Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich kann mir einen verzinkten Garten auch nicht so hübsch vorstellen  (Zitat aus einem Fachthread bei garten-pur)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. März 2017, 22:50:56
Erweiterte Suche  
News: Ich kann mir einen verzinkten Garten auch nicht so hübsch vorstellen  (Zitat aus einem Fachthread bei garten-pur)

Neuigkeiten:

|5|11|Es gibt drei Sorten von Menschen: solche, die sich zu Tode sorgen; solche, die sich zu Tode arbeiten; und solche, die sich zu Tode langweilen.  Winston Churchill

Seiten: [1] 2 3 4   nach unten

Autor Thema: Passiflora caerulea / Passionsblume  (Gelesen 5004 mal)

basilikum

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Passiflora caerulea / Passionsblume
« am: 13. März 2014, 11:19:17 »

Hallo.
Ich habe mir letzte Woche eine Passiflora caerulea gekauft. Hat jemand Erfahrung mit diser Pflanze gemacht?

Sie steht auf einem Südbalkon. Ich will sie in einen 20cm hohen runden Topf stellen Ø 20cm. Passt das bis nächstes Jahr?

Ich wollte die Pflanze heute an ein gerüst aus vier Stangen mit 2 Ringen setzten. Die Stangen sind im Quadrat angeordnet und ca. 15cm auseinander. In 18 und 30cm sind sie mit einem waagerechten Ring verbunden.
Weil ich gelesen habe dass die waagerechten Triebe/Äste wesentlich stärker ausgebildet werden stellt sich mir folgende Frage (Das ganze ist ca. 60cm hoch, höher sollte sie nicht wachsen):

Binde ich die bisher vorhandenen, stärkeren Äste der Pflanze nach oben damit sich schnell Seitentriebe entwickeln (die bekanntlich felißiger blühen), oder Binde ich die Äste waagerecht damit mich diesen Sommer viele Blüten erwarten?

Ich habe gelesen dass die Pflanze Mauern/Gitter von mehreren qm einnimmt obwohl sie jeden Winter fast vollständig zurückgebildet wird (durch Frost/Beschneidung). Ich verspreche mir von der Pflanze ein sehr schnelles Wachstum.

Wenn die senkrechten Äste schwächer sind als die waagerechten, bekomme ich oberhalb der waagerecht gebundenen überhaupt stärkere, oder gleich starke waagerechte Äste als die bisher vorhandenen?

Die Erde habe ich mehrfach mit Wurzelaktivator auf Algenbasis angegoßen, mit gutem Ergebnis. Wie lange kann man das fortführen ohne schädliche Nebenwirkungen?

Ich habe einen organischen Flüssigdünger mit einem NPK Wert von 3,3+0,6+6,6, kann ich den zur Wachstumsförderung verabreichen?

Das waren viele Fragen, ich hoffe auf Antworten!
« Letzte Änderung: 13. März 2014, 20:17:26 von basilikum »
Gespeichert

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5812
Re:Passiflora caerulea
« Antwort #1 am: 13. März 2014, 12:44:22 »

Die Passi ist sehr starkwüchsig. Da wirst du mit dem kleinen Kübelchen nicht viel Erfolg haben.
Im Winter muß sie halbwegs geschützt überwintert werden.

Ansonsten wird das Teil so 2-4m hoch, jedes Jahr, auch nachdem sie auf 30 cm zurückgeschnitten wurde.

Das was du vor hast hört sich für mich nach einer Endlosbeschäftigung an. Sofern das Teil genug Sonne hat wird die wachsen was geht und sich immer ihren Weg nach oben suchen wollen. Ständiges wegrupfen der Triebe um die irgendwo hin zu leiten wird die Blühfreudigkeit sicher nicht erhöhen.

Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben/Raum Ulm

Zwiebeltom

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5320
Re:Passiflora caerulea
« Antwort #2 am: 13. März 2014, 13:01:05 »

Sehe ich auch so wie Amur.
Das beschriebene Gerüst ist für Passiflora caerulea nur "Spielzeug". Der verhältnismäßig kleine Topf ist im Nu zugewuchert - entweder gibt das ein ziemliches Dickicht oder du musst ständig schneiden, womit natürlich auch die Blütenknospen fehlen.
Gespeichert
Das Leben ist kein Ponyschlecken.

basilikum

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re:Passiflora caerulea
« Antwort #3 am: 13. März 2014, 13:44:33 »

Danke für die schnellen Antworten. Ich habe hier noch einen 25cm hohen Topf mit Ø 28cm oder Höhe 30cm, Ø 33cm.

