Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Überhaupt Rosen. Die kennen kein Maß. Entweder wuchern sie oder sie mickern.  (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. August 2017, 05:48:37
Erweiterte Suche  
News: Überhaupt Rosen. Die kennen kein Maß. Entweder wuchern sie oder sie mickern.  (Staudo)

Neuigkeiten:

|11|3|Dreht Rosamunde völlig ab, bringt das die Adminstrationshandbuch früh ins Grab.

Seiten: 1 2 3 [4]   nach unten

Autor Thema: Wald  (Gelesen 3828 mal)

Sternrenette

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2411
Re: Wald
« Antwort #45 am: 05. August 2017, 10:10:42 »

Das Problem in Bayern ist die Forstreform vom Herrn Stoiber, die unbedingt erfolgreich sein mußte = Geld bringen mußte. Deswegen wurde in den ersten Jahren danach Holz geschlagen auf Teufel komm raus. Daß das nur einmal geht und dann 20 Jahre sehr wenig zu schlagen bleibt ist jedem klar.
Gespeichert
Make Streuobst great again!

Schantalle

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1530
  • NRW | Kölner Bucht | 8a
Re: Wald
« Antwort #46 am: 05. August 2017, 10:14:36 »

Die polnische Regierung setzt sich über dieses Gerichtsurteil schlicht hinweg.
Sie brauchen permanent "Feinde" und Einmischungen von Außen, bzw. sind darauf angewiesen um "die Reihen schließen zu müssen". Sonst wären ihre Parolen für die Katz.
Gespeichert

Schantalle

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1530
  • NRW | Kölner Bucht | 8a
Re: Wald
« Antwort #47 am: 05. August 2017, 10:22:59 »

Ich meine im BR war ein Bericht übern Bayrischen Wald, wo sie einen Buchenkahlschlag für den chinesischen Export gemacht haben. Bei Nachfrage wurde dies Waldverjüngung genannt.
Beim Stichwort "Bayrischer Wald" klingelts bei mir ganz leise ... Gab es dort nicht vor Jahrzehnten nach einer Plage/Unwetter-Katastrophe zwei Bereiche, bei denen der Erste aufgeforstet war und der zweite sich selbst überlassen worden ist? ... Mit eindeutigen Ergebnissen pro Variante Nr.2?  (nach zig Jahren selbstverständlich)

Oder war das woanders und ich verwechsele etwas?
Gespeichert

Sternrenette

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2411
Re: Wald
« Antwort #48 am: 05. August 2017, 10:33:02 »

Mir ist das nach Wiebke aus dem Schwarzwald bekannt, aber evtl hat man das im Bayrischen Wald genauso probiert. Da war eines der Probleme der saure Regen aus den Industriegebieten östlich davon und das damit verbundene Waldsterben.
Gespeichert
Make Streuobst great again!

Paw paw

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2453
  • Schwäbischer Wald, 423m ü. NN
Re: Wald
« Antwort #49 am: 05. August 2017, 11:01:04 »

Im Bayrischen Wald gab es ein massives Fichtensterben aufgrund Luftverschmutzung (hauptsächlich aus der Industrie der damaligen Tschechoslowakei) und Borkenkäferbefall. Ein großer Bereich wurde trotz heftiger Gegenwehr der Waldbesitzer usw. nicht gefällt und sich selbst überlassen. Berichte was aus diesem Wald wurde gibt es z. B. hier und hier.

Im Schwarzwald war der Orkan Lothar Anlass einen Teil des verwüsteten Waldes sich selbst zu überlassen. Durch das Gebiet führt jetzt Der Lotharpfad.
« Letzte Änderung: 05. August 2017, 11:07:46 von Paw paw »
Gespeichert

Яib-∃səl

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1253
Re: Wald
« Antwort #50 am: 05. August 2017, 11:21:56 »

Wie gesagt, ich weiß nicht genau wann, wie, wo, was. Aber hier noch ein paar Aufreger:

Illegale Abholzung geschützter Bäume:
https://www.youtube.com/watch?v=luH0nN0lBQA

Und hier ein Fall von verfehltem Waldschutz gegen den Borkenkäfer.
 https://www.youtube.com/watch?v=bOxKvCOCxsg
Gespeichert

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6050
Re: Wald
« Antwort #51 am: 05. August 2017, 12:51:26 »

Na die Quer Beiträge kannste vergessen. Derselbe hätte ohne auch ohnemit der Wimper zu zucken das Wasserwitschaftsamt am Inn als untätige Faulenzer hingestellt die nur Geld sparen wollen, wenn kurz vorher einem ein Ast auf den Weg gefallen wäre und hätte dann kurzerhand behauptet das es ja nicht sein kann das Fledermausschutz vor dem Schutz des Menschen Vorrang hat.

Ob man im Nationalpark mit Forstwirtschaft Geld verdienen will oder es im Wald verrotten lässt ist, ist eine politische Frage. Da die Fichten dort, so was man sieht, vor 100 Jahren wohl innerhalb kurzer Zeit gepflanzt wurden, ist es wohl nicht das erste Mal dass es schon mal so ähnliäch aussah. Trotzdem gabs wieder Wald. Sieht jetzt halt für eine Zeitlang anders aus als gewohnt. Da im NP vermutlich nicht mehr angepflanzt wird, wird sich die Fläche die nächsten Jahrzehnte evtl. durch andere Arten neu bestocken. In 2 Generationen läuft man dann wieder unter den Bäumen durch, welche auch immer das sein werden. 
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben/Raum Ulm

Schantalle

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1530
  • NRW | Kölner Bucht | 8a
Re: Wald
« Antwort #52 am: 05. August 2017, 13:18:29 »

Im Bayrischen Wald gab es ein massives Fichtensterben aufgrund Luftverschmutzung (hauptsächlich aus der Industrie der damaligen Tschechoslowakei) und Borkenkäferbefall. Ein großer Bereich wurde trotz heftiger Gegenwehr der Waldbesitzer usw. nicht gefällt und sich selbst überlassen. Berichte was aus diesem Wald wurde gibt es z. B. hier und hier.
Danke Dir! Genau das war es. Ich glaube jetzt, vor Jahren eine ganze Doku-Sendung – möglicherweise auf Arte – über diese Entwicklung gesehen zu haben.
Gespeichert
Seiten: 1 2 3 [4]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de