Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie.  (Heinrich Heine)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. Juni 2017, 05:38:36
Erweiterte Suche  
News: Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie.  (Heinrich Heine)

Neuigkeiten:

|30|8|Zur allgemeinen Erheiterung erinnere ich an eine Wortschöpfung aus einem Fachthread: steingartenpolsterpuppenstubenblüher (von zwerggarten)

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 50   nach unten

Autor Thema: Unsere Hunde 2 Die Hundehütte  (Gelesen 43771 mal)

Christina

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6336
  • Odenwälder Weininsel 7a 206 m ü. NN
Re:Hundehütte
« Antwort #15 am: 12. Januar 2013, 20:08:28 »

Natura, dieses elende Auf und Ab macht einen fertig, es erinnert mich an unseren Kater. War zwar eine ganz andere Krankheit, aber es hat sich über viele, viele Wochen hingezogen immer wieder schöpften wir Hoffnung, um am nächsten wieder enttäuscht zu werden. Er war ja auch noch recht jung.

Hoffentlich bekommt ihr es mit Petzi wieder in den Griff. Euer TA scheint da ja wirklich kompetent zu sein.
Gespeichert
Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, werden das Antlitz dieser Welt verändern.  (Sprichwort der Xhosa)

Natura

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9072
Re:Hundehütte
« Antwort #16 am: 12. Januar 2013, 20:19:35 »

Ist schon bissl weit. Eine Tierklinik in Sinsheim hat jetzt Notdienst, müßte mal schauen ob man da immer hin kann. Allerdings müßte man dort ja die ganze Geschichte erzählen.
 Aber jetzt muss ich doch noch berichten dass ein Wunder geschehen ist. Nachdem er aus beiden Körperöffnungen Ballast abgelassen hat kommt nun der Hunger :o. Erst las er ein Wurstbröckchen auf das ich ihm hingelegt hatte, dann nahm er eine Magentablette die wir gestern bekommen haben und die Herztablette in je einer Leberwurstkugel. Dann sogar ein paar Bröckchen davon: http://www.tierarzt24.de/products/146795-royal-canin-vet-diet-gastro-intestinal-gi-25.aspx :D. Ich hoffe nur inständig dass er das verträgt.
@Christina: das hört sich auch ganz so an wie bei uns.
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

inSekt

  • Gast
Re:Hundehütte
« Antwort #17 am: 12. Januar 2013, 20:19:56 »

Ja, wollte ich noch sagen, das steht mir auch noch lebhaft im Kopf, entweder er nahm was oder nicht. Genau das selbe, da kann man machen was man will, es kann einem wirklich verrückt machen.
Oh Mensch, da tauchen bei uns echt die Geister der Vergangenheit wieder auf.

Hoppla, da waren wir fast auf die Sekunde gleich ;D

Ja, ewig fahren ist auch nichts und ob es was bringt...
Man spielt halt alles durch was einem in den Kopf kommt, man möchte doch so gerne helfen und steht so hilflos daneben :P

Na hoffentlich behält er jetzt mal was, das wäre schön, großes Daumendrücken!!!
« Letzte Änderung: 12. Januar 2013, 20:25:41 von inSekt »
Gespeichert

Natura

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9072
Re:Hundehütte
« Antwort #18 am: 13. Januar 2013, 20:21:12 »

Zitat Irisfool:
Wir werden morgen Abschied nehmen müssen von Taifoon. Vor 15 jahren mein Weihnachtsgeschenk, hat er noch tapfer Weihnachten durchgehalten. Wir hofften, dass er morgens nicht mehr wach werden würde, das ist leider nicht der Fall und er ist nun völlig ausgebrannt. Er wird hier im Hause, erlöst werden und bekommt einen Platz neben Taipan im Garten. Es wird ein schwerer Tag morgen.

