Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Der Boden - das ist das berückende an meinem Plan - schwebt 15 cm über einer Kies- oder Schotterfläche.  (Zitat aus einem Fachthread bei garten-pur) :D
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
30. März 2017, 22:24:57
Erweiterte Suche  
News: Der Boden - das ist das berückende an meinem Plan - schwebt 15 cm über einer Kies- oder Schotterfläche.  (Zitat aus einem Fachthread bei garten-pur) :D

Neuigkeiten:

|9|3|Winteriris unter Edgeworthia zeugen von Gartenkultur fürwahr. (Dunkleborus)

Seiten: [1] 2 3 ... 8   nach unten

Autor Thema: Ich brauche endlich einen vernünftigen Häcksler  (Gelesen 26868 mal)

carolinchen

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 170
Ich brauche endlich einen vernünftigen Häcksler
« am: 29. Juni 2012, 08:39:01 »

Mir reicht es, ich brauche wirklich einen vernünftigen, robusten Häcksler, meine beiden alten (ein Walzenhäcksler und so ein "Vorkriegsmodell") schaffen es einfach nicht.

Hier (http://forum.garten-pur.de/index.php?board=35;action=display;threadid=20318) hatte ich schon gelesen, aber den angesprochenen Bosch fand ich im Baumarkt nicht so überzeugend für meinen Bedarf.

Ich habe 3.000 m², viel Laub von alten Bäumen (Linde, Ahorn, Eichen, Kiefern), Zapfen und Eicheln, Staudenschnitt, Unkraut und "Wiese", Rhodos ohne Ende, riesige Weißdorn-, Feldahorn- und Buchenhecken.

Habt Ihr eine Idee? Bei Viking gibt es zwei Modelle, die vielleicht passen könnten. Habt Ihr Erfahrungen damit?

Vielen Dank für Eure Tipps.

P.S.: Möchte keinen Benziner, Starkstrom ginge technisch.
Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17309
Re:Ich brauche endlich einen vernünftigen Häcksler
« Antwort #1 am: 29. Juni 2012, 08:50:41 »

Wir haben einen Starkstromhäcksler von Viking, er ist schon viele Jahre alt, es gibt inzwischen sicher neuere Modelle. Bei diesem haben wir schon mehrmals die Messer ausgetauscht, zwischendurch auch geschliffen.

Er schafft mühelos Berge von nassem oder trockenem Häckselgut, auch Laub ist kein Problem, falls er mal verstopft, genügt es die Drehrichtung zu ändern und schon ist er wieder frei.

Unser Garten ist zwar viel kleiner als Deiner, aber es gibt auch große alte Bäume mit massenhaft lederartigem Laub, das nur zerkleinert in überschaubarerer Zeit verrottet und nur so gelagert werden kann.
Gespeichert

carolinchen

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 170
Re:Ich brauche endlich einen vernünftigen Häcksler
« Antwort #2 am: 29. Juni 2012, 12:21:40 »

Danke Gartenlady!

Genau das sind meine Probleme, bei nassem Laub oder Staudenschnitt matscht der Häcksler die Sachen zusammen und verstopft.

Und die Riesenberge Laub bekomme ich auch nicht untergebracht, obwohl ich schon einiges unbearbeitet in unseren Waldteil verbringe, damit es die Tiere im Winter nutzen können.

Meinst Du, es ginge auch ein Häcksler mit normalem Strom? Oder sind die zu schwach auf der Brust?
Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17309
Re:Ich brauche endlich einen vernünftigen Häcksler
« Antwort #3 am: 29. Juni 2012, 13:48:40 »

Die sind zu schwach auf der Brust und sie können auch die Drehrichtung nicht ändern, das geht nur mit Drehstrom.

Bei Deinem großen Garten ist unbedingt die Drehstromversion empfehlenswert. Bei uns liegt der Anschluss im Keller, wir haben ein langes, leider ziemlich teures Kabel um das Gerät draußen zu betreiben.
Gespeichert

Christina

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6206
  • Odenwälder Weininsel 7a 206 m ü. NN
Re:Ich brauche endlich einen vernünftigen Häcksler
« Antwort #4 am: 29. Juni 2012, 15:26:05 »

Ich habe ebenfalls einen von Viking, er läuft mit normalen Strom, und ich bin mir recht sicher, daß er die Drehrichtung wechseln kann. Mit diesem Gerät bin ich sehr zufrieden, es arbeitet schnell und die Lautstärke ist erträglich. 2 mal im Jahr ist das o.k.

