Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wer am längsten warten kann, erreicht sein Ziel oft als erster. (Chinesisches Sprichwort)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
27. Mai 2017, 02:39:08
Erweiterte Suche  
News: Wer am längsten warten kann, erreicht sein Ziel oft als erster. (Chinesisches Sprichwort)

Neuigkeiten:

|4|7|Hier fühl ich mich wohl, ihr seid genauso verrückt wie ich. (Katrinchen in einem Hepatica-Thread)

Seiten: [1] 2   nach unten

Autor Thema: Wurzelechte Rose erkennen  (Gelesen 1097 mal)

BlueOpal

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 560
  • Wo die Eulen wohnen.
Wurzelechte Rose erkennen
« am: 26. November 2016, 17:26:34 »

Hallo, hat jemand schonmal ein Vergleichsbild von veredelten und wurzelechten Rosen der Stelle, an dem meist eine Veredelung vorgenommen wird, gemacht? Ich finde zwar Bilder von Veredelungsstellen, jedoch keines, wie die Rose auf eigenen Füßen (wurzelecht) an der Stelle eigentlich ausschauen würde. Eilig ist es nicht, aber vor der nächsten Rosensaison wäre es praktisch  :)
« Letzte Änderung: 27. November 2016, 08:49:47 von BlueOpal »
Gespeichert

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1036
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: Wurzelechte Rose erkennen
« Antwort #1 am: 25. Januar 2017, 09:45:32 »

Eine wurzelechte Rose besteht aus einem Triebstück, an dem unten die Wurzeln sind und oben die Austriebe, die aus den Blattachseln
kommen. Also in gleichmäßigen Abständen rund um den Trieb angeordnet.

Vor Jahren bekam ich eine Bestellung wurzelnackter Rosen und obwohl ich nicht wußte, daß nur unveredelte geliefert werden,
war mir gleich klar, daß das keine veredelten Rosen sind. Das sieht man, wenn man sich nur ein bisschen mit Rosen auskennt.

Eine Red Leonardo da Vinci hatte einen Zweig, der unter der Anhäufelung bewurzelt war. Diesen Zweig habe ich mit Wurzel abgeschnitten, bis zum Herbst im Topf kultiviert und dann in ein Beet gepflanzt.
Diese wurzelechte Red Leonardo wächst viel stärker als die veredelte, hat eine andere Blütenform, sodaß niemand sagen würde, daß
das die selbe Sorte ist.

Red Leonardo, veredelt


Red Leonardo, wurzelecht

Gespeichert
Rosige Grüße von laguna

o-planten

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 50
  • Klitzekleine Rosenschule in der Prignitz
    • o-planten
Re: Wurzelechte Rose erkennen
« Antwort #2 am: 25. Januar 2017, 12:04:39 »

Wurzelechte können schon recht unterschiedlich aussehen, abhängig von Sorte, Schnitt und Kultur.
Übrigens haben auch die Wurzeln sortenabhängig unterschiedliche Farben und Strukturen.
Und die Wurzelechten gehen im Wachstum eher in die Breite und machen gern auch mal Ausläufer, wenn es denn in ihrer Natur liegt.
Gespeichert

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1036
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: Wurzelechte Rose erkennen
« Antwort #3 am: 25. Januar 2017, 13:52:48 »

Meiner Ansicht nach sind wurzelechte Rosen mit Vorsicht zu pflanzen.
Die oben erwähnte Red Leonardo verhält sich gesittet und wächst nur stärker als die veredelte Rose.

Eine wurzelechte Penelope, die ich ausgegraben und verschenkt hatte, erstand aus den im Boden verbliebenen Wurzelresten, kam mit Trieben mit 2 m Abstand aus dem Boden und eroberte eine Felsenbirne bis über 3 m Höhe.




