Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Gehen dem Menschen Hühner und Hunde verloren, so weiß er, wo er sie suchen soll. Geht ihm sein Herz verloren, so weiß er nicht, wo er es suchen soll.  (Meng-Tzu)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. März 2017, 17:13:37
Erweiterte Suche  
News: Gehen dem Menschen Hühner und Hunde verloren, so weiß er, wo er sie suchen soll. Geht ihm sein Herz verloren, so weiß er nicht, wo er es suchen soll.  (Meng-Tzu)

Neuigkeiten:

|31|3|Komisch, wenn ich in eine bestimmte Gegend fahre, steht mein Auto plötzlich auf dem Parkplatz der Gärtnerei  Ich meine, bei Tieren gibts das ja, daß die wissen, wo sie hingehören etc., aber bei Autos? (Sternrenette)

Seiten: 1 2 3 [4]   nach unten

Autor Thema: Erdzubereitung: Mischen via Kompostierung Frühjahr & Herbst 2015 / 16 / 2017  (Gelesen 4462 mal)

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3067

Zitat
Oder du lässt dir wie die Indios einige hundert Generationen Zeit, um ein paar Dezimeter terra preta zu schaffen.

So viel Zeit habe ich leider nicht.  :'(
Gespeichert

Thüringer

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4378
  • Westthüringen - 380 m ü. NN, Klimazone 6b

Mein Bruder hat im Herbst abseits vom normalen Komposthaufen ein Experiment gestartet, was möglichst gute, dunkle Erde liefern soll:
Als Grundlage dienen flächig große Mengen von Rindenmulch (Nadelholz), das mit viel Eschen- und Lindenlaub abgedeckt wurde. Einige wenige Grünabfälle, wie z.B. meine abgeernteten Stangenbohnen-Ranken durften auch darauf. Möglicherweise will er noch mit Stickstoff nachhelfen, ist aber, wohl aus Kostengründen, von Hornspäne wenig begeistert. Inzwischen hat er alles zum einem großen Haufen zusammengezogen und lässt diese Mischung ruhen, notfalls einige Jahre.
Hat sich jemend schon mal an Derartigem versucht und konnte Erfahrungen sammeln?
Gespeichert
1984

kpc

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 640
  • NRW, 190m, 7b

Ich habe das mal mit einem großen Haufen Holz-/Rindenhäcksel gemacht und das Ganze mit Harnstoff 'angeschoben'.
Den Harnstoff kann man sehr gut auflösen und mit der Gießkanne gut verteilen. Harnstoff ist auch sehr preiswert.
Bis auf die größeren Holzhäckselstücke war das Material nach einem Jahr schon weitgehend vererdet.
Ich habe es dann als Mulch verwendet. Rinde/Harnstoff siehe hier.
Gespeichert
The proof of the pudding is in the eating.

Thüringer

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4378
  • Westthüringen - 380 m ü. NN, Klimazone 6b

Vielen Dank, ich werde es weiterleiten.
Gespeichert
1984

kpc

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 640
  • NRW, 190m, 7b

Ich bekomme jetzt jede Woche 0,5m³ Meerschweinchenmist.
Offensichtlich werden die Tiere sehr sauber gehalten. Der 'Mist' ist feucht und besteht
aus sehr feinem Material, fein gehäckseltem Stroh (Kälberstroh), fein zernagtem Heu (Stroh/Heu grob 1:1) und relativ wenigen Kötteln.
Z.Zt. geht es natürlich nur 'auf Halde', wie würdet ihr das im Frühjahr weiterverarbeiten ?
Normale Kompostierung, das hatte ich vor bevor ich das Material gesehen hatte,
oder Kompostierung plus etwas Harnstoff oder direkt Flächenkompostierung ?
Gespeichert
The proof of the pudding is in the eating.

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1558
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM

Guten Tag kpc

Ich bekomme jetzt jede Woche 0,5m³ Meerschweinchenmist.  **ca. 10-12 Wochen bis zur Rasenschnittbeilage
Offensichtlich werden die Tiere sehr sauber gehalten.
Der 'Mist' ist feucht und besteht aus sehr feinem Material, fein gehäckseltem Stroh (Kälberstroh), fein zernagtem Heu (Stroh/Heu grob 1:1) und relativ wenigen Kötteln. Tönt gut.
Z.Zt. geht es natürlich nur 'auf Halde', wie würdet ihr das im Frühjahr weiterverarbeiten ?  **Wären dann ca. 5-6m³  (Im Jahr 25m³ geliefert, ergibt ≈ 3-4m³ Komposterde.)
Normale Kompostierung, das hatte ich vor bevor ich das Material gesehen hatte, Wie du realisiert hast, ist Stickstoff knapp. Könnte als 'Teilkompostierung' jedoch schon was vorverrotten.
oder Kompostierung plus etwas Harnstoff Das ist eine gangbare Möglichkeit oder direkt Flächenkompostierung ? Das geht auch und das was im Frühling noch da liegt sein lassen oder grob zusammen rechen in Kompostbox oder auf Miete (Wall) zum kompostieren mit frischen Grünmaterial, das nun anfällt, ansetzen.

