Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Unverstand ist die unbesiegbarste Macht auf Erden.  (Anselm Feuerbach)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
21. Juli 2017, 18:36:11
Erweiterte Suche  
News: Der Unverstand ist die unbesiegbarste Macht auf Erden.  (Anselm Feuerbach)

Neuigkeiten:

|21|3|Willst Gerste, Erbsen, Zwiebel dick,  so sä sie am St. Benedikt.

Herbst pur 2017 - Programmpunkte
Seiten: [1] 2 3   nach unten

Autor Thema: höhere staudige Potentilla - nepalensis, hopwoodiana und Co.  (Gelesen 3488 mal)

macrantha

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4528
  • Ich liebe dieses Forum!

Die im Betreff genannten Potentilla-Stauden (oft auch nur als Potentilla-Hybride xy angeschrieben) finde ich sehr attraktiv. Allerdings sind mir in Gärten noch nie größere Horste davon aufgefallen.
Sind sie einfach keine Trendpflanzen? Oder zu anspruchsvoll? Kurzlebig?
Meine letztjährig gepflanzte P. nepalensis sah kurz nach dem Winter noch gut aus (Austrieb von unten) - inzwischen bin ich mir nicht mehr sicher, ob sie überlebt hat.
Hat jemand ältere Pflanzen im Garten und kann was dazu sagen?

Dankeschön und Viele Grüße,
macrantha
Gespeichert
Wenn Du einen Schneck behauchst, schrumpft er ins Gehäuse,
Wenn Du ihn in Kognak tauchst, sieht er weiße Mäuse. (Ringelnatz)

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28300
    • mein Park
Re:höhere staudige Potentilla - nepalensis, hopwoodiana und Co.
« Antwort #1 am: 12. Mai 2012, 13:24:43 »

Potentilla nepalensis ist sowohl kurzlebig als auch nicht ganz winterhart.
Gespeichert

sonnenschein

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4836
    • Stauden und Rosen
Re:höhere staudige Potentilla - nepalensis, hopwoodiana und Co.
« Antwort #2 am: 12. Mai 2012, 13:41:24 »

hopwoodiana ist noch da, hält seit 3 Jahren aus. Leider ist sie von einer Wucheraster geschwächt in diesem Jahr. ::)
Aber die ist soo hübsch!
Gespeichert
Es wird immer wieder Frühling

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10996
    • hydrangeas_garden
Re:höhere staudige Potentilla - nepalensis, hopwoodiana und Co.
« Antwort #3 am: 12. Mai 2012, 14:09:47 »

Hatte vor dem Winter noch einige Formen, die schon etliche Jahre standen.

Überlebt haben nur einer von zwei unterschiedlichen Typen P. thurberi (Siehe unten) und Potentilla atrosanguinea.

Für die erfrorene Potentilla nepalensis 'Miss Willmott' bleibt jedoch immer ein Platz im Garten reserviert.

Schön finde ich viele. Leider sind sie eher anspruchsvoll.
« Letzte Änderung: 12. Mai 2012, 14:10:42 von troll13 »
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung!

macrantha

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4528
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:höhere staudige Potentilla - nepalensis, hopwoodiana und Co.
« Antwort #4 am: 12. Mai 2012, 14:29:04 »

Was heißt "eher anspruchsvoll"? Was möchten die Diven denn? Und welche Größe erreichen Eure älteren Horste? Kann man nach ein paar Jahren von einer Fernwirkung sprechen (meinetwegen auch mit mehreren Pflanzen), oder bleibt es was fürs genaue Betrachten?
Gespeichert
Wenn Du einen Schneck behauchst, schrumpft er ins Gehäuse,
Wenn Du ihn in Kognak tauchst, sieht er weiße Mäuse. (Ringelnatz)

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10996
    • hydrangeas_garden
Re:höhere staudige Potentilla - nepalensis, hopwoodiana und Co.
« Antwort #5 am: 12. Mai 2012, 20:58:44 »

Ich hatte über mehrere Jahre

P. atrosanguinea
P. agyrophylla
P. 'Gibson Scarlett'
P. 'William Rollisson'
P. nepalensis 'Miss Willmot' und zwei Typen von
P. thurberi
im Garten.

Obwohl sie allgemein für Freifläche bzw. Gehölzrand, trocken bis frisch empfohlen werden, haben sie bei alle mir nur mit reichlich Kompostgaben und Wasser einigermaßen ansehnliche Horste gebildet. Also doch eher Ansprüche einer anspruchvolleren Beetstaude.

Allenfalls 'Miss Willmott' war bei mir etwas wüchsiger. Anderserseits mag ich die oft zweifarbigen Blüten sehr, auch wenn sie bei mir meist keine besondere "Fernwirkung" erzielt haben.
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung!

Katrin

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10071
  • The best way to have a friend is to be one!
    • Geraniumhomepage, Gartenfotos und (neu!) Garten-Blog
Re:höhere staudige Potentilla - nepalensis, hopwoodiana und Co.
« Antwort #6 am: 13. Mai 2012, 00:11:21 »

Mein P. x hoopwodiana ist leider diesen Winter verstorben...
Gespeichert
"Ich glaube, viele von uns haben ihre Heimat längst verloren, denn sie haben sie in der Kindheit gelassen, in den staubigen Straßen und an den sonnigen Tagen, als die Welt noch gut war, weil wir nur die Fassade sahen und zu klein waren, die Türen zu öffnen."

ich

Garten Prinz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1377
  • Grüß aus Holland/Niederlände/NL
Re:höhere staudige Potentilla - nepalensis, hopwoodiana und Co.
« Antwort #7 am: 13. Mai 2012, 07:55:21 »

Und mein hopwoodiana steht 12 Jahren in meinem Garten und hat auch diese Winter mit Tieftemperatur von - 20 Grad ohne Problemen überlebt.