Auch 40cm Höhe und Ø 45cm steht zur Verfügung. Das ist aber schon fast zu groß für den Balkon.

Ich hatte geplant sie zuerst den kleinener Topf vollständig durchwachsen zu lassen, bevor ich sie umtopfe.

Zudem habe ich gelesen dass sie weniger Blüten, teilweise keine produziert wenn der Topf überdimensional ist.

Welche Größe wäre denn optimal damit ich Ende Juli schöne Blüten erwarten kann?
« Letzte Änderung: 13. März 2014, 13:45:43 von basilikum »
Gespeichert

Zwiebeltom

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5320
Re:Passiflora caerulea
« Antwort #4 am: 13. März 2014, 14:02:52 »

Nimm den Topf so groß wie möglich, vor allem aber auch eien deutlich höhere Kletterhilfe.
Was deine Passiflora genau machen wird und wann die Blüten erscheinen, lässt sich so nicht planen. Der größere Topf bietet aber deutlich bessere Ausgangsbedingungen.
Gespeichert
Das Leben ist kein Ponyschlecken.

macrantha

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4528
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Passiflora caerulea
« Antwort #5 am: 13. März 2014, 14:04:22 »

Wenn der neue Topf 8cm größer ist als der bisherige, dann passt das schon für dieses Jahr. Passis lassen schnell mal die Blätter hängen - im Zweifelsfall musst Du eben einmal öfter gießen.
Hauptsache, sie kann ihre Triebe entfalten und steht sonnig.
Neue Blüten bilden sich nur vorne am neuen Trieb. Bis die voll entwickelt sind, ist dieser freilich schon wieder gewachsen.
Ich würde mal schätzen, dass immer die "neuesten" 1-1,5m blühen.
Auch deswegen ist ein zurückschneiden im Sommer nicht angebracht.
Meine Passifloras sind inzwischen schon recht alt und in grooooßen Kübeln. Der jährliche Neuaustrieb liebt mind. bei 5 m (ich weiß das, weil ich die Triebe jahrelang im Herbst vom Spalier nehmen musste und dann der länge nach ausgebreitet am Boden liegen hatte ...)


P.S. @ Zwiebeltom: meine etwas jüngeren Passis stehen druchaus auch in vergleichbaren Töpfen und das geht schon, man darf aber das Düngen und Gießen nicht vergessen. Ich bekomme jetzt schon graue Haare wenn ich daran denke, dass ich eigentlich die großen schon wieder umtopfen müsste - nur wohin?
« Letzte Änderung: 13. März 2014, 14:06:14 von macrantha »
Gespeichert
Wenn Du einen Schneck behauchst, schrumpft er ins Gehäuse,
Wenn Du ihn in Kognak tauchst, sieht er weiße Mäuse. (Ringelnatz)

basilikum

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re:Passiflora caerulea
« Antwort #6 am: 13. März 2014, 15:30:01 »

Wenn der neue Topf 8cm größer ist als der bisherige, dann passt das schon für dieses Jahr. Passis lassen schnell mal die Blätter hängen - im Zweifelsfall musst Du eben einmal öfter gießen.
Ich habe sie in einem 10cm x 14cm Rechteck-Top gekauft. Der ist 20cm hoch.
Jetzt habe ich sie in dem 20er Topf. Ich will, wenn möglich, keinen viel größeren nehmen weil mein Balkon klein ist.
Ich hoffe das funktioniert so wie ich mir das vorstelle!

Bleibt noch die frage mit dem Dünger...
Ich habe heut einen günstigen gesehen mit den NPK-Werten 6-4-7 - leider konnte ich bisher auch online nichts dazu finden.

Vielen Dank schon mal für die schnellen vielen Antworten!


Leider ist das Bild etwas groß geworden, ich habe nicht verstanden wie man hier die Bildgröße einstellt.

