Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie.  (Heinrich Heine)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. Juni 2017, 21:04:42
Erweiterte Suche  
News: Weise erdenken neue Gedanken, und Narren verbreiten sie.  (Heinrich Heine)

Neuigkeiten:

|13|5|Ich finde das doof, wenn alles gleichzeitig blüht. (Anonymes Zitat von den Gartenmenschen)

Banner Gartenrot
Seiten: 1 [2] 3 4 5   nach unten

Autor Thema: Salbei und Lorbeer für die Küche: Wann ernten?  (Gelesen 5352 mal)

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6399
  • Saartal, WHZ 7b, 235m ü. NN
Re: Salbei und Lorbeer für die Küche: Wann ernten?
« Antwort #15 am: 29. Juni 2015, 23:36:09 »

Nochmals danke an euch alle :D .

@Gerhard:
Kräuterpasten à la Smicca kenne ich, sind großartig :D . Die Mengen aus deinem Rezept würden meine Sträuchlein allerdings ratzfatz kahl putzen, vor allem der Rosmarin muss noch wachsen. Daher möchte ich die Kräuter separat konservieren.
Kann es sein, dass die Salzzugabe in deinem Rezept den Konservierungseffekt des Öls noch verbessert? (Die Blätter enthalten ja Wasser - wird das durchs Salz möglicherweise gebunden?) Etwas Salz dürfte auf jeden Fall das Aroma steigern...

...  Wie lange bleiben in Öl eingelegte Salbeiblätter haltbar? ...
Schwer zu sagen, wie lange sie haltbar bleiben... :D Sie sind immer ganz plötzlich weg! ;) ...
Ahnte ich irgendwie  ;D . Mildes Olivenöl und "wärmerer" Bereich des Kühlschranks wäre vom Bauchgefühl her auch meine Wahl (Öl-Flockigkeit vergeht ja bei Zimmertemperatur wieder). Wird ausprobiert!

@Günther:
Mit "frischem" Lorbeer meine ich einfach nur solchen, der direkt gepflückt und nicht getrocknet wurde. Du hast Recht, der schmeckt 1. verhaltener als getrockneter und 2. anders, u.a. weniger herb. Für manche Gerichte gefällt mir das sehr gut. Zerkleinern würde ich frische Blätter auf jeden Fall, besserer Aroma-Ausbeute zuliebe (Wühlmaus hat was von "feinen Streifen" geschrieben) - man zerkrümelt ja auch die getrockneten, wenn's nicht grad stundenlange Schmorerei ist. Junge Blätter gibt's bei uns nie, wir beernten  Lorbeer immer von unten, ältere Blätter zuerst. Sonst hat der Strauch ja keine Chance zum Weiterwachsen, und das soll er doch ;) .

@Wühlmaus:
Lorbeerblätter(streifen) muss man vermutlich ein paar Wochen im Öl ziehen lassen, damit Letzteres das Aroma annimmt. Werde ich auch ausprobieren - und berichten.

@Bettina:
Im Winter geerntete Kräuter schmecken ziemlich labberig. Das dürfte dann auch die Tauglichkeit von Salbeiblättern für Husten-etc.-Tee mindern: weniger ätherisches Öl = weniger Aromastoff/ weniger Wirkstoff. (Mein Thema ist das freilich nicht, ich kann Kräutertees nicht leiden ;) , ich koche bloß gerne...)

Gespeichert
Nicht müde werden
sondern dem Wunder
leise
wie einem Vogel
die Hand hinhalten.
(Hilde Domin)

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28188
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: Salbei und Lorbeer für die Küche: Wann ernten?
« Antwort #16 am: 30. Juni 2015, 00:40:10 »

ist Salbei, Lorbeer und Rosmarin nicht wintergrün? Ein paar Blätter ernte ich auch im Winter. Getrockneter Salbei, den es in Tüten beim Türken gibt, gibt nicht so viel her. Irgendwie ist das Zeug ziemlich tot. Rezepte mit Salbei mache ich dann, wenn der Salbei am besten ist, jetzt ist Zeit für Saltimbocca! Oder ein Aufguss aus Salbei, der so schön grün ist, wenn er mit heißem Wasser aufgebrüht wird, eignet sich als Badewannenzusatz. Muss ich glatt mal ausporbieren!  :D
Gespeichert
"We should all be feminists" - Chimamanda Ngozi Adichie 12. April 2013

"This Is What a Feminist Looks Like" Barack Obama 4. August 2016

"I work toward the liberation of women but I'm not feminist. I'm just a woman," Buchi Emecheta died aged 72 on 25 January 2017

JollyBee

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 270
    • Grünes Wunder
Re: Salbei und Lorbeer für die Küche: Wann ernten?
« Antwort #17 am: 30. Juni 2015, 07:48:15 »

Den in Öl eingelegten kann man prima noch zu Weihnachten, z.B. im gefüllten Schweinfilet, verarbeiten. Und das schmeckt dann in der Tat deutlich besser als der im Dezember frisch aus dem Beet geerntete.

