Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer ist bei der garten-pur Reise nach England dabei? :D Anmeldung bis zum 14.05.2017!
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. April 2017, 10:40:27
Erweiterte Suche  
News: Die Spanner habe ich alle gefressen. (anonymes Zitat aus einem Fachthread)

Neuigkeiten:

|3|6|Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Seiten: 1 ... 5 6 [7]   nach unten

Autor Thema: Kaffeesatz als Dünger  (Gelesen 4674 mal)

bristlecone

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3673
  • Südlicher Oberrhein, WHZ 8a/7b 42
Re: Kaffeesatz als Dünger
« Antwort #90 am: 24. Februar 2017, 12:49:31 »

Dazu gibt's einen Thread: http://forum.garten-pur.de/index.php/topic,59614.0.html

Vielleicht "näht" ein Mod das dankenswerterweise zusammen?
Gespeichert
Nicht schon wieder!

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1647
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM
Re: Kaffeesatz als Dünger
« Antwort #91 am: 24. Februar 2017, 13:02:04 »

Salü Röhnsaler

Bristelcone hat dir schon eine Link bei pur angegeben. Kaffessud im Kompost

Mache relativ einiges mit Kaffeesatz / Kaffeesud.
Würmern Futter bereitlegen  mit Laub, Kaffesatz u.ä. Lohnt sich.

Am Ende der Wintersaison hat sich auch eingies angesammelt.
Erhalte, bzw gehe abholen in der Cafeteria ca. 25 Liter pro Woche.


Dabei bin ich auf Kaffesatz gestossen, den sehr viele benutzen und wahnsinnige Erfolge angeblich damit haben. Irgendwann stosst man darauf. :-)
Jetzt meine Frage, ist das wirklich so, sind hier auch Menschen die diesen Kaffeesatz mit Erfolg benutzen ? Ja, bei passender Anwendung.
Es wird immer gesagt, das dieser trocken sein soll, wegen der Schimmelgefahr, kann man denn nicht dann einfach das normale Kaffeepulver nehmen ? Dach, kann man.
Bei uns in der Stadt gibt es eine Kaffeerösterei wo sehr viel anfällt an Kaffeemehl, was nicht in die normalen Tüten verpackt werden kann und wird. Wäre eine Bezugmöglichkeit, ich kann mir vorstellen, dass da zuviel anfällt für einen Privatgarten. (Fläche und genügend weiters Kompostiermaterial) Kannst nur du beurteilen.

Bei Pur
Schimmel im Kaffeesatz

Grüsse Natternkopf

Gespeichert
*Was dem Rasenfetischisten sein Mäher, ist dem Komposti sein Häcksler*
47.129771, 7.534369

Rönsahler

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 17
  • Wohnort 350 m über NN, Klimazone 7 b
Re: Kaffeesatz als Dünger
« Antwort #92 am: 24. Februar 2017, 14:22:46 »

Hallo Natternkopf,
ich meine nicht den Kaffeesatz für den Komposthaufen, sondern direkt als Dünger für die Pflanzen.
ich habe keinen Komposthaufen, und möchte den Kaffeesatz direkt als Dünger verwenden.
Deshalb hatte ich die Frage gestellt, ob man nur Kaffeesatz oder direkt den gemahlenen natur Kaffe benutzen kann,
also das Kaffeemehl ohne gebrüht zu werden.
Heinz
« Letzte Änderung: 24. Februar 2017, 14:25:26 von Rönsahler »
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13275
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Kaffeesatz als Dünger
« Antwort #93 am: 24. Februar 2017, 14:47:23 »

Angeblich soll frischer Kaffee für Schnecken gesundheitsschädlich sein. Kaffeesatz lässt sie aber weitgehend kalt.
Für manche Bodenbakterien soll auch Kaffeesatz ungünstig sein.

Ich streu auf jeden Fall seit letztem Herbst Kaffeesatz auf den gemulchten Flächen aus. Quasi als Feinmulch. Allerdings nur was wir selber verbrauchen.
Sieht aber teilweise schon sehr gewöhnungsbedürftig aus.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Natternkopf

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1647
  • CH, Limpachtal/BE Klimazone 6a 475 müM
Re: Kaffeesatz als Dünger
« Antwort #94 am: 24. Februar 2017, 19:25:14 »

Salü Heinz
Hallo Natternkopf,
ich meine nicht den Kaffeesatz für den Komposthaufen, sondern direkt als Dünger für die PflanzenJa das geht. Als Vollwertigen Dünger nicht, als Ergänzugsdünger sicher.
ich habe keinen Komposthaufen, und möchte den Kaffeesatz direkt als Dünger verwenden.
Deshalb hatte ich die Frage gestellt, ob man nur Kaffeesatz Ja auf jedenfall geht das so.
oder direkt den gemahlenen natur Kaffe benutzen kann,
also das Kaffeemehl ohne gebrüht zu werden. Wird wohl auch gehen, finde ich jedoch Schade.
Heinz

Sparsam anwenden und mit einer Essgabel oder ähnlichem leicht einharken.

Coffein bei der Schnecke ist ähnlich wie bei uns beim Alkohol einem Glas 6cl Schnaps.
70kg Lebendgewicht = angenehm | 35kg Lebendgewicht = Üble Sache  ;D

Angeblich soll frischer Kaffee für Schnecken gesundheitsschädlich sein. Jedoch nur wenn es noch genug Coffein enthält und genügend Feucht ist bei darüber kriechen. Coffein bewirkt Störungen im Nervensystem. Weiss aber nicht mehr genau wie das abläuft. Coffein kann zu Tode bei der Schnecke führen. Aber eben, es muss alles passen. Konzentration und Feuchte, kein nasser Boden. Kleine 🐌 da geringe innere Flüssigkeitsmenge vorhanden ist. Bei den grösseren Exemplaren wird der Coffeinspiegel zu wenig hoch.
Kaffeesatz lässt sie aber weitgehend kalt. Ja das ist so, weil es selten passt.

