Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie.  (Heinrich Heine)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. Juni 2017, 21:09:00
Erweiterte Suche  
News: Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie.  (Heinrich Heine)

Neuigkeiten:

|11|3|Bringt Rosamunde Schnee und Wind, friert auf dem Fischmarkt selbst der Stint.

Seiten: 1 ... 4 5 [6]   nach unten

Autor Thema: empfehlenswerte Freiland-Gurken  (Gelesen 13586 mal)

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2219
Re: Jasser Gurken
« Antwort #75 am: 14. März 2016, 13:50:22 »

Moin Orchidee,

mit eigenen Anbauerfahrungen der Jasser Gurke kann ich zwar nicht dienen, aber bei Dreschflegel gibt es einige erhellende Infos (wie ich finde)

Zitat
Jasser    
25cm, länglich, grün. Pflanze stirbt erst sehr spät ab, daher lange Erntezeit. Seit 2005 von D. Landsmann. Kleine Mengen. Anm. d. Red: Nicht ident mit Handelssorte 'Jazzer'.
Angebot von Lang Klaus (LA KL D-88364)    
Jasser    
25 cm lange, grüne Gurke mit feinen Stacheln, ideale Freilandgurke, Ernte bis zum Frost. Schmeckt sehr knackig und nicht bitter. Seit 2012 von LA DE.
Angebot von Giritsch Doris-Liselotte, Mürzer Bauernmarkt (GI DL A-8692)    
Jasser    
Rankend, wuchsfreudig. 20-25cm lang, dunkelgrün. Bitterfrei. Bis zum Schluß wuchsfreudig und reichtragend Ende Sept. Seit 2000 von D. Landsmann.
Angebot von Sahling Stefan & Monika (SA ST I-58050)    
Jasser    
Langtriebige Salatgurke. Früchte ungewöhnlich dunkelgrün, ca. 25cm lang, wenige feine Stacheln, milder Geschmack. Reife ab Juni/Juli, langanhaltender Ertrag, freilandtauglich. Nicht ident mit Handelssorte 'Jazzer'. Seit 1998. Nur kleine Mengen.
Angebot von Landsmann Detlef (LA DE D-15827)

Aausserdem würde ich bei unserm Forumsmitglied July mal nachfragen. July hat schon sehr viele Gemüsesorten in Ihrem Garten gehabt. Vielleicht kann sie mit Erfahrungen dienen.

LG
Nemi
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

July

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5121
Re: Jasser Gurken
« Antwort #76 am: 14. März 2016, 14:43:32 »

Die Sorte Jasser hatte ich nie ;)

Sehr gute Anbauerfahrungen habe ich mit der Freilandgurke "Hoffmanns Johanna". Wir konnten nicht alle aufessen.....soviele wurden produziert.
Eine tolle bitterfreie Salatgurke.
2015 hatte ich andere Gurken angebaut
"Little Potatoe", wunderschön und lecker dazu
"Gurke der Roten Meo", dicke große Schälgurke, jung als Salat, Freiland, gut
Einlegegurke Apart
LG von July
Gespeichert

Orchidee

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1064
Re: Jasser Gurken
« Antwort #77 am: 14. März 2016, 19:38:59 »

Danke ihr beiden für die schnelle Antwort. Ihr habt mir sehr geholfen. Ich werde die Jasser dann mal probieren. Wenn ich Überschüsse habe gibts genügend Nachbarn die dankbar für ne Gurke sind. ;D

Letztes Jahr hatte ich eine Sorte - weiss leider den Namen nicht mehr - da hab ich keine einzige Gurke bekommen.
Die bekam Blüten die immer schnell abfielen, aber keine Früchte wurden.
Dafür hatte ich Unmengen an Zucchini dass sogar GG gestreikt hat.
Gespeichert
Ein Tag ohne Garten ist ein verlorener Tag

Bellis65

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 869
  • Baden-Württemberg Klimazone 6a/b, 630m
Re: empfehlenswerte Freiland-Gurken
« Antwort #78 am: 22. Juni 2016, 06:51:03 »

