Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wir wünschen allen Teilnehmern ein wunderschönes Forumstreffen 2015 in Freising! :D
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
05. Juli 2015, 02:09:53
Erweiterte Suche  
News: Wir wünschen allen Teilnehmern ein wunderschönes Forumstreffen 2015 in Freising! :D

Neuigkeiten:

|14|8|Der echte Maso-Gärtner wirft sich nackt in die Brennnesseln. (Staudo)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Clematis recta  (Gelesen 3578 mal)

Christiane

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1365
  • Carpe diem!
Clematis recta
« am: 30. Dezember 2004, 13:47:18 »

Nachdem Sarastro seine Clematis recta purpurea erwähnt hat, gleich die nächste Frage zum Thema "Staudenclematis":

Wieviel Platz benötigt eine Clematis recta? Und liegt der Unterschied der Cl. recta zur Cl. recta purpurea neben der Farbe des Austriebes nur in der Höhe oder auch im Platzbedarf? Und um wieviel kompakter ist die Sorte Cl. recta "Peveril"? Gibt es sonst noch empfehlenswerte Selektionen? Und wie sieht es mit Blütezeit und Duft aus?

(Ich habe nämlich zufälligerweise ( 8)) neben unserem Herbstflieder noch ein Plätzchen entdeckt, das der optimalen Ausnutzung bedarf. Die Stelle wird zwar etwas durch den Flieder abgeschattet, aber das macht der robusten Cl. recta doch nichts aus, oder?!?)

LG
Christiane
Gespeichert

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8887
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Clematis recta
« Antwort #1 am: 30. Dezember 2004, 14:45:51 »

bei mir ist clematis recta, die seit 1998 steht, hüfthoch und hat mindestens 1m durchmesser. steht bei rosa 'whisky', in die sie wächst.
einen vergleich zur art oder zu 'peveril' hab ich leider nicht.
der duft ist für mich heuer das erste mal wahrnehmbar gewesen, und beileibe nicht stark.

lg, brigitte
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

Christiane

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1365
  • Carpe diem!
Re:Clematis recta
« Antwort #2 am: 30. Dezember 2004, 20:41:52 »

Brigitte,
ein Durchmesser von 1 m?!? Hmmmmm ...... Heißt das, ich muss soviel Platz vorhalten oder verschwindet der größte Teil Deiner Cl. recta in der Rose? Und wieviel Triebe bildet Deine bereits erwachsene Clematis aus? - Ich habe mir das so schön vorgestellt: Links die Weigelienhecke, rechts der Herbstflieder und dazwischen die Cl. recta. Aber 1 m Platz ist nicht vorhanden, nur eine Lücke mit einem Durchmesser von 60 cm  :-\.

LG
Christiane
Gespeichert

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8887
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Clematis recta
« Antwort #3 am: 30. Dezember 2004, 22:26:17 »

Christiane, sie steht von der schauseite 'hinter' der whisky, recht nah, undwachst daher sozusagen durch die rose durch. hab ein foto, ist aber nicht von soo toller qualität. viel von der clematis ist noch links ausserhalb des bildrandes...

Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8887
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Clematis recta
« Antwort #4 am: 30. Dezember 2004, 22:26:53 »

hier etwas näher..

wieviele triebe?  ::) keine ahnung, aber schon einiges. an einer hand kann ich sie nicht mehr abzählen. (spass am rand; 1,..2,....3.......viele).

sie ist untenrum schmal und wird nach oben zu breit. richtig durchtrainiert  ;). könnt schon gehen bei Dir. im bärtels seinem clematisbuch ist eine sehr grosse cl. recta abgebildet; sollte also nach ein paar jährchen zu füssen Deiner sträucher eine cremeweisse wolke bilden.


lg, brigitte
« Letzte Änderung: 30. Dezember 2004, 22:30:52 von riesenweib »
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

