Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wenn das Schippchen dann aber erstmal an der falschen Stelle in die Erde gesaust ist, kann man nicht einfach wieder die Karte umdrehen.  :P (Hausgeist)




Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. März 2017, 03:05:44
Erweiterte Suche  
News: Wenn das Schippchen dann aber erstmal an der falschen Stelle in die Erde gesaust ist, kann man nicht einfach wieder die Karte umdrehen.  :P (Hausgeist)




Neuigkeiten:

|27|4|Es ist leichter, einer Begierde ganz zu entsagen, als in ihr Maß zu halten. (Friedrich Nietzsche)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Heidelbeeren schneiden  (Gelesen 832 mal)

Spatenpaulchen

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 424
    • Bernies Hobbyblog
Heidelbeeren schneiden
« am: 01. November 2014, 17:25:27 »

Da ich immer noch recht neu bin, hoffe ich, bei längst abgearbeiteten Fragen noch einen Welpenschutz zu genießen. Hier also meine Frage: Wir haben einige total verwilderte Heidelbeersträucher übernommen. Wie schneidet man die, bzw.kann man die überhaupt schneiden?
Gespeichert

Kenobi

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 821
Re:Heidelbeeren schneiden
« Antwort #1 am: 01. November 2014, 17:45:25 »

Alle drei Jahre die alten Äste an der Stammbasis entfernen und einen Neuaustrieb von unten hochkommen lassen.
Gespeichert

Gartenrot

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 161
    • Gartenrot
Re:Heidelbeeren schneiden
« Antwort #2 am: 02. November 2014, 18:21:41 »

Ich würde jetzt alles alte, knorzige rausschneiden. Die diesjährigen Triebe werden nächstes Jahr fruchten. Man kann auch einen Radikalschnitt machen und auf 50cm alles herunterschneiden, dann ist aber nächstes Jahr nix zu ernten.
Gespeichert
Das Leben ist eine Rutschbahn und dann stirbt man.        Homer Simpson

YElektra

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 361
  • Klimazone 7b
    • Mein Gartenprojekt
Re: Heidelbeeren schneiden
« Antwort #3 am: 19. März 2017, 17:19:16 »

Ich habe heute eine Heidelbeere aus der normalen Gartenerde ausgegraben und in Moorbeeterde gepflanzt. Leider hat die Gute nur einen Trieb. Wie kann ich sie schneiden um Neuaustrieb von der Basis zu fördern?




« Letzte Änderung: 19. März 2017, 17:21:01 von YElektra »
Gespeichert
Säen ist seliger als ernten.

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13105
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Heidelbeeren schneiden
« Antwort #4 am: 19. März 2017, 17:22:30 »

Machte sie bei mir ohne Schnitt.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

floXIII

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 368
  • Südtirol
Re: Heidelbeeren schneiden
« Antwort #5 am: 19. März 2017, 17:26:16 »

Ich habe heute eine Heidelbeere aus der normalen Gartenerde ausgegraben und in Moorbeeterde gepflanzt. Leider hat die Gute nur einen Trieb. Wie kann ich sie schneiden um Neuaustrieb von der Basis zu fördern?





Hatte ein ähnliches Problem mit meiner Goldtraube. Stand auch in falscher Erde. Diese haben wir dann gut ausgewaschen und in sauere Erde gepflanzt. Sie hatte auch nur noch 2 oder 3 Triebe. Geschnitten haben wir sie damals glaub ich gar nicht.
Im gleichen Jahr hat sie dann losgelegt mit enormen Wachstum. Die wächst mir buchstäblich über den Kopf  ;)
Das einzige Problem sind die fehlenden Neuaustriebe aus der Basis. Vermutlich zu wenig vorhandene Augen bzw. vielleicht stand sie auch zu lange in falscher Erde.
Ich würde sie auf alle Fälle etwas tiefer setzten als vorher, vielleicht ein paar cm. Außer deine schaut an der Basis noch recht vital aus.
Gespeichert

YElektra

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 361
  • Klimazone 7b
    • Mein Gartenprojekt
Re: Heidelbeeren schneiden
« Antwort #6 am: 19. März 2017, 18:44:56 »

Danke für eure Erfahrungsberichte, dann lasse ich sie so. :) Vielleicht nehme ich sie nochmals raus und setze sie tiefer, ich habe sie gleich tief gesetzt wie vorher.
Gespeichert
Säen ist seliger als ernten.