Vielleicht mal eine gärtnerische Frage zwischendurch - ich habe vor zwei Jahren die beiden Sorten "Berggarten" und "Mittenwald" gesetzt - jetzt haben sie das Kräuterbeet fast gänzlich eingenommen.  ;D Ich wollte jetzt nach der Blüte einkürzen und kann ich da wohl im Frühjahr ordentlich zurückschneiden? Hab' immer den Eindruck, dass Salbei da etwas empfindlich auf Radikalkuren reagiert...  ::)
Gespeichert
Liebe Grüße
JollyBee

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 5343
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: Salbei und Lorbeer für die Küche: Wann ernten?
« Antwort #18 am: 30. Juni 2015, 08:13:51 »

Durch eine Umpflanzaktion musste ich dieses Frühjahr (vielleicht Anfang/Mitte Mai) meinen Salbei, einfache Nonamepflanze, heftig bis ins alte Holz einkürzen. Der wurde mir einfach zu überladend. Ich befürchtete das Schlimmste, bin aber positiv überrascht. Er hat hervorragend ausgetrieben und war überhaupt nicht beleidigt  :D. Hat nur ein bisschen Mehltau. Das kenne ich gar nicht von meinen Salbeis. Möglicherweise liegts am Umpflanz- und Neuwurzelbildungsstress.


Kannst ja erst mal nur ein paar Äste kräftig einkürzen, um zu sehen, wie er reagiert. Treiben diese neu aus, kannst ja den Rest später schneiden.
Gespeichert
Nimm die Dinge so, wie sie kommen - aber sorge dafür, dass sie so kommen, wie du sie haben willst.

JollyBee

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 270
    • Grünes Wunder
Re: Salbei und Lorbeer für die Küche: Wann ernten?
« Antwort #19 am: 30. Juni 2015, 23:01:26 »

Ich werd's probieren und berichten - den Rosmarin habe ich dieses Jahr ersetzt, der war nicht nur zum Monstrum gewachsen, sondern unten auch noch auseinander"gebrochen", so dass er auch schon einen Teil des angrenzenden Staudenbeets einnahm. Stehen halt gut auf durchlässigem Sandboden, die mediterranen Kräuter. :D
Gespeichert
Liebe Grüße
JollyBee

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1065
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: Salbei und Lorbeer für die Küche: Wann ernten?
« Antwort #20 am: 02. Januar 2016, 14:27:54 »

Meinen Lorbeer ernte ich immer frisch, wenn ich ihn beim Kochen brauche. Soviel ist das ja nicht.

Was mich jedoch verwundert: Fast alle meiner verrückten Gartenfreunde sind baff, wenn sie meinen echten Lorbeer im Topf sehen.
Die kaufen für viel Geld die getrockneten Blätter.
Seit ich das weiß, bekommen alle als Gastgeschenk einen Lorbeertopf mitgebracht.
Gespeichert
Rosige Grüße von laguna

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20851
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Salbei und Lorbeer für die Küche: Wann ernten?
« Antwort #21 am: 19. Januar 2016, 14:13:35 »

Ich hab meinen echten Lorbeer draußen an einer geschützten Wand. Was meinste, wie da gestaunt wird, wenn ich "Lorbeerblätter" (= Rückschnitt) mitbringe  ;D
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7171
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Salbei und Lorbeer für die Küche: Wann ernten?
« Antwort #22 am: 19. Januar 2016, 14:57:21 »

Zitat
Mit "frischem" Lorbeer meine ich einfach nur solchen, der direkt gepflückt und nicht getrocknet wurde. Du hast Recht, der schmeckt 1. verhaltener als getrockneter und 2. anders, u.a. weniger herb.

Das konnte ich kürzlich auch feststellen. Hab letzten Samstag auf dem Markt ein frisches Zweiglein ergattert - aus einer Wiener Gärtnerei, erstaunlich. Man kann rugig mehr nehmen als vom getrockneten.
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!

thogoer

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2239
  • 1100m ü. NN, Norditalien
Re: Salbei und Lorbeer für die Küche: Wann ernten?
« Antwort #23 am: 19. Januar 2016, 14:59:19 »

Ich werd's probieren und berichten - den Rosmarin habe ich dieses Jahr ersetzt, der war nicht nur zum Monstrum gewachsen, sondern unten auch noch auseinander"gebrochen", so dass er auch schon einen Teil des angrenzenden Staudenbeets einnahm. Stehen halt gut auf durchlässigem Sandboden, die mediterranen Kräuter. :D
Treibt Rosmarin wenn man es auf Stock setzt wieder aus?
Gespeichert
Wer etwas will, findet Wege, wer etwas nicht will, findet Gründe.

