Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Idealismus eines Menschen wächst mit der Entfernung zum Problem. (John Galsworthy, 1867-1933)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. Mai 2017, 18:07:22
Erweiterte Suche  
News: Der Idealismus eines Menschen wächst mit der Entfernung zum Problem. (John Galsworthy, 1867-1933)

Neuigkeiten:

|2|10|Gesunder Menschenverstand: eigentlich nur eine Anhäufung von Vorurteilen, die man bis zum 18. Lebensjahr erworben hat. (Albert Einstein)

Seiten: 1 [2]   nach unten

Autor Thema: kirschpflaume (Prunus cerasifera)  (Gelesen 9028 mal)

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2362
Re:kirschpflaume (Prunus cerasifera)
« Antwort #15 am: 15. November 2010, 07:37:23 »

Alles was wurzelecht ist, also nicht veredelt, lässt sich so vermehren. Ich habe meinen 3/4 Garten so bepflanzt, der größte Anteil meiner Sträucher ist so entstanden. Ich stecke allerdings im Vorfrühjahr ins Freie. Der Unterschied zu Grünstecklingen ist, dass die Steckhölzer nur mit 1 bzw. 2 Augen aus dem Boden schauen, der Rest ist unterhalb, bei Grünstecklingen wird im Sommer samt Blätter knapp tief gesteckt und die fehlende Feuchtigkeit ist oft ein Problem.

Der Erwerbsgärtner vermehrt meines Erachtens auch über Steckhölzer im Herbst wie Alcedo.

Es gibt auch Pflanzen, die sich nur auf dem einen oder anderen Wege vermehren lassen. Hab ein ganzes Buch mit Tabellen dazu.

Das alles ist vegetative Vermehrung mit 100 % Kopie der Mutterpflanze im Gegenteil zu generativer Vermehrung durch Samen- meistens ein Mix.
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

jutta

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 935
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:kirschpflaume (Prunus cerasifera)
« Antwort #16 am: 15. November 2010, 20:26:34 »

Super, vielen Dank für die Erklärung! Mittwoch wird gesteckt!!!

Eigentlich lustig, Sträucher und Rosen habe ich schon oft aus Stecklingen vermehrt, aber bei Obstbäumen bin ich noch nicht auf die Idee gekommen. Dachte immer, das wird nicht funktionieren, weil ja immer veredelt wird.

Soll ich mit Reisig abdecken?
Pfirsich ist schwieriger? Habe ich das richtig verstanden?

LG Jutta
Gespeichert

Chica

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2362
Re:kirschpflaume (Prunus cerasifera)
« Antwort #17 am: 11. April 2011, 11:02:19 »

Im Moment sieht es so aus, als hätten auf alle Fälle 2 meiner 5 Steckhölzer von Prunus cerasifera "Hollywood" Wurzeln geschlagen, da gibt es bald noch mehr leckere Pfläumchen :D .

« Letzte Änderung: 11. April 2011, 11:02:38 von Chica »
Gespeichert
Es genügt nicht, mit den Pflanzen zu sprechen, man muss ihnen auch zuhören. David Bergmann

Selene10

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 146
Re: kirschpflaume (Prunus cerasifera)
« Antwort #18 am: 28. April 2017, 06:14:49 »

Endlich trägt die Kirschpflaume / Myrobalan Früchte, 2011 habe ich einen Steckling geschenkt bekommen. Mal sehen, wie sie schmecken und ob ich wenigstens Marmelade draus machen kann. Falls sie überhaupt ungenießbar sind, könnte ich eine Hauszwetschke oder eine Mirabelle darauf pfropfen? Der Myrobalan ist jetzt ca. 3 m hoch, wäre er als Unterlage dann noch geeignet?
Gespeichert
Umbrien, ehemaliger Nutzgarten, fruchtbarer Boden, trockene Sommer

Waldgärtner

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 141
Re: kirschpflaume (Prunus cerasifera)
« Antwort #19 am: 28. April 2017, 07:13:25 »

Falls sie überhaupt ungenießbar sind, könnte ich eine Hauszwetschke oder eine Mirabelle darauf pfropfen? Der Myrobalan ist jetzt ca. 3 m hoch, wäre er als Unterlage dann noch geeignet?

Das geht ohne Probleme (sofern du umveredeln kannst).
Gespeichert
Seiten: 1 [2]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de