Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ein kluger Mensch macht nicht alle Fehler selber, er gibt auch andern eine Chance.  Buzulus
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
18. August 2017, 05:15:49
Erweiterte Suche  
News: Ein kluger Mensch macht nicht alle Fehler selber, er gibt auch andern eine Chance.  Buzulus

Neuigkeiten:

|6|6|Zukunft ist etwas, das die Menschen erst lieben, wenn es Vergangenheit geworden ist. (William Somerset Maugham)

Seiten: 1 ... 50 51 [52]   nach unten

Autor Thema: Nisthilfen für Wildbienen  (Gelesen 71693 mal)

mavi

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 745
  • östliches Ruhrgebiet | 7b
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #765 am: 05. August 2017, 20:07:45 »

Zwar keine Nisthilfe, aber besser hier als bei den Insekten aufgehoben.
Irgendeine Kleinstbiene vermutlich?!?
Gespeichert

mavi

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 745
  • östliches Ruhrgebiet | 7b
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #766 am: 05. August 2017, 20:10:40 »

Jedenfalls werden die Blüten "zu Fuß" gewechselt.
Gespeichert

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2489
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #767 am: 11. August 2017, 21:58:07 »

Könnte das die gleiche Art sein wie in #750 Sandbiene?

Man kann es nicht so richtig erkennen, da die Aufnahmen der beiden Tiere unterschiedliche Perspektive zeigen. Man könnte vermuten, dass das Tier #750 einen kürzeren Kopf hat als das Tier #764, aber das kann aufgrund der Perspektive täuschen.  :-\

Nach den Bildern könnte #764 eine Osmie sein, aber das ist jetzt raten. Ich würde das Tier lieber im Original sehen.  ;)
« Letzte Änderung: 11. August 2017, 22:00:04 von Sandbiene »
Gespeichert

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2489
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #768 am: 11. August 2017, 22:00:28 »

Irgendeine Kleinstbiene vermutlich?!?

Eine Fliege (sehr deutlich ist u. a. die für Fliegen typische Antennenform).
« Letzte Änderung: 11. August 2017, 22:02:06 von Sandbiene »
Gespeichert

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2489
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #769 am: 11. August 2017, 22:01:05 »

Jedenfalls werden die Blüten "zu Fuß" gewechselt.

Das ist ein anderes Tier und zwar eine Maskenbiene (Gattung Hylaeus).
Gespeichert

micc

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1466
  • Duisburg, Afrika-Siedlung
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #770 am: 12. August 2017, 07:40:11 »

Maskenbienen sind nett!  :D

Um den Bogen zu den Nisthilfen zu schlagen: Bei uns nisten einige Tiere in alten Bohrungen der Außenlaibung unserer Terrassentür, wobei die Plastikdübel noch drin sind. Ich habe schon daran gedacht, weitere Dübel als Nisthilfe zu setzen.

Gut erkennbar sind die Mieter der Dübellöcher am gazeartigen Verschluss, habe sie aber auch schon beim Wohnungseinrichten beobachtet.

:)
Michael
Gespeichert
Ich schnarche nicht, ich schnurre.

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2509
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #771 am: 14. August 2017, 20:15:16 »

Maskenbienen sind nett!  :D


Gestern krabbelte etwas am Spülenrand in der Küche herum. Mit inzwischen ausgebildeten "Bienenblickaugen" fiel mir sofort die Bauchbürste auf, es musste sich also um ein Bienenmädchen handeln, nicht um eine eigentlich erwartete Fliege. Nachdem ich das Tier vorsichtig mit einem Glas eingefangen hatte und es mir auf die Hand entwischte, blieb es dort glücklicher Weise sitzen, bis ich die Terrasse erreichte. Dort in der Sonne noch ein kurzes Putzen und ich konnte ihr ins Gesicht schauen, ein Maskenbienenmädchen  :D, erkennbar an der typischen Strichzeichnung. Fort war sie. Begegnung der anderen Art.

