Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: die einzig wahre irrenhauszentrale ist hier. (Zwerggarten in einem Gartencafé)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. Mai 2017, 02:17:51
Erweiterte Suche  
News: die einzig wahre irrenhauszentrale ist hier. (Zwerggarten in einem Gartencafé)

Neuigkeiten:

|23|10|Also 5 cm könnte hinkommen, aber bei der Dicke hört es meist beim Bleistift auf.  (Zitat aus einem Fachthread)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 11   nach unten

Autor Thema: Päonienaussaat  (Gelesen 14850 mal)

knorbs

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 12949
Re:Päonienaussaat
« Antwort #30 am: 06. Oktober 2009, 19:17:06 »

Mögen die das?

weiss ich nicht, sie lassen sich zumindest nichts anmerken ;D
« Letzte Änderung: 06. Oktober 2009, 19:17:30 von knorbs »
Gespeichert
z6b
sapere aude, incipe

thegardener

  • Gast
Re:Päonienaussaat
« Antwort #31 am: 15. Oktober 2009, 21:40:41 »

Bei meinen ersten Assaaten habe ich auch nachgeschaut ob sich was tut - ich wollte ja nicht leere Töpfe pflegen. Scheinbar hat es die keimenden Saaten nicht gestört , die Keimlinge sind gut gewachsen. Mit entsprechender Vorsicht schadet das Nachschauen vermutlich nicht , die Wurzeln sind ja nicht so dünn und zerbrechlich .
OT : Leider habe ich nicht so schöne Arten wie knorbs ::) .
Gespeichert

Dicentra

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
  • jederzeit offen für Experimente
Re:Päonienaussaat
« Antwort #32 am: 18. Oktober 2009, 21:19:17 »

Jetzt kann ich auch mal von einem Erfolg berichten. Letztes Jahr habe ich nach vorschriftsgemäßer Stratifikation im Kühlschrank ein paar Paeonia delavayi-Kügelchen in Töpfchen versenkt. Im Herbst habe ich nachgeschaut - nix, nur bei zweien von vier war ein kleines Würzelchen zu sehen. Kurzerhand habe ich die vier vorsichtig rund um den Kirschbaum in die Erde verfrachtet und von denen ist eins in diesem Frühjahr erschienen und hat sich so entwickelt:

[td]

paeonia_delavayi_2009-04-17_182.jpg

[/td][td]

paeonia_delavayi_2009-05-29_201.jpg

[/td][td]

paeonia_delavayi_2009-10-17_053.jpg

[/td][/table]

Die Größenverhältnisse kann man ungefähr am gelben Pflanzenschild ablesen. Die Stäbe dienen dazu, das Pflänzchen am Leben zu erhalten, wenn der GG mit dem Rasenmäher herumfuhrwerkt.

@callis: Siehst Du, das ist eins von Deinen!

LG Dicentra
Gespeichert
Es gibt nichts Beruhigenderes als eine schnurrende Katze.

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20557
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re:Päonienaussaat
« Antwort #33 am: 20. Februar 2010, 10:57:03 »

Als ich heute meine Töpfchen mit Päoniensaat kontrollierte, traf mich fast der Schlag: einige, die ich Anfang 2009 (GdS-Saat!)ausgesät hatten, treiben schon aus. Sie standen während der sehr, sehr kalten Zeit geschützt in einer Abseite unterm Haus. Jetzt ist es dort offenbar schon warm genug, um das Startsignal zu geben. Was mache ich jetzt? Tagsüber raus und nachts noch reinstellen oder rausstellen und gut einpacken?
Gespeichert
4

Der Aufenthalt in postfaktischen Paralleluniversen kann Ihrer Gesundheit schaden.

marcir

  • Gast
Re:Päonienaussaat
« Antwort #34 am: 20. Februar 2010, 11:12:17 »

Die Samen, die man lässt, fallen ja auch einfach auf den Boden und sind nicht zugedeckt. So habe ich von wilden Pfingstrosen schon ein paar Sämlinge im Garten gefunden, ohne dass ich was dazu getan hätte. Einer ist jetzt so gross, dass ich hoffentlich dieses Jahr davon wenigstens eine Blüte sehen darf. Irgendwann grabe ich ihn dann aus um ihn zu verpflanzen. Kommt ganz auf die Blüte draufan, ob ich ihn dann behalte.
Bin sehr gespannt auf die Blüte.

Die sind ja absulut nicht geschützt da draussen. Nie habe ich irgendwas getan, um sie vor Frost und Kälte zu schützen.
Das beantwortet die Frage nun sicher nicht.
Gespeichert

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27941
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Päonienaussaat
« Antwort #35 am: 20. Februar 2010, 13:19:49 »

Als ich heute meine Töpfchen mit Päoniensaat kontrollierte, traf mich fast der Schlag: einige, die ich Anfang 2009 (GdS-Saat!)ausgesät hatten, treiben schon aus. Sie standen während der sehr, sehr kalten Zeit geschützt in einer Abseite unterm Haus. Jetzt ist es dort offenbar schon warm genug, um das Startsignal zu geben. Was mache ich jetzt? Tagsüber raus und nachts noch reinstellen oder rausstellen und gut einpacken?

