Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Löse das Problem, nicht die Schuldfrage.  Japanisches Sprichwort
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
02. September 2015, 14:45:58
Erweiterte Suche  
News: Löse das Problem, nicht die Schuldfrage.  Japanisches Sprichwort

Neuigkeiten:

|8|8|Die neuen Grüntöne zum Anklicken: Dents-de-lionne und ein Zürgel

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: weiße Fliegen an Tomaten  (Gelesen 6492 mal)

Käfermama

  • Gast
weiße Fliegen an Tomaten
« am: 26. Januar 2011, 09:08:03 »

Wie schon in einem anderen Thread, den ich leider nicht mehr finde, beschrieben, wollte ich einen Versuch, Mini-Tomaten auf der Fensterbank zu ziehen, starten. Bisher hat das auch ganz gut geklappt. Nun habe ich einige wenige weiße Fliegen auf den Pflanzen sitzen. Wie schädlich sind die Viecher? Kann und muss ich irgendetwas unternehmen? Falls ja, was? Sollte nur eine massive Chemie-Keule Anwendung finden können, würde ich die Pflanzen lieber entsorgen.

In der Nachbarschaft der Tomaten stehen übrigens eine Passiflora, ein Weihnachtsstern und div. Sämlinge von Citrusfrüchten. Sind die ebenfalls bedroht?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Käfermama
Gespeichert

_felicia

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1339
    • Geniesser Garten ...
Re:weiße Fliegen an Tomaten
« Antwort #1 am: 26. Januar 2011, 09:15:54 »

Hallo Käfermama,
hab´ sehr gute Erfahrung mit Steinmehl gemacht. Fein darüberstäuben (gibt´s extra Stäuber - aber ich denke, wenn Du Steinmehl auf ein Blatt Papier gibst und in Richtung weiße Fliege pustest, müßte es auch gut gehen.)
Die Weiße Fliege kann dann nicht mehr atmen - ist gemein, hilft dafür aber der Tomate.
Steinmehl tut dem Garten sowieso gut und Du kannst es auch in den Kompost geben oder auf die Pflanzenjauche (- letztere stinkt dann nicht gar so arg). Aber da kommt bestimmt noch mehr Weiße Fliege, also noch was davon aufheben.
Ich kaufe es im Bio-Versandhandel - aber da gibt es bestimmt auch andere Bezugsquellen.
Viele Grüße _felicia
« Letzte Änderung: 26. Januar 2011, 09:16:56 von _felicia »
Gespeichert
...ist es nicht ein schöner Tag?

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 11154
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen.
    • künstler Gartenkunst etc.
Re:weiße Fliegen an Tomaten
« Antwort #2 am: 26. Januar 2011, 10:37:19 »

Aber Vorsicht ist auch nicht besonders gut für menschliche Lungen. (Staublunge!!!!)
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Käfermama

  • Gast
Re:weiße Fliegen an Tomaten
« Antwort #3 am: 26. Januar 2011, 15:25:10 »

Hallo Felicia, hallo Axel!

Vielen Dank für den Tipp. Ich werde ihn baldmöglichst umsetzen!

Käfermama
Gespeichert

Klio

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1514
  • ROMANESEVNTDOMVS
Re:weiße Fliegen an Tomaten
« Antwort #4 am: 27. Januar 2011, 09:02:03 »

Ich nehm immer Schmierseifenlauge mit einem Schuß Spiritus - meine Fuchsien haben im Hochsommer öfter mal weíße Fliege. Blattunterseiten einsprühen und öfter wiederholen ist wichtig, die Viecher fliegen bei der kleinsten Bewegung auf (und zur nächsten Pflanze). :P
Gespeichert

Käfermama

  • Gast
Re:weiße Fliegen an Tomaten
« Antwort #5 am: 27. Januar 2011, 10:03:30 »

Hallo Klio,

die Idee ist nicht schlecht, da vor allem komplett ungefährlich für Kiddies.

Leider sind die Pflänzchen noch sehr klein und die Blattoberflächen entsprechend mickrig. Mal gucken, ob es klappt!