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2824
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Salbei und Lorbeer für die Küche: Wann ernten?
« Antwort #24 am: 19. Januar 2016, 15:54:17 »

Ich würde Rosmarin vom Schnitt her ähnlich behandeln wie Lavendel.
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20851
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Salbei und Lorbeer für die Küche: Wann ernten?
« Antwort #25 am: 19. Januar 2016, 15:58:02 »

Nach Schnitt ins alte Holz treibt er eher nicht mehr aus. Deshalb immer noch genug "Grün" dranlassen. Im Prinzip wie beim Lavendel.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Amur

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 5948
Re: Salbei und Lorbeer für die Küche: Wann ernten?
« Antwort #26 am: 19. Januar 2016, 15:59:35 »

Ich werd's probieren und berichten - den Rosmarin habe ich dieses Jahr ersetzt, der war nicht nur zum Monstrum gewachsen, sondern unten auch noch auseinander"gebrochen", so dass er auch schon einen Teil des angrenzenden Staudenbeets einnahm. Stehen halt gut auf durchlässigem Sandboden, die mediterranen Kräuter. :D
Treibt Rosmarin wenn man es auf Stock setzt wieder aus?
Normal ja. Würde die Radikalkur allerdings nicht erst kurz vor dem Einwintern machen.
Meine schneide ich 2x im Jahr stark zurück weil wir daraus Rosmarinsalz machen.
Gespeichert
nördlichstes Oberschwaben/Raum Ulm

thogoer

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2239
  • 1100m ü. NN, Norditalien
Re: Salbei und Lorbeer für die Küche: Wann ernten?
« Antwort #27 am: 19. Januar 2016, 16:52:24 »

Ich werd's probieren und berichten - den Rosmarin habe ich dieses Jahr ersetzt, der war nicht nur zum Monstrum gewachsen, sondern unten auch noch auseinander"gebrochen", so dass er auch schon einen Teil des angrenzenden Staudenbeets einnahm. Stehen halt gut auf durchlässigem Sandboden, die mediterranen Kräuter. :D
Treibt Rosmarin wenn man es auf Stock setzt wieder aus?
Normal ja. Würde die Radikalkur allerdings nicht erst kurz vor dem Einwintern machen.
Meine schneide ich 2x im Jahr stark zurück weil wir daraus Rosmarinsalz machen.
Also er treibt aus "schlafenden" Augen aus?
Gespeichert
Wer etwas will, findet Wege, wer etwas nicht will, findet Gründe.

mavi

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 654
  • östliches Ruhrgebiet | 7b
Re: Salbei und Lorbeer für die Küche: Wann ernten?
« Antwort #28 am: 19. Januar 2016, 17:09:45 »

Ich werd's probieren und berichten - den Rosmarin habe ich dieses Jahr ersetzt, der war nicht nur zum Monstrum gewachsen, sondern unten auch noch auseinander"gebrochen", so dass er auch schon einen Teil des angrenzenden Staudenbeets einnahm. Stehen halt gut auf durchlässigem Sandboden, die mediterranen Kräuter. :D
Treibt Rosmarin wenn man es auf Stock setzt wieder aus?
Normal ja. Würde die Radikalkur allerdings nicht erst kurz vor dem Einwintern machen.
Meine schneide ich 2x im Jahr stark zurück weil wir daraus Rosmarinsalz machen.
Also er treibt aus "schlafenden" Augen aus?

Wenn sie noch nicht zu lange schlafen, ja.

Ich würde es so halten wie Mediterraneus oben:
"Nach Schnitt ins alte Holz treibt er eher nicht mehr aus. Deshalb immer noch genug "Grün" dranlassen. Im Prinzip wie beim Lavendel."
Gespeichert

BeateM

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Re: Salbei und Lorbeer für die Küche: Wann ernten?
« Antwort #29 am: 19. Januar 2016, 17:26:27 »

Ich habe immer frischen Rosmarin in der Küche..mindestens und ernte eigentlich immer was ab..
Ich liebe den über gebackenen Kartoffeln oder Kartoffepfanne mit Gemüse  ;D
Bis jetzt hatte ich damit noch nie Probleme..wohingehend ich mit Petersilie immer immer Sorgen habe..wenn ich welche brauche ist keine mehr dran..wenn ich mehrere Töpfe davon habe dann sieht die Hälfte kahl aus? Wie macht ihr das, dass die Petersilie nicht immer so leergefuttert wirkt?

grüne Grüße
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 5   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de