Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ein guter Purler beweist Contenance bis in die Abendstunden. (Thomas zum Forumstreffen im Vorgebirge 2014 ;) )
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. März 2017, 14:36:22
Erweiterte Suche  
News: Ein guter Purler beweist Contenance bis in die Abendstunden. (Thomas zum Forumstreffen im Vorgebirge 2014 ;) )

Neuigkeiten:

|17|12|Ein ganzes Kilo Obst und Gemüse macht nicht näherungsweise so zufrieden wie 100 Gramm Schokolade. (Staudo)



Seiten: [1] 2 3   nach unten

Autor Thema: pflanzen mit exotischer anmutung (subtropisch oder tropisch)  (Gelesen 2226 mal)

klara kümmel

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 89
  • Lausitz /Brandenburg 7a

hallo,
ich wohne in 7a, in meinem garten versuche ich in den einzelnen abteilungen unterschiedliche stimmungen zu erzeugen. es gibt dort auch eine einheimische waldecke, für die es ja nicht schwierig ist, entspr. pflanzen zu finden.
ich erhoffe mir, dass Ihr diese zusammenstellung ergänzt (am besten mit angabe der whz) und das der faden damit zu einem nachschlagewerk für alle wird.

SUBTROPISCH:

lavendula
thymian
rosmarin (mit winterschutz in 7a)
yucca filamentosa, (gloriosa eingegangen)
sedum in diversen sorten
helianthemum
sempervivum
platanus acerifolia
Pyrus salicifolia 'Pendula'
eleagnus

TROPISCH & ASIATISCH:

fargesia in sorten
Carex muskingumensis
hakonechloa
asplenium scolopendrium
adiantum pedatum
adiantum venustum
acer palmaticum in sorten
acer shiraserwanum Aureum

ich bitte freundlich um ergänzungen, klara kümmel.
« Letzte Änderung: 14. März 2016, 06:02:49 von klara kümmel »
Gespeichert

bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3411
  • Südlicher Oberrhein, WHZ 8a/7b 42
Re: pflanzen mit exotischer anmutung (subtropisch oder tropisch)
« Antwort #1 am: 14. März 2016, 09:33:25 »

Solche Einschätzungen sind, finde ich, im höchsten Maße subjektiv.

"Exotisches Flair" wäre vielleicht nicht ganz so subjektiv. Egal.

Für mich käme auf diese Liste (ohne jetzt Platz- und Standortansprüche näher zu betrachten):
Asimina triloba
Eine "Großblatt-Magnolie": M. officinalis, hypoleuca, macrophylla oder fraseri.
Daphniphyllum (grenzwertig hart)
Araucaria araucana
Zingiber mioga



Gespeichert
Nicht schon wieder!

RosaRot

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8691
  • Regenschatten Schattenregen 7a 123m
Re: pflanzen mit exotischer anmutung (subtropisch oder tropisch)
« Antwort #2 am: 14. März 2016, 09:48:08 »

Für den mediterranen Bereich schlage ich Phlomis fruticosa vor- subtropisch sind für mich Lavendel etc. eher nicht, die ordne ich dem "Trocken-Mediterranen " zu.

Subtropisch wären für mich z.B. ausgepflanzte Canna (muss man im Winter entnehmen), einfache Dahlien, ebenso wie Fatsia japonica, die an geeigneten Standorten durchhält, Hanfpalmen etc.

Wir hatten dieses Thema schon mal in anderen Threads, wer noch mal hatte so einen Monsungartenteil?
Gespeichert
Viele Grüße von
RosaRot

bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3411
  • Südlicher Oberrhein, WHZ 8a/7b 42
Re: pflanzen mit exotischer anmutung (subtropisch oder tropisch)
« Antwort #3 am: 14. März 2016, 09:50:50 »

Hanfpalmen werden in klaras Garten nicht durchhalten, Musa basjoo auch nicht. Wie viele Töpfe jemand im Frühling raus und im Herbst reinschgleppen will, muss jeder - auch nach Platzangebot - selbst entscheiden.
Bei entsprechend großem Platzangebot kamen früher Anlagen wie Sanssouci raus.  ;)

Wir hatten dieses Thema schon mal in anderen Threads, wer noch mal hatte so einen Monsungartenteil?

Mediterranus.
Gespeichert
Nicht schon wieder!

