Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Menschen werden geboren, die Menschen sterben, und die Zeit dazwischen verbringen sie mit dem Tragen der Digitaluhren. - Douglas Adams
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
22. August 2017, 16:45:29
Erweiterte Suche  
News: Die Menschen werden geboren, die Menschen sterben, und die Zeit dazwischen verbringen sie mit dem Tragen der Digitaluhren. - Douglas Adams

Neuigkeiten:

|16|1|Wende Dich stets der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter Dich. (Chinesische Weisheit)

Amazon-Link für Helleborus 1485-1905
Seiten: 1 [2] 3   nach unten

Autor Thema: Schnittkunst im Garten von Jake Hobson  (Gelesen 2721 mal)

sonnenschein

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4856
    • Stauden und Rosen
Re: Schnittkunst im Garten von Jake Hobson
« Antwort #15 am: 16. Dezember 2016, 15:31:34 »

... a little bit dated...  ::)
Genauso wie im Video gezeigt pflegte ich meine 80 Buchskugeln und 400 Meter Buchs zu schneiden... vorm Auftauchen des Buchspilzes...
Heute ist nichts mehr an Buchs da was geschnitten werden kann  :-X.

Und überhaupt ist solch Schnitt und Formschnitt ja wohl derzeit gegen den GartenZeitGeist. Was positiv ist finde ich  ;D ;)

Wäre auf das Buch über Kopfbaumschnitt, AufnStocksetzen etc. deshalb eigentlich gespannt - wenn es Neues bringt.
Gespeichert
Es wird immer wieder Frühling

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1906
Re: Schnittkunst im Garten von Jake Hobson
« Antwort #16 am: 16. Dezember 2016, 16:03:59 »

derzeit gegen den GartenZeitGeist

Wie tickt denn der derzeit und an was orientiert er sich gerade? (Bin um Aufklärung dankbar, habe nicht den grossen Überblick. Aber...wie mein Garten tickt, das bestimme ich, Zeitgeist hin oder her. ;))
« Letzte Änderung: 16. Dezember 2016, 16:18:51 von neo »
Gespeichert
Es lebe der Buchs!

Staudo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 28467
    • mein Park
Re: Schnittkunst im Garten von Jake Hobson
« Antwort #17 am: 16. Dezember 2016, 16:13:04 »

Ein Bekannter von mir und wahrer Gartenkünstler meinte neulich, der Zeitgeist sei eine Hure.  ;)
Gespeichert

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1906
Re: Schnittkunst im Garten von Jake Hobson
« Antwort #18 am: 16. Dezember 2016, 16:20:08 »

Ein Bekannter von mir und wahrer Gartenkünstler meinte neulich, der Zeigeist sei eine Hure.  ;)

 ;)
Gespeichert
Es lebe der Buchs!

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1093
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: Schnittkunst im Garten von Jake Hobson
« Antwort #19 am: 16. Dezember 2016, 16:37:43 »

Ich finde eher, daß im Buch die Unterschiede zwischen Wildnis und Garten beschrieben werden und was man tun kann oder sollte, um aus dem Wildwuchs wieder in Richtung Garten zu kommen.  Zeitlos!
Alte Techniken, die früher angewendet wurden um Bäume "gartentauglich" zu erhalten, sind verloren gegangen.
Heute kommt meistens der Hausmeisterschnitt zur Anwendung oder, wenn Bäume zu groß wurden, werden sie gefällt.
Einige Anleitungen beschreiben, wie zu große Bäume verkleinert werden können oder wie durch Wegnahme einiger Äste ein vorher
unauffälliger Baum plötzlich gartenprägend wirkt.
 
Im Video wird hauptsächlich Buchs zu Kugeln geformt und Kiefern in Form gebracht. Das trifft nicht die Grundaussage des Buches.
« Letzte Änderung: 16. Dezember 2016, 16:41:16 von laguna »
Gespeichert
Rosige Grüße von laguna

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1906
Re: Schnittkunst im Garten von Jake Hobson
« Antwort #20 am: 16. Dezember 2016, 16:58:42 »

Das Video transportiert halt auch die Person und etwas von deren Philosophie (in Bezug auf Schnitt.) Natürlich fasst es nicht das ganze Buch mit den auch vielfältigen Bildern aus verschiedenen Formschnittgärten und auch aus Japan. Aber ich seh`auch immer ganz gern, mit wem ich`s zu tun habe. (Er hat bei mir einen guten Eindruck hinterlassen. ;))
Gespeichert
Es lebe der Buchs!

lune5

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 317
Re: Schnittkunst im Garten von Jake Hobson
« Antwort #21 am: 16. Dezember 2016, 17:57:04 »

Motto: Macht euch den Garten untertan ...

Nein, das ist so gar nicht mein Ding - diese Buchsbollermänner in Reihe, die Bäume gestylt. Wundert mich, dass der Hund noch Naturwuchs hat.
Gespeichert

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1906
Re: Schnittkunst im Garten von Jake Hobson
« Antwort #22 am: 16. Dezember 2016, 20:01:20 »

Motto: Macht euch den Garten untertan ...

Das macht doch jeder Gärtner mehr oder weniger.
Aber das Buch ist wahrscheinlich trotzdem einfach nichts für dich. ;)
Gespeichert
Es lebe der Buchs!

