Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Überhaupt Rosen. Die kennen kein Maß. Entweder wuchern sie oder sie mickern.  (Staudo)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
17. August 2017, 03:54:41
Erweiterte Suche  
News: Überhaupt Rosen. Die kennen kein Maß. Entweder wuchern sie oder sie mickern.  (Staudo)

Neuigkeiten:

|6|10|Lass den Lärm anderer Leute Meinungen nicht deine eigene innere Stimme ertränken. Und am wichtigsten: Hab Mut, deinem Herzen und deiner Intuition zu folgen. (Steve Jobs)

Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 8   nach unten

Autor Thema: Wer bin ich?  (Gelesen 3175 mal)

MarkusG

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 871
  • Weinbauklima, nur ca. 450l/qm
Re: Wer bin ich?
« Antwort #60 am: 24. März 2017, 10:12:34 »

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Tauben nachtblind sind. Eine Bisswunde muss auch nicht unbedingt äußerlich zu sehen sein, da den Tieren einfach das Genick gebrochen wird. Und schließlich könnte die Kopfverletzung doch auch eine Bissverletzung sein, da es fraglich ist, ob sich das Tier beim Fall tatsächlich den Schädel zertrümmert, dafür wird es zu "weich" fallen.

Für mich ist die wahrscheinlichste Variante, dass ein Tier (Marder?) sich die Taube geschnappt hat, dabei ist sie nach unten gefallen und der Täter selbst floh.
Gespeichert

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2868
Re: Wer bin ich?
« Antwort #61 am: 24. März 2017, 11:02:57 »

Effi schreibt: Die Taube war noch klein und jung. Und oben ist ein Taubennest.
Meinst du damit, die Taube ist diesj. von einer frühen Brut. Oder woraus schließt du, dass sie jung + klein ist .Um welche Art handelt es sich überhaupt? Es gibt ja auch kleine Arten. Woran sahst du, dass sie jung war?
Wenn Nestjunges oder bereits brütende Taube oder im Nest ruhende Taube wird ein  Beutegreifer ( wie auch MarkusG vermutet)) , sie aus dem Nest geräubert haben. Möglicherweise über dem Nestrand doch verloren, wollte sie unten dann packen und flüchtete, nachdem Effi nachschaute.
Vg Wolfgang
Gespeichert

Effi B.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1407
  • Ostwestfalen
Re: Wer bin ich?
« Antwort #62 am: 24. März 2017, 11:04:04 »

das sind alles ganz wichtige hinweise, die ihr bringt, markus, amur und wühlmaus vor allem. also - das mit der nachtblindheit und der trägheit der vögel.
ich jedenfalls wusste das nicht, aber das bringt uns weiter.

Die Frage ist, den genauen Todeszeitpunkt festzustellen - wie war denn die Körperkerntemperatur nach dem Fall aus dem Baum?

 ;D

 ;D

als ich deine zeilen las, gartenplaner, war ich total stinkig - auf mich selbst. die körpertemperatur hatte ich nämlich nicht überprüft, genauso wenig die totenstarre, beides höchst wichtige indizien.

aaaber - hach! - da fiel es mir wieder ein  :D:

Es war 5 uhr in der früh und noch stockdunkel, alles mucksmäuschenstill, autos hört man hier eh nicht, keinerlei geräusche weit und breit.

dann der plopp, das war schon laut, wenn gerade in dieser absoluten stille so ein vogel aus 5 - 7 meter höhe und ohne flügelschlag (den man gehört hätte) senkrecht herab zu boden und auf die steinplatten der terrasse ballert. das klang wie ein kleiner donnerschlag. dazu dieses rascheln.

in dieser sekunde saß ich auf dem sofa und las die tageszeitung. was hatte ich mich erschrocken! das ging bis in den kleinen zeh hinab. todesmutig schnappte mir die taschenlampe (und eine leere weinflasche, schließlich rechnete ich mit dem schwarzen mann 8)) und stürzte hinaus.

mit der taschenlampe konnte ich erkennen, dass der vogel noch lebte. die taube bewegte die beine, ein klein wenig, sie lag in ihren allerletzten zügen.

damit können wir die these eines natürlichen todes im baum ausschließen.
Gespeichert
Ein kleiner Garten in der Stadt, ein großer Garten bei den Uhus auf dem Land

Effi B.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1407
  • Ostwestfalen
Re: Wer bin ich?
« Antwort #63 am: 24. März 2017, 11:12:21 »

Meinst du damit, die Taube ist diesj. von einer frühen Brut.

