Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Fahre nicht aus der Haut, wenn du kein Rückgrat hast.  (Stanislaw Jerzy Lec)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. Juli 2017, 22:49:03
Erweiterte Suche  
News: Fahre nicht aus der Haut, wenn du kein Rückgrat hast.  (Stanislaw Jerzy Lec)

Neuigkeiten:

|9|5|Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge. (Wilhelm Busch)

Seiten: [1] 2 3 4   nach unten

Autor Thema: Massiver Schaden durch Hagel  (Gelesen 2939 mal)

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2944
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Massiver Schaden durch Hagel
« am: 29. Mai 2016, 17:24:31 »

In der Nacht von Freitag auf Samstag gab es hier ein Hagelunwetter, wie wir es in den 30Jahren, die wir hier wohnen noch nicht erlebt haben. Die Hagelkörner hatten Durchmesser bis zu 3cm. Gestern kamen wir aus dem Urlaub zurück :-X Die Schäden im Garten sind sehr variabel. Großlaubige Stauden müssen ganz zurück geschnitten werden, die Bartiris scheint nicht eine Blütenknospe verloren zu haben, dafür wurden die meisten Knospen der StaudenPaeonien abgeschlagen. Aber all das verwächst sich.

Entsetzt bin ich über den Zustand der Rinde meiner Apfelbäume. Teils ist die Rinde direkt bis aufs Holz abgeschlagen und teils hat es regelrechte Platzwunden gegeben. Die Rinde hat einen 1 bis 3 Zentimeter langen Riss und ringsherum ist die Rinde gelöst.  Es hat selbst Äste mit über 5cm betroffen und das teils in dichter Reihenfolge.

Habt ihr Erfahrungen, wie sich das weiter entwickelt. Auch wenn gerade beste Vegetationszeit ist, wird es bei unzähligen offenen Wunden bleiben, die nicht überwallt werden. Ich kann doch nicht alle diese Äste zurück schneiden.

Wie es bei den großen Laub- und Nadelbäumen aussieht, kann ich nicht beurteilen. Vielleicht werde ich in den nächsten Tagen mal eine Leiter stellen. Auf jeden Fall hat es bei den zwei großen Kiefern unzählige Triebspitzen abgerissen, auch bei der Linde.

Große Sorgen mache ich mir um meine ShanghaiAhörnchen. An den kleinen Pflanzen sind Ästchen abgerissen und die Rinde hat auch Hagelschäden, die aber nicht so arg sind, da die wenige Millimeter starken Äste zu wenig Angriffsfläche für den Hagel hatten.
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2944
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Massiver Schaden durch Hagel
« Antwort #1 am: 29. Mai 2016, 17:39:17 »



Hier ein Beispiel des Schadens am Apfel :-\
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2944
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Massiver Schaden durch Hagel
« Antwort #2 am: 29. Mai 2016, 17:40:23 »




Und noch eines :-\
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2944
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Massiver Schaden durch Hagel
« Antwort #3 am: 29. Mai 2016, 17:42:32 »

Die oben beschriebenen "Platzwunden" muss ich morgen mit der richtigen Kamera fotografieren.
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Sandbiene

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2446
  • Barnim, 65 m üNN
Re: Massiver Schaden durch Hagel
« Antwort #4 am: 29. Mai 2016, 17:43:04 »

Sollte man die Apfelbaumwunde vielleicht verbinden? Ich würde einfach etwas Bast fest rumwickeln, damit die Rinde wieder fest anliegt.  :-\
Gespeichert

Krokosmian

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3892
Re: Massiver Schaden durch Hagel
« Antwort #5 am: 29. Mai 2016, 17:53:38 »

Beim Hagel ist es wie bei einem späten Frost, man sieht das wahre Ausmaß erst in ein paar Tagen.

Vieles was jetzt zerstört aussieht, wird wieder durchtreiben, besonders bei Krautigem. Anderes was unbeschädigt erscheint, wird plötzlich braun.

Ich lebe glücklicherweise in einer Gegend, in der meist der Schutzschirm (Hagelflieger) wirkt, erinnere mich aber noch gut an die Zeiten als dies noch nicht so war. Als gestandene alte Weingärtner vor ihren zerfetzten Reben standen und schlichtweg das Plärren anfingen. Weil die Existenz in ein paar Minuten vernichtet war, eine Hagelversicherung hatte man keine- "Sowas brauchet mir net".

Ich weiß, auch kein Trost und wenig hilfreich.

Gespeichert
Noch’n Gedicht!

Bienchen99

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 9078
  • Wildeshauser Geest, 37m ü. NN, 7b
Re: Massiver Schaden durch Hagel
« Antwort #6 am: 29. Mai 2016, 18:10:55 »

bei der großen Wunde hatte ich das auch gedacht. Einfach fest was drum binden und vielleicht verwächst sich das wieder. Ich denk, die nicht so schlimmen Risse werden sich wieder schließen
Gespeichert
Ich kam, sah....und vergaß, was ich vor hatte!!!