Das ist wirklich ein schwerer Schritt, ich denke an euch.
So geht es uns mit Petzi mittlerweile auch, wenn es denn sein muss, dass er irgendwann nicht mehr aufwacht. Er ist inzwischen auch sehr ausgezehrt, aber halt erst 6 Jahre alt.
Das Wunder gestern Abend dauerte leider nur einen Moment. Heute morgen wollte er absolut nichts, das Allereinzigste was er annahm war Traubenzuckerwasser. Heute Mittag fraß er dann sogar ein wenig gebratene Putenoberkeule und jetzt auch. Alles andere wird abgelehnt, aber so brachten wir ihm wenigstens seine Tabletten hinein und es blieb bis jetzt auch drin.
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

Natura

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9072
Re:Hundehütte
« Antwort #19 am: 14. Januar 2013, 22:36:03 »

Herzliches Beileid Heidi :-*. Ist Toffee traurig? Und Topolino?

Ich war heute mal wieder zu Besuch beim TA. Nachdem ich ihm sagte dass er so gut wie nichts frißt und das wieder erbricht, röntgte er mit Kontrastmittel und stellte fest dass die Leber riesig ist und auf den Magen drückt. Dabei stellte er aber auch fest dass die Lunge inzwischen sehr gut aussieht und sich das Herz ebenfalls wesentlich verkleinert hat! Er war baff, nachdem er erst wieder von erlösen geredet hatte. Wasser war allerdings wieder im Bauch und mußte punktiert werden. Nun soll die Leber weiter mit Cortison behandelt und das Futter püriert werden, er hat uns ein spezielles, gehaltvolles Feuchtfutter mitgegeben, das ihn etwas aufbauen soll. Heute Nacht kann ich sicher besser schlafen als die vergangene.
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

inSekt

  • Gast
Re:Hundehütte
« Antwort #20 am: 15. Januar 2013, 00:45:25 »

Ach Heidi, das Leben ist verrückt, wir haben auch schon zwei unserer lieben Wuffis im Garten liegen und darauf wächst, ihrem Wesen entsprechend, der passende Strauch.

So wie es aussieht bleibt wohl keiner ewig auf diesem Planeten, ob Mensch, ob Tier, ob Pflanze.

Aber wenn ein Freund geht, dann schmerzt es immer und einen guten Freund leiden zu sehen, ohne Möglichkeit direkt zu helfen, dass ist die Hölle.

Da ist es dann völlig egal, was andere denken, wenn im Herz eine Bindung entstanden ist, dann ist es immer schmerzhaft jemand leiden zu sehen und alle Worte sind
zwar vielleicht tröstlich, aber letztendlich ist man alleine mit seinem Schmerz wenn denn mal wieder ...

Verrückte Welt...

Ok, Kopf hoch und weiter geht´s


Natura, es freut mich zu lesen, dass ihr die Hoffnung noch nicht aufgegeben habt.

Auch wenn man nicht weiß, wo es hinführt, so gibt man doch sein bestes, mehr geht nicht.
 
Aber genau da liegt die Möglichkeit, dass man auch immer noch jeden Morgen in den Spiegel schauen kann und zu sich selbst sagen kann:
Es ist in Ordnung, so wie es ist!!!
Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17423
Re:Hundehütte
« Antwort #21 am: 15. Januar 2013, 11:22:55 »

@Natura, es wundert mich, dass Petzi Cortison für die Leber bekommt. Unser erster Hund hatte das Cushing Syndrom: sein Körper hat endlos viel Cortison selbst erzeugt, Symptome waren Durst, Hunger, Fellverlust und eine riesige Leber!!

Das Gift gegen die Würmer belastet die Leber natürlich. Unser zweiter Hund hatte auch mal Leberprobleme, er bekam eine Vitamin B Infusion.

