Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen.  Konfuzius
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. August 2017, 00:31:39
Erweiterte Suche  
News: Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen.  Konfuzius

Neuigkeiten:

|4|7|Hier fühl ich mich wohl, ihr seid genauso verrückt wie ich. (Katrinchen in einem Hepatica-Thread)

Seiten: 1 2 3 [4]   nach unten

Autor Thema: Hoch-Entaster  (Gelesen 21112 mal)

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10081
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re: Hoch-Entaster
« Antwort #45 am: 07. März 2016, 16:08:54 »

Ich hab mit dem Modell von Ergo-Schnitt gute Erfahrungen gemacht. Es ist immer noch anstrengend, damit zu schneiden, aber das Ding "beißt" gut und man kriegt saubere Schnitte hin.
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3063
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Hoch-Entaster
« Antwort #46 am: 07. März 2016, 16:37:07 »

Die beiden "Begrenzungen" des Sägeblattes sehen gut - bzw. praktisch aus!
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6438
  • Saartal, WHZ 7b, 235m ü. NN
Re: Hoch-Entaster
« Antwort #47 am: 09. März 2016, 22:56:55 »

Das neue Werkzeug ist schon da und macht einen vielversprechenden Eindruck :D.

Die Säge ist richtig bissig. Und, halleluja, das Stoßmesser oben und auch das - praktischerweise gerundete - Rindenmesser unten sind stark, und sie sind säuberlich scharf geschliffen. Letzteres hatte ich bei der Wolf-Säge vermisst.
An der Stange wackelt absolut gar nichts. Nach dem Ausziehen wird sie von grundsoliden Klemmen gehalten, Funktionsprinzip wie bei guten Foto-Stativen (bei denen Vibrationsfreiheit ja elementar wichtig ist). Passt, sitzt stramm, ohne unnötige Luft; dennoch leichtgängig.
Die Schere hat eine eindrucksvoll große Klappe, ist schön scharf und läuft butterweich.

Zum Ernstfalltest komme ich erst am Wochenende, ich werde berichten.

Dass ich auch so noch allerhand Kraft brauchen werde, ist mir klar. Aber so haben wir endlich eine Chance, die Bäume und ich ;).
Gespeichert
Nicht müde werden
sondern dem Wunder
leise
wie einem Vogel
die Hand hinhalten.
(Hilde Domin)

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6438
  • Saartal, WHZ 7b, 235m ü. NN
Re: Hoch-Entaster
« Antwort #48 am: 12. März 2016, 23:49:38 »

...Die Schere hat eine eindrucksvoll große Klappe, ist schön scharf und läuft butterweich. ...
Heute im ersten Ernstfalltest: Das Ding ist allererste Sahne :D. Und wenn man mal raus hat, wie's geht, hält sich der Kraftaufwand in sehr engen Grenzen.

Schnell war ich mit dem Teil freilich noch nicht, das Handling ist gewöhnungsbedürftig. Aber das ist ja normal, bei jedem Werkzeug muss man den Gebrauch erstmal lernen und dann üben.

Morgen probiere ich die Säge aus :).
Gespeichert
Nicht müde werden
sondern dem Wunder
leise
wie einem Vogel
die Hand hinhalten.
(Hilde Domin)

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13438
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Hoch-Entaster
« Antwort #49 am: 10. August 2017, 15:58:17 »

Nächste Woche gibt es beim Discounter einen Akku-Hoch-Entaster im Angebot, für 80 Euro.
Da hier 2 Bäume (Judasbaum und Apfeldorn) etwas ausgelichtet werden müssen, überlegen wir, ob so ein Teil zu so dem Zweck taugt.  Es müssen ein paar dickere Äste entfernt werden, nicht fiskars-giraffen-geeignet...
Wir werden so eine Säge vermutlich nur selten brauchen.
Hat jemand Erfahrung mit entsprechender Discounter-Ware?
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

Isatis blau

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1568
Re: Hoch-Entaster
« Antwort #50 am: 10. August 2017, 16:09:14 »

Für meine uralten Apfelhochstämme habe ich mir die Astsäge von Wolf und einen Teleskopstiel gekauft. Damit säge ich richtig dicke Äste durch und ich bin wirklich kein Muskelprotz, eher ein Gartenzwerg.

So ein Gerät am Stiel hat ja auch ein gewisses Gewicht, das stelle ich mir unpraktisch vor. Bei der Säge kann man zwischendurch mal ein paar Minuten warten, wenn es zu viel wird.

Beim ersten Einsatz habe ich aber ordentlich Muskelkater in der Brust bekommen ;D.
Gespeichert

kasi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1596
  • ein Garten ersetzt jedes Fitness-Center
Re: Hoch-Entaster
« Antwort #51 am: 10. August 2017, 17:52:45 »

Ich habe eine Baumelektrokettensäge mit Zusammengesteckten Stil. Die ist schon schwer zu halten. Am Besten durch Auflegen auf den Ast, obwohl der ja erst von unten ein wenig angesägt werden sollte, damit er nicht ausfranzt. Das ganze wird sicher noch schwieriger, wenn man zusätzlich noch das Gewicht des Akkus berechnet. Wenn der Stiel sich auf verschieden Längen kürzen läßt, mag es gehen, denn ein kurzer läßt sich leichter halten.
Gespeichert
kilofoxtrott

obst

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 462
Re: Hoch-Entaster
« Antwort #52 am: 10. August 2017, 18:08:46 »

Zitat
Nächste Woche gibt es beim Discounter einen Akku-Hoch-Entaster im Angebot, für 80 Euro.
Da hier 2 Bäume (Judasbaum und Apfeldorn) etwas ausgelichtet werden müssen, überlegen wir, ob so ein Teil zu so dem Zweck taugt.  Es müssen ein paar dickere Äste entfernt werden, nicht fiskars-giraffen-geeignet...
Wir werden so eine Säge vermutlich nur selten brauchen.
Hat jemand Erfahrung mit entsprechender Discounter-Ware?

