Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Nicht alles, was (auf Unwissende) "bescheuert" wirkt, ist tatsächlich Unfug. (Anonymes Zitat aus einem Thread bei den "Gartenmenschen" bei garten-pur)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. März 2017, 02:39:47
Erweiterte Suche  
News: Nicht alles, was (auf Unwissende) "bescheuert" wirkt, ist tatsächlich Unfug. (Anonymes Zitat aus einem Thread bei den "Gartenmenschen" bei garten-pur)

Neuigkeiten:

|25|1|Drei Dinge sind aus dem Paradies geblieben: Sterne, Blumen und Kinder. (Dante)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 172   nach unten

Autor Thema: Der ultimative Corydalis-Thread  (Gelesen 157600 mal)

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6994
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #30 am: 13. Dezember 2004, 09:55:55 »

...so, jetzt erst einmal die letzten für heute. ;)

Man sieht, es gibt sowohl kräftig gefärbte C. solida als auch pastellfarbene. Auch bei den rein weißen gibt es diverse Sorten mit Unterschieden in der Vitalität, Höhe und Blütezeit, ja nach Herkunft der Ursprungspflanzen.

;)Ph.



Corydalis solida Gunite

Corydalis solida Moonlight Shade

Corydalis solida Pededze

Corydalis solida Pink Smile

Corydalis solida Red

Corydalis solida Rozula

Corydalis solida Snowlarch

Corydalis solida Snowstorm

Corydalis solida Vermion_Snow
« Letzte Änderung: 20. Dezember 2004, 09:45:40 von Phalaina »
Gespeichert

Iris

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1982
  • Hojotohoooo!
    • www.iris-ney.de
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #31 am: 13. Dezember 2004, 10:06:37 »

Hey, da gibt´s ja auch einige recht blaue! Ich mag sie alle. Danke für die schönen Bilder. Woher stammen die denn alle? Hast du ein "Corydalum" daheim?
Gespeichert
Was juckt es die Eiche, wenn sich eine Wildsau an ihr kratzt?

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6994
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #32 am: 13. Dezember 2004, 10:14:11 »

@Iris: nee, ich habe zwar ein paar C. solida-Sorten, aber das hier stammt, wie gesagt aus der Gärtnerei des Corydalis-Papstes Janis Ruksans.

;)Ph.
 
Gespeichert

knorbs

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12868
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #33 am: 13. Dezember 2004, 10:20:09 »

in der opulenten bilderflut ist meine frage scheint's untergegangen...wie ist das nun...diese herrlichen solida-farbformen....sind das nun hybriden, oder sind das farbformen der reinen art, die so auch in der natur vorkommen?

norbert
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe

Hortulanus

  • Gast
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #34 am: 13. Dezember 2004, 10:45:35 »

Macht Appetit - nein, ich korrigiere mich: hungrig!

Habe nur ein Problem: Meine exotischeren Corydalisse zeigen außer mickrigem Laub rein gar nichts. Der einheimische (C. cava), der hier in den Wäldern recht häufig sowohl in der violett-rosa und der rein weißen Form recht häufig vorkommt, gedeiht in meinem Garten recht gut und vermehrt sich auch fleißig.

Was muss ich tun, damit die asiatischen Verwandten es ihnen gleich tun. Reis verfüttern? :P
Gespeichert

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6994
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #35 am: 13. Dezember 2004, 10:55:15 »

@knorbs:

Hab ich oben schon beantwortet. Aber für Dich once again: Es sind reine C. solida. Die Art kommt mit mehreren Unterarten in Mittel- und Osteuropa weitverbreitet vor. Die roten Formen der ssp. transsylvanica sind schon seit der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts bekannt. Viele der hier gezeigten sind Auslesen aus den sogenannten Penza-Strains. Im Gebiet um Penza in Russland hat die Art eine ziemliche Vielfalt an Farben hervorgebracht. Aber auch Formen aus dem Kaukasus tragen dazu bei.

@Hortu:

C. solida in jeder Form ist recht einfach bei uns. Die zentralasiatischen Arten hingegen brauchen zum Teil eine ausgeprägte Ruhezeit im Sommer und im Frühjahr auch etwas Schutz. Insgesamt eher für Kultur unter Glas!
Der gelbe C. bracteata und andere Nordasiaten dagegen brauchen einen langen Winter, sonst treiben sie schon im Februar aus, eine Frostnacht killt die Blütenknospen, und es gibt nur Blätter. Abhilfe: tief (20 cm!) in lockeres Substrat pflanzen!