Ich drücke Petzi die Daumen, dass er es schafft.
Gespeichert

Natura

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9072
Re:Hundehütte
« Antwort #22 am: 15. Januar 2013, 11:50:30 »

Hmmm, da muss ich mal genau nachfragen, jedenfalls sagen sie es sei ein spezielles Mittel für die Leber. Eine Vitamin B Infusion bekam er auch schon, jetzt haben wir es als Tabletten. Er zeigt auch Appetit, schaut einen erwartungsvoll an wenn man was in der Hand hat und dreht dann den Kopf weg. Es paßt irgendwie einfach nichts rein. Heute will er aber bis jetzt erstmal gar nichts, die Tochter hat ihm schon ein bisschen von dem Futter samt dem Pulver aus den geöffneten Herzkapseln mit der Spritze eingeflößt. Bei deinem Hund scheint es ja dann gerade umgekehrt gewesen zu sein. Unserer frißt angeblich nicht wegen Leberproblemen und deiner hatte dadurch Hunger. Deiner bekam eine große Leber durch Cortison, bei unserem soll sie dadurch verkleinert werden :-\ ??? Als Laie kapiert man das nicht, aber ich werde fragen.
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

inSekt

  • Gast
Re:Unsere Hunde 2 Die Hundehütte
« Antwort #23 am: 15. Januar 2013, 11:59:32 »

Der Threadtitel "Hundhütte" suggeriert nicht das, was drin ist, man denkt an ein Problem mit Hundehütten.

Ja, das könnte gut sein, ich habe es mal etwas geändert.
So geht´s doch, oder?
« Letzte Änderung: 15. Januar 2013, 12:00:30 von inSekt »
Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17423
Re:Unsere Hunde 2 Die Hundehütte
« Antwort #24 am: 15. Januar 2013, 12:01:30 »

Es ist alles schwierig und manchmal hilft es einen zweiten TA zu Rate zu ziehen. Die TAs haben ein zu großes Gebiet zu beackern, sie können unmöglich Spezialisten für alles sein. Z.B. der TA, der unserem ersten Hund beim Cushing Syndrom super geholfen hat, hat bei den Nierenproblemen des zweiten vollkommen versagt.
Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17423
Re:Unsere Hunde 2 Die Hundehütte
« Antwort #25 am: 15. Januar 2013, 12:01:54 »

@inSekt, ja so ist´s besser.
Gespeichert

Knusperhäuschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8021
  • Hochtaunus, Hessen
Re:Unsere Hunde 2 Die Hundehütte
« Antwort #26 am: 15. Januar 2013, 15:31:42 »

Wir haben gerade nochmal einen Gang durch den Garten gemacht, bei Schnee kommt man mit den kurzen Beinen immer so schwer durch. Eine kleine Schutzdecke trägt er mittlerweile dabei ganz gerne, bei wenig Bewegung ist das bestimmt ganz gut:
Gespeichert
Warum bin ich eigentlich gerade nicht im Garten?

Natura

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9072
Re:Unsere Hunde 2 Die Hundehütte
« Antwort #27 am: 15. Januar 2013, 20:22:03 »

Niedlich :). Hoffentlich schläft er heute Nacht gut.
Gespeichert
Fange nie an aufzuhören, höre nie auf anzufangen.

inSekt

  • Gast
Re:Hundehütte
« Antwort #28 am: 15. Januar 2013, 21:26:45 »

@Natura, es wundert mich, dass Petzi Cortison für die Leber bekommt. Unser erster Hund hatte das Cushing Syndrom: sein Körper hat endlos viel Cortison selbst erzeugt, Symptome waren Durst, Hunger, Fellverlust und eine riesige Leber!!

Hallöchen, da wir auch gerade in der Bekanntschaft einen Verdacht auf das Cushing Syndrom haben und ich mir das angeschaut habe, wollte ich dazu nur erwähnen, der Körper produziert dabei zuviel Cortisol, nicht Cortison.


Das endogene Cushing-Syndrom ist eine Krankheit die wohl Dein Hund hatte, das exogene Cushing-Syndrom kann durch die längerfristige Einnahme von Cortison entstehen.

Das kann einem aber als Laie alles echt verwirren :P

Aber wir bohren immer nach und wollen es zumindest irgendwie auch kapieren. ;)

Gespeichert

Gartenlady

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17423
Re:Unsere Hunde 2 Die Hundehütte
« Antwort #29 am: 15. Januar 2013, 21:53:40 »

Cortison wird in der Leber zu Cortisol umgewandelt, habe ich gerade gelesen.

@Natura, lies mal die Berichte hier Kannst Du Ähnlichkeiten zu den Symptomen von Petzi entdecken?
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 50   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de