Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Nicht alles, was (auf Unwissende) "bescheuert" wirkt, ist tatsächlich Unfug. (Anonymes Zitat aus einem Thread bei den "Gartenmenschen" bei garten-pur)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. März 2017, 18:26:17
Erweiterte Suche  
News: Nicht alles, was (auf Unwissende) "bescheuert" wirkt, ist tatsächlich Unfug. (Anonymes Zitat aus einem Thread bei den "Gartenmenschen" bei garten-pur)

Neuigkeiten:

|18|10|Meine Gartenklamotten sind Sachen, die ursprünglich meist "gut" waren, bis ich mal kurz damit im Garten war... (Euphrasia)

Seiten: 1 [2] 3 4 ... 7   nach unten

Autor Thema: Kaffeesatz als Dünger  (Gelesen 3985 mal)

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3068
Re: kaffeesud im kompost
« Antwort #15 am: 02. November 2016, 21:06:02 »

Auch ich habe Kaffeesatz und Filtertüten bisher kompostiert, aber bisher nicht in diesen Mengen wie von einer Cafeteria.
Gespeichert

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3068
Re: kaffeesud im kompost
« Antwort #16 am: 07. November 2016, 10:15:08 »

Ich habe gerade 70 l Kaffeesatz in 10 l-Eimern aus der Cafeteria geholt - die Ausbeute von 4 Tagen. Meine Regenwürmer werden in Extase verfallen.
Gespeichert

Dunkleborus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7395
Re: Kaffeesatz im Beet
« Antwort #17 am: 07. November 2016, 10:44:19 »

Da sich der Thread auch um freies Kaffeestreuen dreht:
Seit Jahren verteile ich am Arbeitsplatz Kaffeesatz. In Staudenflächen, wo es humos sein sollte -also Asternbeet, Halbschattenflächen und normale Stauden und Gehölze, natürlich nicht in Lavendelflächen.
Anfangs behauptete ein Kollege, das Zeug sei super gegen Schnecken. Das hat sich nicht bestätigt: An grösseren Flächen der gleichen Hostasorte habe ich einen Sommer lang jeweils eine Hälfte regelmässig dünn bestreut. Der Effekt war nicht wahrnehmbar.
Aber: An den bekaffeeten Flächen war später alles voll von Regenwurmgaggeln, wirklich auffällig. Da in unserem schweren Lehm eher zuwenig Humus ist, streue ich das Zeug seit etwa sieben oder acht Jahren. Dort ist der Boden inzwischen deutlich besser geworden, die Humusschicht viel dicker.
Während des Sommers tut sich kaum was, aber im Winterhalbjahr sieht man den Effekt: Alles vollgegaggelt.  :D

Den Besuchern erkläre ich gern, dass die Pflanzen seitdem viel wacher sind.
« Letzte Änderung: 07. November 2016, 10:46:32 von Dunkleborus »
Gespeichert
Heil'ge Ordnung, segensreiche Himmelstochter, du entschwandest

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13118
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: kaffeesatz auf dem Beet
« Antwort #18 am: 07. November 2016, 11:05:26 »

Ich habe keine  so lange Erfahrung wie Dunkelborus bezüglich Kaffee, aber die bessere Durchlüftung des Bodens durch mehr Regenwurmaktivitäten verspreche ich mir auch davon.

Gerade im schweren Lehm werden die zahlreicheren Gänge sehr wirksam sein. Auf den Kompost kommen bei mir seit einiger Zeit nur noch die leeren Filter, die kommen optisch nicht so gut in den Pflanzungen.

Der Kaffeesatz  kommt direkt auf den Boden, möglichst fein verteilt.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Dunkleborus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7395
Re: kaffeesud im kompost
« Antwort #19 am: 07. November 2016, 11:19:27 »

Genau, nur eine ganz dünne Schicht.

Wenn man das Zeug zu lange im Behälter stehen lässt, entwickeln sich interessante Lebensformen. Bei einer Quelle entsteht vom Topfboden her grauer Schimmel, der entsprechend riecht.
In meinem Espressosammelschälchen und auch im Sammelbehälter im Betrieb ist es hingegen ein wunderschöner Organismus, der zuerst weissen Samt und kurz darauf lachsoranges Zeug bildet, der stinkt nicht so. Wahrscheinlich auch ein Schimmelpilz, aber ein hübscher.
Gespeichert
Heil'ge Ordnung, segensreiche Himmelstochter, du entschwandest

Lavendler

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 15
Re: kaffeesud im kompost
« Antwort #20 am: 07. November 2016, 11:40:51 »

Ich werfe alles was verrotten kann auf den Kompost. Auch mein täglicher Kaffeesatz kommt mit in den Komposteimer in der Küche und dann in den Garten. Bisher noch nie was negatives entdeckt.
Gespeichert
Stecks nei, vielleicht blühts auf!

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3068
Re: kaffeesud im kompost
« Antwort #21 am: 07. November 2016, 13:30:52 »

Eure Erfahrungen mit dem Verstreuen sind interessant für mich, da ich so große Mengen, wie in der von mir "betreuten" Cafeteria anfallen, nicht allein kompostieren kann.

