine sehr schöne Geschichte.
Gespeichert

häwimädel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1515
  • Klimazone 6b (385 m ü. NHN)
Re: Französische Feldwespe (Polistes dominulus)
« Antwort #31 am: 04. Juni 2017, 08:55:53 »

Klasse Malvegil!  :D
Wie hast Du das Nest denn angeklebt?
Gespeichert
Nur die Zarten dürfen in den Garten. Die Harten müssen draußen warten!

Malvegil

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 159
Re: Französische Feldwespe (Polistes dominulus)
« Antwort #32 am: 04. Juni 2017, 09:29:22 »

Diese Nester sitzen ja auf einem ganz dünnen Stiel, d.h. die mögliche Klebefläche ist winzig. Nachdem es mit Sekundenkleber (natürlich) nicht funktioniert hat, bin ich extra in den Baumarkt gefahren und habe ein Montageklebeband (doppelseitig) gekauft. Dann eine dünne, stabile Pappe auf ca 2 cm x 5 cm zugeschitten, einen Schlitz seitlich rein geschnitten, dort den Stiel vorsichtig eingeschoben und das ganze dann angeklebt. Ich hoffe natürlich auch inständig, daß es nicht abfällt.
Gespeichert

häwimädel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1515
  • Klimazone 6b (385 m ü. NHN)
Re: Französische Feldwespe (Polistes dominulus)
« Antwort #33 am: 04. Juni 2017, 09:33:13 »

Danke, ich drück die Daumen, daß es hält!
Gespeichert
Nur die Zarten dürfen in den Garten. Die Harten müssen draußen warten!

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1943
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Re: Französische Feldwespe (Polistes dominulus)
« Antwort #34 am: 04. Juni 2017, 21:50:04 »

Guten Abend Malvegil

... ...  stabile Pappe auf ca 2 cm x 5 cm zugeschitten, einen Schlitz seitlich rein geschnitten, dort den Stiel vorsichtig eingeschoben und das ganze dann angeklebt.
Ich hoffe natürlich auch inständig, daß es nicht abfällt.

Da diese Nester meist nicht so gross werden, hält sich auch das Gewicht im kleineren Rahmen.
Das könnte also halten.
Heissleim ist sehr geeignet, vielleicht für ein andermal.

Grüsse Natternkopf
Gespeichert
*Was dem Rasenfetischisten sein Mäher, ist dem Komposti sein Häcksler*
Hat es Bildchen in Titelzeilen, kann manches Auge nicht in Ruhe verweilen. ;-)
47.129771, 7.534369

Malvegil

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 159
Re: Französische Feldwespe (Polistes dominulus)
« Antwort #35 am: 15. Juni 2017, 12:10:42 »

So sah die Installation ein paar Tage nach "Übernahme" aus:

Gespeichert

Malvegil

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 159
Re: Französische Feldwespe (Polistes dominulus)
« Antwort #36 am: 15. Juni 2017, 12:12:48 »

Und heute oder gestern ist die erste Arbeiterin geschlüpft. Links sieht man das jetzt aufgegebene Nest, das eigentlich viel schöner gewesen wäre. Die Königin scheint es überhaupt nicht mehr zu beachten; sie hat das ihr hingeklebte Nest vollständig akzeptiert. Inzwischen wächst auch schon ihre eigene Brut darin.
Gespeichert

marygold

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 7617
  • Eifelsteppe
Re: Französische Feldwespe (Polistes dominulus)
« Antwort #37 am: 16. Juli 2017, 22:13:27 »

Die französische Feldwespe ist im Hochsommer sehr häufig zu sehen, und da sie so friedlich ist, ist sie ein gutes Fotomodell. Besonders beliebt sind Eryngium und Doldenblüter:




Auf der Lilie fühlte sie sich wohl etwas belästigt und drohte:

 
Gespeichert
Frauenzeitschrift: Seite 3 - Liebe dich so wie du bist, Seite 12 - in drei Wochen zur Bikinifigur, Seite 23 - die leckersten Schokoladenrezepte.

Karin L.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1130
  • Ich liebe Hunde und Natur!
Re: Französische Feldwespe (Polistes dominulus)
« Antwort #38 am: 17. Juli 2017, 05:28:15 »

Tolles Experiment! Was man im Kleinen so alles erreichen kann.

Viel Erfolg noch mit deiner "Familie" :)
Gespeichert

micc

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 1453
  • Duisburg, Afrika-Siedlung
Re: Französische Feldwespe (Polistes dominulus)
« Antwort #39 am: Heute um 09:05:23 »

Auch Strohblumen werden gerne besucht, seltsamerweise interessieren sie sich für die Unterseite der Blüten. Den Grund habe ich noch nicht herausgefunden, vermutlich Honigtau von Blattläusen, da dort auch einige grüne Antenneneier von Schwebfliegen angeklebt sind. Neben der Feldwespe tummeln sich weitere Wespenarten an den Blüten, darunter die Pillenwespe (s. OT u.).

Übrigens: Die Feldwespe nennen wir wegen der lässig hängenden Hinternbeine die "Slackerwespe". Diese Wespe animiert denn in der Folge zum Anhören von passender Slackermusik.

Gestern waren sie beim schwülwarmen Wetter sehr aufgeregt und kaum zu fotografieren, dennoch:

   


Material für den Nestbau schabt sie gerne von Apiaceen ab. Das ist mir bereits im Frühling aufgefallen. Inzwischen ist der Zahn der Zeit über die Schabungen gegangen, aber dennoch kann man sich's in etwa so vorstellen:





OT:
So sieht übrigens  die Pillenwespe Eumenes mit ihrem charakteristischem zweiteiligen Hinterleib aus, manche beschreiben das als "Glocke", das erste Hinterleibsteil könnte auch eine Flasche sein:



Leider alles sehr unruhig fotografiert und rausvergrößert - langt aber zur Bestimmung.

:)
Michael
« Letzte Änderung: Heute um 09:22:22 von micc »
Gespeichert
Ich schnarche nicht, ich schnurre.
Seiten: 1 2 [3]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de