Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Nicht alles, was (auf Unwissende) "bescheuert" wirkt, ist tatsächlich Unfug. (Anonymes Zitat aus einem Thread bei den "Gartenmenschen" bei garten-pur)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. März 2017, 12:36:17
Erweiterte Suche  
News: Nicht alles, was (auf Unwissende) "bescheuert" wirkt, ist tatsächlich Unfug. (Anonymes Zitat aus einem Thread bei den "Gartenmenschen" bei garten-pur)

Neuigkeiten:

|17|1|Wenn der Garten nur groß genug ist, kann man auch fünf Schippchen verbummeln.  :P ;D (Hausgeist)

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 7   nach unten

Autor Thema: Beet mit Päonien und Chrysanthemen  (Gelesen 17591 mal)

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8721
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #15 am: 07. Oktober 2011, 21:30:48 »

@Metiterraneus,

...sehe ich auch so. Man sollte den Paeonien grundsätzlich nicht die Schau stehlen.


@Lilo,

warum keine Miscanthus? Die passen meines Erachtens großartig zu Paeonia suffr. und P. rockii, wenn man die Miscanthus im Hintergrund pflanzt.

Grundsätzlich kann ich mir u. a. folgende (meist auch trockenheitsverträgliche) Stauden sehr gut zu Paeonia vorstellen:

viele Geranium-Arten
Alchemilla
Salvia nemorosa
div. Nepeta-Arten
Ceratostigma plumbaginoides
Aster ageratoides
div. Staudenclematis
Dictamnus
Chrysanthemum (hast Du ja schon vor :D )
div. Astern (insb. Aster amellus, A. x frikartii, A. pyrenaeus, Aster sedifolius, Aster shortii...)
Gaura (in lockerer Paeonia-Pflanzung)
div. Kalimeris
Baptisia australis
Bergenia
Sedum telephium, große Sedum hybr.
Helleborus (unbedingt !)




insb. zu Strauchpaeonien:
Anemone x japonica
Anemone hupehensis u. ä.
Macleaya
Festuca mairei
Amorpha canescens
Miscanthus
Calamagrostis x acutiflora



Gräser:
div. Sesleria-Arten
Deschampsia
Luzula
div. Carex
Achnatherum brachytrichum
(Panicum würde ich eher nicht pflanzen)

Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20774
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #16 am: 08. Oktober 2011, 22:43:48 »

Mit Macleaya, Anemone japonica und Aster ageratoides würde ich genügend Abstand zu den Strauchpaeonien halten. (Aster ageratoides "Asran" würde ich nicht näher als 100 m neben die Paeonie setzen ;) )
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8721
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #17 am: 09. Oktober 2011, 10:17:07 »

Mit Macleaya, Anemone japonica und Aster ageratoides würde ich genügend Abstand zu den Strauchpaeonien halten. (Aster ageratoides "Asran" würde ich nicht näher als 100 m neben die Paeonie setzen ;) )

...das ist überhaupt kein Problem!

1. Aster ageratoides wurzelt relativ flach und stellt keine Konkorrenz für die Paeonien dar. Im Hermannshof (und auch bei mir) funktioniert diese Gemeinschaft schon über viele Jahre bestens! Idealerweise nimmt man eine niedrig bleibende Aster ageratoides oder die besonders schöne, weißblühende, zahmere Sorte/Art.

2. Es gibt zahlreiche Herbstanemonen, die nicht wuchern. Man sollte vielleicht nicht gerade die starke Sorte 'Robustissima' verwenden, wobei selbst diese auf dem trockenen Boden bei Lilo zahm bleiben dürfte. Gleiches gilt für Macleaya.
« Letzte Änderung: 09. Oktober 2011, 10:18:33 von Treasure-Jo »
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Lilo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 870
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #18 am: 10. Oktober 2011, 08:03:10 »

Zitat
Wieviele Päonien wirst Du erhalten? Strauchpäonien können riesig werden!

Ich weiß noch nicht wie viele es sein werden. Bisher kamen immer 3-5 Pflanzen herübergewandert. Jetzt soll richtig Platz geschaffen werden. Ich stelle mich darauf ein, mindestens 20 Pflanzen aufzunehmen.

