Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Ich kann mir einen verzinkten Garten auch nicht so hübsch vorstellen  (Zitat aus einem Fachthread bei garten-pur)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
26. März 2017, 22:46:51
Erweiterte Suche  
News: Ich kann mir einen verzinkten Garten auch nicht so hübsch vorstellen  (Zitat aus einem Fachthread bei garten-pur)

Neuigkeiten:

|7|10| :) Achtung: In der Zeit von Samstag 2 h bis ca. 5 h morgens wechseln wir den Server!
Wechsel des Forums auf einen neuen Server   :)

Seiten: [1]   nach unten

Autor Thema: Miniteich winterfest machen  (Gelesen 326 mal)

Gartenstreber

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
  • Großraum Stuttgart, 7a, 430 üNN
Miniteich winterfest machen
« am: 12. Oktober 2016, 18:36:42 »

Hallo zusammen, ich hatte dieses Jahr zum ersten Mal einen Miniteich in einer Zinkwanne im Garten. War sehr schön, bestückt mit einigen Pflanzen und einem Solar-Wasserspiel, Standort halbschattig, die Wanne ist konisch und bisher völlig dicht (70l).
Jetzt will ich das Teil winterfest machen. Ich habe schon viel gelesen, die Meinungen gehen aber weit auseinander...
Also klar ist, dass die Pumpe raus muss.
An Pflanzen habe ich Hornkraut, Tannenwedel, Schwimmfarn, Cypergras, Pfennigkraut und Wasser-Vergissmeinnicht.
Algen hatte ich, nachdem ich Hornkraut eingesetzt hatte, ganz gut im Griff. Allerdings sind jetzt im Herbst doch einige Blätter drin und an den Pflanzen war auch noch etwas Erde. Insofern denke ich, dass ich vor dem Frühjahr eh mal alles rausnehme und säubere. Wann ist dafür der beste Zeitpunkt - jetzt oder im zeitigen Frühling?

Die Pflanzen sind doch alle winterhart, richtig?
Lass ich die in der Wanne samt Wasser und lass das Ganze im Ernstfall durchfrieren? Oder pack ich sie in ein anderes Gefäß und stelle das geschützt auf (Garage)? Wie groß muss das Gefäß sein?

Viele lassen die Zinkwannen gefüllt stehen; wenn sie konisch sind, soll wohl nix passieren. Vereinzelt gibt es aber Berichte, dass der Ring, auf dem die Wanne steht, abgefroren sei. Was würdet Ihr tun? ich meine, wenn ich die Pflanzen eh rausnehme, kann ich auch die Wanne leer machen. ???

Hoffe auf viele kluge Kommentare.
Dankeschön!
Gespeichert
Erwarte nichts - heute, das ist Dein Leben (Kurt Tucholsky)

Junebug

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1265
  • NRW | Ruhrpott | 8a
Re: Miniteich winterfest machen
« Antwort #1 am: 12. Oktober 2016, 18:54:55 »

Meine Zinkwanne - eine Sitzwanne, also auch konisch - ist im ersten Winter kaputtgefroren, seitdem leere ich sie immer aus und überwintere die Pflanzen in einem Plastikeimer.
Gespeichert

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 13118
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Miniteich winterfest machen
« Antwort #2 am: 12. Oktober 2016, 19:51:36 »

Würde ich auch machen
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

Gartenstreber

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8
  • Großraum Stuttgart, 7a, 430 üNN
Re: Miniteich winterfest machen
« Antwort #3 am: 12. Oktober 2016, 20:25:45 »

Danke schonmal, dazu tendiere ich auch. Also Pflanzen in Wassereimer - und wohin dann?
Frostfrei? Ich denke, knapp unter 0 schadet nix- oder?
Gespeichert
Erwarte nichts - heute, das ist Dein Leben (Kurt Tucholsky)

partisanengärtner

  • Moderatoren
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 13118
  • Qualitatives Wachstum hat keine Grenzen. 6b
    • künstler Gartenkunst etc.
Re: Miniteich winterfest machen
« Antwort #4 am: 12. Oktober 2016, 20:39:49 »

Seh ich auch so. Bei den Temperaturen friert er nicht durch.
Gespeichert
Wer zuviel jätet raubt sich manche Überraschung.

Axel

salamander

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 410
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Miniteich winterfest machen
« Antwort #5 am: 13. Oktober 2016, 13:09:15 »

Hallo Gartenstreber,
ich mache ähnliche Experimente mit alten Wassertrögen für Schweine (vielleicht auch für Dich eine Alternative zur Zinkwanne? - Sehen schöner aus, finde ich, werden immer wieder bei e....kleinanzeigen angeboten).
Drei stehen frei auf der Terrasse, die habe ich schon geleert und umgedreht. Dabei habe ich allerdings den Vorteil, daß ich den Wasserstern in Folientümpeln parken kann über den Winter.
Zwei habe ich unter eine Sickerquelle am Hang (Weinbauklima allerdings) eingebaut, die letzten zwei Winter haben sie überstanden, im vorletzten hatte ich sie bei einer kurzen Periode kalten Winterwetters mit Betonplatten und Schnee abgedeckt.
Mit einem habe ich folgendes Experiment vor. ich möchte etwas Bodenschlamm drinlassen und den Trog abdecken mit lichtdurchlässiger Folie oder Glas, dann kann ich Wasserstern und Wasserasseln drinlassen. Wasserstern ist in diesem Fall pflegeleichter als obligate Unterwasserpflanzen, weil er in feuchtem Schlamm ausdauern kann.
Diese Kleinstgewässer sind bei mir in diesem Jahr  von mehreren Berg - und Fadenmolchen kurz inspiziert oder auch über viele Wochen bewohnt worden, da es alles Männchen waren, gab es diese Jahr noch keinen Trognachwuchs, ich will aber im nächsten Jahr die Molcheinwanderung durch Steinaufbauten erleichtern.
Auch ein kürzlich eingegrabener Maurerkübel sieht gar nicht so schlimm aus, bei 30 cm Tiefe lasse ich den einfach gefüllt im Boden.
Viele Grüße, Salamander
Gespeichert
Seiten: [1]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de