Laub häcksle ich mit den Rasenmäher, ebenso das Schnittgut von Buchenhecke, Himbeeren und Glycine. Schnittgut auf dem Rasen flach veteilen, Rasenmäher hoch einstellen, und drüberfahren mit Fangsack. Geht bestens.
Gespeichert
Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz dieser Welt verändern.  (Sprichwort der Xhosa)

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17309
Re:Ich brauche endlich einen vernünftigen Häcksler
« Antwort #5 am: 29. Juni 2012, 15:37:03 »

Es kommt auf die Menge an, ob es mit dem Rasenmäher geht und auf das Wetter ;)

Bei mir geht das leider nicht mit dem herbstlichen Falllaub.
Gespeichert

Danilo

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 6702
  • Convolvulo-Agropyrion | Barnim|6b & Südhessen|7b
    • Gartenbilder
Re:Ich brauche endlich einen vernünftigen Häcksler
« Antwort #6 am: 29. Juni 2012, 15:41:47 »

Die sind zu schwach auf der Brust und sie können auch die Drehrichtung nicht ändern, das geht nur mit Drehstrom.

Der besagte Bosch und andere Modelle können auch mit Normalstrom die Drehrichtung ändern, das hängt allgemein nicht mit der Art der Energieversorgung zusammen.

Aber ich stimme zu, ein Garten dieser Dimensionen mit der genannten Vielfalt an Schnittmaterial ist für diese Kategorie Häcksler eindeutig eine Nummer zu groß.
Gespeichert
Alles ist Aster und nichts ist Aster!

Christina

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6206
  • Odenwälder Weininsel 7a 206 m ü. NN
Re:Ich brauche endlich einen vernünftigen Häcksler
« Antwort #7 am: 29. Juni 2012, 15:54:19 »

Es kommt auf die Menge an, ob es mit dem Rasenmäher geht und auf das Wetter ;)

Bei mir geht das leider nicht mit dem herbstlichen Falllaub.

Hier gehts erstaunlich gut, auch wenn alles naß ist. Ich habe große Bäume, allerdings alles Obst. Im vorigen Garten gings aber auch mit Ahorn und Eichen. (und es waren viele...)
Gespeichert
Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz dieser Welt verändern.  (Sprichwort der Xhosa)

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17309
Re:Ich brauche endlich einen vernünftigen Häcksler
« Antwort #8 am: 29. Juni 2012, 16:14:27 »

Hier geht es halt nicht, wenig Rasen, viel Laub. Ich habe es einmal versucht, im daruffolgenden Jahr musste ich den Rasen neu einsäen. Das Laub unserer Bäume fällt erst Ende November, mähen so spät im Jahr und in solcher Intensität, immer wieder drüber mähen, um auf wenig Rasen Riesenmengen Laub zu zerkleinern, verträgt der Rasen nicht.

In eunem großen Häcksler mit Kraft geht es viel schneller.
Gespeichert

Christina

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6206
  • Odenwälder Weininsel 7a 206 m ü. NN
Re:Ich brauche endlich einen vernünftigen Häcksler
« Antwort #9 am: 29. Juni 2012, 16:21:38 »

Gartenlady, ich gebs zu: mein Rasen ist nicht der Beste, und im Vergleich zu den Laubmengen wahrscheinlich deutlich mehr als bei dir.
Gespeichert
Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz dieser Welt verändern.  (Sprichwort der Xhosa)

carolinchen

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 170
Re:Ich brauche endlich einen vernünftigen Häcksler
« Antwort #10 am: 29. Juni 2012, 16:51:58 »

Da muß ich jetzt direkt ein bißchen schmunzeln - unsere Bäume sind um die hundert Jahre alt, das Grundstück ist Teil einer brachgefallenen Parkanlage.