Grüsse Natternkopf
Gespeichert
*Was dem Rasenfetischisten sein Mäher, ist dem Komposti sein Häcksler*
47.129771, 7.534369

Eva

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8924
  • OÖ Nähe Linz 6b
Re: Kaffeesatz als Dünger
« Antwort #95 am: 27. Februar 2017, 11:55:05 »

Bezüglich Schnecken könnte ich mir auch vorstellen, dass feinkrümeliger, trockener Kaffesatz von Schnecken ungern überkrabbelt wird.
Gespeichert
ich habe noch keine Internetdiskussion gesehen, die einen Sieger hatte (Quelle: Klartext Hund Blog)

KarlavonS

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: Kaffeesatz als Dünger
« Antwort #96 am: 05. März 2017, 18:42:16 »

Wir schmeißen unseren Kaffeesatz aus der Jura Maschine schon seit dem die Maschine in Betrieb ist in den Garten, glaube das ist ungefähr 10 Jahre her. Funktioniert als Ergänzung zum normalen Dünger meiner Meinung nach echt gut.
Gespeichert

Rosenfee

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1327
Re: Kaffeesatz als Dünger
« Antwort #97 am: 05. März 2017, 18:56:15 »

Bezüglich Schnecken könnte ich mir auch vorstellen, dass feinkrümeliger, trockener Kaffesatz von Schnecken ungern überkrabbelt wird.

Das macht unseren Nacktschnecken überhaupt nichts aus - leider :-\
Gespeichert
LG Rosenfee

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2118
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Kaffeesatz als Dünger
« Antwort #98 am: 22. März 2017, 12:24:57 »

Was mich interssieren würde:

Hat irgendjemand schon einmal beobachtet, dass stark mit Kaffeesatz versetzter Kompost keine Engerlinge (Käferlarven) hat - im Vergleich zu Kompost  o h n e  Kaffeesatz?
Gespeichert
Placet experiri.

Wurmkönig

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 112
Re: Kaffeesatz als Dünger
« Antwort #99 am: 30. März 2017, 10:44:43 »

Hallo b-hörnchen, ich habe einen Trommelkomposter und wenn den dort entstandenen frischen Kompost (also ca. 4 - 5 Wochen alt) unter den Bäumen ausbringe (ca. 4 - 5 cm hoch) dann kriecht in den Tagen darauf so ziemlich alles aus der Erde was sich darin versteckt hat. Oben drauf liegt noch eine dicke Kokosfasermatte (Durchmesser ca. 1.4 m) - jede Menge Larven (die Anzahl ist teils enorm, großteils Rosenkäferlarven), Würmer usw. - die fühlen sich da richtig wohl.

Seit ca. 4 Monaten nehme ich jede Woche den Kaffeesatz aus der Firma mit heim (sind so um die 6 - 8 kg / Woche). Den kriegt dann jede Woche ein anderer Baum zusätzlich untergemischt. Das ist vermutlich viel für einen Baum - vielleicht ist der Versuch auch noch zu kurz, was schon auffällt sind die vielen Würmer (Regenwürmer, keine Kompostwürmer) - ansonsten jede Menge Ameisen, Asseln, Raupen (was genau wollte muss ich noch bestimmen) usw., aber Unterschiede zu den bislang nicht mit Kaffeesatz versorgten Bäumen habe ich keinen feststellen können.

Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2118
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Kaffeesatz als Dünger
« Antwort #100 am: 06. April 2017, 18:23:26 »

Na ja, in den Wintermonaten wird sich eine Düngewirkung noch nicht manisfestiert haben, höchstens, falls die Bäume (wie groß, bitte?) den Dünger nicht vertragen und jetzt nicht austreiben.
Berichte bitte weiter!

Andererseits ist es natürlich traurig zu hören, dass Rosenkäferlarven  den Kaffeesatz anscheinend problemlos ertragen. Wäre ja auch nur zu schön gewesen, eine einfache Lösung für mein Problem gefunden zu haben... .
Gespeichert
Placet experiri.

thuja thujon

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 820
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Kaffeesatz als Dünger
« Antwort #101 am: 07. April 2017, 00:18:11 »

Schmeiss etwas mehr Obstreste usw drauf. Das zieht Mäuse an, die fressen auch die Larven.
Gespeichert

Melisende

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 441
Re: Kaffeesatz als Dünger
« Antwort #102 am: 07. April 2017, 00:38:41 »

Schmeiss etwas mehr Obstreste usw drauf. Das zieht Mäuse an, die fressen auch die Larven.
Und dann Katzen draufschmeißen, die die Mäuse fressen?
Und dann Hunde draufschmeißen, die die Katzen vertreiben?
Gespeichert

thuja thujon

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 820
  • Naturraum 22; Klimazone 8b/9a
    • BI Trassenwald
Re: Kaffeesatz als Dünger
« Antwort #103 am: 07. April 2017, 08:20:30 »

Mäuse hat man eh, man kann sie nicht bekämpfen, aber lenken.
Manchmal muss man sie eben darauf hinweisen, dass sie nicht Blumenzwiebeln im Garten verteilen sollen, sondern sich auch nützlich machen können.
Gespeichert
Seiten: 1 ... 5 6 [7]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de