Ich liebe Vesper- oder Snackgurken und versuche erstmals auf dem Balkon die Sorte Iznik zu ziehen. Habe die Pflanzen noch relativ spät im Jahr aus Samen gezogen damit sie nichg so langhalsig werden . Nun stehen sie im Topf mit Scvnur als Kletterhilfe. Die Pflanzen haben Blüten angesetzt und bilden kleine Früchte aus. Wer hatte diese Sorte schon und kann mir berichten?  Gibt es weitere lohnenswerte Sorten für den Anbau auf dem Balkon?
Gespeichert
Garden, it's not a place, it's a journey.

kaliz

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 525
Re: empfehlenswerte Freiland-Gurken
« Antwort #79 am: 22. Juni 2016, 22:28:19 »

Bei meinen weißen Minigurkenpflanzen reifen die ersten Früchte.



Der Mehltaubefall ist nur an den untersten Blättern, das Wetter zur Pflanzzeit war wohl nicht ideal, der Neuaustrieb danach ist aber komplett gesund. Die Pflanzen sind mittlerweile schon recht groß. Den Früchten scheint der Mehltau nicht zu schaden.
Über einen zu geringen Fruchtansatz kann ich mich nicht beschweren, die ganzen Pflanzen hängen voll mit kleinen Früchten die nun langsam von unten nach oben größer werden und reifen. Am leckersten schmecken die Früchte wenn sie gerade komplett gelb geworden sind. Dann sind die Kerne schon prall aber noch weich und die Schale ist Zuckersüß. Es ist die süßeste, knackigste, intensiv nach Gurke schmeckende Gurke die ich kenne. Im Herbst lasse ich immer eine Gurke komplett ausreifen um frisches Saatgut zu bekommen.
Gespeichert

Conni

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5015
Re: empfehlenswerte Freiland-Gurken
« Antwort #80 am: 22. Juni 2016, 23:19:06 »

Bei meinen weißen Minigurkenpflanzen reifen die ersten Früchte. ...

Es ist die süßeste, knackigste, intensiv nach Gurke schmeckende Gurke die ich kenne. Im Herbst lasse ich immer eine Gurke komplett ausreifen um frisches Saatgut zu bekommen.

Oh. Danke für die Beschreibung und das Bild, Kaliz! Bisher hab ich mit weißen und gelben Gurken nur schlechte Erfahrungen gemacht - bitter, kränkelnd, unergiebig im Ertrag. Was Du schreibst, klingt verlockend. Frische Samen habe ich von Dir bzw. von Deiner Gurke - nur hab ich sie nicht gesät, weil ich skeptisch war  :-[ (und weil ich noch altes Saatgut von einer Landgurke hatte, die sich bei mir über die Jahre bewährt hat). Im nächsten Jahr probier ich Deine!  :)
Gespeichert

kaliz

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 525
Re: empfehlenswerte Freiland-Gurken
« Antwort #81 am: 22. Juni 2016, 23:38:02 »

Ein wenig kann ich Deine Skespis vor weißen Gurken nachvollziehen. In einem Jahr hatte ich unter anderem die "White Wonder" Gurke angebaut. Etwas Bittereres ist mir an Gurke noch nie untergekommen. Die Früchte waren schlichtweg ungenießbar.
Gespeichert

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2219
Re: empfehlenswerte Freiland-Gurken
« Antwort #82 am: 23. Juni 2016, 07:09:15 »

..............
................
Es ist die süßeste, knackigste, intensiv nach Gurke schmeckende Gurke die ich kenne.

Ja, ich hatte sie in 2014 und war auch super überrascht wie lecker sie nach Gurke geschmeckt hat. (mein Saatgut nannte sich Zitronengurke)

..............
................ Im Herbst lasse ich immer eine Gurke komplett ausreifen um frisches Saatgut zu bekommen.
*räusper* hättest Du wohl ein paar Kerne für mich übrig? (ich habe nämlich verschusselt Saatgut zu nehmen, weil ich eigentlich die Idee hatte, Saatgut von der allerersten Gurke nehmen zu wollen und das dann promt vergessen hatte - die erste Gurke landete statt dessen in GG Vesperbox für die Arbeit. Ihn hat s gefreut :) , mich nicht so ganz :P ................ - ich hätte die erste Gurke gleich mit einem Bändchen zeichnen müssen und das natürlich vergessen.................ja, ja..........das Alter fordert seinen Tribut ::) )