Nein, das ist kein babyvogel.
Zitat
Um welche Art handelt es sich überhaupt?

keine ahnung, ich nenne sie normale stadttauben. :-\

ich beobachtete die tauben seit etwa 2 wochen, tauben, die diese scheinzypresse immer wieder anfliegen und darin mal wieder ein nest bauen. heute und soeben wird diese zypresse nur von einer einzigen taube angeflogen, bis gestern waren es zwei tauben, wenn mich nicht alles täuscht.
Gespeichert
Ein kleiner Garten in der Stadt, ein großer Garten bei den Uhus auf dem Land

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2868
Re: Wer bin ich?
« Antwort #64 am: 24. März 2017, 11:25:15 »

Danke für deine Info.
Damit saßen sehr wahrscheinlich beide Tauben im Nest oder Nestnähe und eine wurde überfallen, erbeutet,Beute verloren aber stark verletzt......
VG Wolfgang
Gespeichert

Effi B.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1407
  • Ostwestfalen
Re: Wer bin ich?
« Antwort #65 am: 24. März 2017, 11:26:42 »

Für mich ist die wahrscheinlichste Variante, dass ein Tier (Marder?) sich die Taube geschnappt hat, dabei ist sie nach unten gefallen und der Täter selbst floh.

diese variante scheint mir auch am naheliegendsten.

nur zur vergewisserung, mit mardern kenne ich mich nicht sonderlich aus, eine offene frage: sind das leisetreter oder sind das eher poltergeister? eher letzteres, oder?

Ich habe mir das im garten nochmal genauer angeschaut, zur rekonstruktion der geräuschkulisse. das tier muss durch einen kleinen stapel an baum- und strauchschnitt geflohen sein. quer hindurch, das ergab das rascheln.

eine katze oder eine ratte machen so etwas nicht, das sind leisetreter.

direkt neben diesem schnittstapel hätte es auch andere fluchtwege gegeben, über die schneeglöckchen, den rasen, über die beete hinweg, alles geräuschlos. das flüchtende mördertier jedoch wählte den geräuschvollen weg.
« Letzte Änderung: 24. März 2017, 11:32:16 von Effi B. »
Gespeichert
Ein kleiner Garten in der Stadt, ein großer Garten bei den Uhus auf dem Land

Cryptomeria

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2868
Re: Wer bin ich?
« Antwort #66 am: 24. März 2017, 11:29:22 »

Ich würde auch auf Steinmarder tippen.
VG Wolfgang
Gespeichert

Rosenfee

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1374
Re: Wer bin ich?
« Antwort #67 am: 24. Mai 2017, 16:41:52 »

In Ahrenshoop/MeckPomm habe ich diesen Vogel fotografiert:






Könnt Ihr mir sagen, um welchen Vogel es sich handelt? Hat morgens wunderschön auf dem Balkongitter vom Hotel gesungen ;)

Nachtrag: Die Größe liegt zwischen Spatz und Amsel
« Letzte Änderung: 24. Mai 2017, 20:20:53 von Rosenfee »
Gespeichert
LG Rosenfee

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2011
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM 🎯
Re: Wer bin ich?
« Antwort #68 am: 24. Mai 2017, 21:12:03 »

So spontan: Bluthänfling?
Gespeichert
*Was dem Rasenfetischisten sein Mäher, ist dem Komposti sein Häcksler*
Hat es Bildchen in Titelzeilen, kann manches Auge nicht in Ruhe verweilen. ;-)
47.129771, 7.534369

Zwiebeltom

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5640
Re: Wer bin ich?
« Antwort #69 am: 24. Mai 2017, 21:25:07 »

Den kleinen Sänger halte ich auch für einen Bluthänfling.
Gespeichert
Das Leben ist kein Ponyschlecken.

Rosenfee

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1374
Re: Wer bin ich?
« Antwort #70 am: 24. Mai 2017, 21:26:48 »

Passt genau - danke :)
Gespeichert
LG Rosenfee

Zwiebeltom

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5640
Re: Wer bin ich?
« Antwort #71 am: 24. Mai 2017, 21:30:54 »

Meinst du damit, die Taube ist diesj. von einer frühen Brut.

Nein, das ist kein babyvogel.
Zitat
Um welche Art handelt es sich überhaupt?

keine ahnung, ich nenne sie normale stadttauben. :-\


Wenn sie in einem Baum nisten, sind es ziemlich sicher keine Stadttauben, sondern eher Ringeltauben. Mittlerweile sehe ich die fast so häufig wie die Stadttauben.
Gespeichert
Das Leben ist kein Ponyschlecken.

Rosenfee

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1374
Re: Wer bin ich?
« Antwort #72 am: 24. Mai 2017, 21:44:01 »

Ich habe noch eine Frage. Diese Tiere lagen an einem Sturmtag zu Hunderten am Strand.




Gespeichert
LG Rosenfee

Zwiebeltom

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5640
Re: Wer bin ich?
« Antwort #73 am: 24. Mai 2017, 21:46:21 »

Die würde ich als Stachelwanze bestimmen.
Gespeichert
Das Leben ist kein Ponyschlecken.

Rosenfee

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1374
Re: Wer bin ich?
« Antwort #74 am: 24. Mai 2017, 21:48:03 »

Ja, kann hinkommen - danke :)
Gespeichert
LG Rosenfee
Seiten: 1 ... 3 4 [5] 6 7 8   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de