Christiane

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1365
  • Carpe diem!
Re:Clematis recta
« Antwort #5 am: 31. Dezember 2004, 02:01:28 »

Brigitte,
die Fotos sind ja toll, vielen Dank. Ich glaube, ich riskiere es. Das einzige, was passieren könnte, wäre noch, dass der Standort durch die Abschattung zu dunkel ist. Obwohl Halbschatten von Cl. recta vertragen werden soll. (Die Blüten wären zum größten Teil in der Sonne.) Ich finde weiße Blütenwolken einfach toll. Und sollte die Clematis zu groß werden, wird sie geteilt. Da habe ich keine Hemmungen ;) ;D.

LG
Christiane
Gespeichert

sarastro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12250
  • Carpe diem!
Re:Clematis recta
« Antwort #6 am: 01. Januar 2005, 22:31:20 »

Clematis recta sah ich das erste Mal in der Natur im Oberrheingraben bei Freiburg. Sie wuchs dort in Auwäldern, die stark beschattet waren. Doch im Garten sind sie besonders schön zwischen Rosen, ganz so, wie Brigitte sie dargestellt hat. Allerdings kommen die weißen Blütenwolken in niedrigen, rotblühenden Strauch- und Beetrosen besser zur Geltung! LG Christian
Gespeichert
Staudengrüße aus dem Innviertel

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8887
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Clematis recta
« Antwort #7 am: 02. Januar 2005, 11:46:00 »

Christian, duftet die normale art (also nicht 'purpurea') stärker? wir sitzen ja in der au, ich könnt schon noch einige exemplare ins 'wäudl' pflanzen  :D.

lg, brigitte
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)

Christiane

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1365
  • Carpe diem!
Re:Clematis recta
« Antwort #8 am: 02. Januar 2005, 14:45:41 »

Brigitte,
das ist bestimmt eine super gute Idee, mit dieser Clematis die Umgebung zu beglücken  :) :). (In der Hoffnung, dass bei Euch die lieben Mitmenschen nicht so eingestellt sind wie bei uns: Alles was blüht wird weggerupft und in Sträußen mit nach Hause genommen. Oder nach wenigen Metern irgendwo in die Gegend geworfen  >:(. "Öffentliche Anpflanzung" bedeutet für einige Zeitgenossen "Für jeden zum  Gebrauch bestimmt".)

Das mit dem Duft würde mich auch interessieren. Ich habe bislang nur etwas von starkem Duft gelesen, aber die Aussage "mäßiger Duft das erste Mal nach Jahren" stimmt mich misstrauisch.

Sarastro,
unsere Rosen sind dermaßen üppig mit Begleitpflanzen umpflanzt, da bleibt nur der Herbstflieder. Und das lilarosa seiner Blüten kann ich mir sehr gut mit der Cl. recta vorstellen. Und wenn diese Staudenclematis nach Deiner Aussage sogar klaglos den Schatten wegsteckt, ist die Kombination für unseren kleinen Garten einfach perfekt. (Noch eine Rose schaffe ich einfach nicht unterzubringen, aber ich arbeite daran  ;).)

LG
Christiane
Gespeichert

riesenweib

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8887
  • schwarzerde | basisch | feucht | windig
    • :)
Re:Clematis recta
« Antwort #9 am: 02. Januar 2005, 16:20:00 »

Alles was blüht wird weggerupft und in Sträußen mit nach Hause genommen. Oder nach wenigen Metern irgendwo in die Gegend geworfen

wir nehmen an, dass so eine mahonie an die uferböschung des flusses gekommen ist, der bei unserem garten vorbeifliesst   ;D).
in meiner selbstsucht tät ich die cl. r. in unser 'wäudl' pflanzen, an den rand vom weg der durchführt. noch ist alles nieder, aber das ändert sich ja. jetzt hätte die cl. noch luft zum anwachsen.

lg, brigitte
Gespeichert
will bitte jemand meine tippfehler? Verschenke sie in mengen. danke ;-)
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de