Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Überhaupt Rosen. Die kennen kein Maß. Entweder wuchern sie oder sie mickern.  (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. August 2017, 13:40:19
Erweiterte Suche  
News: Überhaupt Rosen. Die kennen kein Maß. Entweder wuchern sie oder sie mickern.  (Staudo)

Neuigkeiten:

|20|12|Man darf am Wetter nie verzweifeln, solange noch ein blauer Fleck am Himmel steht. (Arthur Schopenhauer)

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 53   nach unten

Autor Thema: Gartenvögel 2016  (Gelesen 31247 mal)

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2869
Re: Gartenvögel 2016
« Antwort #15 am: 22. Februar 2016, 13:45:08 »

Gebrütet, nein, zu früh. Und beim Nestbau störst du sie nicht, wenn es nicht Tage dauert.
VG Wolfgang
Gespeichert

Schneerose100

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 624
Re: Gartenvögel 2016
« Antwort #16 am: 22. Februar 2016, 14:34:01 »



@ Rath: Du kannst mal beobachten. Dein Kleiber kleistert wahrscheinlich schon das Einflugloch zu, d.h. er macht es kleiner, damit nur er und nicht der stärkere Star hineinpasst. Der Name Kleiber kommt auch daher, von ehemals Kleber.
Vg Wolfgang


Wolfgang, er hat ja im Vorjahr in diesem Kasten gebrütet, er bessert bei Einflugloch nach ;), beim Nistkasten reinigen, dürfte etwas abgebröckel sein, das wird ausgebessert!

Er begutachtet, ob alles in Ordung ist ;)
Gespeichert
Der Langsamste,
der sein Ziel nicht aus den Augen verliert,
geht noch geschwinder als jener,
der ohne Ziel umherirrt.

Gotthold Ephraim Lessing

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2869
Re: Gartenvögel 2016
« Antwort #17 am: 22. Februar 2016, 15:09:06 »

O.K. alles klar.
Er klebt auch um die normalen Meisenlochöffnungen. Es ist genetisch so festgelegt. Nur, da er auch noch reinpassen muss, lässt er die normale Öffnung frei und klebt drum herum ( was für uns natürlich unsinnig erscheint).
Vg Wolfgang
Gespeichert

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7377
Re: Gartenvögel 2016
« Antwort #18 am: 22. Februar 2016, 17:34:39 »

vor meinem fenster übernachteten stieglitze
bild durch fenster, wollte sie nicht stören
Gespeichert
bei rucola fehlt definitiv ein m

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7377
Re: Gartenvögel 2016
« Antwort #19 am: 22. Februar 2016, 17:36:00 »

etwas später
hab nicht geglaubt dass sie hier schlafen
hab ich so auch noch nie erlebt, vlt war es wärmer über dem dachfenster
« Letzte Änderung: 22. Februar 2016, 17:38:14 von lord waldemoor »
Gespeichert
bei rucola fehlt definitiv ein m

Mümmel

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 191
Re: Gartenvögel 2016
« Antwort #20 am: 22. Februar 2016, 22:04:24 »

Gestern ist ein Schwarm von bestimmt 200 Erlenzeisigen bei uns im Garten eingefallen. Die sind überall rumgeturnt. Zuvor haben wir die hier noch nie gesehen.
Gespeichert

Mümmel

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 191
Re: Gartenvögel 2016
« Antwort #21 am: 22. Februar 2016, 22:14:10 »

Leider ließen sie sich bei Regen durchs Fester nicht schön fotografieren.

Den Kleiber finde ich aber auch gut. Manchmal versteht man Tiere nicht, aber dass macht es vielleicht noch interessanter.
Gespeichert

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6438
  • Saartal, WHZ 7b, 235m ü. NN
Re: Gartenvögel 2016
« Antwort #22 am: 22. Februar 2016, 22:44:35 »

Heute habe ich die Nistkästen gereinigt. Letzter Drücker (erste Hausbesichtigungen ;) fanden bereits statt); aber im eigenen Interesse - Flohbiss-Vermeidung - hatte ich Frost abgewartet, und danach war das Wetter erstmal zu fies für die Leiter.

