Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen.  Konfuzius
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
23. August 2017, 04:30:07
Erweiterte Suche  
News: Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen.  Konfuzius

Neuigkeiten:

|22|1|Seltsam, was einem so auffällt, wenn man mal so überlegt. (pearl)

Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 22   nach unten

Autor Thema: Was gibt/gab es im Januar 2017  (Gelesen 9272 mal)

Dietmar

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3357
Re: Was gibt/gab es im Januar 2017
« Antwort #30 am: 04. Januar 2017, 15:48:36 »

Zitat
Was ist der Unterschied zwischen Paella und Risotto

Ich bin da kein Definitionsspezialist, aber gefühlsmäßig ist Risotte ein speziell zubereiteter Reis, z.B. Reis schon in kaltes Wasser, dann solange kochen, bis Reis gar und sämig ist, also die zugesetzte Flüssigkeit eingekocht ist. Eventuell wird Wein und Brühe zugesetzt und einiges weniges Gemüse, aber > 90 % ist Reis. Risotto ist praktisch vegetarisch.

Paella bereite ich anders zu, ich weiß nicht, ob definitionsgemäß. Den Reis koche ich im Kochbeutel und gebe ihn erst gar zu. Im Gegensatz zu Risotto sind in der Paella verschiedene Fleisch- und Gemüsesorten enthalten, dazu Fisch und Scampi oder Garnelen. Der Reisanteil ist bei meinen Paellas höchsten etwa 30 %. Paellas werden oft mit etwas Tomatenmark und milden Paprika gewürzt, nach Geschmack auch schärfer, Risotto nie.
Die Paellas beginne ich mit dem Braten von Fleisch und z.B. roten Gemüsepaprika. Fisch und Scampies gare ich extra, da ich das mit den verschiedenen Garzeiten nicht immer beherrsche. Auf alle Fälle sind die Garzeiten von Fisch sehr viel kürzer als von Fleisch. Erst wenn alles fertig und zusammengeschüttet und gewürzt ist, gebe ich den garen Reis dazu.
« Letzte Änderung: 04. Januar 2017, 15:53:15 von Dietmar »
Gespeichert

Crambe

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4934
  • Zollernalb (BW), 800m, Whz 6b
Re: Was gibt/gab es im Januar 2017
« Antwort #31 am: 04. Januar 2017, 16:05:29 »

Der Definition kann ich zustimmen, aber ehrlich, Reis aus dem Kochbeutel geht gar nicht :-[ ;)

Bei uns gab es heute noch ein italienisches Essen. Puntarelle mit Knofel und Sardellen :D

Nachtrag: Ein Sauvignon blanc schmeckt wunder voll dazu  :D 
« Letzte Änderung: 04. Januar 2017, 16:12:35 von Crambe »
Gespeichert
"Um ernst zu sein, genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist." Shakespeare

borragine

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1253
Re: Was gibt/gab es im Januar 2017
« Antwort #32 am: 04. Januar 2017, 18:00:05 »

Dann komme ich doch glatt bei Crambe vorbei und nehme Puntarelle mit Sauvignon. :D

Danke martina, ich werde es sicher bald nachkochen.....das klingt sehr vielversprechend.
lg, borragine

sorry crambe
« Letzte Änderung: 04. Januar 2017, 20:24:50 von borragine »
Gespeichert
Ruhe gibt es nicht, bis zum Schluß (Klaus Mann)

Tara

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5225
Re: Was gibt/gab es im Januar 2017
« Antwort #33 am: 04. Januar 2017, 18:27:40 »

Bei uns gab es heute noch ein italienisches Essen. Puntarelle mit Knofel und Sardellen :D

Ich mußte erst googeln, was Puntarelle sind. Pur bildet! :)

Bei mir gibt es Sauerkraut mit Bauchfleisch/durchwachsenem Speck. Ich habe einen ganz großen Topf gekocht, Rotkohl desgleichen. Zwei, drei Wochen um Weihnachten herum sind immer Kohlwochen (Grünkohl war zwischen den Jahren ;) )
Gespeichert
Never doubt that a small group of thoughtful, committed citizens can change the world; indeed, it's the only thing that ever has. - Margaret Mead

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10672
  • lehm first! berlin|7a|42 uelzen|7a|61
Re: Was gibt/gab es im Januar 2017
« Antwort #34 am: 04. Januar 2017, 18:29:26 »

... zwerrgarten, wie hast Du den Linsensalat gemacht? ...

das waren ja zwei, aber beide bekamen nach dem kochen, abgießen und abkühlen der linsen als grundwürze erstmal etwas salz, aceto balsamico, zitronensaft und olivenöl.

den einen salat habe ich mit feingehacktem knoblauch und gartenpetersilie gewürzt, in den anderen kamen geriebene karotten, gehackte salzzitronen und etwas senf, cayenne, zimt und muskat... jeweils abgeschmeckt mit salz, pfeffer und olivenöl

ich glaube, das war alles. ??? :-[
Gespeichert
lustgärtner und hedonist – das original seit 2007

moin

Kübelgarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2383
  • Nordhessen, 400 m ü. NN
Re: Was gibt/gab es im Januar 2017
« Antwort #35 am: 04. Januar 2017, 18:34:08 »

Rest Nudelauflauf
Gespeichert
LG Heike

Aella

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 9994
  • BaWü, Kreis LB, Klimazone 7a, ca. 250m ü. NN
Re: Was gibt/gab es im Januar 2017
« Antwort #36 am: 04. Januar 2017, 19:39:23 »