Wenn du noch Topfinhalte hast zu leeren oder Restmengen von Kompost, irgendwo noch Gartenerde rum liegt [wo soll sie sonst sein? :-)] die daruntergemischt werden kann, rein damit.

Jetzt verteilen im Garten als: Ist nicht im Weg, Winterschutz, etwas Düngerwirkung wenn es wärmer und feuchter wird, finde ich auch eine machbare Variante.

Angenommen deine Platzverhältnisse sind so, dass du alle 3 bis 4 Wochen einen neuen Haufen machen kannst, würde ich das in Erwägung ziehen.
So kannst du im Frühjahr Haufen für Haufen nachbehandlen mit Rasenschnitt darunter mischen.
Sind die winterlichen Temp. Geschichte, fallen die Haufen auch durch die schneller werdenden Rotteprozesse zusammen und du kannst sie zusammen führen 1+1=1 Big.
Du siehst dann auch gleich ob es noch was braucht: H₂O, N, oder sonst was noch rein passt oder im Garten aufgeräumt werden kann.

Ist Rasenschnittsaison hast du gleich immer was zum darunter mischen. Wobei die stablien Strukturgebenden Anteile kaum vorhanden sind > besteht aus sehr feinem Material, fein gehäckseltem Stroh (Kälberstroh), fein zernagtem Heu (Stroh/Heu grob 1:1)< wie du schreibst.
Entweder hast/kriegst du von irgendwo groben Häksel her, zum bei mischen, oder der Stroh/Heuanteil ist etwas mehr als Ideal.
Zirka 10% Erde, Sand, Kompost beimischen hat einen ähnlich hilfreichen Effekt, dass es weniger verkleben kann.
Ich würde auf alle Fälle zwischendruch mit einer Mistgabel in den/die Haufen schauen wie das so Innen arbeitet und aussieht.
Da kannst du relativ schnell abschätzen in welche Richtung eventuelle Korrekturen einzuleiten sind.

So was nähme ich auch gerne. 0.5m³ im Momant würde mir genügen.  :D

Grüsse Natternkopf

« Letzte Änderung: 23. Januar 2017, 16:14:12 von Natternkopf »
Gespeichert
*Compost is great again*
47.129771, 7.534369

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1558
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM
« Letzte Änderung: 23. Januar 2017, 16:40:43 von Natternkopf »
Gespeichert
*Compost is great again*
47.129771, 7.534369

kpc

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 640
  • NRW, 190m, 7b

Hallo  Natternkopf,
danke für die Hinweise. Ich habe einen großen Garten und viele Beete.
Die anfallende Menge ist also kein Problem und viel Platz zum kompostieren, das mache ich schon über 30 Jahre,
gib es auch. Soweit also kein Problem. Was wirklich knapp ist, ist immer die Zeit. Aus dem Grund wird selbst der
Grasschnitt, 4-5 hohe Karren pro Schnitt, bisher kaum verarbeitet sondern meist irgendwo abgekippt.
Ich habe vor das Material als Miete aufzubauen. Zum Untermischen hätte ich halbumgesetzten holzigen Häcksel
und einiges an erdigem Reifekompost. Ich will das Ganze im Frühjahr mischen und in einem Rutsch aufsetzen.
Es ist viel Heu in der Mischung, es kann also auch viel Grassaat drin sein. Deshalb möchte ich eine Heißrotte,
und 1-2mal umsetzen. So fein wie das Material ist, hoffe ich schon im Sommer etwas brauchbares zu haben.
Das Zeug sieht toll aus, aber man muß auch was vernünftiges daraus machen ..........
Gespeichert
The proof of the pudding is in the eating.

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1558
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM

Salü kpc, danke für die Ausführungen.

Da hätte es die Links gar nicht gebraucht. 🤕

Jo, so schreibt und arbeitet der Erfahrene beim Kompostieren. 🌷 🎶 🌷
So geht das: 🚀

Ich will das Ganze im Frühjahr mischen und in einem Rutsch aufsetzen.
Es ist viel Heu in der Mischung, es kann also auch viel Grassaat drin sein. Deshalb möchte ich eine Heißrotte, und 1-2mal umsetzen.
So fein wie das Material ist, hoffe ich schon im Sommer etwas brauchbares zu haben.
Das Zeug sieht toll aus, aber man muß auch was vernünftiges daraus machen .......... Yes! Ich gehe davon aus, es wird sehr gut und was vernünftiges daraus.