Gespeichert
Rosige Grüße von laguna

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20847
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Wurzelechte Rose erkennen
« Antwort #4 am: 25. Januar 2017, 13:57:05 »

Wenn du eine veredelte Rose ausgräbst, kann es ebenso passieren, dass die verbliebenen Wurzeln wieder austreiben. Das ist dann halt die Unterlage und du hast Rosa canina überall  ;)
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

laguna

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1036
  • bei Heilbronn, 7b, GRF-Mitglied
Re: Wurzelechte Rose erkennen
« Antwort #5 am: 25. Januar 2017, 13:59:43 »

Das ist mir noch nie passiert!
Doch eine Buff Beauty, die ich als bewurzelten Steckling bekam und zu nahe an eine Eibenhecke pflanzte, die bekomme ich voraussichtlich nie wieder raus.
Gespeichert
Rosige Grüße von laguna

Anubias

  • Senior Member
  • ****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 680
  • Ruhrgebiet/Münsterland Grenzgebiet, 7b
Re: Wurzelechte Rose erkennen
« Antwort #6 am: 25. Januar 2017, 14:03:11 »

Zur Unterscheidung an der Pflanze:
Ich denke, bei einer Jungpflanze sieht man das recht gut, da kann man den "Zapfen" von der abgeschnittenen Unterlage noch gut sehen.

Eine stecklingsvermehrte Rose verjüngt sich in den Trieben gleichmäßiger, auch wenn sie mal gestutzt wurden, die hat da keinen Knubbel.

Wenn die Pflanze schon älter ist, könnte das so verwachsen sein, dass man das nicht mehr sieht.


Ich ziehe wurzelechte Rosen vor, habe aber auch soviel Platz, dass es auf ein paar Ausläufer nicht ankommt. Außerdem macht es Spaß, davon Stecklinge* zu ziehen oder die Ausläufer zu verschenken.

*Ich unterstelle einfach mal, dass wurzelecht gehandelte Rosen idR recht gut aus Stecklingen zu ziehen sind.

Ich habe eine Rosa multiflora schon 3x ausgegraben - jedenfalls glaubte ich das...mit dem Erfolg, dass ich mittlerweile 6 Stück davon habe  ::) ::)
Ich werde ein oder zwei an den Straßenrand setzen und den Rest entsorgen  :)

Edit: Das meint den Straßenrand unseres Grundstücks, ich wildere keine Rosen aus  ;D
« Letzte Änderung: 25. Januar 2017, 14:18:06 von Anubias »
Gespeichert
Viele Grüße
Anubias

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20847
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Wurzelechte Rose erkennen
« Antwort #7 am: 25. Januar 2017, 14:47:27 »

Das ist mir noch nie passiert!
Doch eine Buff Beauty, die ich als bewurzelten Steckling bekam und zu nahe an eine Eibenhecke pflanzte, die bekomme ich voraussichtlich nie wieder raus.

Andere Leute hätten gerne eine wüchsige BB  ;D
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

Mediterraneus

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 20847
  • Spessart: Wald, Main und Wein (310m ü.NN/7a)
Re: Wurzelechte Rose erkennen
« Antwort #8 am: 25. Januar 2017, 14:51:11 »



Ich ziehe wurzelechte Rosen vor, habe aber auch soviel Platz, dass es auf ein paar Ausläufer nicht ankommt. Außerdem macht es Spaß, davon Stecklinge* zu ziehen oder die Ausläufer zu verschenken.


So ist das bei mir auch.
Ich mag ja auch die historischen Sorten, und die wurden früher eigentlich alle so vermehrt.

Meine erste historische Sorte war eine R. centifolia "Muscosa". Dieses ansich stachelige Ding bekam regelmäßig Wildtriebe, an die man nie richtig hinkam. War eine ständige (schmerzhafte) Beschäftigungstherapie. Letztendlich habe ich die Rose komplett entsorgen müssen.
Gespeichert
LG aus dem südlichen Main-Viereck
Mediterraneus

Andere haben schließlich auch irgendeine Ahnung

rocknroller

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 248
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Wurzelechte Rose erkennen
« Antwort #9 am: 25. Januar 2017, 16:23:39 »

Soweit mein Kenntnisstand ist, wirkt sich eine Unterlage, auf der die gewünschte Sorte veredelt wird, vom Wuchs her immer ausgleichend aus.

Eine wurzelechte Rose, die schwachwüchsig ist, wird durch die Unterlage  besser wachsen und
eine wurzelechte Rose, die starkwüchsig ist, wird durch die Unterlage gebremst in ihrem Wuchs.