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27732
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: pflanzen mit exotischer anmutung (subtropisch oder tropisch)
« Antwort #4 am: 14. März 2016, 10:15:09 »



SUBTROPISCH:

lavendula
thymian
rosmarin (mit winterschutz in 7a)
yucca filamentosa, (gloriosa eingegangen)
sedum in diversen sorten
helianthemum
sempervivum
platanus acerifolia
Pyrus salicifolia 'Pendula'
eleagnus

TROPISCH & ASIATISCH:

fargesia in sorten
Carex muskingumensis
hakonechloa
asplenium scolopendrium
adiantum pedatum
adiantum venustum
acer palmaticum in sorten
acer shiraserwanum Aureum

ich bitte freundlich um ergänzungen, klara kümmel.

der Ansatz ist ja nicht schlecht im Garten Pflanzungen nach Stimmungen zu gestalten, die an ihre Heimat in entfernten Weltgegenden erinnern. Nur stimmt was mit subtropisch und tropisch so überhaupt nicht.

Es ist wohl mediterran und ostasiatisch gemeint. Speziell wenn es um heimische Arten geht wie Sedum  Helianthemum Sempervivum denke ich eher an Trockenrasen und alpine Matten. Bei Asplenium scolopendrium an heimische Schluchtwälder.

Sehr schön ostasiatisch exotisch finde ich großlaubige Stauden wie Rodgersia und Darmera, Telekia und Inula, und Gehölze wie Mahonia und Phyllostachys, Carex elata 'Aurea'. So eine Pflanzung habe ich im felsigen Vorgarten. Japanprimeln und schwarze Wieseniris gab es auch mal dazwischen. Weiß blühende Brauene Storchschnäbel und Arisaema gibt es auch. Der exotischste wüchsigste einheimische Farn ist Matteuccia strutiopteris. Der Königsfarn übertrifft ihn natürlich, brauch aber speziellere Bedingungen.
Gespeichert
"We should all be feminists" - Chimamanda Ngozi Adichie 12. April 2013

"This Is What a Feminist Looks Like" Barack Obama 4. August 2016

"I work toward the liberation of women but I'm not feminist. I'm just a woman," Buchi Emecheta died aged 72 on 25 January 2017

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27732
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: pflanzen mit exotischer anmutung (subtropisch oder tropisch)
« Antwort #5 am: 14. März 2016, 10:17:58 »

subtropisch sind für mich bristlecones großblättrige und wintergrüne Magnolien. Aber schwierig, schwierig hier zu kultivieren und nur, wenn man ein 8a Klima hat.
Gespeichert
"We should all be feminists" - Chimamanda Ngozi Adichie 12. April 2013

"This Is What a Feminist Looks Like" Barack Obama 4. August 2016

"I work toward the liberation of women but I'm not feminist. I'm just a woman," Buchi Emecheta died aged 72 on 25 January 2017

bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3411
  • Südlicher Oberrhein, WHZ 8a/7b 42
Re: pflanzen mit exotischer anmutung (subtropisch oder tropisch)
« Antwort #6 am: 14. März 2016, 10:20:09 »

Nö. Magnolia hypoleuca ist in WHZ 7 definitiv winterhart, M. tripetala (oben vergessen zu erwähnen) auch.

Allerdings braucht man windgeschützte Plätze und, jedenfalls für M. hypoleuca (= M. obovata), sehr viel Platz.
Gespeichert
Nicht schon wieder!

oile

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20245
  • Markgräfin von Pieske, Gierschkultivatorin
    • oilenpark
Re: pflanzen mit exotischer anmutung (subtropisch oder tropisch)
« Antwort #7 am: 14. März 2016, 10:23:25 »

In sommertrockenen und -heißen Gegenden wird das mit vielen großblättrigen Pflanzen nichts, es sei denn, man sorgte mit mehr oder weniger Aufwand für hohe Luftfeuchtigkeit.
Gespeichert
6

Der Aufenthalt in postfaktischen Parallelinuniversen kann Ihrer Gesundheit schaden.

feminist

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 27732
  • Weinbauklima im Neckartal
    • TEDxEuston
Re: pflanzen mit exotischer anmutung (subtropisch oder tropisch)
« Antwort #8 am: 14. März 2016, 10:32:39 »

auch von Ligularia ist ja bekannt, dass sie in Brandenburg je näher sie an dem Schlachanschluss wachsen, desto besser gedeihen.


