Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Mische ein bisschen Torheit in dein ernsthaftes Tun und Trachten! Albernheiten im rechten Moment sind etwas ganz Köstliches.  (Horaz)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
20. Juli 2017, 20:37:43
Erweiterte Suche  
News: Mische ein bisschen Torheit in dein ernsthaftes Tun und Trachten! Albernheiten im rechten Moment sind etwas ganz Köstliches.  (Horaz)

Neuigkeiten:

|1|1|Auf ein Neues! :D

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Sommerzimtapfel?  (Gelesen 728 mal)

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2288
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Sommerzimtapfel?
« am: 05. August 2016, 10:43:51 »

Hallo,

meine angeblichen Sommerzimtäpfel (3 Stück, erste Ernte vom Baum auf Sämlingsunterlage mit Maunzen als Stammbildner) sind schon gegen Ende Juli (so um den 20. /21. Juli) vom Baum gefallen - einigermaßen essreif. Die letzten beiden habe ich noch drei, vier Tage nachgelagert, ob sie denn etwas reifer würden und Fots gemacht, da mir die Reifezeit doch etwas arg früh vorkommt.







Würde das Aussehen denn passen für einen Sommerzimtapfel? Vielen Dank für eure Antworten!
LG b-hoernchen
« Letzte Änderung: 05. August 2016, 13:28:32 von b-hoernchen »
Gespeichert
Placet experiri.

Apfelmann

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 171
    • der Apfelmann
Re: Sommerzimtampfel?
« Antwort #1 am: 05. August 2016, 10:57:27 »

Waren die Früchte bereift? Für mich ist ein bischen Hauch zu sehen, bin aber nicht sicher?

mal zum stöbern Sommer-Zimmtapfel

LG
Gespeichert

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20851
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Sommerzimtampfel?
« Antwort #2 am: 05. August 2016, 11:01:46 »

.....
wasn des fürn Viech?  ;D ;D

Ich höre schon Dr. Grzimek sagen....."Die Sommerzimtampfel ist ein ganz besonderer Vogel, sie ernährt sich vorwiegend........"
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2288
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Sommerzimtapfel?
« Antwort #3 am: 05. August 2016, 11:33:23 »

Erstmal herzlichen Dank für eure Wortmeldungen - für den Hinweis auf den Schreibfehler (Mediterraneus) und den link (Apfelmann)!

Das mit den Abbildungen ist, besonders wenn sie gemalt sind, so eine Sache. War der Apfel bereift? Puhh, nicht so stark dass ich es jetzt noch wüsste. Starker Geruch -? Von zwei Äpfeln? Ist mir nicht aufgefallen!
Saftig, ja. Und der Zimtgeschmack - bestenfalls eine Fantasie. Auf einen Apfelschnitz hatte ich noch so ungefähr ein Milligramm  Zimtpulver draufgestreut - quasi ein "Aufstockversuch" - ja dann hatte er Zimtgeschmack! Der Zimt fügt sich aber sehr harmonisch in den Apfelgeschmack ein.

Am meisten stört mich die Angabe zur Reifezeit: Mitte September - eigentlich ein Herbstapfel - und bei mir Ende Juli! Der Klarapfel wird diese Tage gerade reif in meiner Gegend.

Hat jemand Fotos von echten Sonmmerzimtäpfeln - oder kennt welche aus eigener Anschauung? Was könnte es denn sonst sein?
« Letzte Änderung: 05. August 2016, 11:53:08 von b-hoernchen »
Gespeichert
Placet experiri.

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4674
Re: Sommerzimtapfel?
« Antwort #4 am: 05. August 2016, 14:48:19 »

Der "echte" Sommerzimtapfel ist ein bisschen ein Phantom. Auch im Pomologenverein sucht man noch nach dem "Echten".
Abgeworfene Äpfel eines Jungbaums sind so odr so nicht sehr tauglich zur Bestimmung. Es ist normal, dass die vorzeitig Abgeworfenen schon einen reifen Eindruck machen, auch wenn die Reife eigentlich erst im September eintreten soll. Aroma können die jetzt aber noch nicht haben. Warte ab, was aus den Anderen noch am Baum Hängenden wird.
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2288
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Sommerzimtapfel?
« Antwort #5 am: 05. August 2016, 17:40:56 »

Es waren leider nur diese drei... . Die ließen durchaus auch Potential erkennen für einen schmackhaften, saftigen Apfel - wenngleich vielleicht noch ein, zwei Wochen von der Vollreife entfernt - also bis Mitte September hätte der nie mehr gebraucht.
Der Baum ist von Baumgartner, die Abbildungen aus dem link von Apfelmann lassen mich eher zweifeln, dass es sich um ein und denselben Apfel handelt.
Gespeichert
Placet experiri.