;)Ph.
« Letzte Änderung: 13. Dezember 2004, 10:56:06 von Phalaina »
Gespeichert

Taxus

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 103
    • Arboretum Park Härle
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #36 am: 13. Dezember 2004, 11:42:01 »

Schöne Bilder sind das!

ich hab seit einiger Zeit Corydalis solida in vielen Sorten im Garten und hab vor allem aus GB immer neue Formen dazugekauft und getauscht. Leider sind sie alle recht teuer, obwohl sie sich gut kultivieren lassen. Inzwischen blühen die ersten Sämlinge und es gibt sehr schöne Farbvarianten, allerdings nicht sooo schön wie auf den Fotos, dafür preiswerter...

Ich entsinne mich an den Preis für die Sorte "Latvian Blood" (oder so ähnlich), der für schlappe 100 Dollar pro Zwiebel bei Ruksans im Katalog stand. Hab ich natürlich nicht gekauft, um Nachfragen vorzubeugen ;) Aber die anderen sollten auch immer so 10-20 Dollar kosten....

Es lohnt sich aber, ein paar schöne Sorten zu kaufen und dann die übliche Geduld aufzubringen, um eigene Auslesen aus den Sämlingen machen zu können.

Sarastro hat auch einige Sorten im Katalog so weit ich weiß (deutlich preiswerter)

LG Taxus
Gespeichert

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6994
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #37 am: 13. Dezember 2004, 12:44:14 »

@Taxus,

yep, einige der Sorten sind schon recht teuer. Genau habe ich die Herbstpreise nicht mehr im Kopf (ich schaue mal im Ruksans-Katalog nach), aber so $5-$7 sind es schon für die gängeren Auslesen, und für die selteneren entsprechend mehr.
Ungesichtete Sämlinge des "Penza Strain" kosten aber nur $0.40, aber dabei sind natürlich selten echte Überflieger. Bis auf die transsylvanica-Formen, die ziemlich echt fallen, kann man die meisten Auslesen aber nur vegetativ vermehren, und das geht halt in den Preis. ::)
Aber für besondere Hepatica-Formen wird ja auch mehr gezahlt, oder? 8)

;)Ph.
Gespeichert

Taxus

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 103
    • Arboretum Park Härle
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #38 am: 13. Dezember 2004, 12:51:28 »

Ja das ist wohl richtig mit den Hepatica..... bin ich froh, daß ich damit wieder aufgehört habe, bevor es anfing zu teuer zu werden. Aber die wachsen bei mir nicht so gut wie Corydalis.

Ich hätte schon Lust auch mal bei Ruksans zu bestellen, vielleicht gibt es ja mal eine Sammelbestellung von hier aus? Ich denke immer, ich hab genug C. solida Typen, aber wenn ich einen blühenden sehe oder so schöne Bilder wie von Dir oder in der Monographie, dann werd ich immer schwach....

wie gesagt, gut daß es nicht mehr Hepatica sind ;)

LG Taxus
Gespeichert

Hortulanus

  • Gast
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #39 am: 13. Dezember 2004, 12:53:50 »

Ja, das erreicht schon den Rang des Elitären. Bei Päonien gibt es ja auch so preisliche Überflieger.

Für den Freak absolut kein Thema. Aber wenn die Unterscheidungsmerkmale nur noch in den Nuancen liegen, wird es schon ein wenig dubios. Die "Rosen-Templer" können ihre Sorten z.T. schon nicht mehr genau definieren.
Gespeichert

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6994
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #40 am: 13. Dezember 2004, 13:04:48 »

Ja, deswegen bin ich auch froh, dass ich diesen Satz an Bildern habe. Etliche Sorten haben ziemlich ähnlich aussehende Zwillinge, die dann preiswerter sind. 8)
Aber da die soliden Corydalen an sich recht pflegeleicht sind, hat man eigentlich immer was von seiner Pflanze :D , was man von einigen anderen Raritäten nicht immer sagen kann. ???

;)Ph.
 