Am Bienenhaus ist mir seit mindestens einer Woche inzwischen eine Biene aufgefallen, die in einem 7er Rotbucheloch beschäftigt war. Ich nahm natürlich an, dass Osmia leaiana, die Distel-Mauerbiene von den 5er und 6er Löchern nun zu einem 7er Loch umgezogen war. So genau hatte ich das Tier bisher nicht beobachten können. Heute nun packte mich doch die Neugier und ich holte eine Taschenlampe. Was ich da in dem bisher besetzten Loch sah, kam mir völlig wirr vor: ein Häutchen aus Cellophan, ganz eindeutig  :o  :o  ???. Da gab es doch irgendwelche Bienen, die in Steilwänden ziemlich große Löcher graben sollten, um sie nach getaner Arbeit mit einem dünnen Häutchen zu verschließen. Richtig Colletes daviesanus war das, die Seiden-Maskenbiene. Was aber tut sie dann im Holzbohrloch? Und nach Recherche fand ich dann diese Seite. Die Damen benutzen also auch Nistziegel. Warum also nicht auch Holzlöcher? Sie sind oligolektisch auf Pollen von Korbblütlern angewiesen, hier fand ich dann noch den Verweis auf Tanacetum vulgare und Achillea millefolium. Meine Wildnis schafgarbt nur so, kein Wunder, dass die Seidenbiene hierher gefunden hat. Natürlich kann es genauso Colletes similis sein. Egal, wenn alles gut geht, habe ich bald eine "Herde" davon, sie nisten oft in größeren Gruppen. Toll  :D.


Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2489
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #772 am: 14. August 2017, 21:49:11 »

Bei uns nisten einige Tiere in alten Bohrungen der Außenlaibung unserer Terrassentür, wobei die Plastikdübel noch drin sind. Ich habe schon daran gedacht, weitere Dübel als Nisthilfe zu setzen.

Ich stelle mir die Gesichter Deiner Gäste vor, wenn sie von Dir erfahren warum Du 2000 Dübel in die Laibung gesetzt hast. Die Idee der vielen Dübel finde ich witzig.  ;D
Gespeichert

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2489
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #773 am: 14. August 2017, 21:52:16 »

Mit inzwischen ausgebildeten "Bienenblickaugen" fiel mir sofort die Bauchbürste auf, ... Dort in der Sonne noch ein kurzes Putzen und ich konnte ihr ins Gesicht schauen, ein Maskenbienenmädchen  :D, erkennbar an der typischen Strichzeichnung.

*räusper* Maskenbienen haben keine Bauchbürste und auch keine sonstigen äußeren Sammelvorrichtungen für Pollen. Sie gelten als recht ursprüngliche Gruppe der Bienen und verschlucken den Pollen schlicht und einfach.

Colletes daviesanus habe ich hier auf Erigeron fliegen sehen, weswegen ich die Pflanzen beim Jäten vorerst verschone.  :D
Gespeichert

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1995
  • BW, Stuttgart, 342m
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #774 am: 14. August 2017, 23:24:16 »

Heute konnte ich eine Blattschneiderbiene bei ihrer Arbeit beobachten, meine Rose ist schon ganz perforiert...
sie war sehr wählerisch, hatte ein grünes Blatt unter sich und suchte ein zweites  ???,
machte kurz Rast, ein leider unscharfes Foto... und war weg.
So wie die Rose aussieht war sie sehr fleißig in puncto Nachwuchs.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2509
Re: Nisthilfen für Wildbienen
« Antwort #775 am: 15. August 2017, 05:51:29 »

Mit inzwischen ausgebildeten "Bienenblickaugen" fiel mir sofort die Bauchbürste auf, ... Dort in der Sonne noch ein kurzes Putzen und ich konnte ihr ins Gesicht schauen, ein Maskenbienenmädchen  :D, erkennbar an der typischen Strichzeichnung.

*räusper* Maskenbienen haben keine Bauchbürste und auch keine sonstigen äußeren Sammelvorrichtungen für Pollen. Sie gelten als recht ursprüngliche Gruppe der Bienen und verschlucken den Pollen schlicht und einfach.


Sandbiene Du hast recht  :-[, dann muss es Osmia truncorum gewesen sein, so klein wie sie war. Und ich dachte diese Striche im Gesicht gesehe zu haben  ::).
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann
Seiten: 1 ... 50 51 [52]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de