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4674
Re: Sommerzimtapfel?
« Antwort #6 am: 05. August 2016, 20:04:00 »

Das Risiko ist bei Sorten, die mehr oder weniger verloren waren immer hoch, dass man nur irgendwas "ähnliches" bekommt oder eben das, was der Baumschuler für die Sorte hält. Beim Edelborsdorfer wars jahrzehntelang ganz schlimm.
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2288
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Sommerzimtapfel?
« Antwort #7 am: 05. August 2016, 23:00:23 »

Ich dachte, du kennst den Sommerzimtapfel, weil das mal ein Tipp von dir war, cydorian... .

Andererseits gibt's ja doch nicht so viele Sorten, die Ende Juli passabel schmackhafte Früchte hervorbringen - also könnt' es schon interessant sein, was ich da für eine Sorte hab'. Der Apfel ist recht saftig, sieht man auch am Foto mit dem Schnittbild, Süße und Säure ausgewogen, eine angenehme Säurlichkeit, weniger sauer als Klarapfel, keine beissende Säure und nicht so "pomadig" (schleimig-süß,Gala-süß) süß, wie's moderne Äpfel manchmal sind - also recht angenehm zu essen.

Ist's vielleicht am Ende der "Margarethenapfel"?
« Letzte Änderung: 05. August 2016, 23:31:43 von b-hoernchen »
Gespeichert
Placet experiri.

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4674
Re: Sommerzimtapfel?
« Antwort #8 am: 06. August 2016, 09:59:03 »

Ja sicher, aber es ist eben grundsätzlich ein unsicherer Kandidat, daran kann ich nichts ändern. Solche Sorten sind kein Braeburn, wo bis zum zum Klon alles sicher ist und wenn ein Fehler passiert, dann wars das Etiekettenquartett in der Baumschule.

Das sehe ich auch nicht allz negativ. Spass und Spannung gehört bei vergessenen Sorten einfach dazu. Ist ja nicht so, dass es keine Erfolge gibt.
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2288
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Sommerzimtapfel?
« Antwort #9 am: 10. Juli 2017, 12:36:45 »

Dieses Jahr liefert der sogenannte Sommerzimtapfel schon seit Ende Juni essbare Früchte, heute waren es gar 6 Stück - 5 vom Baum gepflückt und einer lag heruntergfallen am Boden.

Irgendwie erinnert er mich an eine "historische-Apfel-Version" des Paradis Julka, auch so süßlich, etwas mürber (eben Textur einer "alten Sorte") und vom schwachen Aroma in eine ähnliche Richtung zielend.

Ach ja - weil die Frage nach Bereifung aufkam, jetzt am lebenden Objekt zu studieren: Ich würde sagen nein, keine Bereifung, oder höchstens eine Fantasie, so wie der Zimtgeschmack.

Gesund ist der Baum, keine Krankheiten oder Schädlinge zu erkennen - und obendrein kommt er auch auf Sämlingsunterlage (mit dazwischengeschaltetem Stammbildner Maunzen) in jungen Jahren in Ertrag.

Nur interessieren würde mich langsam schon, was das für ein Sorte ist, der mindestens zwei (eher drei) Wochen vor Klarapfel bereits genussreife Früchte liefert.
« Letzte Änderung: 10. Juli 2017, 13:20:03 von b-hoernchen »
Gespeichert
Placet experiri.

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2288
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Sommerzimtapfel?
« Antwort #10 am: 14. Juli 2017, 10:59:01 »

Jetzt gibt's mal eine Menge neuer Bilder zu sehen, dann könnt ihr mal probieren, die Frage "Sommerzimtapfel, ja oder nein" zu klären.

Am Baum:









...und geerntet:



Der Stiel ist meist lang, kann aber auch verwachsen oder kurz sein:











Am Ende muss vielleicht die Reifezeit in den Beschreibungen des Sommerzimtapfels geändert werden?
Gespeichert
Placet experiri.

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4674
Re: Sommerzimtapfel?
« Antwort #11 am: 14. Juli 2017, 14:05:29 »

Schöne Äpfel für diese Jahreszeit. Die Kerne sind mitten im umfärben, deshalb glaube ich nicht dass das nur Vorfruchtfall eines Jungbaums ist und letztes jahr eine Ausnahme war. Die Reifezeit scheint tatsächlich noch vor Klarapfel zu liegen.

Aber zu den historischen Beschreibungen des Sommerzimtapfels passt er nach wie vor nicht ganz. Beduftung der Schale ist nicht zu sehen, besonders gestreift ist er auch nicht. In diesen Punkten sind sich die alten Beschreibungen einig.

Aber was dann? Das ist die schwierige Frage :-)
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de