oh, oile, das sieht ja ganz fantastisch aus! Ich würde es so lassen, die Pflanze weiß, was sie tut. Vor allem würde ich sie aber vor Nässe schützen, wenn überhaupt.
Gespeichert
"We should all be feminists" - Chimamanda Ngozi Adichie 12. April 2013

"This Is What a Feminist Looks Like" Barack Obama 4. August 2016

"I work toward the liberation of women but I'm not feminist. I'm just a woman," Buchi Emecheta died aged 72 on 25 January 2017

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20557
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re:Päonienaussaat
« Antwort #36 am: 20. Februar 2010, 14:11:09 »

Du meinst, ich soll sie jetzt wieder nach draußen stellen und auch nachts dort lassen? Vielleicht an die Hauswand. Feuchtigkeit ist kein Problem, die stehen im Moment in ziemlich trockenem Substrat. Ich habe schon überlegt, etwas Restschnee drüber zu kippen ;D .
Gespeichert
4

Der Aufenthalt in postfaktischen Paralleluniversen kann Ihrer Gesundheit schaden.

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27941
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Päonienaussaat
« Antwort #37 am: 20. Februar 2010, 22:24:18 »

hallo oile, gerade hatte ich die Gelegenheit die Paeonienspezialisten zu fragen. Das einzige, was nötig ist, dass man den Samen und die Wurzel mit Erde bedeckt. Damit sie nicht austrocknet. Man kann den Sämling auch tiefer legen und das Substrat drumrum sanft festdrücken. Frost und Schnee schaden nicht. Das sagten meine Spezialisten ausdrücklich.
Gespeichert
"We should all be feminists" - Chimamanda Ngozi Adichie 12. April 2013

"This Is What a Feminist Looks Like" Barack Obama 4. August 2016

"I work toward the liberation of women but I'm not feminist. I'm just a woman," Buchi Emecheta died aged 72 on 25 January 2017

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9074
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re:Päonienaussaat
« Antwort #38 am: 20. Februar 2010, 22:36:36 »

Ich habe meine Päoniensaaten immer draußen gemacht, direkt im Beet ohne Töpfe, Frost und Schnee waren nie ein Problem, eher hatte ich den Eindruck, die Päonien brauchen das. Eine Charge hat mal erst im übernächsten Jahr ausgetrieben, war wahrscheinlich der eine Winter zu mild.
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7020
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re:Päonienaussaat
« Antwort #39 am: 20. Februar 2010, 23:21:09 »

@oile:
Wir freuen uns mit Dir und drücken die Daumen für alles Weitere.
Das sieht ja wirklich toll aus. Ich bin gespannt, ob die im Herbst ins Beet versenkten Samen der Strauchpaeonie etwas zu sagen haben. Ist mein erste Aussaat bei Pfingstrosen überhaupt.
« Letzte Änderung: 20. Februar 2010, 23:21:24 von lerchenzorn »
Gespeichert

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20557
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re:Päonienaussaat
« Antwort #40 am: 20. Februar 2010, 23:41:48 »

Ich bin gespannt, ob die im Herbst ins Beet versenkten Samen der Strauchpaeonie etwas zu sagen haben. Ist mein erste Aussaat bei Pfingstrosen überhaupt.

Du hast sie direkt ins Beet versenkt? Wie mutig!
Gespeichert
4

Der Aufenthalt in postfaktischen Paralleluniversen kann Ihrer Gesundheit schaden.

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27941
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re:Päonienaussaat
« Antwort #41 am: 20. Februar 2010, 23:52:42 »

das ist die beste Methode!
Gespeichert
"We should all be feminists" - Chimamanda Ngozi Adichie 12. April 2013

"This Is What a Feminist Looks Like" Barack Obama 4. August 2016

"I work toward the liberation of women but I'm not feminist. I'm just a woman," Buchi Emecheta died aged 72 on 25 January 2017

lerchenzorn

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7020
  • Berliner Umland Klimazone 7a (wohl eher 6b)
Re:Päonienaussaat
« Antwort #42 am: 21. Februar 2010, 00:08:13 »

Hätten die Samen was gekostet, wäre ich wohl weniger übermütig gewesen. Meine eine Pflanze war aber erstmals so großzügig. Danke, pearl, für die Bestätigung - ich hoffe und harre.
Gespeichert

Dicentra

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3181
  • jederzeit offen für Experimente
Re:Päonienaussaat
« Antwort #43 am: 02. März 2010, 22:39:03 »

Kurz vor Jahresende habe ich einige Päoniensamen von Paeonia mascula ssp. russoi und Paeonia peregrina in Töpfe gesät und sie ins Freie gestellt. Einen Tag später schneiten sie ein und kamen erst letzte Woche wieder zum Vorschein. Ich bin optimistisch, dass sie es schadlos überlebt haben. Bis sich etwas tut, wird es noch ein Weilchen dauern.

LG Dicentra
Gespeichert
Es gibt nichts Beruhigenderes als eine schnurrende Katze.

Biggi

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 333
  • 540 m ÜNN (SOK)
Re:Päonienaussaat
« Antwort #44 am: 22. April 2010, 00:02:14 »

Könnte das eine Paeonie werden? Es kommen 3 so rote Sämlinge. Ich weiß nicht mal mehr was ich da gesät hatte, nur mit Peonie beschriftet. ::)
Gespeichert
Rosige Grüße
Birgit
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 11   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de