Danke, @Jo, für deine Liste.
viele Geranium-Arten Geranium ist notiert
Alchemilla überlebt hier nicht
Salvia nemorosa Salvien sind auf der Liste
div. Nepeta-Arten darüber muss ich noch nachdenken.
Ceratostigma plumbaginoides habe ich woanders reichlich
Aster ageratoides dito
div. Staudenclematis daran dachte ich bereits auch, die können sich dann schön an den Zaun lehnen
Dictamnus ist hier noch jeder eingegangen, ich werde einen letzten Versuch im mediteranen Beet starten sobald dieses frei ist
div. Astern (insb. Aster amellus, A. x frikartii, A. pyrenaeus, Aster sedifolius, Aster shortii...) keine Astern, optische Konkurenz zu den Chrysanthemen
Gaura (in lockerer Paeonia-Pflanzung) wachsen sich bei mir innerhalb von Nullkommanix zu Giganten aus, dann sieht man nur noch Gaura.
div. Kalimeris darüber muss ich nachdenken
Baptisia australis dito
Bergenia vielleicht im Randbereich
Sedum telephium, große Sedum hybr. die sind an anderer Stelle Thema
Helleborus (unbedingt !) dachte ich auch schon

Anemone x japonica
Anemone hupehensis u. ä.
die blühen jetzt noch, das passt nicht in mein rosa-rot-oranges Chrysanthemenbild
Macleaya könnte gut sein -> nachdenken
Festuca mairei ist mir hier zu puschelig
Amorpha canescens keine Gehölze außer den Päonien
Miscanthus jetzt doch -> nachdenken
Calamagrostis x acutiflora habe ich an anderer Stelle

Achnatherum brachytrichum gute Idee
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2011, 08:07:31 von Lilo »
Gespeichert

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8721
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #19 am: 10. Oktober 2011, 13:46:20 »

@Lilio,

auch wenn Du diverse Stauden an andere Stelle im Garten schon hast, möchte ich dennoch anregen, einige davon aus gestalterischen Gründen zu den Paeonien zu gesellen. Das verbessert die Chancen, das Paeonien/Chrysanthemen-Beet optimal in Szene zu setzen. Da würde ich eine Wiederholung von Staudenarten an dieser Stelle gerne in Kauf nehmen.

Nicht zuletzt können Wiederholungen im Garten willkommene ordnende, gestalterische Akzente sein. :D

Für mich sind Pflanzen auch wie eine Palette aus Farben und Formen, die man als "Künstler" immer wieder nutzt, um damit aus vermeintlich vertrautem ein ganz neues Werk erschafft.

LG

Jo
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20774
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #20 am: 10. Oktober 2011, 13:51:17 »

Naja, mit 20 Pflanzen (oder mehr) ist ja nicht mehr soo viel Platz neben den Chrysanthemen.

Pflanze nicht zuviel, sonst siehst du vor lauter Beiwerk die Paeonien nicht mehr ;)

PS: Ich würde erst die Paeonien pflanzen (mindestens 1 m2 pro Pflanze, du kannst ja mal nen Pappkarton dieser Größe hinstellen) und dann erst das Beiwerk.
« Letzte Änderung: 10. Oktober 2011, 13:54:09 von Mediterraneus »
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Lilo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 870
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #21 am: 10. Oktober 2011, 13:55:08 »

@Jo, Einerseits hast du recht.

Andererseits möchte ich die Gelegenheit nicht vertändeln eine Pflanze zu integrieren, die bisher im Garten noch keinen Platz gefunden hat.
Und zu viel verschiedenes auf einer Fläche wirkt chaotisch.

@Mediterraneus, genau so hatte ich es vor.

Und überhaupt vorm Pflanzen muss ich erst noch die Kirschbäüme fällen und das Gelände etwas egalisieren.

Wollt ihr Bilder sehen?

« Letzte Änderung: 10. Oktober 2011, 13:57:31 von Lilo »
Gespeichert

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8721
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #22 am: 10. Oktober 2011, 13:58:47 »

@Jo, Einerseits hast du recht.