Hier der Link zur vollen Größe: http://s1.directupload.net/images/140313/3vp7g2jh.jpg
« Letzte Änderung: 13. März 2014, 19:44:52 von basilikum »
Gespeichert

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5812
Re:Passiflora caerulea / Passionsblume
« Antwort #7 am: 13. März 2014, 22:42:33 »

Passis fressen alles, mach dir also nicht so viel Gedanken um welchen, sondern gib ihr vor allem regelmäßig Dünger. Ein bisschen in jedes Gieswasser ist besser als immer wieder viel.
Worauf ich achten würde beim Dünger, dass er nicht nur ein NPK Dünger ist (wie es bei den meisten für 0,99€ pro Liter ist), sondern auch Spurennährstoffe enthält.
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben/Raum Ulm

basilikum

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4
Re:Passiflora caerulea / Passionsblume
« Antwort #8 am: 19. April 2014, 13:05:34 »

Die Pflanze ist schon super gewachsen.
Das Klettergerüst war jedoch eine sehr, sehr dumme Idee!
Am liebsten würde ich sie schon jetzt umtopfen weil die Wurzeln bereits durch die Abflusslöcher ragen - aber es ist ja quasi unmöglich sie da raus zu bekommen :-(

Die Metallstäbe sind so nah am Rand des Topfes, dass ich wirklich keinen Schimmer habe wie ich die Pflanze, das Gerüst und den Wurzelballen gleichzeitig raus bekomme.

Das festkleben/binden ist kaum noch nötig. Es ist wirklich erstaunlich wie stark die Pflanze sich festhält. Wird "der Stamm" (oder Äste) eigentlich irgendwann dicker - oder bleibt die so zierlich?
Viele Blütenansätze sind bereits zu erkennen.

Bisher habe ich sie mit meinem BioKräuterDünger gefüttert (3,2+0,6+6,6).
Sie wächst stark aber zum Blühen wird sie wohl mehr Phosphor brauchen - oder meint ihr das geht auch so? (Mangelerscheinungen hat sie keine)
Gespeichert

marygold

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7170
  • Südrand der Eifel
Re:Passiflora caerulea / Passionsblume
« Antwort #9 am: 19. April 2014, 16:02:38 »

Pflanz den Pott mitsamt dem Gerüst einfach in einen größeren Topf.
Gespeichert
Frauenzeitschrift: Seite 3 - Liebe dich so wie du bist, Seite 12 - in drei Wochen zur Bikinifigur, Seite 23 - die leckersten Schokoladenrezepte.

Irisfool

  • Gast
Re:Passiflora caerulea / Passionsblume
« Antwort #10 am: 04. Juli 2014, 11:09:47 »

Nun mal keine Passiflora cerulea, denn blau ist sie ja keinesfalls. ;D ;D :D
Gespeichert

mickeymuc

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2068
Re:Passiflora caerulea / Passionsblume
« Antwort #11 am: 04. Juli 2014, 11:55:43 »

Aber schööön!
Gespeichert
Viele Grüße aus dem Ermstal !

Wild Bee

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2883
Re:Passiflora caerulea / Passionsblume
« Antwort #12 am: 04. Juli 2014, 12:08:18 »

Nun mal keine Passiflora cerulea, denn blau ist sie ja keinesfalls. ;D ;D :D

Die ist der helle warnsinn ;D 8)
Gespeichert

Caira

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1415
  • Ruhrpott
Re:Passiflora caerulea / Passionsblume
« Antwort #13 am: 04. Juli 2014, 16:39:07 »

Nun mal keine Passiflora cerulea, denn blau ist sie ja keinesfalls. ;D ;D :D

schöööööööööön! ist das ne mixa?
Gespeichert

Irisfool

  • Gast
Re:Passiflora caerulea / Passionsblume
« Antwort #14 am: 04. Juli 2014, 16:48:26 »

Es ist eine Passiflora mixta :D ;). Ich habe Samen erhalten, gesät und nun schon einige Jahre diese Pflanze. Sie hat dieses Jahr sehr viele Knospen dieses Jahr. Zwei Bluten sind nun offen. Früchte gab es noch keine. Hat jemand eine Idee, wier und wann man sie stecken kann?
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de