Weiterhin Erfolg und Freude
Im Garten

Natternkopf

Gespeichert
*Compost is great again*
47.129771, 7.534369

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1558
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM

Guten Abend

Am Freitag gemütlich am hineinkippen, von Erde aus Kübeln und was so liegen geblieben ist, als Bodenfüllungen bei der umplazierten Kompostbox;
Als ich ein Traktor auf unserer Strasse hörte.

Gleich hingelaufen und da war der Beauftrage für den Gemeindehäckseldienst , jedoch ohne Hänger.
Natternkopf (NK): "Salü wie gohts, was chunnsch cho luege?" Trekkerfahrer (TF): Luege öbs gnueg Platz hät. Gseht knapp us"
NK: "Bruchsch meh Platz?" TF: "Ja und der Anhänger ist voll 4-5m³ evtl mehr und will jetzt gleich kommen."
NK: " Jetzt gleich  ??? Boah, gib mir 15-20 Minuten zum Vorbereiten" TF: "Okay bis dann. Es braucht noch ein Schutz für die Pflanzen, sonst sind die eingedeckt."


Gleich über die Strasse wurde in den letzten drei Jahren gebaut. Bis anhin konnte ich dort Kompostmieten und das Häckslematerial lagern/verabeiten.
Dann musste ich Räumen.
Zum Glück ist dieser Nachbarn auch Gartenaffin und so sind wir übereingekommen, dass er da wieder Platz zur Verfügung stellt und wir beide Häckselmaterial von da nehmen können.
Für kleine Menge bis so 1,5m³ geht bei mir auf dem Grundstück Problemlos. Doch wenn wir bestellen, kommt eben das was auf dem Hänger ist (mit Rückfrage) und das ist Unterschiedlich.  ;)
Das ist so abgemacht und gut so. Dafür können wir Wünsche anbringen beim Ausgangsmaterial wie: Mit etwas Grünzeug (Blätter) darin oder fast Reinholzig von Bäumen/dicken Ästen oder eher von Sträuchern.  :D

Von der Herbstlieferung war noch ein Rest da und im Januar wurde ein klein wenig Tannenbaumhäcksel geliefert. Zum Mulchen von Rohodendorons, Himbeeren und so.

Also, Tannenbaumhäcksel umplatzieren






zu mir Rüber


Schutz der beiden Pflanzen


beim Nachbarn



Schon da und der Hänger war schon lange nicht mehr sooo geladen.  :o
Vorne mehr
als Hinten

Nicht so schlimm
Dachten wir :-)

Die Folge
davon ist ...

Da haben wir uns
getäuscht. :-o

Pfosten schräg
gedrückt

Fusspassage zu

Brett + Kübel
verschoben

Und die Pflanze?



Um den Haufen zu verkürzen in die Höhe umgelagert.
Begonnen die Fusspassage wieder passierbar zu machen.
Die Steinfassung freizulegen und wieder korrekt platzieren, denn der Traktorreifen stand darauf.
Davon 6 Schubkarren Material in die umplazierte Kompostbox reingekippt. (War zwar anders gedacht aber geht auch.)
Hinter dem Stützbrett, Häcksel und Kübel entfernt und zusätzliche Pfosten eingeschlagen.
Kriegte altbekannte Hilfe (inzwischen ohne Traktotgespann), den Gabeln und Schaufeln geht zu Zweit besser.  :)

Eine Weile später
Junger Hibiskus
ist noch ganz             


Soweit fertig
+ aufgeräumt



Die Gartenwelt ist wieder in Ordnung. Material haben wir vorerst genug. Für Ende März ist abgesagt, nehmen nix.
Die Abenddämmerung setzte ein. Entlag der Quartierstarsse duftet es ganz angenehm.
In Bezug auf 'Mulchmaterial', sowie Erdzubereitung: Mischen via Kompostierung ist die Saison eröffnet.



Grüsse Natternkopf
Gespeichert
*Compost is great again*
47.129771, 7.534369

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1872

Prächtig :D ganz prächtig!!! :D

und ich freue mich so für den Jungen! unbezahlbar :D was für eine tolle Zeit er bei Dir verbringen darf!

Herzliche Grüße
sendet
Kompost-Nemi
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.
Seiten: 1 2 3 [4]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de