Hier ein Bild von Juni 2011:



Potentilla hopwoodiana (2011-06)

Gespeichert

macrantha

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4528
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:höhere staudige Potentilla - nepalensis, hopwoodiana und Co.
« Antwort #8 am: 13. Mai 2012, 09:36:56 »

Ok - Potentilla hopwoodiana und thurberi mal ausprobieren .... *notiert*
Katrin - wie stand Deine denn? Und Garten Prinz - wie sieht der Pflanzplatz bei Dir aus?
Gespeichert
Wenn Du einen Schneck behauchst, schrumpft er ins Gehäuse,
Wenn Du ihn in Kognak tauchst, sieht er weiße Mäuse. (Ringelnatz)

Garten Prinz

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1377
  • Grüß aus Holland/Niederlände/NL
Re:höhere staudige Potentilla - nepalensis, hopwoodiana und Co.
« Antwort #9 am: 13. Mai 2012, 10:03:50 »

Und Garten Prinz - wie sieht der Pflanzplatz bei Dir aus?

Pflanzplatz: vollsonnig.
Boden: sandig-humös.
Gespeichert

macrantha

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4528
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:höhere staudige Potentilla - nepalensis, hopwoodiana und Co.
« Antwort #10 am: 14. Mai 2012, 14:20:52 »

Danke Dir. Sandig humos und viel Dünger ... hm - ich suche mal nach einem geeigneten Platz ... (und die Pflanze scheint ja wirklich in den Gärten nicht sehr verbreitet zu sein .... dabei ist sie doch so hübsch ??? )
Gespeichert
Wenn Du einen Schneck behauchst, schrumpft er ins Gehäuse,
Wenn Du ihn in Kognak tauchst, sieht er weiße Mäuse. (Ringelnatz)

löwenmäulchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2924
  • Mainfränkische Steppe, 7a, 250 m
Re:höhere staudige Potentilla - nepalensis, hopwoodiana und Co.
« Antwort #11 am: 14. Mai 2012, 21:29:49 »

Ich hab seit 2009 eine namenlos gekaufte, dunkelrot blühende Potentilla, die hier mal als mutmaßliche thurberi Monarch's Velvelt identifiziert wurde. Sie hat sich recht schön entwickelt, auch jetzt wieder kräftig ausgetrieben, und sie braucht keine besondere Pflege, Trockenheit macht ihr auch nichts aus. Besondere Fernwirkung hat sie aber auch nicht, dazu sind die Blüten zu klein und zu dunkel - eher was zum näher betrachten.
Gespeichert
Smile! It confuses people.

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7239
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re:höhere staudige Potentilla - nepalensis, hopwoodiana und Co.
« Antwort #12 am: 15. Mai 2012, 21:52:06 »

Potentilla "Emile"* (so gekauft), aber eigentlich heißt die Sorte wohl "Emilie", wird in der Blüte 30 bis 40 cm hoch. Sie steht bei mir sonnig-sandig-trocken, leidet aber sehr darunter und das meist genau in der Blüte im späten Frühling/Frühsommer. Frischerer Standort udn dabei sonnig wäre wohl besser. Die Blütenfarbe ist einzigartig tief und die halbe Füllung auch sehr ansprechend. Relativ guter Zuwachs.

(*aber damit komme ich bei G***e´s Bildersuche gleich ganz nach vorn :P )






« Letzte Änderung: 15. Mai 2012, 21:52:46 von lerchenzorn »
Gespeichert

enaira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13324
  • RP, Nähe Koblenz
Re: höhere staudige Potentilla - nepalensis, hopwoodiana und Co.
« Antwort #13 am: 05. März 2016, 17:02:02 »

Lerchenzorn, lebt 'Emilie' noch? Die gefällt mir gut!

Ich habe heute beim Jäten im Steingarten etliche Sämlinge von Potentilla thurberi 'Monarch’s Velvet' entdeckt.
Lohnt es sich, die wachsen zu lassen?
Ich finde die Mutterpflanze zwar ganz nett, aber eine reicht.
Hat jemand Erfahrung mit Sämlingen? Fällt die Sorte echt?
Gespeichert
Liebe Grüße
Ariane

It takes both, sunshine and rain, to grow a garden.

troll13

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10996
    • hydrangeas_garden
Re: höhere staudige Potentilla - nepalensis, hopwoodiana und Co.
« Antwort #14 am: 05. März 2016, 21:11:39 »

Es lohnt sich! :D

Nachdem mir die Mutterpflanze vor einigen Jahren ausgewintert ist, habe ich einige Sämlinge hochgepäppelt.

Der Beste von ihnen hat ebenfalls so interessant rote Blüten, die über einen sehr langen Zeitraum in stark verzweigten Blütenständen erscheinen. Im Gegensatz zu der Mutterpflanze ist diese Pflanze jedoch sehr ausladend und passt eigentlich nur in eine wiesenartige Pflanzung, in der sie sich durch andere Stauden dürchschlängeln darf.

'Monarch’s Velvet' scheint jedoch keine reine Auslese der Art zu sein, da Nachkommen sehr stark im Wuchs und Blütengröße variieren, also auch "Versager" dabei sind. Ich kann jedoch nicht ausschließen, dass sich P. recta eingekreuzt hat.

Ich hoffe noch auf weitere Sämlinge.
Gespeichert
Gartenanarchist aus Überzeugung!
Seiten: [1] 2 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de