« Letzte Änderung: 13. Dezember 2004, 13:06:46 von Phalaina »
Gespeichert

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13990
  • Berlin
Re:Corydalis
« Antwort #41 am: 13. Dezember 2004, 13:24:41 »

Ach ja, Hoch. Danke Irm. Ein paar haben die, stimmt - muss mir den Katalog nochmal anschauen. Ich war zuletzt im November beim Ausverkaufstag dort, kann mich aber nicht erinnern, dass Corydalis noch zu haben waren.
In meinem Garten wimmelt's nur von C. solida - bloß sie sehen alle gleich aus :(

upps, da hätten wir uns treffen können, ich war auch da von 9 - 10, dann war ich pleite ;)
Nö, Corydalis-Knollen gibts im Spätsommer zu kaufen, da gibts dann nix mehr bis zum Schlussverkauf. Letztes Jahr gabs ein schönes Corydalis-Farbsortiment auf der Staudenbörse im März, nächstes Jahr ist die Börse aber erst im April, da sind sie wohl schon verblüht. Hr. Händel macht aber einen Tag des offenen Gartens im März ...
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)

Irm

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13990
  • Berlin
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #42 am: 13. Dezember 2004, 13:33:29 »

in der opulenten bilderflut ist meine frage scheint's untergegangen...wie ist das nun...diese herrlichen solida-farbformen....sind das nun hybriden, oder sind das farbformen der reinen art, die so auch in der natur vorkommen?

norbert

Ich hatte meinen roten Corydalis transs. "George Baker" schon ein paar Jahre im Garten, bis Frau Hoch mir mal sagte, dass der sich gut aussät, bis dahin hatte ich den Samen immer abgemacht, dachte, das käme der Zwiebel zugute, die sich immer pro Jahr teilt. Letztes Jahr blühten erstmals die Sämlinge von der roten - von rot über lila bis zu zart rosa. An allen möglichen und unmöglichen Stellen standen welche, noch ganz klein und zart, aber nett ;) Sie werden wohl von Ameisen verschleppt.
Zusätzlich habe ich noch ein paar Farben auf der Staudenbörse gekauft, so dass der Farbvielfalt in Zukunft keine Grenzen mehr gesetzt sind.
Gespeichert
Nur langweilige Naturen sind frei von Widersprüchen.
(Erich Mühsam 1878-1934)

mara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1184
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #43 am: 13. Dezember 2004, 15:33:18 »

Ph. Danke für die tollen Photos: sie machen sehr sehr gierig! Ich habe mir schon etliche Wunschsorten ausgesucht. ::)
Wie bekommt man den Ruksans-Katalog? Falls eine Sammelbestellung zustandekommt, wäre ich auf jeden Fall gern dabei!

Irm: Wer ist Hr. Händel?
Ich war erst um 10 Uhr bei Hoch - jetzt weiß ich, wer mir die Tulipa humilis alba caerulea oculata weggeschnappt hat! Um 10 war die Kiste schon leer. :'(
« Letzte Änderung: 13. Dezember 2004, 15:34:34 von mara »
Gespeichert

Phalaina

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6994
Re:Der ultimative Corydalis-Thread
« Antwort #44 am: 13. Dezember 2004, 15:53:14 »

@mara und alle anderen, die Interesse an einer Sammelbestellung haben:

Man kann den Katalog direkt bei Janis Ruksans bestellen. Er kommt früh im Jahr, und man muß früh bestellen (sonst ist manches schon weg 8) ). Er liefert auch schon ab August aus, weil in Lettland der Winter früh beginnt.
Der Katalog enthält auch viele andere Raritäten, vor allem Allium, Crocus und Fritillarien. Es gibt auch einen Narzissen-Katalog. Preislich entspricht Janis Ruksans mittlerweile englischen Verhältnissen (siehe zum Beispiel die Site von Paul Christian).

Eine Sammelbestellung für möglichst viele ist sehr zu empfehlen, denn bei jeder Bestellung entsteht eine Reihe von Fixkosten (bzgl. Banktransfer etc.), die dann auf alle umgelegt werden können. 8)
Ich werde bei Janis Ruksans mal nachfragen, ob er uns den nächsten Katalog auch online schickt, dann maile ich ihn weiter.

;)Ph.


Gespeichert
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 172   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de