LG
von Nemi
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

kaliz

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 525
Re: empfehlenswerte Freiland-Gurken
« Antwort #83 am: 23. Juni 2016, 09:24:57 »

Die Zitronengurke ist noch eine andere. Die trägt zwar auch zufriedenstellend, allerdings haben mir die Gurken nicht soo toll geschmeckt.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1019
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: empfehlenswerte Freiland-Gurken
« Antwort #84 am: 13. April 2017, 07:10:32 »

Dieses Jahr wirds bei mir wieder Johanna, Tanja und ein paar Hybriden geben.
Ältere Sorten waren letztes Jahr mit im Testanbau, wir sind zum Schluss gekommen, dass wir gerne den züchterichen Fortschritt nutzen. Gesundheit, Geschmack und Ertrag waren ausschlaggebend.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität

Monti

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 387
  • 530 m ü. NN
Re: empfehlenswerte Freiland-Gurken
« Antwort #85 am: 19. April 2017, 19:24:17 »

Mit Tanja hatte ich letztes Jahr auch gute Erfahrungen. Habe sie als gut mehltautolerant empfunden, Befall war da, schlapp gemacht haben sie aber vergleichsweise spät. Ertrag war gut, die Früchte bitterfrei. Letzteres waren letztes Jahr aber alle.

Nebenbei: Ich finde die Bingenheimer Züchtungen größten Teils sehr gut. Außerdem ist das Saatgut meiner Erfahrung nach unübertroffen was Gesundheit der Keimlinge und die Keimfähigkeit angeht, zumindest wenn man direkt dort bestellt. Ich decke mich zunehmend mit deren Saatgut ein.
Gespeichert

thuja thujon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1019
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: empfehlenswerte Freiland-Gurken
« Antwort #86 am: 19. April 2017, 20:56:42 »

Mit den Samen von Bingenheimer Saatgut habe ich bis jetzt auch nur gute Erfahrungen gemacht. Ist eben eine ernstzunehmende Firma und nicht irgendein Toamtensamen-mit-Glibber-Versender.

Von der Tanja hatten wir nach 3 Jahren eine Pflanze mit ohne Stacheln. Die haben wir die letzten Jahre versucht zu stabilisieren, es gibt immer mal wieder Pflanzen mit kleinen Stoppeln, aber der Großteil ist mittlerweile mit glatter Schale. Das Verhältnis von mit und ohne Stacheln hat sich die letzten 4 Jahre nicht mehr groß geändert, vielleicht sollte man es mal ernsthafter angehen und kontrolliert mit Verhüterli abblühen lassen oder was auch immer. Wir suchen meist nur die 3 besten Pflanzen raus und nehmen davon Saatgut.

Hab jetzt bei Bingenheimer nochmal nachgeguckt, die Persika würde für mich ja noch in Frage kommen, wir sind ja so blöd und machen Salatgurken im Freiland.
Leider ist die Persika auch nicht wirklich bitterfrei, nur weitgehend. Das ist mir zu wenig.

Johanna war letztes Jahr ganz gut, die ist wohl die Nachfolgerin der Tanja.

Die letzten Tage habe ich das Rankgerüst wieder aufgestellt. 8 Pflanzen, eintriebig erzogen an der Schnur aufgeleitet, die Haken oben sind ist etwa 3,3m hoch. Wenn die Blätter oben anstoßen, werden die Schnüre abgelassen, bis die größten Gurken kurz überm Boden hängen.



Vornedran sind Kartoffeln, vor 2 Tagen habe ich 5 Liter Hühnermistjauche als Grunddüngung gegossen. Die kann jetzt noch ein paar Tage die schädlichen Stoffe abbauen, die Gurkenkeimlinge im keller unter Kunstlicht strecken gerade mal das erste zarte weis aus den Jiffy-Töpfen.
Gespeichert
gesundes und krankes Gemüse in Amish-Qualität
Seiten: 1 ... 4 5 [6]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de