Hm, ich geh auch bei crambe vorbei  :D

Hier gabs das schwäbische nationalgericht. Hoffe, dass das mit dem Geld und den Linsen auch noch 4 Tage nach Neujahr gilt  ;)
Gespeichert
Wer anderen eine Blume sät, blüht selber auf

zwerggarten

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10672
  • lehm first! berlin|7a|42 uelzen|7a|61
Re: Was gibt/gab es im Januar 2017
« Antwort #37 am: 04. Januar 2017, 20:22:09 »

*schnapp*
Gespeichert
lustgärtner und hedonist – das original seit 2007

moin

borragine

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1253
Re: Was gibt/gab es im Januar 2017
« Antwort #38 am: 04. Januar 2017, 20:27:18 »

* auch schnapp*

Danke zwerggarten, ich wollte mich schon länger an Linsensalat versuchen; jetzt weiß ich, wie ich es angehen kann.
lg, borragine
Gespeichert
Ruhe gibt es nicht, bis zum Schluß (Klaus Mann)

Quendula

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 5482
  • Brandenburger Streusandbüchse / 7b / 42 m
    • www
Re: Was gibt/gab es im Januar 2017
« Antwort #39 am: 04. Januar 2017, 20:34:10 »

Aha, die Vielfalt macht also den Unterschied.
Aber Kochbeutelreis ist doch Tünnef  ???. Kochen muss man den auch und dann muss man die klebrige Pampe auch noch rauspfriemeln und hat viel zu viel Wasser verbraucht  ???. Reis kocht sich doch viel simpler, wenn man den so nimmt, wie er kommt und ausquellen lässt :).


Heute Mittag gab es ligurischen Selleriekuchen (Mürbeteig, Staudensellerie, Paprika, Lauchzwiebel, Porree, Käse, Eier, Sahne, S&P, Muskat).
Gespeichert
Nimm die Dinge so, wie sie kommen - aber sorge dafür, dass sie so kommen, wie du sie haben willst.

Crambe

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4934
  • Zollernalb (BW), 800m, Whz 6b
Re: Was gibt/gab es im Januar 2017
« Antwort #40 am: 04. Januar 2017, 20:46:02 »

Quendula, das sieht gut aus!  :D

In Italien muss man auch Linsen in der  Neujahrsnacht essen, damit das Geld im neuen Jahr reinrauscht ;)
Ich hatte am Samstag zum Mittagessen schon Cotechino mit Ziegenfrischkäse/Honig gratiniert und Linsen. Ich hoffe, dass "vorher" auch gilt ;) :D
Gespeichert
"Um ernst zu sein, genügt Dummheit, während zur Heiterkeit ein großer Verstand unerlässlich ist." Shakespeare

Lieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2208
Re: Was gibt/gab es im Januar 2017
« Antwort #41 am: 04. Januar 2017, 21:39:45 »

Vorgestern gab es Graupensuppe mit Suppengrün, Erbsen, getrockneten Zucchini und gebratenem Räuchertofu.
Gespeichert

Lieschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2208
Re: Was gibt/gab es im Januar 2017
« Antwort #42 am: 04. Januar 2017, 21:44:05 »

Heute gab es Rösti mit Sauerkraut, daher Sahne und Endiviensalat.
Gespeichert

Dornroeschen

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2039
  • BW, Stuttgart, 342m
Re: Was gibt/gab es im Januar 2017
« Antwort #43 am: 04. Januar 2017, 21:53:15 »

Risotto,
von einem Römer, der ein Semester hier verbracht hat, zubereitet, geht so:
man nehme Rundkornreis, Avorio, der in etwas Olivenöl angebraten wird, Frühlingszwiebeln klein schneiden, dazugeben und anrösten.
Mit trockenem Weiswein aufgießen und immer rühren. Im offenen Topf mit wenig heißer Fleischbrühe aufgießen und bei Bedarf wiederholen. Wenn es ein Pilzrisotto gibt, gibt man sie kleingeschnitten dazu, fleißig rühren nicht vergessen. Am Schluß etwas geriebenen Parmesan dazu, Salz, Pfeffer, manche geben noch Butter dazu und fertig ist das italienische Gericht.
Gespeichert
Grün ist die Hoffnung

martina 2

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 7180
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Was gibt/gab es im Januar 2017
« Antwort #44 am: 04. Januar 2017, 21:58:39 »

Aha, die Vielfalt macht also den Unterschied.
Aber Kochbeutelreis ist doch Tünnef  ???. Kochen muss man den auch und dann muss man die klebrige Pampe auch noch rauspfriemeln und hat viel zu viel Wasser verbraucht  ???. Reis kocht sich doch viel simpler, wenn man den so nimmt, wie er kommt und ausquellen lässt :).

Quendula, sorry, daß meine unüberlegte Äußerung soviel Wind macht, es sollte eine freundliche Anmerkung zu deiner Kreativität sein  :-* Wie was heißt, ist doch nicht so wichtig. Klar ist Kochbeutelreis Tünnef (was auch immer das ist  ;D), ebenso wie manches andere  :-X Ich habe deine Frage eigentlich auch nicht wirklich ernst genommen, weil du erstens eine ausgefuchste Köchin bist und zweitens wohl eh weißt, daß man Risotto- und Paellarezepte mit einem Klick besorgen kann  ;)
Gespeichert
Schöne Grüße aus Wien!
Seiten: 1 2 [3] 4 5 ... 22   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de