Danke schön!
Gespeichert

Thüringer

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3598
  • Westthüringen - 380 m ü. NN, Klimazone 6b
Re:weiße Fliegen an Tomaten
« Antwort #6 am: 27. Januar 2011, 21:11:14 »

Im Haus kann man problemlos Gelbtafeln/-sticker einsetzen.
Gespeichert

Käfermama

  • Gast
Re:weiße Fliegen an Tomaten
« Antwort #7 am: 28. Januar 2011, 07:47:25 »

Im Haus kann man problemlos Gelbtafeln/-sticker einsetzen.

Mal sehen, ob ich die gleich im Baumarkt bekommen kann. Auf die Idee mit den Tafeln bin ich überhaupt nicht gekommen! :-[
Gespeichert

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2767
  • Alles im gruenen Bereich!
Re:weiße Fliegen an Tomaten
« Antwort #8 am: 28. Januar 2011, 13:07:52 »

Das mit den Gelbtafeln gilt auch fürs Gewächshaus!
Erst Tafeln dann Tomaten!
Gespeichert
Gruß Arthur

Käfermama

  • Gast
Re:weiße Fliegen an Tomaten
« Antwort #9 am: 29. Januar 2011, 09:23:57 »

Ich werde es beherzigen! ;)
Gespeichert

Daniel - reloaded

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1854
  • Mein wahres Ich!
Re:weiße Fliegen an Tomaten
« Antwort #10 am: 01. Februar 2011, 17:50:06 »

Wie schon in einem anderen Thread, den ich leider nicht mehr finde, beschrieben, wollte ich einen Versuch, Mini-Tomaten auf der Fensterbank zu ziehen, starten. Bisher hat das auch ganz gut geklappt. Nun habe ich einige wenige weiße Fliegen auf den Pflanzen sitzen. Wie schädlich sind die Viecher? Kann und muss ich irgendetwas unternehmen? Falls ja, was? Sollte nur eine massive Chemie-Keule Anwendung finden können, würde ich die Pflanzen lieber entsorgen.

In der Nachbarschaft der Tomaten stehen übrigens eine Passiflora, ein Weihnachtsstern und div. Sämlinge von Citrusfrüchten. Sind die ebenfalls bedroht?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Käfermama

Hallo Käfermama!

Viel gibt es ja nicht mehr zu sagen in deinem Fall, nur noch folgendes:

1. Vorsicht bei Schmierseife etc. bei sehr kleinen Pflanzen, sie kann dann schnell zu Verbrennungen führen!
2. Schmierseife 2%ig einsetzen (also 20ml je Liter Wasser) und lass den Spiritus raus, je nach Dosierung ist er irgendetwas zwischen nutzlos und gefährlich (Verbrennungen)!
3. Auch bei Steinmehl wäre ich vorsichtig, da es die Fotosynthesefläche reduziert bzw. abdeckt, gerade bei sehr kleinen Pflanzen eher das Gegenteil von dem was man will...
4. Vorbeugend und bei beginnendem Befall auf jeden Fall die angesprochenen Gelbstecker (-tafeln sind im Zimmer meist etwas unhandlich...) verwenden, Tomaten ziehen weiße Fliegen nahezu magisch an.
5. Bei stärkerem Befall ist es wichtig, mindestens 3 Behandlungen im Abstand von 5-7 Tagen durchzuführen und die Blattunterseiten gründlich zu treffen (Schmierseife wirkt ausschließlich bei direktem Kontakt).
6. Alternativ zu Schmierseife kannst du auch ein Neempräparat (am besten im Wechsel mit der Seife) einsetzen
7. Wer zu viel Geld hat nimmt statt Schmierseife Neudosan, ist zwar praktisch das selbe aber 3-5 mal so teuer und hoch offiziell zugelassen...