Normalerweise, so habe ich mir sagen lassen, gilt die Faustregel: ein Kasten pro 100 qm. Diese Regel kam mir freilich erst zu Ohren, nachdem ich meine Kästen schon verteilt hatte - nun sind es doppelt so viele, einer davon ein Sperlingskasten mit drei "Appartements".

Zwei Kästen hängen so hoch, dass ich sie nur mit einem Extra-Leitersegment erreiche; das muss warten bis zum Samstag. Die restlichen 12 habe ich jetzt von Benutzungsspuren befreit und mit kochendem Wasser durchgespült. Was mich gefreut hat: 9 Kästen sind bewohnt gewesen, 6 davon zwei- oder sogar dreimal (verschiedene Nesttypen drin, Kleiber oder Sperlinge plus Meisen); beim Spatzenkasten hatten 2 Appartements Mieter, im dritten gab's ein unvollendetes Nest (sämtlich Meisen). Zwei weitere Kästen haben als Schlafplatz gedient. Nur die Zaunkönigkugel hat keine Liebhaber gefunden, trotz Aufhängung mitten im Zaunkönigrevier :-\ - lässt sich da was tun?

Besonders gefreut hat mich, dass erstmals ein Halbhöhlenkasten angenommen wurde :D. Möglicherweise vom Gartenrotschwanz, den ich seit zwei Jahren hier beobachte; das Nest sah den einschlägigen Net-Bildern jedenfalls sehr ähnlich (viel "ordentlicher" als Sperlingsbauten).

Jetzt können neue Bewohner einziehen :).
Gespeichert
Nicht müde werden
sondern dem Wunder
leise
wie einem Vogel
die Hand hinhalten.
(Hilde Domin)

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2869
Re: Gartenvögel 2016
« Antwort #23 am: 23. Februar 2016, 09:49:22 »

Alles prima.

Man kann auch enger hängen, muss nur mal beobachten, ob sich Meisenpaare so bekriegen durch die enge Distanz, dass sie sich beim Bauen oder Brüten stören. Hängen sie so, z.B. um die Hausecke und die Vögel sehen sich nicht ist das schon o.k. Koloniebrüter wie Spatzen, brüten ganz dicht, wie man an den Kästen mit mehreren Nistmöglichkeiten ja auch sieht.
Zaunkönig baut mehrere Nester und nimmt dann das, was ihm am besten zusagt. Insofern glaube ich, ist mit der Kugel nicht viel zu machen. Höchstens ab und zu umhängen.
Vg Wolfgang
Gespeichert

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6438
  • Saartal, WHZ 7b, 235m ü. NN
Re: Gartenvögel 2016
« Antwort #24 am: 23. Februar 2016, 11:05:40 »

Danke, Wolfgang.

Man kann auch enger hängen, muss nur mal beobachten, ob sich Meisenpaare so bekriegen durch die enge Distanz, dass sie sich beim Bauen oder Brüten stören. Hängen sie so, z.B. um die Hausecke und die Vögel sehen sich nicht ist das schon o.k. ...
Darauf habe ich geachtet. Wo mehrere Kästen im selben Baum hängen, sind Höhe und Einflugrichtung verschieden - das klappt.

...Koloniebrüter wie Spatzen brüten ganz dicht, wie man an den Kästen mit mehreren Nistmöglichkeiten ja auch sieht. ...
Zu den Spatzen-"Reihenhäusern" sagte mir der Ornithologen-"Guru" ;) Peter Berthold mal, dass die Konstruktion auf einem wissenschaftlichen Missverständnis beruhe und diese Kästen eigentlich nicht funktionieren (können): Spatzen würden sich bei so enger Wohnlage kloppen. In meinem eigenen Dreier-Kasten, der seit sechs Jahren hängt, hat noch nie ein Sperling gebrütet, es waren immer nur Meisen drin. Und wahrscheinlich zeitversetzt: Paar 1 in Appartement A mit der ersten Brut, Paar 2 in Appartement C mit der zweiten Brut oder so. Voll belegt, 3 Appartements,  habe ich den Dreier-Kasten bei der winterlichen Reinigung noch nie vorgefunden. Mitunter war allerdings ein bewohntes Abteil zweimal genutzt.