Ich habe einen Hochentaster von Lidl, der funktioniert sehr gut. Er hat aber keinen Akku, sondern wird über ein Stromkabel versorgt. Einem Akku traue ich in der Hinsicht nicht allzu viel zu. Mit dem Hochentaster haben wir u.a. die halbe Krone von einem sehr hohen Kirschbaum heruntergeholt und auch schon beim Apfelbaumfällen Wurzeln mit durchgesägt (wegen des Sandes war dann allerdings eine Schärfung der Kette erforderlich). Wir sind mit ihm sehr zufrieden. Auch gewichtsmäßig kann man gut mit ihm arbeiten.
Gespeichert

kasi

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1596
  • ein Garten ersetzt jedes Fitness-Center
Re: Hoch-Entaster
« Antwort #53 am: 10. August 2017, 18:18:54 »

Wie kommt der Sand an den Ast? Hat vielleicht die Säge einen Abgang gemacht, als der Ast ab war? :D
Mangels einer normalen Kettensäge hat mein Sohn mit seinem Sohn (4) eine abgestorbene Eberesche gefällt. Der Sohnessohn mußte dabei den Schalter am Ende des Stiels betätigen, während sein Vater die Säge führte
Gespeichert
kilofoxtrott

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1305
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Hoch-Entaster
« Antwort #54 am: 11. August 2017, 01:21:24 »

enaira, mehr erreichen als mit einer Handsäge tust du damit auch nicht. Einen einzigen Meter gewinnst du durch den 2m Stab, dafür verlierst du Flexibilität und Kompfort.
Wenn die störenden Äste in 2,5m Höhe sind, kauf das Teil, wenn sie in 2,8m Höhe hängen, brauchst du eine andere Lösung. Leiter, klettern usw.
Von der Leiter mit Gestängesäge sägen, manchmal ist man sich da wegen dem langen Handteil selbst im Weg.

Was nutzt ein Meter wenn nur noch drei Meter fehlen?

Mit 4m Teleskopstab kommt man auf gut 5m Arbeitsradius. Ob man so ein Kettenteil dann noch sauber führen kann ohne sich einen Wolf zu heben, sei mal dahingestellt.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

obst

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 462
Re: Hoch-Entaster
« Antwort #55 am: 11. August 2017, 15:56:19 »

Zitat
Wie kommt der Sand an den Ast? Hat vielleicht die Säge einen Abgang gemacht, als der Ast ab war? :D

Der Sand war nicht am Ast, sondern an den Wurzeln. Dort dürfte das Vorhandensein von Sand ganz normal sein. Wir haben die dickeren Wurzeln mit dem Hochentaster durchgesägt.
Gespeichert

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28468
    • mein Park
Re: Hoch-Entaster
« Antwort #56 am: 11. August 2017, 15:59:32 »

Habt ihr euch dazu auf eine Leiter gestellt?
Gespeichert

oile

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 20974
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Hoch-Entaster
« Antwort #57 am: 11. August 2017, 16:03:08 »

 ;D
Gespeichert
1

Der Aufenthalt in postfaktischen Paralleluniversen kann Ihrer Gesundheit schaden.

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3063
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Hoch-Entaster
« Antwort #58 am: 11. August 2017, 18:44:39 »

Jetzt muss ich meinen Senf auch noch abdrücken 8)
Ich hab den Hochentaster von Gardena. Ist ein AkkuGerät, bei dem der Akku unten im Griff sitzt. Der Motor sitzt im Kopf und der lässt sich in einer Ebene schwenken. Es gibt auch einen Tragegurt dazu.
Steht die Leiter stabil im (Obst)Baum, gehe ich da auch noch ein gutes Stück hinauf. Aber man merkt dann schon so manchen (vorher nicht so bekannten) Muskel :-X Eine AkkuLadung hält länger als meine Leistungsfähigkeit bei ausgefahrener Säge und gestreckten Armen...
Sehr gute Dienste hat sie uns aber auch schon beim Fällen größerer Bäume geleistet, da man Stämme recht weit hinauf entasten kann. Ist im Garten mitunter von Vorteil :P
Und sehr praktisch ist sie wirklich nach dem Fällen, um am liegenden Baum die Äste in handliche Teile zu zerlegen, bzw für den Schredder vor zu bereiten.
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13438
  • RP, Nähe Koblenz
Re: Hoch-Entaster
« Antwort #59 am: 12. August 2017, 21:40:43 »

Danke euch für die differenzierten Betrachtungen!
Jetzt hat ein anderer Discounter nachgelegt und bietet ebenfalls so ein Teil an, allerdings mit Kabel. Das wäre für unsere Zwecke auch geeignet und ist vielleicht aus Gewichtsgründen besser.
Folgende Infos stehen im Prospekt: Teleskop-Hochentaster, EPS 710, Teleskop-Verstellung von ca. 2,3-2,9 (für Gehölzpflege bis ca. 4 m Höhe.
Kettensägenaufsatz mit Fanghaken und automatischer Kettenschierung, 3fach arretierbarer Sägekopf 0-14°-30°- Jpcjwertoge Pregpm-Kette und Oregon-Schwert mit einer Länge von 254 mm
Wie bei der ersten Anfrage schon geschrieben: Wir werden das Teil vermutlich nur selten benötigen.
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.
Seiten: 1 2 3 [4]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de