Das mit den Ausläufern von wurzelechten Rosen kann man eigentlich gut im Griff haben, man muss halt im Frühjahr und Herbst mal nach Ausläufern Ausschau halten und die dann abtrennen.

Viele sind froh, wenn sie so ein Teil geschenkt bekommen.

Im übrigen habe ich bei wurzelechten Vermehrungen von Ramblern, Polyanthas noch nie irgendwelche Ausläufer bemerkt.

Die entstehen in der Regel aus alten, einmalblühenden Rosen wie Zentifolien, Moosrosen, Gallicas, Damascener, Bourbonrosen und Albas sowie Pimpinellifolias.
« Letzte Änderung: 25. Januar 2017, 16:25:40 von rocknroller »
Gespeichert
Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden.

bonifatius

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 55
Re: Wurzelechte Rose erkennen
« Antwort #10 am: 25. Januar 2017, 16:47:02 »

Mir hat Raphaela, sie wird hier sicher noch einigen bekannt sein, mal geschrieben, dass auch veredelte Rosen mit der Zeit eigene Wurzeln bilden können und dann auch Ausläufer bekommen. Bei mir stehen nur veredelte Rosen, die Cristata, Indigo und Juno haben aber Ausläufer gebildet, sie sind zwar nur 50-100cm von der Mutterpflanze entfernt aber das sind dann doch auch Ausläufer oder ist es normal, dass neue Triebe in dieser Entfernung aus dem Boden kommen?.

Bonifatius
Gespeichert

Chloris

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 65
  • Münsterland
Re: Wurzelechte Rose erkennen
« Antwort #11 am: 25. Januar 2017, 16:57:02 »

Ich habe vor drei Jahren zwei Complicata (Gallicarosen) gepflanzt. Die eine wandert inzwischen auch durchs Beet, die andere nicht. Die, die wandert, hatte ich beim Pflanzen etwas tiefer gesetzt. Ich glaube, in dem Fall bilden sich Wurzeln oberhalb der Veredelungsstelle.
Gespeichert
Frühlingswind und Sommerblau, Oktobergold und Nebelgrau

bonifatius

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 55
Re: Wurzelechte Rose erkennen
« Antwort #12 am: 25. Januar 2017, 17:48:57 »

Ich habe vor drei Jahren zwei Complicata (Gallicarosen) gepflanzt. Die eine wandert inzwischen auch durchs Beet, die andere nicht. Die, die wandert, hatte ich beim Pflanzen etwas tiefer gesetzt. Ich glaube, in dem Fall bilden sich Wurzeln oberhalb der Veredelungsstelle.

Das kann möglich sein, ich pflanze meine Rosen immer um die 5cm tiefer, können auch mal 2cm mehr sein,

Bonifatius
Gespeichert

Chloris

  • Jr. Member
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 65
  • Münsterland
Re: Wurzelechte Rose erkennen
« Antwort #13 am: 25. Januar 2017, 17:51:45 »

ja, ungefähr so tief pflanze ich auch.
Gespeichert
Frühlingswind und Sommerblau, Oktobergold und Nebelgrau

freiburgbalkon

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2979
Re: Wurzelechte Rose erkennen
« Antwort #14 am: 25. Januar 2017, 22:25:20 »

Blue opal, wenn Du mal im Baumarkt so kleine Töpfchen mit blühenden Rosen für'n Appel undn Ei siehst, so richtig kleine Töpfchen meine ich, das sind stecklingsvermehrte Pflanzen, meistens mehrere in einem Topf. Das sind Sorten, die sich besonders dafür eignen, von denen also Stecklinge besonders gut anwachsen und die gesund und blühfreudig sind. Da sieht man keine Veredelungsstelle. Die wurden oft von Robotern gesteckt, wirklich!
Was ich toll fände: Eine lange Reihe von diversen Rosen, immer die jeweilige Sorte jeweils veredelt und daneben wurzelecht, zum Vergleich. Nur gelegentlich sieht man mal Bilder von solchen Vergleichen, dann oft im Topf. Die ganz ausgefuchsten Rosenkenner würden dann wahrscheinlich noch nach Unterlage unterscheiden, die Einfluss auf die Rose hat.
Also so eine nicht verschwinden wollende Buff Beauty hat doch was. ;)
Gespeichert
weiterdenken
Seiten: [1] 2   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de