...Zaunkönig baut mehrere Nester und nimmt dann das, was ihm am besten zusagt. Insofern glaube ich, ist mit der Kugel nicht viel zu machen. Höchstens ab und zu umhängen.
Schon klar, dass Zaunkönigs wählerisch sind. Aber mit der Kugel haben sie bisher noch nicht mal gespielt, nie, obwohl das Ding geradezu lehrbuchmäßig hängt :-\... Ich werde mal den Platz wechseln. Freilich haben Zaunkönigs hier Nist-Alternativen satt (Waldrandlage, reichlich Gebüsch gleich jenseits des Gartenzauns); vielleicht passt ihnen das eh besser als eine Niststelle innerhalb der Gartengrenzen. Aber ich hätte sie liebend gern näher, um ihnen besser zugucken zu können ;).
Gespeichert
Nicht müde werden
sondern dem Wunder
leise
wie einem Vogel
die Hand hinhalten.
(Hilde Domin)

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3047
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Gartenvögel 2016
« Antwort #25 am: 23. Februar 2016, 11:18:21 »

Bei manchen Vogelhäusern habe ich den Eindruck, dass sie primär dem potentiellen Käufer gefallen sollen :-[

Hier wird es für die Meisen immer schwerer, sich beim Erobern eines Nistplatzes (die Autokorrektur besteht auf Kitaplatz  :-X) gegen die allgegenwärtigen Spatzen durch zu setzen. Und wenn dann ein RotschwanzPärchen meint, auf einem Vogelhaus brüten zu müssen, bedeutet das Leerstand.
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2869
Re: Gartenvögel 2016
« Antwort #26 am: 23. Februar 2016, 13:06:59 »

Ich habe keine "Spatzen -Reihenhäuser", deswegen kann ich da nicht aus Erfahrung sprechen. Ich habe aber an einer Scheunenwand einige Kästen hängen, so im Abstand von ca. 1m und da brütet eine ganze Sperlingskolonie ( und auch Stare ). Und den ganzen Winter schlafen sie auch dort. Ich stelle da keine Reibereien fest.
Vg Wolfgang
Gespeichert

Querkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6438
  • Saartal, WHZ 7b, 235m ü. NN
Re: Gartenvögel 2016
« Antwort #27 am: 23. Februar 2016, 21:52:25 »

Beim Gespräch mit Berthold ging's damals um Nistkästen dieses Typs. So ein Ding hängt bei mir. Nur 31cm Kastenbreite für drei Vogelpaare, da sitzen die Brüter wirklich extrem nah beisammen. Bzw. säßen, wenn sie alle drei Bruthöhlen bezögen - was hier bisher nie passiert ist.
Gespeichert
Nicht müde werden
sondern dem Wunder
leise
wie einem Vogel
die Hand hinhalten.
(Hilde Domin)

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20968
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: Gartenvögel 2016
« Antwort #28 am: 23. Februar 2016, 22:44:21 »

Die Meisen nehmen bei mir am liebsten die schlichten Nistkästen, die aus einem ausgehöhlten Birkenstamm mit Boden bestehen. Die sind aber leider auch am unsichersten.
Gespeichert
1

Der Aufenthalt in postfaktischen Paralleluniversen kann Ihrer Gesundheit schaden.

häwimädel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1524
  • Klimazone 6b (385 m ü. NHN)
Re: Gartenvögel 2016
« Antwort #29 am: 23. Februar 2016, 22:51:15 »

Hallo Querkopf,
haben sie denn dann immer die mittlere "Wohnung" freigelassen, um größtmöglichen Abstand zu wahren, oder ging das eher in die Richtung: zwei Familien auf dieser Fläche reichen?
Gespeichert
Nur die Zarten dürfen in den Garten. Die Harten müssen draußen warten!
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 53   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de