Die Nummer mit dem Rasenmäher und dem Laub habe ich schon durch. Man schafft keine Bahn, dann ist der Fangkorb voll. Und mit der Linde beginnt's im August und die Eichen sind meist im November noch nicht durch. Und wenn dann noch Mastjahr ist, wird die Sache endlos ...

Nee, es muß schon was amtliches her. Mit meinen Häckslern schaffe ich es einfach nicht. Jetzt ist die Frage Drehstrom oder nicht? Technisch ist das gar kein Problem, wir haben an mehreren Stellen Starkstromanschlüsse (für Holzspalter, Brunnen und so ...).

Aus Euren Antworten lesen ich, dass Viking wohl eine gute Wahl wäre, oder?

VG
Caro

P.S.: Mein Rasen ist auch kein Rasen, eher Wiese ;D Aber ich lasse auch Teilflächen stehen.
Gespeichert

Starking007

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3376
  • Alles im gruenen Bereich!
Re:Ich brauche endlich einen vernünftigen Häcksler
« Antwort #11 am: 01. Juli 2012, 22:08:57 »

Mein Kraftstrom Viking von ihhBähh, häckselt schneller als ich ihn beschicken kann.
Verstopfung unbekannt, aber über Daumenstärke beim Holz wird`s langsam kritisch.
Sicher gibt es ähnlich gute Markenfabrikate.

Beachten:
Große Einfüllöffnung
Öffnen ohne Werkzeug
Messerwechsel mit einer Schraube
Wende-Messer einfach konstruiert - zu schärfen
Lärmschutz aufsetzen.

Ich lass das Häckselgut meist zweimal durch.
Gespeichert
Gruß Arthur

raiSCH

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4986
Re:Ich brauche endlich einen vernünftigen Häcksler
« Antwort #12 am: 01. Juli 2012, 22:36:25 »

Ich habe einen Hammerwerk-Häcksler (Kompowolf, ehemals Möschle), der mit Drehstrom arbeitet. Vorteile: Äste bis 5 cm Durchmesser packt er problemlos, und das Häckselgut ist nicht geschnitten, sondern zerfasert bzw. zersplittert. Nachteile: feuchtes, nachgiebiges Gut neigt rasch zur Verstopfungen, und ohne Gehörschutz kann er nicht betrieben werden.
Ich mische Zweige und Staudenabfälle, und dann gibt es keine Probleme.
Gespeichert

carolinchen

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 170
Re:Ich brauche endlich einen vernünftigen Häcksler
« Antwort #13 am: 02. Juli 2012, 10:30:25 »

Vielen Dank für Eure Antworten.

Ich habe jetzt noch mal geguckt, es ginge der
http://www.viking-garten.de/VIKING-Produkte/Häcksler/Kombi-Häcksler-mit-zwei-Funktionen/21555-1430/GE-375.aspx

oder der
http://www.viking-garten.de/VIKING-Produkte/Häcksler/Elektro-Häcksler-mit-Häckselwerk/2628-1420/GE-260.aspx

GG meint auch, es solle ein Starkstromteil werden. Nun weiß ich nicht, ob so ein Monstrum was für Frauenhände resp. für mich ist ... ??? Bin ja nur 162 cm groß und die Einfüllschächte liegen bei 142/144 cm. Wie ist Eure Erfahrung?

Leider kann man sich die Häcksler nicht zum Probieren ausleihen ...

Gibt es noch eine Alternative?
« Letzte Änderung: 02. Juli 2012, 10:34:13 von carolinchen »
Gespeichert

carolinchen

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 170
Re:Ich brauche endlich einen vernünftigen Häcksler
« Antwort #14 am: 02. Juli 2012, 10:33:41 »

Danke Starking für Dein beachten. Vor dem Kauf werde ich (mit GG) mir das Teil auch genau ansehen.

Starke Äste brauche ich nicht zu häckseln, die kommen entweder gleich in die Verbrennung (HV) oder in die Todholzhecke.

Wichtig ist mir der Kleinkram, der immer so gerne matscht, oder die vielen krummen Zweige, die gerne mal eine Verstopfung auslösen.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 8   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de