Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: die einzig wahre irrenhauszentrale ist hier. (Zwerggarten in einem Gartencafé)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. Mai 2017, 02:21:08
Erweiterte Suche  
News: die einzig wahre irrenhauszentrale ist hier. (Zwerggarten in einem Gartencafé)

Neuigkeiten:

|31|3|Komisch, wenn ich in eine bestimmte Gegend fahre, steht mein Auto plötzlich auf dem Parkplatz der Gärtnerei  Ich meine, bei Tieren gibts das ja, daß die wissen, wo sie hingehören etc., aber bei Autos? (Sternrenette)

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 29   nach unten

Autor Thema: Brot backen  (Gelesen 16090 mal)

*Ute*

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 637
  • Sachsen, nördl. Oberlausitz, 7a, 132m
    • www
Re:Brot backen
« Antwort #15 am: 26. März 2004, 19:41:14 »

@simon, vielen Dank für die ausführlichen Erklärungen, da kann ja nichts mehr schief gehen.Den Plopdeckel habe ich jetzt durch Klarsichtfolie(mit Loch :D) getauscht
@cimi, ich halte gegen und werde auch berichten ;D
ein schönes Wochenende allen
uti
Gespeichert
Grüne Grüße

Wild Bee

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2883
brot backen
« Antwort #16 am: 15. Januar 2008, 10:24:51 »

móchte mal wieder gerne selbst brot backen,
suche schóne rezepte,wer weis welche?

liebe grússe lisa :D
« Letzte Änderung: 15. Januar 2008, 14:19:24 von tomatenstrauch »
Gespeichert

Lehm

  • Gast
Re:brot bakken
« Antwort #17 am: 15. Januar 2008, 10:33:30 »

Hier sind einige, mit weiteren Links: click!
Gespeichert

Wild Bee

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2883
Re:brot bakken
« Antwort #18 am: 15. Januar 2008, 14:05:18 »

danke.
Gespeichert

Lehm

  • Gast
Re:brot backen
« Antwort #19 am: 15. Januar 2008, 14:40:31 »

Das Simpelrezept hatte ich kürzlich gepostet, finds aber nicht mehr. Es geht so:

500 g Halbweiss-Weizenmehl, 20 Gramm Hefe mit wenig Zucker in lauwarmem Wasser gelöst, ein Teelöffel Meersalz und 3 oder mehr dl Wasser miteinander in einer Teigschüssel vermischen und gut kneten, bis eine leicht klebrige Masse entsteht (Wasser nach und nach beigeben, seine Menge bestimmt die Konsistenz).

2 Stunden bei 30 Grad gehen lassen und anschliessend bei 200 Grad 40 Minuten backen (mit Stricknadel prüfen, ob das Brot im Innern durchgebacken ist (Stricknadel bleibt sauber)).

Varianten ergeben sich, wenn man bis zu 80 Gramm Mehl durch Nüsse oder Samen wie Lein, Sonnenblume oder Kürbis ersetzt.

Abgesehen vom etwas anstrengenden Kneten ist das Rezept sehr einfach.

Wenn du allerdings keine Hefe verträgst oder Vollkornmehl verwenden möchtest, empfiehlt sich die etwas aufwändigere Sauerteigmethode, die vielleicht jemand anders erklärt.
« Letzte Änderung: 15. Januar 2008, 14:43:48 von Lehm »
Gespeichert

Wild Bee

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2883
Re:brot backen
« Antwort #20 am: 15. Januar 2008, 14:45:14 »

ja danke, dan kan das backen ja beginnen,
Gespeichert

Wild Bee

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2883
Re:brot backen
« Antwort #21 am: 15. Januar 2008, 14:48:46 »

gerne danke, dan kan das backen ja beginnen.

Gespeichert

Susanna

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 920
Re:brot backen
« Antwort #22 am: 15. Januar 2008, 14:59:22 »

Hallo Tomatenstrauch
Wir backen seit gut 2 Jahren unser Brot selber. Mittlerweile mahlen wir sogar unser Mehl auch noch selber. Ich hätte nie gedacht, das das geschmacklich soviel ausmacht.