Und zu deinen Nachbarpflanzen: Weihnachtssterne sind quasi Magnete für weiße Fliegen, an Passiflora hab ich sie schon öfter gesehen und an Citrus sind zumindest die hier an meisten verbreiteten Arten (Bemisia tabaci und Trialeurodes varpoariorum) eher selten, sie verschmähen ihn aber auch nicht völlig. Bei als Zierpflanzen (!!!) verwendeten Pflanzen wäre es daher ratsam (wenn sich denn weiße Fliegen einfinden sollten) Pflanzenschutzstäbchen oder Granulate auf Basis von Imidacloprid, Acetamiprid oder Thiamethoxam einzusetzen oder sie einfach rechtzeitig zu entsorgen (Weihnachtsstern), ansonsten kannst du evtl. recht viel zu tun kriegen...


Auf dass die Tierchen bleiben wo der Pfeffer wächst,

liebe Grüße,


Daniel
Gespeichert
Was man über mich sagt(e):
Ich habe den Jargon eines Bauarbeiters, die Abgeklärtheit und Resolutheit einer Puffmutter und den Charme einer Drahtbürste...

(In Erinnerung an die Zeit im Wohnheim der Meisterschule)

Käfermama

  • Gast
Re:weiße Fliegen an Tomaten
« Antwort #11 am: 01. Februar 2011, 18:20:15 »

Hallo Daniel,

vielen Dank für Deine ausführlichen Tipps. Heute morgen wollte ich Gelbstecker besorgen. Leider waren keine vorrätig. Trotzdem sind die weißen Fliegen plötzlich verschwunden.

Den Weihnachtsstern möchte ich nur ungern entsorgen. Den habe ich schon seit vorletztem Weihnachten, und er gedeiht einfach prächtig. Ich habe so meine Probleme damit, gute Pflanzen einfach wegzuschmeißen.

Ich werde mich aber auf jeden Fall um Gelbstecker kümmern. Da die Viecher zur Zeit nicht mehr da zu sein scheinen, ist der Befall wohl noch nicht so schlimm. Vielleicht bekomme ich die Gefahr mit den Steckern bis zum Frühling gebannt. Dann kommen sowieso alle Pflanzen nach draußen. Soweit mir bekannt, verschwinden diese Schädlinge an der frischen Luft sehr schnell. Oder bin ich da einem Irrtum aufgesessen?

Nochmals Danke schön! Auch Deine Tipps bez. meines Ilex im Vorgarten waren schon sehr wertvoll für mich. Ein Neem-Präparat, das ich damals verwendet hatte, steht übrigens noch in der Garage. Ggfs. probiere ich das auch an den Tomaten aus.

Viele liebe Grüße

Käfermama
Gespeichert

Klio

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1514
  • ROMANESEVNTDOMVS
Re:weiße Fliegen an Tomaten
« Antwort #12 am: 03. Februar 2011, 21:57:16 »

Schau mal auf den Blattunterseiten nach Eiern der Biester. :-\ Du könntest auch befallene/verdächtige Pflanzen eintüten, damit können die Nachbarspflanzen nicht auch noch "angesteckt" werden. Hohe Luftfeuchte mögen die Fliegen außerdem nicht.
Gespeichert

Käfermama

  • Gast
Re:weiße Fliegen an Tomaten
« Antwort #13 am: 03. Februar 2011, 22:07:58 »

Danke, Klio!

Zur Zeit sind die Viecher anscheinend unsichtbar. Von heute auf morgen waren sie weg. Ich habe trotzdem Gelbstecker besorgt und großzügig verteilt. Bisher sind keine Fliegen daran kleben geblieben. Falls aber doch noch Ungeziefer auftreten sollte, wirken hoffentlich die Stecker und ersticken den Befall sehr schnell. Ich hoffe, dass ich so das Problem im Griff habe.
Gespeichert

Klio

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1514
  • ROMANESEVNTDOMVS
Re:weiße Fliegen an Tomaten
« Antwort #14 am: 03. Februar 2011, 22:18:34 »

Stimmt, auf die Stecker gehen sie - nur leider mögen sie WH-Sterne auch sehr, wie Daniel sagte. Aber offenbar war es nicht so massiv, wenn Du jetzt keine mehr hast. :)
Gespeichert
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de