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2944
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Massiver Schaden durch Hagel
« Antwort #7 am: 29. Mai 2016, 18:17:19 »

Ja - zum Glück müssen wir nicht davon leben. Aber die eigenen Ernten erhöhen die LebensQualität und -Freude deutlich :P

Sandbiene - es sind wohl hunderte von Wunden an 12 Bäumen,  die +/- 20Jahre alt sind :-[
« Letzte Änderung: 29. Mai 2016, 18:21:07 von Wühlmaus »
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2944
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Massiver Schaden durch Hagel
« Antwort #8 am: 29. Mai 2016, 18:20:34 »

Bienchen - um die Risse herum ist die Rinde gelöst und und sieht aus wie geprellt.
Nach meiner Einschätzung wird sie in diesen Bereichen absterben.
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

mifasola

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1315
Re: Massiver Schaden durch Hagel
« Antwort #9 am: 29. Mai 2016, 18:22:22 »

Oje - jetzt kann ich den Frust gut verstehen, den du heute früh im Café geschoben hast. Traurig :'(
Gespeichert

Bienchen99

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 9078
  • Wildeshauser Geest, 37m ü. NN, 7b
Re: Massiver Schaden durch Hagel
« Antwort #10 am: 29. Mai 2016, 18:24:05 »

ich drück dir die Daumen, dass das nicht passiert

Gespeichert
Ich kam, sah....und vergaß, was ich vor hatte!!!

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13541
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Massiver Schaden durch Hagel
« Antwort #11 am: 29. Mai 2016, 18:30:37 »

Ich hatte ähnliche Schäden vor vielend Jahren in meinem Garten allerdings war gar kein Grün außer zermatscht am Boden vorhanden. Die Wunden sind vermutlich immer noch sichtbar aber so gut wie alles hat es überlebt. Die Platzwunden sind verheilt aber die Rinde ist nicht wieder angewachsen. Alle Stellen wurden überwallt.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Floris

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 999
Re: Massiver Schaden durch Hagel
« Antwort #12 am: 29. Mai 2016, 19:11:18 »

Alle Stellen wurden überwallt.
So kenne ich das auch bei eher dünnen Trieben, allerdings war das in den 80er Jahren, also deutlich vor der Zeit der Digitalfotografie.  Durch die eng aufeinanderfolgenden Überwallungen sahen die nach ein bis zwei Jahren etwas bizarr aus.
Kann sein, dass ein Ast mit einer so großen Wunde wie auf dem ersten Bild den Verschluss auf Dauer nicht schafft. In der Regel solltest du aber mit dem normalen Erhaltungsschnitt Gelegenheit haben die schlimmsten Schäden durch neue Treibe zu ersetzten.
Ich würde nichts verbinden und nichts zuschmieren, sondern die Wunden trocknen lassen. Später mal kann man eingetrocknete Rindenfetzen wegbrechen damit sich dahinter kein Wasser sammelt.
Gespeichert
Was ich im Frühjahr nicht säe brauch' ich im Herbst nicht zu ernten.

Elro

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6530
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Massiver Schaden durch Hagel
« Antwort #13 am: 29. Mai 2016, 19:31:06 »

Wir hatten 1995 zweimal innerhalb zwei Wochen starken Hagel. Der erste war kurz aber die Hagelbrocken, die teilweise 5cm groß waren, fielen senkrecht vom Himmel. Das zweite mal war alles dabei, von groß und klein war jede Korngröße vertreten.Der Gewittersturm wütete 20min, der Hagel kam waagrecht angeschossen. In der Zeitung stand etwas von einem Tornado.
Neben dem Schaden an Haus(Dachrinne, Rolladen, Ziegel, Dachfenster usw.), Gewächshaus(hatte keine heile Scheibe mehr), Auto usw. war auf den Bäumen kein Blatt mehr zu finden. Auf der Wetterseite war die Rinde nicht nur geplatzt, sondern regelrecht abgeschält.

Von all den Obstbäumen die wir hatten lebt nur noch eine Mirabelle und ein Kirschbaum, alle anderen Bäume sind in den Jahren danach eingegangen. Meist drangen wohl Pilze in die Wunden ein. Der Kirschbaum hat seit dieser Zeit sehr starken Gummifluß und die Mirabelle hat einen Pilz der dafür sorgt, daß jedes Jahr mehr Äste absterben. Ich dachte schon sie würde den letzten trockenen Sommer nicht überleben aber ein paar Äste habe nochmal ausgetrieben, wohl das letzte mal.

Du siehst, es können sich auch noch in den Jahren danach Schäden zeigen. Stauden halten das aus, Bäume weniger.
Wenn es nur die kleinen Macken sind würde ich erst mal abwarten, teilweise Äste die ganz schlecht aussehen abschneiden. Kontrollieren ob sich kein Ungeziefer einnistet.
Gespeichert
Liebe Grüße Elke

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2944
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: Massiver Schaden durch Hagel
« Antwort #14 am: 29. Mai 2016, 20:19:46 »

Elro - das klingt gruselig :o Aber in diese Richtung gehen meine Befürchtungen :-[

Floris - nein - ich werde nichts machen ausser beobachten und bei Möglichkeit schneiden.

Partisanengärtner - das ist ein Erfahrungsbericht,  auf den ich gehofft hatte 8)
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho
Seiten: [1] 2 3 4   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de