Unser einfaches Brotrezept geht so:
750 g Vollkornmehl nach belieben(wir mischen immer)
400 g Weizenmehl Typ 405
500 - 700 ml lauwarmes Wasser
20 g Salz
1 Teel Zucker
40 g Hefe

Hefe mit der Hälfte Wasser und Zucker anrühren und gären lassen.
Mehle und Salz mischen und die angesetzte Hefe zugeben.
Alles gut unterkneten und das restliche Wasser langsam zugeben.
Der Teig sollte nicht mehr an den Fingern kleben.
Den Teig zwei mal, mindestens jeweils 30 Min. gehen lassen. Jedesmal wieder durchkneten und beim letzten mal auf dem Blech oder in einer Form gehen lassen.
Bei 250 °C Anfangshitze (vorgeheizt) 15 Min. backen.
Bei 180 °C ca. 25-30 Min. weiterbacken.
Auskühlen lassen.
Für besonders knusprige Rinde, den Laib nochmals bei 200 °C ca. 10 Min. backen lassen.

Viel Spass beim backen
Susanna


Gespeichert
Nur nicht aufregen! Ich schreibe gern was ich denke.

RoseBetty

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 91
Re:brot backen
« Antwort #23 am: 15. Januar 2008, 15:15:26 »

Hallo Tomatenstrauch,

mein Lieblingslink für's Brotbacken ist www.petras-brotkasten.de.

Sehr viele Rezepte, sehr anschauliche Beschreibung und hübsche Fotos, die Rezepte haben beim Nachbacken stets bei mir geklappt und ich bin keine gute Bäckerin.

Gruss,
RoseBetty
Gespeichert

Marion

  • Gast
Re:brot backen
« Antwort #24 am: 15. Januar 2008, 15:20:58 »

Irgendwie könnte ich das ja auch mal probieren. ::) Getreide hat's im Keller noch.

Ich habe mal etwas von einer Tasse Wasser gehört, die man einfach zu dem Brot in den Ofen stellt. Was hat es damit auf sich?

Braucht man eine spezielle Backform? Ich hätte eine größere Kastenform.

Brot glänzt manchmal. Wie kriegt man das hin?

Danke schon mal

Gespeichert

Susanna

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 920
Re:brot backen
« Antwort #25 am: 15. Januar 2008, 15:25:02 »

Hallo marion
Man braucht keine spezielle Backform. Wir backen unsere Brote meist länglich, weil dann zwei Laibe gleichzeitig reingehen.
Brotrinde kriegt man glänzend wenn man während des Backens das Brot mit Salzwasser, Zuckerwasser oder etwas verdünnter Kondensmilch einstreicht.
Liebe Grüße
Susanna
Gespeichert
Nur nicht aufregen! Ich schreibe gern was ich denke.

Marion

  • Gast
Re:brot backen
« Antwort #26 am: 15. Januar 2008, 15:28:53 »

während des Backens das Brot mit Salzwasser,

Ein gestrichener TL Salz auf eine kleine Tasse Wasser? Recht so?
« Letzte Änderung: 15. Januar 2008, 15:33:13 von Marion »
Gespeichert

Wild Bee

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2883
Re:brot backen
« Antwort #27 am: 15. Januar 2008, 17:17:58 »

susanna,danke fúr das rezept muss ja toll sein auch das mehl selbst zu backen,sxhmeckt sicher anders :D

rosebetty, danke fúr den link der ist ja wirklich gut und soviele rezepte :D

liebe grússe lisa
Gespeichert

Marion

  • Gast
Re:brot backen
« Antwort #28 am: 15. Januar 2008, 18:09:27 »

Der erste Brotteig meines Lebens ist am gehen. :D Dank euch! :-* :-* :-*

Frische Hefe hatte ich leider nicht zur Hand, nur Trockenhefe - von 2005 - ich bin gespannt, ob sie noch gut war. ::)
Gespeichert

Susanne

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12707
Re:brot backen
« Antwort #29 am: 15. Januar 2008, 19:19:21 »


In einem anderen Forum kursiert gerade mit Erfolg ein Brot für Faule... ohne Kneten. Bekannte haben es ausprobiert, es funktioniert tatsächlich.

Brot ohne Kneten - Rezept
Brot ohne Kneten - Video

Allerdings mag ich das weiße Mehl nicht, ich werde das mal mit Vollwertmehl und der entsprechenden Menge frischer Hefe probieren... eigentlich müßte die Methode auch mit einem Sauerteig klappen.





Gespeichert
Edel sei der Mensch, hilfreich und gut.
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 29   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de