Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
News: Die Spanner habe ich alle gefressen. (anonymes Zitat aus einem Fachthread)
Willkommen, Gast. Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.
25. April 2017, 20:36:28
Erweiterte Suche  
News: Wer ist bei der garten-pur Reise nach England dabei? :D Anmeldung bis zum 14.05.2017!

Neuigkeiten:

|26|6|Sobald einer in einer Sache Meister geworden ist, sollte er in einer neuen Sache Schüler werden.  (Gerhart Hauptmann)

Seiten: 1 ... 4 5 [6]   nach unten

Autor Thema: Physalis 2017  (Gelesen 3036 mal)

Angua

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: Physalis 2017
« Antwort #75 am: 15. März 2017, 14:06:35 »

Heute ist tatsächlich die erste Aunt Molly gekeimt. :)
Gespeichert

July

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 4944
Re: Physalis 2017
« Antwort #76 am: 15. März 2017, 17:25:35 »

Ich habe heute Physalis pruinos Izumii gesät. Kleine niedrige Büsche mit vielen Früchten, die auch hier ausreifen.

Gekeimt sind schon
P. pruinosa aus Andalusien
P. peruviana Aguaymanto
P. peruvianum Saharny Izjumchik

Gestern habe ich P. angulata Zenljanicnij gesät

Mal sehen ob es was zu ernten gibt in diesem Jahr:)
LG von July
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2119
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Physalis 2017
« Antwort #77 am: 20. März 2017, 20:43:07 »

Gestern hab' ich meine pruinosas vereinzelt. Ein Sämling der Namenlosen von "Bobby-Seeds", kaum eine Spanne hoch, hatte schon eine kleine Blütenknospe angesetzt... .
Gespeichert
Placet experiri.

Rüttelplatte

  • Full Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 256
  • Mitten in Lippe Klimazone 7b
Re: Physalis 2017
« Antwort #78 am: 20. März 2017, 21:34:54 »

Ich hab heute Physalis ixocarpa ausgesät. Letztes Jahr hab ich eine Pflanze als Versuch gezogen.
Den Ketchup den ich mit den Tomatillofrüchten als Zusatz hergestellt habe schlägt bisher alles was ich an Ketchup kenne um Längen. Deshalb werden dieses Jahr ein paar Pflänzchen mehr gebraucht.  ;D
Gespeichert
Dichten oder Verdichten. das ist hier die Frage!

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4468
Re: Physalis 2017
« Antwort #79 am: 22. März 2017, 10:59:45 »

Beas Dicke (Saatgut: Deaflora) alle gekeimt, eine Woche nach Aussaat. Temperatur 21°, sehr hell, Samen nur knapp mit (Aussaat-) Erde bedeckt. Ich habe auch den Eindruck, die lassen sich gerne von Licht hervorlocken. Mit frühen Aussaaten hatte ich weniger Glück. Besser erst im März und dann für gute Bedingungen sorgen. Ausserdem stoppen grössere Topfpflanzen bei Auspflanzung sehr lange im Wachstum, früh säen bringt nichts.
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2119
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Physalis 2017
« Antwort #80 am: 22. März 2017, 12:02:59 »

Die stoppen auch noch im Wachstum, wenn sie im Mai/Juni in große Kübel kommen - das habe ich letztes Jahr mit gar nicht so großen gekauften Pflanzen (peruvianas) erlebt.

Da frage ich mich, woran liegt das? Liegt es an der kühleren Umgebung nach dem warmen Gewächshaus, dem warmen Fensterbrett?
Gespeichert
Placet experiri.

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4468
Re: Physalis 2017
« Antwort #81 am: 22. März 2017, 13:31:30 »

Gute Frage. Ich hatte auch mal eine im (isolierten) Gewächshaus. Ausgepflanzt vom Topf, der am Südfenster in der Wohnung stand. Meinem Eindruck nach war der Wachstumsstop fast genauso ausgeprägt, was für das umpflanzen als Grund spricht. Die Pflanze wäre dann erst einmal beschäftigt, mehr Wurzeln zu bilden, aus dem engen Topfraum auszubrechen. Vielleicht täuscht das aber, weil die Nachttemperaturen entscheidend sein könnten und die sind im Gewächshaus im Mai immer noch deutlich niedriger wie in der Wohnung.