fyvie

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2335
  • Chiemsee
Re: Heidelbeeren schneiden
« Antwort #7 am: 19. März 2017, 18:48:48 »

Vor allem jetzt mit Rhododünger (salzarm, kein normaler Beerendünger) gut füttern, das hat bei mir im neu erworbenen Garten die alten vergreisten Büsche wieder zum Leben erweckt und auch das Neutriebwachstum auch aus der Basis angeregt. Hatte nur die wirklich alten dicken sehr verzweigten Triebe entfernt.
Gespeichert
War does not determine who is right - only who is left.      (Bertrand Russell)

YElektra

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 361
  • Klimazone 7b
    • Mein Gartenprojekt
Re: Heidelbeeren schneiden
« Antwort #8 am: 19. März 2017, 20:11:43 »

Brauchts denn Rhododendrondünger, wenn die Moorbeeterde frisch gekauft ist? Ich habe hier im Schuppen noch Rhododendrondünger gefunden, der ist aber ca. 20-jährig...
Gespeichert
Säen ist seliger als ernten.

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2052
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Heidelbeeren schneiden
« Antwort #9 am: 19. März 2017, 20:21:27 »

Frische Moorbeeterde müsste vorerst ausreichend mit Nährstoffen versorgt sein - schau mal aufs "Kleingedruckte" auf der Rückseite der Packung.

Auch Rhododünger besteht aus Salzen - oder zersetzt sich zu Düngesalzen. Das liegt in der Natur der Sache, dass die Pflanzen überwiegend Ionen aufnehmen - und das sind eben Salze.

Am wenigsten Gefahr zum Überdüngen mit Salzen besteht mit Langzeitdüngern "Osmocote" - da gibt's auch einen für säuureliebende Pflanzen.
Gespeichert
Placet experiri.

fyvie

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2335
  • Chiemsee
Re: Heidelbeeren schneiden
« Antwort #10 am: 19. März 2017, 20:40:50 »



Auch Rhododünger besteht aus Salzen - oder zersetzt sich zu Düngesalzen. Das liegt in der Natur der Sache, dass die Pflanzen überwiegend Ionen aufnehmen - und das sind eben Salze.


O.k., enthält wenig anorganische Salze wie CAO, CACO3 oder Natriumsalze.

Heidelbeeren sollten für guten Neuaustrieb, der vorwiegend später stattfindet, nochmal gedüngt werden, da zu diesem Zeitpunkt der Grunddünger in der neuen Erde schon verbraucht ist


Kompost fanden meine Heidelbeeren übrigends auch nicht gut, vermutlich weil zu viele Eierschalen (CaCO3) drin waren...
« Letzte Änderung: 19. März 2017, 20:50:55 von fyvie »
Gespeichert
War does not determine who is right - only who is left.      (Bertrand Russell)

YElektra

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 361
  • Klimazone 7b
    • Mein Gartenprojekt
Re: Heidelbeeren schneiden
« Antwort #11 am: 19. März 2017, 22:16:44 »

Danke für die Erklärung, dann werde ich also nachdüngen :)
Gespeichert
Säen ist seliger als ernten.

Balder

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 29
Re: Heidelbeeren schneiden
« Antwort #12 am: 20. März 2017, 15:12:08 »

Ich dünge Heidelbeeren nur mit Kaffeesatz, weil er sauer ist (PH-Wert 5,0).
Und was soll ich sagen: Sie wachsen wie verrückt...  ;)
Gespeichert

Gänselieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15361
  • Ich schlafe immer so lange, bis ich aufwache;)
    • Andrea Timm
Re: Heidelbeeren schneiden
« Antwort #13 am: 20. März 2017, 15:22:55 »

Kaffeesatz - da streiten sich die Geister - er hat einen sauren ph-Wert - das ist aber auch das Einzige. Es ist kein Dünger.
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2052
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Heidelbeeren schneiden
« Antwort #14 am: 20. März 2017, 21:03:28 »

Kommt drauf an... . Prinzipiell sind die Bohnen mal die Samen der Kaffeepflanze und da steckt alles drin, was so ein Sämling als Starthilfe braucht .Nach dem Aufbrühend fehlt natürlich ein Teil der Inhaltsstoffe, aber 100% werden sicherlich nicht entfent, dafür bräuchte es eine  mehrmalige Extraktion.
Gespeichert
Placet experiri.
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de