Da Kaffeesatz den Boden leicht sauer macht, kommen zunächst die Rododendren, die Azalee, die Erika, die Heidelbeeren und die Preiselbeeren dran. Später kommen die Rosen und die Freilandbanane in den Genuss. Letztere wird wohl Morgen oder Übermorgen oberirdisch (Blätter) erfrieren, aber die Banane mag auch eher sauren Boden.

Macht eine größere Gabe für Thuja und Raketenwacholder Sinn?

Erst hatte ich viel zu wenig Kaffeesatz (nur Eigenproduktion), aber jetzt fallen pro Werktag 15 bis 20 l an und die müssen sinnvoll vertan werden.

Ich habe gelesen, dass im Kaffeesatz noch ein Anteil Restkoffein ist. Bei zuviel Kaffeesatzgabe auf einmal sollen u.U. die Bodenbakterien daran sterben.
Gespeichert

manhartsberg

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 126
  • waldviertel/nö, 380m, 7a
Re: kaffeesud im kompost
« Antwort #22 am: 07. November 2016, 13:42:33 »

Meine Regenwürmer werden in Extase verfallen.

meine würmer haben schon länger nix bekommen und sind inzwischen sicher "stoned"  ;D
aber morgen ist es soweit  :)
Gespeichert
noch nie war ich so wertvoll wie heute

Dunkleborus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7395
Re: kaffeesud im kompost
« Antwort #23 am: 07. November 2016, 13:43:55 »

Das ist unseren egal. Dicke Schichten werden aber schimmlig.
Vor Jahren habe ich mal ein vergammeltes Baumstrunkloch im Boden mit ein paar Kübeln verpilztes Kaffeezeug aufgefüllt und vergessen. Ist jetzt prima Pflanzerde geworden.
Gespeichert
Heil'ge Ordnung, segensreiche Himmelstochter, du entschwandest

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 9610
  • lehm first!
Re: gebrauchtes kaffeepulver im kompost
« Antwort #24 am: 07. November 2016, 22:16:04 »

@ manhartsberg: leicht ot, meine frage, aber heißt das ausgelaugte gebrauchte (filter)kaffeepulver bei euch wirklich "kaffeesud"?! für mich ist ein sud immer die (heiße) flüssigkeit, das andere kaffeesatz, oder kaffeetrester beim espresso...

edit: habe gerade gegugelt, wikipedia bestätigt "kaffeesud" für den österreichischen sprachraum... "prütt" ist aber auch nicht schlecht! ;D
« Letzte Änderung: 07. November 2016, 22:19:57 von zwerggarten »
Gespeichert
lustgärtner und hedonist – das original seit 2007

moin

manhartsberg

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 126
  • waldviertel/nö, 380m, 7a
Re: gebrauchtes kaffeepulver im kompost
« Antwort #25 am: 08. November 2016, 07:49:03 »

@ manhartsberg: leicht ot, meine frage, aber heißt das ausgelaugte gebrauchte (filter)kaffeepulver bei euch wirklich "kaffeesud"?! für mich ist ein sud immer die (heiße) flüssigkeit, das andere kaffeesatz, oder kaffeetrester beim espresso...

edit: habe gerade gegugelt, wikipedia bestätigt "kaffeesud" für den österreichischen sprachraum... "prütt" ist aber auch nicht schlecht! ;D

generell in in österreich da korrekte deutsch gesprochen, die deutschen weichen etwas ab und die schweizer sowieso...  ;D
Gespeichert
noch nie war ich so wertvoll wie heute

lord waldemoor

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7059
Re: kaffeesud im kompost
« Antwort #26 am: 08. November 2016, 11:57:40 »

genau endlich sagt das wer ;) ;D
aber trester finde ich  schon ungewöhnlich
Gespeichert
bei rucola fehlt definitiv ein m

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2344
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: kaffeesud im kompost
« Antwort #27 am: 08. November 2016, 12:19:27 »

Unsere (Schweizer) Kaffeemaschine bittet bei Bedarf "Trester leeren".
Ich vestehe sie recht gut 8)
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho

Crambe

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4719
  • Zollernalb (BW), 800m, Whz 6b
Re: kaffeesud im kompost
« Antwort #28 am: 08. November 2016, 12:21:10 »

Man könnte da gehofft haben, dass sie Grappa macht und nun den Trester loshaben will  ;D
Gespeichert
"Um ernst zu sein, genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist." Shakespeare

Wühlmaus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2344
  • Raue Ostalb, 6b, Tallage 500m üNN
Re: kaffeesud im kompost
« Antwort #29 am: 08. November 2016, 12:23:26 »

 ;D

Mir liegt Kaffee deutlich näher als Grappa :P
Gespeichert
WühlmausGrüße

"Das Schiff ist sicherer, wenn es im Hafen liegt. Aber dafür wurde es nicht gebaut." Paulo Coelho
Seiten: 1 [2] 3 4 ... 7   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de