Ligularia dentata
'Britt-Marie Crawford' ist ungeheuer exotisch, aber auch ungeheuer schneckenempfindlich und daher in Gewässernähe, also bei mir am Bach leider nur sehr kurzlebig gewesen.
Gespeichert
"We should all be feminists" - Chimamanda Ngozi Adichie 12. April 2013

"This Is What a Feminist Looks Like" Barack Obama 4. August 2016

"I work toward the liberation of women but I'm not feminist. I'm just a woman," Buchi Emecheta died aged 72 on 25 January 2017

tarokaja

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7463
  • Onsernonetal/Tessin (CH) 8b 678m
Re: pflanzen mit exotischer anmutung (subtropisch oder tropisch)
« Antwort #9 am: 14. März 2016, 10:57:15 »

Hm, da stehe ich jetzt auch ein wenig hilflos davor.
Nachschlagewerk??? Asien ist gross, die Liste an asiatischen Gehölzen riesig...!
Vergesellschaftet sind sie je nach Klima im Jahresverlauf (wann regnet's und wie viel - wann wird es wie kalt...), Winterhärte und Boden... 
Dann leben wir hier im Forum in sehr unterschiedlichen WH- & Klimazonen, du - klara kümmel - in 7a ich z.B. in 8b und schon allein 8a ist nicht gleich 8a.
Also irgendwie ist mir das zwar nett gemeint, aber ein wenig zu kurzsichtig und vereinfachend gedacht.

Und dann habe ich sowohl mit dem Begriff 'exotische Anmutung' als auch mit bristles Brücke 'exotisches Flair' Mühe, denn was verstehst du, klara kümmel, nun genau unter exotisch? Das empfinde auch ich als sehr subjektiv.

Beispiel: Hier im Süden des Tessins wachsen grosse Araucarien in vielen Gärten - Magnolien, Kamelien, Clerodendrum und Palmen an jeder Strassenecke. Die immergrüne Magnolia grandiflora wächst als Alleebaum und an Uferpromenaden in grosser Zahl... ist das nun exotisch? Für mich ist das hier normal, obwohl ich nichtmal in einer subtropischen oder gar tropischen Zone lebe, ein exotisches Flair hat das für mich noch nicht. Und wer von uns könnte schon tropische Pflanzen im Garten haben?? Pearl dürfte Recht haben, dass eher mediterran und asiatisch gemeint ist als tropisch & subtropisch - da ist in den Listen ja ein arges Durcheinander.  :-X  :P  ;D

Für mich sind Gehölze exotisch, die ursprünglich aus dem Himalajaraum, aus Südamerika oder Australien kommen - Acca selowiana, Arbutus unedo, Broussonetia kazinoki & Co., Cashmeriana, Phyllocladus, verschiedene Podocarpus und Tetrapanax, Canberra, Grevillea, Brachyglottis, Kunzea, Prumnopitys, Eucryphia, Wollemia, Taiwania und Cunninghamia, Daphniphyllum, Leycesteria, Magnolia ashei und verschiedene Michelias, Xanthoxyllum, Dicksonia antarctica, Woodwardia unigemmata, Xanthocera... etc. - unvollständig und assoziativ aufgeschrieben als bunter Mix.

An meinem Steilhang versuche ich auch, in verschiednen Bereichen Gehölze aus unterschiedlichen Gegenden der Welt zu vergesellschaften, finde das aber gar nicht so einfach.
Denn auch das hier mildere Klima als in den meisten Gegenden Deutschlands hat so seine Tücken, entspricht dann zwar der einen exotischen Art, doch durch die speziellen klimatischen Verhältnisse hier der anderen wieder nicht... es bleibt viel zu recherchieren und auszuprobieren.  :)
Und erst ältere Gehölze erzeugen dann eine bestimmte Atmosphäre - da kommt's dann drauf an, wie viel man davon noch erlebt. In botanischen Gärten lässt sich das ja wunderbar beobachten.

Im Parco Botanico Gambarogno, hier in meiner Nähe, entsteht beispielsweise im Sommer durch den schweren Duft der riesigen, blühenden Baummagnolien ein ganz exotisches, archaisches Flair. Der Zauber liegt zum Grossteil aber auch an der enormen Höhe und der Würde der alten Bäume und der verschwindend kleinen Besucherzahl.
Das im Kleinen in begrenztem Terrain daheim zu erzeugen... schwierig! Nur so als weiteres Beispiel.


