Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ja, das ist ähnlich wie beim Zähneputzen, Karies und Unkraut haben viel gemein. (o-planten ) 
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
28. März 2017, 04:25:54
Erweiterte Suche  
News: Ja, das ist ähnlich wie beim Zähneputzen, Karies und Unkraut haben viel gemein. (o-planten ) 

Neuigkeiten:

|18|6|Eines Tages wird man offiziell zugeben müssen, daß das, was wir Wirklichkeit getauft haben, eine noch größere Illusion ist als die Welt des Traumes. (Salvador Dali)

Seiten: 1 ... 28 29 [30]   nach unten

Autor Thema: Kaki, Diospyros kaki, Anbau und Winterhärte  (Gelesen 74174 mal)

Wild Obst

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 663
Re: Kaki, Diospyros kaki, Anbau und Winterhärte
« Antwort #435 am: 20. März 2017, 12:12:00 »

Kakis blühen und fruchten an den neuen, diesjährigen Trieben, ähnlich wie Esskastanien.

Ich kann mir aber vorstellen, dass nur die Neutriebe aus letztjährigen Zweigen Früchte angelegt haben und Triebe aus schlafenden Augen im Altholz oder an der Basis der letztjährigen Zweige wenige oder keine Blüten ansetzen. Dazu habe ich aber noch keine Erfahrungen, weil meine Kakibäume noch zu klein sind.
Gespeichert

burgunde

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
Re: Kaki, Diospyros kaki, Anbau und Winterhärte
« Antwort #436 am: 20. März 2017, 14:39:17 »

Magnolienpflanzer,
Von Zitronenlust habe ich mir im Januar 3 verschiedenen Kakibäumchen schicken lassen.
Sie kamen nach ein paar Tagen.
Nach den Auspacken stellte ich fest, dass an der größten 2 Zweige abgebrochen waren.
Die kleinste hat nicht mal einen Meter.
Alles kam in den Keller und vor ca. 4 Wochen merkte ich, dass sie/bzw. 2 austrieben.
Ich stelle sie in eine geschützte Ecke am Haus.
Die Sorte Vaniglia treibt nicht, deshalb habe ich sie angeschnitten. Alle Seitenästchen sind vertrocknet wahrscheinlich kommen 2 oder 3 Augen unten an der Veredelungsstelle. Das gibt höchstens noch einen Busch.
Meine Reklamation wurde gleich beantwortet, ich sollte noch zuwarten. Dann schickte ich Fotos und wollte den Ersatz für den nicht ausgetriebenen.
Den wollten sie mir für 15€ Unkostenbeitrag schicken.
Das habe ich abgelehnt! Darauf meinte der Herr es läge sowieso ein Pflegefehler von mir vor.

Kauf dir lieber eine Kaki für 50€ in einem Gartencenter und nicht so wie ich 3 für jeweils 25€ plus Versand. Da habe ich kräftige Bäume gesehen auch in verschiedenen Sorten.
Burgunde



Gespeichert

DerTigga

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 424
  • Klimazone 8a
Re: Kaki, Diospyros kaki, Anbau und Winterhärte
« Antwort #437 am: 20. März 2017, 20:32:51 »

Ich habe bei mir auf dem Balkon 3 Kakis (gehabt). Pro Stück über 50 Euro, aus ner Baumschule. Alle in mindestens 45 liter Töpfen. Mein erster, er stand in nem 65 Liter Pott, ist Anfang letztes Jahr komplett tot gewesen. Schon im späten Herbst davor wurden die Früchte einfach nichtmehr reifer, bekamen stattdessen oben am Stengelansatz Risse und schwarze Stellen, fingen an diesen Rissen und noch am Baum hängend an zu schimmeln = reif für den Biomüll.
Und erst im nächsten Frühjahr entdeckte ich, das das komplette Bäumchen nurnoch aus trockenem, brüchigen Holz bestand. Hatte ca 3..4 cm Stammdurchmesser und war bis runter auf den Boden trocken und hatte in etwa die Konsistenz von Balsaholz.
Bei dem 2ten, als Ersatz angeschafften, ein Kaki Vanille, ist zwischen Ende letztes und diesem Frühjahr beinahe dasselbe passiert, ich habe jede Menge abschneiden müssen, nur ein paar wenige Äste sind noch grün gewesen beim testweisen Anschnitt. Habe nur bedingt Hoffnung, das er sich nochmal erholen wird, falls ja, wirds 2..3 Jahre dauern, bis er wieder in alter Größe dasteht.
Einen Frostschaden schließe ich da komplett aus, es gab bestenfalls 10 Grad minus diesen Winter und vor allem: ein direkt daneben stehender Kaki "Schokoladino" hats komplett überlebt, nicht eine Triebspitze eingetrocknet ! Wasser gabs für beide immer gleich viel.
Ich werde mir sicher keinen Kaki mehr holen, egal von wem und wie teuer.
Gespeichert

Magnolienpflanzer

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 66
Re: Kaki, Diospyros kaki, Anbau und Winterhärte
« Antwort #438 am: 21. März 2017, 15:29:33 »

Ich danke euch für eure Infos, auch dir burgunde; gut, dass du mir das erzählt hast. Bin sowieso von Natur aus so was von misstrauisch was Internetbestellungen angeht. Muss jetzt aber demnächst bei seriösen Shops aber Bestellungen machen, weil ich viele gewünschte Pflanzen hier einfach nicht bekommen kann.  >:( >:( >:( Mit der Kaki ist´s halt so eine Sache, so was würde ich hier bei mir im Leben nicht bekommen, sicherlich nicht mal in der Baumschule.  >:( Bei ebay hatte zitronenlust halt eine außerordentlich selten gute Bewertung von 100% und der Preis hätte auch gestimmt... Vielleicht gibt´s gute Ware von zitronenlust hauptsächlich bei e-bay-Bestellungen??  Wo ich dann die Kakis her bekommen soll, ist mir ein Rätsel  ??? ??? ???
« Letzte Änderung: 21. März 2017, 19:29:11 von Magnolienpflanzer »
Gespeichert
Ich will kein wärmeres Klima, sondern robustere Pflanzen!

Wild Obst

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 663
Re: Kaki, Diospyros kaki, Anbau und Winterhärte
« Antwort #439 am: 21. März 2017, 23:05:34 »

Ich habe meine Hiratanenashi und Rosseyanka von Eggert und mit denen bin ich bisher zufrieden. Früchte hatte ich noch nicht viele und nur von Hiratanenashi, aber so alt sind die Bäume ja noch nicht.
Gespeichert

Magnolienpflanzer

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 66
Re: Kaki, Diospyros kaki, Anbau und Winterhärte
« Antwort #440 am: 23. März 2017, 13:26:35 »

Aha, Danke dir Wild Obst!
Gespeichert
Ich will kein wärmeres Klima, sondern robustere Pflanzen!
Seiten: 1 ... 28 29 [30]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de