Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die meisten jagen so sehr dem Genuß nach, daß sie an ihm vorbeilaufen.  (Søren Kierkegaard)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
24. Juli 2017, 10:46:49
Erweiterte Suche  
News: Die meisten jagen so sehr dem Genuß nach, daß sie an ihm vorbeilaufen.  (Søren Kierkegaard)

Neuigkeiten:

|14|4|Für Kellerkinder wäre eine wurzelblühende Rose praktisch.  (anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Zingiber mioga  (Gelesen 715 mal)

Waldschrat

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6422
  • Aller-Leine-Tal, LK Celle
Zingiber mioga
« am: 14. September 2016, 15:52:16 »

Die Blüten sollen essbar sein. Was davon isst man denn? Nur die gelben Blättchen? Das würde sich nicht lohnen. Oder auch den grünen Gnubbel darunter und was und wie davon?
Gespeichert
Gierlappen und Gemüselegastheniker

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20851
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Zingiber mioga
« Antwort #1 am: 14. September 2016, 15:55:07 »

Die Blütenknospe. Also der dicke Knubbel, der aus dem Boden kommt.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Waldschrat

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6422
  • Aller-Leine-Tal, LK Celle
Re: Zingiber mioga
« Antwort #2 am: 14. September 2016, 15:57:26 »

Ah ja, das lohnt schon eher. Und wie? Hier blüht es ganz ordentlich.
Gespeichert
Gierlappen und Gemüselegastheniker

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20851
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Zingiber mioga
« Antwort #3 am: 14. September 2016, 16:00:29 »

Wenn der spitze Blütenknubbel aus der Erde schaut, aber bevor die Blüte rauskommt, brichst du ihn ab. Das sieht dann fast ein bißchen aus wie gebogene Lauchzwiebeln oder so.
Diese sind fest, saftig und knollig. Im Prinzip wie der echte Ingwer.
Den Geschmack finde ich irgendwie.....japanisch.
Man kann aber wohl auch im Frühling die frischen Austriebe/Sprosse nutzen.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Waldschrat

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6422
  • Aller-Leine-Tal, LK Celle
Re: Zingiber mioga
« Antwort #4 am: 14. September 2016, 16:05:04 »

Danke  :D
Gespeichert
Gierlappen und Gemüselegastheniker

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20851
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Zingiber mioga
« Antwort #5 am: 14. September 2016, 16:10:56 »

Probiers mal.
Und sag uns, ob du überlebt hast  ;D
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4250
  • Südlicher Oberrhein, WHZ 8a/7b 42
Re: Zingiber mioga
« Antwort #6 am: 14. September 2016, 16:13:36 »

Waldschrat?
Hallo???

Waldschrat? Haaalloooo!
Alles o.k. bei dir?  :-\

Keine Antwort.  :o
Gespeichert
Nicht schon wieder!

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20851
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Zingiber mioga
« Antwort #7 am: 14. September 2016, 16:14:55 »

So schnell geht das nicht  ;)
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Waldschrat

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6422
  • Aller-Leine-Tal, LK Celle
Re: Zingiber mioga
« Antwort #8 am: 14. September 2016, 16:19:24 »

Fragt morgen noch mal nach. 2 blütenlose Gnubbel sind noch da  ;D Der Rest blüht.
Gespeichert
Gierlappen und Gemüselegastheniker

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20851
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Zingiber mioga
« Antwort #9 am: 14. September 2016, 16:23:39 »

Die sollten noch recht lange nachkommen, die Blütezeit ist ziemlich lang.

Ich habe die Pflanze nur als Zierpflanze in meinem Monsunhangbeet (wegen den tropischen,frischgrünen Blättern). Vielleicht sollte ich´s doch nochmal versuchen ::)
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Waldschrat

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6422
  • Aller-Leine-Tal, LK Celle
Re: Zingiber mioga
« Antwort #10 am: 14. September 2016, 17:56:08 »

Genau deshalb hatte ich sie auch gesetzt. Erst eine und das Jahr drauf wegen Wohlgefallen noch mal 3. Die haben sich nu gut bestockt und ich kann anfangen, sie aufzuessen.  ;D
Gespeichert
Gierlappen und Gemüselegastheniker

häwimädel

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1516
  • Klimazone 6b (385 m ü. NHN)
Re: Zingiber mioga
« Antwort #11 am: 14. September 2016, 18:32:57 »

bei Rühlemann gibts auch eine Beschreibung davon.

Zitat daraus:
... Myoga sind die fleischigen Blütenknospen, die kurioserweise direkt an der Erdoberfläche wachsen - mal mehr darunter, mal mehr darüber. Am besten sind sie, wenn sie noch nicht aufgeblüht sind (..schmecken aber auch dann noch gut). In Japan werden sie entweder roh, ganz fein in Streifen geschnitten über Salate oder Tofu gestreut, das gibt ein herrlich frisches, leicht scharfes Ingweraroma, aber auch süß-sauer eingelegt, oder als delikates Gemüse kurz gedünstet, gegrillt - ein ganz leckeres, zartes Knospengemüse...

Laß mal hören wie´s geschmeckt hat.
Bin doch auch so´n Ingwerjunkie  ;D ;)

 
Gespeichert
Nur die Zarten dürfen in den Garten. Die Harten müssen draußen warten!

Waldschrat

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6422
  • Aller-Leine-Tal, LK Celle
Re: Zingiber mioga
« Antwort #12 am: 14. September 2016, 18:42:49 »

Danke, mach ich  :D
Gespeichert
Gierlappen und Gemüselegastheniker

bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4250
  • Südlicher Oberrhein, WHZ 8a/7b 42
Re: Zingiber mioga
« Antwort #13 am: 14. September 2016, 18:53:26 »

Die Dinger schmecken gut. Medis Beschreibung "irgendwie Japanisach" ist gar nicht so unzutreffend.
Leider hatte ich bislang nur Einzelblüten zur Ernte.
Gespeichert
Nicht schon wieder!

Waldschrat

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 6422
  • Aller-Leine-Tal, LK Celle
Re: Zingiber mioga
« Antwort #14 am: 14. September 2016, 20:22:00 »

Ein Horst von 4 - da kann man wohl schon ein bischen naschen  :D

Gespeichert
Gierlappen und Gemüselegastheniker
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de