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1093
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: Schnittkunst im Garten von Jake Hobson
« Antwort #23 am: 16. Dezember 2016, 22:02:03 »

@lune5: Dein Kommentar ist so ziemlich daneben!
Man sollte lesen können.
Gespeichert
Rosige Grüße von laguna

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1906
Re: Schnittkunst im Garten von Jake Hobson
« Antwort #24 am: 15. April 2017, 08:33:11 »

Wir haben im Garten eine kleine Eibenhecke, die schon immer unten kahl wuchs im mittleren Teil. Da sie nie besonders vital aussah habe ich mich nie getraut, dort stärker runterzuschneiden (obwohl man das ja bei Eibe ja könnte), es wurde einfach immer ein bisschen geschnippelt oben und seitlich bisher.
So sah das aus
Gespeichert
Es lebe der Buchs!

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1906
Re: Schnittkunst im Garten von Jake Hobson
« Antwort #25 am: 15. April 2017, 08:43:22 »

Im Buch von Hobson ist an verschiedenen Beispielen auch das Aufasten erwähnt. Auf einem Bild sieht man einen kleinen Buchs, fast wie zu einem Tisch geformt. Unten die nackten Beine, oben die akkurat geschnittene Tischfläche. Und ich dachte, ja!, so versuch ich das im schlecht wachsenden mittleren Teil von meiner Hecke. (Nach nunmehr 10 Jahren immer mal wieder über diese Hecke grübelnd war ich sehr, sehr dankbar um diese Inspiration.)
Der nächste Schritt wird sein nochmals über die "Beine" zu gehen und im oberen Teil mit der Heckenschere drüber.
Gespeichert
Es lebe der Buchs!

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1906
Re: Schnittkunst im Garten von Jake Hobson
« Antwort #26 am: 26. April 2017, 09:42:36 »

Herr Hobson hat nicht geschrieben, dass solche Schnittunterfangen ziemlich Zeit brauchen, aber ich wusste schon, dass es nicht ratzfatz gehen wird. (Ich werde mir allerdings gut überlegen, ob ich auch an die beiden grösseren Eiben im Garten rangehe.)
Der vordere Teil, wo wir den Blick drauf haben ist fertig in dem Sinn, wie man nach einmal schneiden vorerst mal fertig sein kann. Bis alles richtig dicht gewachsen ist im oberen Teil braucht`s halt auch wieder Zeit und Schnitt.
Der mittlere Teil der kleinen Hecke wird knifflig, weil sie dort schlechter wächst als vorn und ein gutes Gesamtbild zu bekommen wird sicher nicht in einem Jahr möglich sein.  Wir sehen diesen Teil der Hecke kaum, sie ist quasi das Rückgrat des nachbarschaftlichen Gartens. Zum Glück sind das junge, tolerante Leute. ;)
 
Gespeichert
Es lebe der Buchs!

Bufo

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 367
Re: Schnittkunst im Garten von Jake Hobson
« Antwort #27 am: 26. April 2017, 09:58:56 »

Das ist ein interessanter Lösungsweg, die "Beine" sind spannend.
Ein paar hellgrüne niedrige Farne umspielen die dunklen "Füße". Da sie jetzt mehr Licht bekommen, leuchten sie richtig.

Ich sage immer, was man nicht verstecken kann, das sollte man betonen. Genau das tust du hier.  :D

Tante Edit sagt:
Sind keine Farne, setz die Brille auf!
Ist das Frauenmantel?
« Letzte Änderung: 26. April 2017, 10:01:01 von Bufo »
Gespeichert
Beste Grüße Bufo

Gartenplaner

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 8990
  • Nitwit! Blubber! Oddment! Tweak! Luxemburg, 7b
    • Entwicklung eines Gartens: Von der Obstwiese zum Park?
Re: Schnittkunst im Garten von Jake Hobson
« Antwort #28 am: 26. April 2017, 10:32:53 »

 :)
Rechts sinds schon Farne, links ists ein niedriger Strauch, Viburnum?
Ich find das Ergebnis nach Erstschnitt schon sehr gut - bei dieser Schnittform geht es ja hauptsächlich um die knorrigen Beine, und die sind über die Jahre von alleine in der Hecke gewachsen.
Das richtige Freilegen ist dann die Haupt-Schnittkunst.
Gespeichert
Wer den Garten sehen möchte, in dem ich lerne - einfach unterm Goldfrosch-Bild das zweite Symbol von links, den Globus,  anklicken! ;-)

“Frei zu sein bedeutet nicht nur seine eigenen Ketten abzulegen, sondern sein Leben so respektvoll zu leben, dass es die Freiheit anderer steigert.“ Nelson Mandela

neo

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1906
Re: Schnittkunst im Garten von Jake Hobson
« Antwort #29 am: 26. April 2017, 11:11:40 »

Ich sage immer, was man nicht verstecken kann, das sollte man betonen.

Das ist schön gesagt. :) ;)

Rechts sinds schon Farne, links ists ein niedriger Strauch, Viburnum?

Waldfrauenfarn und der Strauch Viburnum tinus glaube ich.
Die Sterndolde wird später auch noch die Eibenbeine umspielen und kommt dort gut zurecht unter sehr sommertrockenen Bedingungen.
Der gezeigte Teil ist sicher der, welcher nach Erstschnitt auch am besten aussehen wird @Gartenplaner, der Rest wird schwieriger. Aber schlussendlich macht`s auch Spass, so soll`s ja sein.
Gespeichert
Es lebe der Buchs!
Seiten: 1 [2] 3   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de