Andererseits möchte ich die Gelegenheit nicht vertändeln eine Pflanze zu integrieren, die bisher im Garten noch keinen Platz gefunden hat.
Und zu viel verschiedenes auf einer Fläche wirkt chaotisch.

@Mediterraneus, genau so hatte ich es vor.



"Und zu viel verschiedenes auf einer Fläche wirkt chaotisch."

Eben! :D Daher würde ich nicht auf ein Sammelsurium setzen oder Wert auf neue Pflanzen legen, sondern gestalterischen Akzenten den Vorrang geben. Da kommt es nur darauf an, welche Pflanzen am besten mit den Paeonien harmonieren.
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20774
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #23 am: 10. Oktober 2011, 14:01:52 »

Und überhaupt vorm Pflanzen muss ich erst noch die Kirschbäüme fällen und das Gelände etwas egalisieren.

Wollt ihr Bilder sehen?



Jaaaa ;D

Ach so. Ich dachte, du wolltest DIESES Jahr noch pflanzen ;)
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Lilo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 870
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #24 am: 10. Oktober 2011, 14:13:21 »

Ja, vielleicht doch noch dieses Jahr.

Blick nach Norden auf die vorhandene Bank:



Päonienbeet 20111010_01.jpg


Das Kinderhaus bleibt und bildet die östliche Grenze des Beetes.

Blick nach Osten:


Päonienbeet 20111010_02.jpg



Zweiter Blick nach Osten:


Päonienbeet 20111010_04.jpg


Hier soll der Weg durch das umzäunte Päonienbeet mit Pförtchen verlaufen.

Blick nach Westen:


Päonienbeet 20111010_05.jpg


Im Hintergrund sieht man den Gemüsegarten mit der Artemisienhecke als Grenze.

Blick nach Süden:


Päonienbeet 20111010_08.jpg


Gespeichert

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8721
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #25 am: 11. Oktober 2011, 22:24:08 »

@Lilo,

schau Dir das mal an ! (Stichwort: Nepeta, Geranium :D )

http://www.gartenfernsehen.de/filme/prof-warda-strauch-pfingstrosen-teil-4


LG

JO
« Letzte Änderung: 11. Oktober 2011, 22:24:43 von Treasure-Jo »
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20774
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #26 am: 12. Oktober 2011, 13:41:35 »

tolles Grundstück übrigens. Weinberge und Weinbergsmäuerchen, ich liebe das :-[
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8721
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #27 am: 12. Oktober 2011, 13:50:01 »

tolles Grundstück übrigens. Weinberge und Weinbergsmäuerchen, ich liebe das :-[

Besuche uns doch mal in der Pfalz! Du bist herzlich willkommen! (Nicht nur bei mir sicherlich)
Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Treasure-Jo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8721
  • Klimazone 8a (100 m ü.NN)
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #28 am: 12. Oktober 2011, 13:53:45 »

Übrigens:

@Lilo,

ich würde nicht alle Bäume fällen. Es ist ratsam, Paeonia suffruticosa und Paeonia rockii etwas halbschattig zu pflanzen (insbesondere Mittagssone vermeiden !). Die Blütezeit ist dadurch ca. 1 Woche länger! Die Pflanzen wachsen zwar am Naturstandort auch in voller Sonne, aber die Blüten welken am vollsonnigen Strandort sehr rasch, insbesondere an Deinem heißen Hang.

LG

Jo

Gespeichert
Liebe Grüße

Jo

Lilo

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 870
  • Ich liebe meinen Garten
    • Der Kräutergarten am Sonnenhang
Re:Beet mit Päonien, Chrysanthemen und ?
« Antwort #29 am: 17. Oktober 2011, 09:22:29 »

So, die beiden Kirschbäume sind gefällt und das Areal abgesteckt.



Päonienbeet 20111016_02.jpg



Päonienbeet 20111016_01.jpg



@Jo ein Hochstamm von lagerfähigen Birnen ist in der Mitte der Terrasse bzw. am Ostrand des Päonienbeetes bereits geplant. Und danke für den Link zum Video.

Ja, @Mediterraneus, auch hier bist du herzlich eingeladen.
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 7   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de