« Letzte Änderung: 14. März 2016, 11:17:03 von tarokaja »
Gespeichert
gehölzverliebt bis baumverrückt

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8240
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: pflanzen mit exotischer anmutung (subtropisch oder tropisch)
« Antwort #10 am: 14. März 2016, 11:17:29 »

Subtropisch-exotisch anmutend und in 7b hart:

Aralia elata (auch Aralia cordata und californica, aber die "Regenschirmform" der elata ist schon sehr merkwürdig)
Arundo donax (brauchts feucht, wird 5-6m hoch und treibt Ausläufer, wenn erstmal eingewachsen)
Helianthus salicifolius (brauchts feucht, wird 3-4m an so einem Standort)
Tetrapanax papyrifer (braucht die ersten Jahre guten Winterschutz oder friert bis zum Boden zurück - sobald die Stämme dicker sind, sind sie härter - meinen hab ich die letzten beiden Winter nicht geschützt, dieses Jahr ist nur das Stammende mit den viel zu spät ausgebildeten Blütenständen etwas lädiert)
Rheum palmatum (auch normaler Gemüse-Rhabarber, auf nährstoffreichen, feuchten Standorten)
Paulownia tomentosa (jedes oder alle 2 Jahre bis zum Boden runter geschnitten, treibt Neutriebe mitt riesigen Blättern)
Ailanthus altissima 'Purple Dragon' (jedes oder alle 2 Jahre bis zum Boden runter geschnitten, treibt Neutriebe mit riesigen Blättern, könnte bei der Behandlung aber auch Ausläufer machen)
Nandina domestica
Fatsia japonica (grenzwertig winterhart, härter, wenn eingewachsen und gut verholzte Stämme)
Magnolia grandiflora 'Goliath'
« Letzte Änderung: 24. Oktober 2016, 10:55:38 von Gartenplaner »
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

mickeymuc

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2068
Re: pflanzen mit exotischer anmutung (subtropisch oder tropisch)
« Antwort #11 am: 14. März 2016, 11:39:18 »

bei den exotisch anmutenden darf Podophyllum pleianthum m.E. nicht fehlen.

Super ist auch, wenn wir schon bei Rheum waren, Rheum "Cally Giant", riesig und sonnenverträglich. Wirst ihn aber aus Samen ziehen müssen, oder zumindest mit sehr jungen Pflanzen (u.A. erhältlich bei Growild nursery). Meine Pflenze ist noch nicht mal ausgewachsen aber riiiieeesig.

Sehr schön ist auch Magnolia tripetala. Im Garten meiner Mutter wächst sie an einem recht heißen, windigen und trockenen Standort. Sie ist nur vielleicht 5 m hoch geworden, aber die großen Blätter ertragen den STandort überraschend gut und sie blüht sehr schön und über einen langen Zeitraum immer wieder.
« Letzte Änderung: 14. März 2016, 11:51:22 von mickeymuc »
Gespeichert
Viele Grüße aus dem Ermstal !

bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3411
  • Südlicher Oberrhein, WHZ 8a/7b 42
Re: pflanzen mit exotischer anmutung (subtropisch oder tropisch)
« Antwort #12 am: 14. März 2016, 11:47:19 »

Magnolia grandiflora 'Goliath'

Aber nicht in der Lausitz.
Gespeichert
Nicht schon wieder!

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8240
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak!
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: pflanzen mit exotischer anmutung (subtropisch oder tropisch)
« Antwort #13 am: 14. März 2016, 12:00:20 »

Ich schrieb ja 7b dazu.
Meine hat jedenfalls vollsonnig und noch nicht so lange stehend den Februar 2012 überstanden.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

Kenobi

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 821
Re: pflanzen mit exotischer anmutung (subtropisch oder tropisch)
« Antwort #14 am: 14. März 2016, 12:01:18 »

Ich glaube, dass es dir klara eher um die Wirkung geht als jetzt exakte Begriffsdefinitionen.
Cassian Schmidt hat hierzu einen interessanten Artikel namens "Ostasiatischer Monsunwald" in der Gartenpraxis 3/2012 (Manno mann, ist das schon wieder so lange her....?) veröffentlicht. Daran lehnt sich, soweit ich mich erinnern kann, auch Mediterraneus' Faden an.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de