Andere Punkte: Die letzten Jahre habe ich nie welche ausgesät, weil die hier ein böses Unkraut sind und von selbst kommen. Massenhaft. Da keimen sie spät, hohe Bodentemperaturen sind für die Keimung also ebenfalls unerlässlich. Reisst man Jungpflanzen aus, haben sie bereits lange bodenoberflächennahe Wurzeln gebildet. Im Topf kann sie das nicht, das müsste sie nachholen. Ausserdem haben die wild aufgegangenen Pflanzen im Juli keinen deutlichen Grössennachteil mehr, die frühe Vorzucht bringt nie so viel Vorsprung wie erhofft.
Gespeichert

Nemesia Elfensp.

  • Master Member
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1979
Re: Physalis 2017
« Antwort #82 am: 22. März 2017, 15:50:04 »

.....
............Ausserdem haben die wild aufgegangenen Pflanzen im Juli keinen deutlichen Grössennachteil mehr, die frühe Vorzucht bringt nie so viel Vorsprung wie erhofft.
....vielleicht geht es ja nicht um die Grösse der Pflanzen, sondern um das Alter. Wobei ich bei Physalis auch nicht weiß, ob die Blütenbildung vom Alter der Pflanze, der Tageslichtlänge, oder von der Temperatur abhängig ist.

LG
Nemi
Gespeichert
Wir haben nur dieses eine Leben.

cydorian

  • Moderator
  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 4468
Re: Physalis 2017
« Antwort #83 am: 22. März 2017, 18:19:24 »

Auch die ersten Früchte kommen nicht später. Die vorgezogenen getopften Pflanzen haben einige frühe Blüten, oft schon im Topf. Aber dann kommt eine Riesenlücke. Wenn es weitergeht mit Blüten und Fruchtansatz, sind die wild Aufgegangenen gleichauf.
Gespeichert

Angua

  • Newbie
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 10
Re: Physalis 2017
« Antwort #84 am: 24. März 2017, 23:43:02 »

Nach 23 Tagen in der Keimdose hat nun auch der zweite Samen der Aunt Molly eine Wurzelspitze rausgestreckt und ist in einen Schnapsbecher mit Erde gewandert.
Gespeichert

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2119
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Physalis 2017
« Antwort #85 am: 27. März 2017, 22:01:15 »

Temperatur ist zumindest ein wesentlicher Faktor, wenn es um Wachstumsstockung geht: Von drei vereinzelten "Beas Dicken" blieb nur eine im warmen Wohnzimmer und wuchs fröhlich weiter. Zwei andere kamen in einen ungeheizten Raum mit sonnigem Fenster - und stockten. Vor ein paarTagen habe ich die ins warme Wohnzimmer zurückgeholt und nun geht es auch hier wieder weiter mit dem Wachstum.
Gespeichert
Placet experiri.

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2119
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Physalis 2017
« Antwort #86 am: 06. April 2017, 20:33:48 »

Physalis pruinosa "Goldie" blüht am Wohnzimmerfenster und macht schon kleine (klitzekleine) Lampions.
"Aunt Mollie" kann ich definitiv abschreiben - da kommt nix mehr.

Und die peruvianas? Auspflanzen in den Kübel am Balkon war keine gute Idee. Die am warmen Fensterbrett gebliebenen kommen dagegen ins Wuchern.
Gespeichert
Placet experiri.

b-hoernchen

  • Master Member
  • *****
  • Online Online
  • Beiträge: 2119
  • Oberbayerischer Alpenrand, 480m ü. NN.
Re: Physalis 2017
« Antwort #87 am: 17. April 2017, 18:32:06 »

Die pruinosas "Goldie", die no-name von Bobby-Seeds" blühen nun konstant am Fensterbrett und haben schon grüne Lampions.
In den Kübel am Balkon ausgepflanzte pruinosas stagnieren bei beginnender Blüte, kein Wachstum mehr.

Am Wohnzimmerfenster hat auch eine "Beas Dicke" als erste peruviana eine kleine Blütenknospe angesetzt. Das Umsetzen vom 0,5 l Becher in einen ca. 1,5 l Topf hatte keinen Wachstumsstop zur Folge.
Gespeichert
Placet experiri.
Seiten: 1 ... 4 5 [6]   nach oben
 

Garten-pur.de Nutzungsbedingungen | Impressum | Datenschutzerklärung

Forum Garten-pur | Powered by SMF, Simple Machines
© 2001-2015 garten-pur. All Rights Reserved.
Garten-pur.de